Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Diversity, 10. November 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. November 2006
    Wer sich immer schon gefragt hat, warum Alkohol (Volksdroge Nr. 1) erlaubt ist und Marihuana/Haschisch verboten, sollte sich mal folgendes zu Gemüte führen.

    Download (MP3 - Dauer 4:10)

    Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Beitrag im Fun-Bereich posten soll, weil ich mich als ich die Antwort auf die o.g. Frage gehört habe schlapp gelacht habe, aber dann anders entschieden, da der juristische Wahnsinn, der in Deutschland vorherrscht, der hier besonders gut zur Geltung kommt, eigentlich nicht zum Lachen ist...8o

    Der Ausschnitt stammt übrigen aus dem Programm "Frisch gestichten" von dem bekannten Kabarettisten Volker Pispers
     

  2. Anzeige
  3. #2 10. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    HrrrHrrr=)

    Ist halt schon hart, zu behaupten man würde alkohol nicht trinken um sich zu berauschen "genusstrinken" :D ... Das ENde ist wirklich zu Lustig um nich zu lachen:=)
    hast aber schon recht wie krass es eigentlich ist, dass die Politiker das was sie da sagen ernst meinen und dass fast die komplette Bevölkerung darüber nur lachen kann
     
  4. #3 12. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    Also was einige hier schreiben,omg.
    Da kommt einen echt der mog hoch.
    Weil ja nicht alle alk trinken um sich zu tode zusaufen.
    Du brauchst auch bei Marihuana nur eine kleine menge rauchen und du bist platt.

    Niemals so eine Droge Legalisiern.
     
  5. #4 12. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    legalisieren und keiner verdient mehr dran! (staat schon aber keine shice dealer mehr)

    es gibt leute die vertragen alkohol nicht und wollen trotzdem mal mit einem zusatzmittelchen gut drauf sein. (jaja das geht auch ohne alk usw...ich weiss...)
     
  6. #5 12. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    also ich find das die legalisierung fürn deutschen staat doch total gut wär. mehr steuern, weniger arbeitslose. eigentlich gibt es fast nur vorteile. außerdem isses quatsch dass man von solchem zeug gleich abhängig wird. es kommt drauf an wie mans nimmt. mim alk isses genau das selbe
     
  7. #6 12. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    Man nehme sich nur mal ein Beispiel:

    Ein Bier hat im Durchschnitt 5.08% Alkoholanteil.
    Wohlgemerkt das soll einen halben Liter darstellen.
    Nehmen wir jetzt an, du hastn Kasten davon zu Hause. Year! ^^
    Dieser Kasten ist aber genauso stark, wie ein paar Gramm Hasch...
    Und jetzt mach dir mal deine Gedanken. Schaffst du es einen Kasten Bier in ner halben Stunde komplett zu killn? Dann machts kein Unterschied zw Alk und Hasch mehr, aber so lange dieser Unterschied noch da ist, ist Haschisch wesentlich gefährlicher als Alkohol.. (Man siehe Nebenwirkungen etc...)

    PS: Das Lied ist geil ^^ Erinnert mich ein bissi an Benji mit Ganja Smoker xD
     
  8. #7 12. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    Kann deiner Logik nicht ganz folgen...
    Mit Bier kann man sich sehr wohl so abfüllen, dass es gefährlich wird.

    Aber selbst wenn man das von dir so stehen lässt, müsste doch Spirituosen schon lange verboten sein!
    Wodka hat ca. 40% Alcohol. Trinken kann man die wenn man den Ekel unterdrückt in zwei Minuten. Danach ist man mit großer Sicherheit tot (den Fall gabs noch vor ein paar Monaten, stand in der Zeitung)

    Hab allerdings noch nicht gehört, dass das bei Marihuana/Haschisch ähnliche Folgen hat...

    Desweiteren geht es ja speziell um die Langzeitfolgen und die Abhängigkeit und nicht darum wie schnell man sich an einem Abend umbrigen kann!

    Und in dem Punkt schneidet Haschisch/Mariuhana erwiesenermaß0en besser ab.
    (Natürlich, gesund ist nichts von beidem)
     
  9. #8 13. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    Pro und Kontra

    -Kohle für Staat
    -Massendroge die "friedlich" macht und nicht wie alkohohl aggresiv und fahrlässig macht
    -Keine Gerichtskosten mehr die sich Jahr zu Jahr mehr anhäufen
    -Bullen werden Landesweit weit weniger verhasst sein : )


    Kontra

    -Man kann auch sagen das Alkohohl vieleicht schlimmer is als Marijuana aber das man trotzdem illegal lassen sollte weils eben auch schlimm ist
    -Vermutlich würden mehr jugendliche kiffen was aber nicht umbedingt schlechter is als wenn sie sich zu saufen
     
  10. #9 13. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    Eine andere Frage: Stellt euch mal vor, der Staat würde Alkohol illegalisieren.
    Was würde passieren?

    Ich habe mal lange darüber nachgedacht und ich kam zum Schluss, dass dann in Deutschland Bürgerkriegs ähnliche Zustände herrschen würde, weil jeder Mensch braucht irgendwelche Drogen, sei es Alkohol, Tabak, TV, Sex, Klebstoffe schnüffeln, Tag und Nacht vorm Computer sitzen und noch die illegalen Drogen, um sich von der Realität abzuschalten. Ruhe zu genießen beim Rauchen usw.. Also ich bin der Meinung, dass jeder Mensch so in der Art ein Ventil hat und jeder versucht auf seine Art sein Ventil zu öffnen, besser gesagt Dampf abzulassen. Um Steß loszuwerden. Ich halte das Wort "Frustsaufen" nicht für lustig, es gibt solche Leute.
     
  11. #10 13. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    Cannabis ist überhaupt nicht schädlicher als Alkohol ! Durch Alkohol sterben viel mehr Menschen.An Cannabis ist noch nie ein Mensch gestorben,es ist nämlich schon fast unmöglich an einer Überdosis zu sterben.
     
  12. #11 13. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    hm...vielleicht ist noch niemals jemand an einer Überdosis gestorben, aber Marihuana bzw. Cannabis als ungefährlich einzustufen halt ich für sehr gewagt! Langzeitschäden sind bis jetzt nicht bekannt - und ich hatte einige gute Kumpels, die bis heute auf dem Zeug hängen geblieben sind (soviel zum thema: "marihuana macht nicht süchtig" - Egal was die Wissenschaft sagt, die Erfahrung zeigt etwas anderes.
    Sagt die dir Begriff Psychose etwas? Nicht? dann wird es aber Zeit
     
  13. #12 13. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    Du missachtest hier Verhältnisse, um wahrscheinlich deinen eigenen Cannabis Konsum zu legitimieren. Die Zahl der Personen, die Alkohol trinken, übersteigt jene, die kiffen, immernoch bei weitem. Somit ist es nur natürlich, dass dadurch auch mehr Menschen sterben oder erkranken. Weiterhin sind schädliche Nebenwirkungen vom Cannabiskonsum durchaus bekannt, nur anscheinend bei dir noch nicht angekommen. Übertriebener Konsum kann Psychosen hervorrufen, gelegentlicher Konsum kann evtl. schon vorhandene Persönlichkeitsstörungen ausbrechen lassen oder noch verstärken. Zudem gab es bestimmt schon genug Menschen, die bekifft vor ein Auto gerannt sind...^^
     
  14. #13 13. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    es ist nunmal sehr schwer von dem zeug fern zu bleiben, da es stark psychisch abhängig machen kann. um soweit zu kommen, muss man aber schon lange und viel von dem zeug rauchen aber wenn du erstmal süchtig bist, ist es nur noch ganz schwer davon weg zu kommen. ein starker wille kann hier sehr nützlich sein ;).
    bei alkohol ist es wohl kaum anders. wenn man jedes wochenende sich die kante gibt, verdummt man sicherlich auch. wobei eins hier anzumerken ist, dass cannabis die gehirnzellen betäubt und alkohol die ganz abtötet. ein alkoholiker stirbt sicher früher als ein kiffer.
    durch eine legalisierung würde es zwar mehr kiffer geben, aber es gebe auch nicht so oft jugendliche, die in ohnmacht fallen, weil sie einen zu viel gesoffen haben...
     
  15. #14 13. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    Oder einfach nur mehr Jugendliche, die beides miteinander verbinden und dann noch früher sterben, als der Alkoholiker oder Kiffer an sich. Milchmädchenrechnung!
     
  16. #15 13. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    Alkohol ist nur wegen der Tradition Legal und das finde ich ist der größte schwachsinn überhaupt wenn man sich das mal überlegt ... aber wen kümmerts, es zu trinken steht ja jedem frei ...
     
  17. #16 13. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    Ich habe nicht gesagt das Cannabis ungefährlich ist,das würde ich auch nie behaupten.Natürlich entstehen schäden durch den Konsum,aber es ist immernoch weniger schädlich als die legalen Drogen Alkohol und Zigaretten.Außerdem kann Alkohol auch Psychosen auslösen.Und ein Verbot von Cannabis hilft uns auch nicht weiter.
     
  18. #17 13. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    Och, in Maßen soll Alkoholkonsum doch sogar gesundheitsfördernd sein. Eigentlich auch nur Rotwein. Resveratrol soll ja angeblich das Wundermittel in der allgemeinen Gesundheitsvorsorge sein: ZEIT ONLINE Blogs › Anmelden
     
  19. #18 13. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht


    denkst du die jugendliche kommen jetzt nicht an das zeug :D.
    in jeder stadt gibt es x dealer. wer was haben will, der bekommts auch!
    das thema kann man zig mal diskutieren und es kommt nichts vernünftiges raus.
     
  20. #19 13. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    Soll durchaus noch Menschen geben, für die Illegalität eine Hemmschwelle ist. Weiterhin ist es immer schwieriger an etwas illegales als an etwas legales heranzukommen. Somit würde eine Legalisierung vordergründig erstmal nur die Konsumentenzahl erhöhen. Daraus aber zu schließen, dass dann die Alkoholkonsumentenzahl zurückgeht ist eine Milchmädchenrechnung...
     
  21. #20 13. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    Das ganze Thema wird schon so lange behandelt...Der eine sagt ja zum legalizieren...der andere Nein...Und Die Regierung berät darüber ja nicht mal...Weil sie denken ohhh Drogen schlecht für junge Leute bla bla bla...Ich denke über das Thema werdenw ir noch in 20 Jahren reden, weils dann immernoch nicht legaliziert wurde und es auch dann nicht legaliziert wird...

    Und von daher denke ich mal dass es hier in Deutschland nie legaliziert werden wird... Und die Leute fahren weidda nach Holland...Bis Holland untergeht xDD (Muss der Meeresspiegel nur um 5m steigen) =)
     
  22. #21 14. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    Es dürfte sogar der letzte wissen, dass alles ungesund ist wenn man übertreibt.

    Sogar Wasser ist ungesund, wenn du 10 liter auf einmal trinkst =)
     
  23. #22 14. November 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    gab soviel ich weiss bisher nur einen einzigen haschischtoten - einen hamburger hafenarbeiter der von einer tonne hasch erschlagen wurde die in einer schlecht gesicherten kiste über ihm hing.

    die lethale dosis 50 von THC liegt bei 54 g - was wiederum ca 500 g piece entspricht. ein "geübter" kiffer schafft vielleicht 10 g am tag was dazu führt dass es also komplett unmöglich ist davon zu sterben.

    bei alkohol siehts dagegen schon um einiges schlimmer aus.



    an die leute die meinen es würde dadurch mehr kiffer geben.

    es ist in deutschland leichter für einen minderjährigen an cannabis zu kommen als in den niederlanden, das hab ich sogar schon selber erfahren können :tongue:

    in holland gibts sogar prozentual weniger als in deutschland was beweist dass mit einer legalisierung nicht plötzlich alle leute anfangen zu kiffen.

    ein weiterer pluspunkt wär dass das zeug frei von irgentwelchen ekligen zusätzen wär die im gegensatz zu dem puren hasch/weed wirklich zu gesundheitschäden führen können


    auch entgehen dem staat mit der prohibition millionen an steuergeldern



    legalize it !!!
    [​IMG]
    {img-src: http://www.evolutionquebec.com/site/images/cannabi/feuille.gif}​
     
  24. #23 15. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    wenn man keine ahnung hat, einfach mal f***** halten !!!

    ihn holland kiffen prozentual WENIGER menschen als in deutschland und das trotz der coffeeshops dort!

    edit:

    sehe gerade dass mein direkter vorredner das gleiche schrieben hat :) danke, denn sowas zeigt es gibt noch leute hier (im rr sollte echt mal ne gründliche objektive drogenaufklärung vorgenommen werden) die sich doch etwas auskennen :)
     
  25. #24 15. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    das alkohol so in die gesellschaft integriert ist, hängt wohl mit der langen tradituion zusammen. schon jesus hat wein getrunken ;)

    finde es auch affig den geringfügigen besitz und konsum von dope zu kriminalisieren.. könnte man seinen bedarf ganz legal im shop holen und müsste nicht einen "dealer" aufsuchen, gäbe es bei weitem nicht so viele probleme mit einstiegsdroge etc..
     
  26. #25 15. November 2006
    AW: Warum Alkohol erlaubt ist und Marihuana nicht

    Nunja, Drogen sind allgemeinhin auch in geringen Maßen gesundheitsschädlich. Von einem Gläschen Korn am Tag wird man sicher nicht gesund, von einer Zigarette am Tag auch nicht. Rotwein spielt da schon in einer anderen Liga.^^
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Alkohol erlaubt Marihuana
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    4.442
  2. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.311
  3. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    749
  4. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.717
  5. erlaubte Alkoholmenge

    ToYa , 5. November 2008 , im Forum: Auto & Motorrad
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    2.859