Was euer Name wirklich bedeutet und wo er herkommt

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von unicat18, 10. August 2007 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. August 2007
    hallo community!!! auf vielfachen wünsch habe ich für euch eine grosse tabelle mit namen, ihre herkunft und ihrer bedeutung erstellt.



    A

    Andre / André — deutsche / französische Kurzform von Andreas (mannhaft, tapfer)

    Alfred — aus dem englischen (Naturgeist / Ratgeber)

    Axel — schwedische Form des biblischen Namens Absalom (Unversehrtheit)

    Arne — nordische Kurzform von Namen mit “Arn …” (Adler)

    Alan — keltisch (Bedeutung ungeklärt)

    Alain — bretonische, in Frankreich verbreitete Form von Alan

    August — lateinisch (der Erhabene)

    Alwin — altdeutsch (edel, vornehm / Freund)

    Adrian — lateinisch (der aus der Stadt Adria Stammende), niederländisch: Adriaan, französisch: Adrien, italienisch: Adriano

    Albert — Kurzform von Adalbert, Adelbert (edel, vornehm / glänzend)

    Achim — Kurzform von Joachim; russisch Akim

    Ali — arabisch (hoch, erhaben)

    Achmed, Ahmed, Achmad, Ahmad — arabisch (lobenswert)

    Arthur, Artur, Arthos — keltisch (Bär); italienisch: Arturo

    Adam — hebräisch (Mensch), italienisch: Adamo

    Aaron, Aron — hebräisch (erleuchtet)

    Andi, Andy — Kurzformen von Andreas

    Andrej — russische Form von Andreas

    Andrew — englische Form von Andreas

    Abel — hebräisch (Vergänglichkeit)

    Arnold — althochdeutsch (walten, herrschen)

    Arno, Arnd, Arndt — Kurzformen von Arnold

    Arend — niederdeutsche Kurzform von Arnold

    Abigail — hebräisch (Vaterfreuden)

    Abraham — hebräisch (Vater der Menschen)

    Absalom — hebräisch (Vater des Friedens)

    Athanasios, Athanasius — griechisch (unsterblich)

    Adalrich — alter deutscher Vorname (edler Herrscher), Varianten: Alrich, Alrik

    Adolfo / Adolphe — italienische bzw. französische Form von Adolf

    Alban — lateinisch (aus der Stadt Alban kommend)

    Alberich — deutsch (Herrscher der Naturgeister und Elfen)

    Albin — lateinisch (der Weiße)

    Albrecht — Kurzform von Adalbrecht

    Albuin — deutsch (Freund der Naturgeister und Elfen)

    Alec — englische Kurzform für Alexander

    Aleksandr — russische Form von Alexander

    Alessandro — italienische Form von Alexander

    Alexis — griechisch (Hilfe, Abwehr); russisch: Alexei; italienisch: Alessio

    Aljoscha — russische Koseform von Alexei

    Alkwin — althochdeutsch (Elch / Freund)

    Alois, Aloys — altdeutsch (der sehr Weise)

    Alto — Kurzform von Namen, die mit "Adal" beginnen

    Amadeo — spanische Form des lateinischen Amadeus

    Amandus —lateinisch (Der Liebenswerte)

    Amatus — lateinisch (der Geliebte)

    Ambros — Kurzform von Ambrosius: griechisch (unsterblich)

    Amos — hebräisch (der Rüstige)

    Anastasius —griechisch (der Auferstandene)

    Anatol — griechisch (Sonnenaufgang)

    Angelus — lateinisch (Engel)

    Ansbald — altdeutsch (Gott / kühn, mutig, eifrig)

    Anselm — altdeutsch (Gott / Helm)

    Ansfried — altdeutsch (Gott / Friede, Ruhe, Schutz)

    Ansgar — altdeutsch (Gott / Speer)

    Anton — lateinisch, vom römischen Geschlechternamen Antonius abgeleitet;
    englisch: Anthony; italienisch: Antonio

    Arbogast — altdeutsch (Erbe / Fremder)

    Aribert —französische Form von Herbert

    Ariel — hebräisch (Held / Gott)

    Armand — französische Form von Hermann

    Arnim — althochdeutsch (Adler)

    Arnulf — altdeutsch (Adler und Wolf)

    Arvit, Arvid, Arwit, Arwid — nordisch (Adler / Baum, Wald)



    B

    Bernhard, Bernhardt — alter deutsche Vorname (bedeutet “starker Bär”)

    Bernard — englische oder französische Form von Bernhard, jeweils unterschiedliche Aussprache

    Bernardo — italienische oder spanische Form von Bernhard

    Berko - friesische Kurzform von Namen, die mit "Bern" beginnen

    Bernardino - italienische Form von Bernhard

    Benno, Berend - Kurzformen von Bernhard

    Benedikt, Benedict — deutsche Varianten des lateinischen Namens Benediktus (der Gesegnete)

    Bengt - schwedische Form von Benedikt

    Benito — spanische Form von Benedikt

    Benedetto — italienische Form von Benedikt

    Bennet — englische Form von Benedikt, Bennett ist eine deutsche Schreibvariante

    Bengt — schwedische Form von Benedikt

    Bent — dänische Form von Benedikt, auch Kurzform von Bernhard

    Brun — alter deutsche Vorname (der Braune)

    Bruno — latinisierte Form von Brun

    Björn — schwedischer Name (der Bär)

    Bjarne — norwegische Variante von Björn

    Bodo — alter deutsche Vorname (je nach Deutung “Bote” oder “Gebieter”); Variante Botho

    Borislav, Borislaw — slawischer Vorname (kämpfen / Ruhm, Ehre)

    Boris — russische Kurzform von Borislav

    Blerti — albanisch (grün, maienfrisch)

    Bugge — dänisch

    Balduin, Baldwin - altdeutsch (kühn / Freund)

    Baldur - Name des nordischen Gottes des Frühlings

    Balthasar - babylonisch, (Gott schütze sein Leben)

    Barnabas - biblisch (Sohn des Trostes)

    Bartholomäus - biblisch

    Basil - englische Form des griechischen Namens Basilius (der Königliche)

    Bastian - Kurzform von Sebastian, französisch Bastien

    Beat - Kurzform des lateinischen Namens Beatus (der Glückliche)

    Benny - Kurzform von Benjamin

    Bert - Kurzform von Albert, Berthold und ähnlichen Namen

    Berthold, Bertold - althochdeutsch (Glanz / Herrscher); Kurzform Berti

    Bertram - altdeutsch (glänzend / Rabe)

    Birger - skandinavisch (Bergwolf); Variante: Börje

    Blasius - lateinisch (lispelnd, stammelnd)

    Bobby - englische Kurzform von Robert

    Bonifatius, Bonifaz - lateinisch (der Gutes Verheißende)

    Brian, Bryan - keltisch (der Starke)

    Brix - keltisch (der Kräftige)

    Burkhard, Burkhart, Burghard, Burghart - althochdeutsch (Burg / kräftig)

    Bela - ungarische Form von Adalbert



    C

    Carsten — niederdeutsche Variante von Christian

    Christophorus — griechischer Ursprung (Christus im Herzen tragend)

    Christopher — englische Variante von Christophorus

    Christoph, Christof, Christoff — Kurzformen von Christophorus

    Clemens — lateinisch (mild, sanft, gnädig)

    Cedric, Cedrik — englischer Vorname mit keltischer Herkunft (freundlich, liebenswürdig)

    Carlo - italienische Form von Karl; spanisch Carlos

    Charles - englische und französische Form von Karl; Kurzformen Charly, Charlie

    Cajus - lateinisch (Bedeutung unbekannt)

    Calvin - englischer Name aus dem lateinischen abgeleitet (kahlköpfig)

    Cosimo - italienisch (ordentlich, sittlich, ruhig)

    Cosmas - griechisch (geschmückt, wohl geordnet)

    Crispin - lateinisch (kraushaarig)

    Cäsar, Cesar - lateinisch

    Corvinus, Corvin - lateinisch (kleiner Rabe)

    Caspar - persisch (Schatzbewahrer)

    Cornelius - lateinisch (aus dem Geschlecht der Cornelier)

    Cees - niederländische Kurzform von Cornelius

    Chlodwig - der berühmte Kämpfer

    Christos - griechisch (der Gesalbte)

    Claas, Clas - niederdeutsche Kurzfomen von Nikolaus

    Colin, Collin - englische Kurzformen von Nicholas

    Connor, Conner - irisch (Starker Wille)

    Conrad - altdeutsch (kühner Ratgeber)

    Constantin - Variante von Konstantin

    Corbinian - lateinisch (Rabe)

    Cord - niederdeutsche Form von Kurt



    D

    Dieter — moderne Schreibweise des alten deutschen Namens Diether (bedeutet Volk und Kriegsschaar)

    Dietmar — alter deutscher Name (Volk und angesehen / berühmt).
    Schreibvarianten: Ditmar, Dittmar

    Dietrich, Diedrich — alter deutscher Name (Volk und reich / mächtig)

    Dirk, Dierk, Derk — niederdeutsche Formen von Dietrich — Häufigkeitsstatistik von Dirk

    Detlef, Detlev — niederdeutsche Formen von Dietleib (Volk und Erbe); Kurzform Delf

    Dagobert - altdeutsch (gut / glänzend)

    Damian - lateinisch / griechisch (Volk); englisch Damon

    Darius - persisch (Besitzer des Guten); italienische Variante Dario

    Denny - englische Kurzform von Dennis

    Diego - spanische Form von Jakob

    Dion - Kurzform des griechischen Namens Dionysus, Dionysios (der Fröhliche)

    Dino - italienische Kurzform von Namen wie z.B. Bernardino

    Dominicus, Dominikus, Dominik, Dominic, Domenik - lateinisch (zu Gott gehörend); französisch Dominique; italienisch Domenico; spanisch Domingo

    Donald - keltisch (der Weltbeherrscher)

    Donatus, Donat - lateinisch (von Gott beschenkt)

    Dorkas - griechisch (Reh,Gazelle)

    Duncan - keltisch (brauner Krieger)

    Dustin - englisch, ursprünglich ein Familienname

    Dylan, Dillon - walisisch (See)



    E

    Ernst — alter deutscher Name (bedeutet “Ernst, Sorge, Eifer”)

    Erich — deutsche Form von Erik

    Erk — friesische Form von Erik

    Erwin — deutscher Name (Herr und Freund)

    Elvis — amerikanischer Name, dessen Bedeutung und Herkunft ungeklärt sind

    Emil — deutscher Name, der aus dem französischen Émile abgeleitet wurde. Émile wiederum bezieht sich auf den altrömischen Geschlechternamen Aemilius.



    F

    Fritz, Frieder, Frerk — Kurzformen von Friedrich

    Frederico - italienische Form von Friedrich

    Frederik - niederdeutsche Form von Friedrich

    Frédéric - französische Form von Friedrich

    Friedhelm - zusammengesetzt aus Friedrich und Wilhelm

    Fred, Freddy - Kurzformen von z. B. Alfred, Manfred oder Frederik

    Franciskus — lateinisch (zum Stamme der Franken gehörend), Franziskus ist die deutsche Schreibweise

    Franjo — kroatische, serbische und slowenische Kurzform von Franciskus

    Franz — deutsche Kurzform von Franziskus; niederländisch Frans; englisch Francis; französisch Francois

    Franco, Francesco - italienische Formen von Frank

    Falko, Falco — alter deutsche Name (Falke); neuere Variante Falk

    Flemming — norwegisch und dänisch (Flame); schwedisch Fleming

    Fionn — irisch (weiß, blond) — aud dem Namen Fionn wurde Finn abgeleitet

    Friedemann - altdeutsch (Friede / Mann)

    Fabien - französische Form von Fabian

    Fabio - italienische Form von Fabian

    Fedor, Feodor, Fjodor - russische Formen von Theodor (Geschenk Gottes)

    Felipe - spanische Form von Philipp

    Felippo, Filippo - italienische Formen von Philipp

    Ferdinand - deutsche Variante des spanischen Namens Fernando (kühner Beschützer); italienisch Ferrante; französisch Fernand

    Ferdi - Kurzform von Ferdinand

    Fidelis, Fidelio - lateinisch (der Treue)

    Flavio - italienische Form von Flavius (gelb, blond)

    Florens, Florenz - lateinisch (der Blühende, der Hochangesehene); Variante Florentin

    Flori, Florin - Kurzformen von Florian

    Frithjof, Fritjof - nordisch (Schutz / Räuber, Dieb)



    G

    Gerhard, Gerhart, Gerhardt — deutscher Name (bedeutet “fester Speer”); französisch Gérard; englisch und niederländisch Gerard

    Gerd, Gert, Gerdt — Kurzformen von Gerhard

    Garrit, Gerit, Gerrit - niederdeutsche / friesische Kurzformen von Gerhard; amerikanisch Garret, Gary

    Gabriel - hebräisch (Mann Gottes)

    Gustaf, Gustav — schwedisch. Die ursprüngliche Herkunft ist nicht eindeutig geklärt, entweder altschwedisch (Stab Gottes) oder slawisch (Freund und Ruhm); französisch Gustave; italienisch Gustavo; Kurzform Gustel

    Gunnar — nordische Form von Günter; Gunar ist eine Schreibvariante von Gunnar, die aber in den nordischen Ländern nicht üblich ist

    Gunther, Gunter — Varianten von Günter

    Guido — italienische Form des deutschen Namens Wido (Holz, Wald)

    Gerald, Gerold — alte deutsche Vornamen (Speer und herrschen); französisch Gèraud; italienisch Giraldo

    Gernot, Gernoth - altdeutsch (Speer / Gefahr)

    Golo, Götz, Goetz - Kurzformen von Namen, die mit "Gott" beginnen

    Gero - Kurzform von Namen, die mit "Ger" beginnen

    George - englische Form von Georg

    Gajus - lateinisch (Bedeutung unbekannt)

    Gisbert, Giselbert - altdeutsch (aus edlem Geschlecht / glänzend); Variante Gilbert

    Gaston - französisch

    Gauthier - französische Form von Walter

    Gebhard - altdeutsch (Gabe / kräftig)

    Gerwin - altdeutsch (Speer / Freund)

    Giacomo - italienische Form von Jakob

    Gideon, Gedeon - hebräisch (der mit der gebrochenen Hand)

    Gildo - italienische Kurzform von Ermenegildo

    Giovanni - italienische Form von Johannes

    Giuseppe - italienische Form von Joseph

    Gordon - englisch, ursprünglich ein schottischer Familienname

    Goswin - altdeutsch (Freund des Boten)

    Gottfried - altdeutsch (Gott / Friede)

    Gregor - griechisch (wachsam); russische Kurzform Grischa

    Gundolf - atdeutsch (Kampf / Wolf)

    Guglielmo - italienische Form von Wilhelm

    Guillaume - französische Form von Wilhelm

    Guillermo - spanische Form von Wilhelm

    Guntram - altdeutsch (Kampf / Rabe)



    H

    Helmut, Hellmut, Helmuth, Hellmuth — seit ca. 1800 gebräuchlicher deutscher Name (Sinn, Geist, Kraft)

    Holger — schwedisch (Insel und Speer)

    Hugo - altdeutsch (Geist, Verstand); friesische Form Hauke

    Herbert, Heribert - altdeutsch (Heer / glänzend)

    Harald - nordisch (der im Heer Herrschende)

    Hagen - altdeutsch (umgehegter Platz)

    Hannes, Hanno - Kurzformen von Johannes

    Heinz — deutsche Kurzform von Heinrich

    Henrik, Hendrik, Henning — niederdeutsche Formen von Heinrich

    Hein, Heiner, Heini, Heino, Henner - Kurzformen von Heinrich

    Henri — französische Kurzform von Heinrich

    Henry — englische Kurzform von Heinrich; deutsche Varianten Harri, Harry

    Henryk — polnische Form von Heinrich

    Heiko - friesische Kurzform von Heinrich

    Hubert - altdeutsch (mit glänzendem Verstand); lateinisch Hubertus

    Hadamar, Hademar - altdeutsch (Kampf / berühmt)

    Hartmut, Hartmuth - altdeutsch (hart / von edlem Sinne)

    Hermann, Herman, Herrmann - altdeutsch (Heer / Mann)

    Harmen - friesische Form von Hermann; Kurzform Harm

    Hasso - altdeutsch (Hesse)

    Herwig - altdeutsch (Heer / Krieg)

    Hieronymus - griechisch (heilig)

    Hilarius - lateinisch (heiter)

    Holm - nordisch (der von der Insel)



    I

    Ingolf, Ingulf — alte deutsche Namen, abgeleitet von einer germanischen Gottheit und dem althochdeutschen Wort für “Wolf”

    Ingobert — alter deutscher Name, abgeleitet von einer germanischen Gottheit und dem althochdeutschen Wort für “glänzend”

    Ingmar — alter deutscher Name, abgeleitet von einer germanischen Gottheit und dem althochdeutschen Wort für “berühmt”

    Ingo — Kurzform von Namen wie z. B. Ingolf oder Ingobert

    Iwan, Ivan — russische Formen von Johannes (bedeutet “hat Gnade erwiesen”)

    Ivano — italienische Form von Iwan

    Ibrahim – arabische Form von Abraham

    Ignatius – lateinisch (Feuer)

    Ignaz – Kurzform von Ignatius

    Ilja – russische Form von Elias

    Immanuel – hebräisch (Gott ist mit uns)

    Imogen – keltisch (Bedeutung unbekannt)

    Ingbert – germanisch (nach Ingwio, einem germanischen Gott benannt)

    Ingvar – germanisch (Gott / Hüter)

    Igor – russische Form von Ingvar

    Irenäus – griechisch (Frieden)

    Isaac, Isaak – biblisch (heiter, lachend)

    Istvan – ungarische Form von Stephan

    Ivo – deutsch (Eibe)

    Ibo – Variante von Ivo



    J

    Joachim — biblische Herkunft (bedeutet “Jahwe richte auf”); nordische Form Joakim; Kurzformen Jochen, Jochim, Jochem

    Jeremia — biblisch (Jahwe erhöht); griechisch Jeremias

    Jeremy - englische Form von Jeremia; deutsche Schreibvariante Jeremie; Kurzform

    Johanan — biblisch (der Herr ist gnädig)

    Johan — niederländische Kurzform von Johannes

    John — niederdeutsche Kurzform von Johann und englische Kurzform von Johannes; Koseform Johnny

    Jannes - friesische Kurzform von Johannes

    Jean - französische Form von Johannes

    Juan - spanische Form von Johannes

    Josef, Joseph — biblisch (Jahwe möge hinzugeben), Joseph ist die ältere Schreibweise

    Joe - englische Kurzform von Josef

    Joschka, Joscha - ungarische Kurzformen von Josef

    José - spanische Form von Josef

    Jupp - Kurzform von Josef

    Julius — altrömischer Geschlechtername — Häufigkeitsstatistik von Julius

    Jarne — zur Zeit häufiger Babyname in Belgien, in Deutschland selten

    Jivan, Jeevan — indische männliche Vornamen (Leben)

    James — englische Form von Jacob; Kurzformen Jim, Jimmy

    Jack - englische Kurzform von Jakob

    Jacques - französische Form von Jakob

    Jaime - spanische Form von Jakob

    Jakov - russische Form von Jakob; Kurzform Jascha

    Juli — rätoromanischer Jungenname

    Jodokus — keltisch (Herr)

    Jadon, Jaden - hebräisch (Gott hat gehört)

    Janko - ungarische Form von Jan

    Jeremias - Hebräisch (Gott möge erhöhen); finnische Kurzform Jarno

    Jaromir - slawisch (kühn, zornig, streng / Frieden)

    Jaron - slawische Form von Aaron

    Jaroslaw - slawisch (kühn, zornig, streng / Ruhm, Ehre); Kurzform Jesko

    Jason - hebräisch (der Heilende)

    Jasper - niederdeutsche Form von Kasper

    Jeffrey - englische Form von Gottfried; Kurzform Jeff

    Jenö - ungarische Form von Eugen

    Jodokus - keltisch (Kampf)

    Joel - hebräisch (Jahwe ist Gott)

    Jonathan - hebräisch (Gott hat gegeben)

    Josias - hebräisch (Gott heilt)

    Justus - lateinisch (der Gerechte); Kurzformen Jost, Joost, Jobst

    Jérôme - französische Form von Hieronymus

    Jörn, Jürg - Kurzformen von Jürgen / Georg

    Juri - russische Form von Georg

    Jorck - dänische Form von Georg

    Jorg — Kurzform von Georg

    Jorge — spanische Form von Georg



    K

    Konrad — alter deutscher Vorname (bedeutet “kühner Ratgeber”); Kurzform Kord

    Kurt, Kurd, Kuno, Kunz — deutsche Kurzformen von Konrad

    Knut — schwedische und norwegische Schreibweise von Knud

    Knuth — seltene deutsche Schreibweise von Knud

    Karsten, Kersten — niederdeutsche Varianten von Christian

    Kristian — schwedische Schreibweise von Christian

    Kenneth — englischer Name mit keltischem Ursprung (“schön” und “aus Feuer geboren”; Kurzform Ken

    Klemens - lateinisch (mild, sanft, gnädig)

    Korbinian - lateinisch (Rabe)

    Kornelius - lateinisch (aus dem Geschlecht der Cornelier)

    Karlheinz - zusammengesetzt aus Karl und Heinz

    Kasimir - slawisch (Friedensstifter)

    Kaspar - persisch (Schatzbewahrer)

    Kastor - griechisch (Biber)

    Keanu - hawaianisch (kühle Brise)

    Kendrick - schottisch (Bedeutung unbekannt)

    Kerwin - keltisch (dunkelhaarig)

    Kester - schottische Form von Christopher

    Kilian - keltisch (Mann der Kirche)

    Kimball - keltisch (Anführer)

    Klaas, Kolja - niederdeutsche bzw. russische Kurzform von Nikolaus

    Konstantin - lateinisch (standhaft)

    Kosmas - griechisch (geschmückt, wohl geordnet)

    Krispin - Variante von Crispin
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 10. August 2007
    AW: Was euer Name wirklich bedeutet und wo er herkommt!!!

    L

    Lasse — norwegische und schwedische Koseform von Lars

    Leif — nordisch (Erbe, Hinterlassenschaft)

    Laurin — Bedeutung und Herkunft unbekannt. Laurin kommt in einer Sage als Name eines Zwergenkönigs vor.

    Lothar, Lotar — alter deutscher Name (laut, berühmt / Heer); Variante Lüdecke

    Ludwig — alter deutscher Name (laut, berühmt / Kampf, Krieg); englisch Lewis; italienisch Luigi; französisch Louis; spanisch Luis; Koseform Lutz

    Luke — englische Form von Lukas

    Luc - französische Kurzform von Lukas

    Leo — griechisch / lateinisch (Löwe)

    Laurentius — basiert auf einem römischen Beinamen (aus der Stadt Laurentum stammend); deutsch Lorenz, Laurenz; französisch Laurent; schwedisch Laurens; norwegisch Laurits; dänisch Lauritz, Laurids; italienisch Lorenzo; schweizerisch Loris; Kurzform Lenz; englisch Laurence, Lawrence, Laurence ist auch ein französischer weiblicher Vorname!

    Lin — französischer männlicher Vorname

    Lambert, Lampert - altdeutsch (glänzendes Land)

    Lysander - griechisch (Befreier)

    Lance, Lando - Kurzformen von Namen, die mit "Land" beginnen

    Ludolf - altdeutsch (Volk / Wolf)

    Ludger, Lutger - Varianten des altdeutschen Namens Luitger (Volk / Speer)

    Luither - altdeutsch (Volk / Heer); niederdeutsch Lüder

    Lucius - lateinisch (der Glänzende)

    Lovis, Lowis - niederdeutsche Formen von Louis

    Lazarus - hebräisch (Gott hilft)

    Leander - griechisch (Mann aus dem Volk)

    Leonhard, Leonard - lateinisch (Löwe / kräftig); italienisch Leonardo; Kurzformen Leo, Lenny, Lennie

    Leopold - altdeutsch (Volk / kühn); Variante Luitpold

    Leroy - französisch (der König)

    Levi - biblisch (Bedeutung unbekannt)

    Liborius - lateinisch (der Geweihte)

    Livius - lateinisch, altrömischer Geschlechtername



    M

    Magnus — lateinisch (der Große)

    Marco — italienische Variante von Markus

    Marko — deutsche Form von Marco (siehe Markus)

    Marek - tschechische und polnische Form von Markus

    Mirko, Mirco — slawisch (Frieden)

    Maurice — französische Variante des lateinischen Maurus (Mohr, Maure); niederländisch Mourice

    Malte — dänische Kurzform von Helmmold (Helm / walten, gebieten)

    Michel — deutsche oder französische (je nach Aussprache) Kurzform von Michael

    Mike, Mick - englische Kurzformen von Michael; deutsche Varianten Maik und Meik

    Miguel - spanische Form von Michael

    Mischa - russische Kurzform von Michael

    Meinhard - altdeutsch (tüchtig / kräftig)

    Morris - englische Form von Moritz

    Mo - englische Kurzform von z. B. Morris

    Morten - nordische Form von Martin

    Marten - niederländische Form von Martin

    Malcolm - gälisch (Schüler des Columban)

    Maleachi - hebräisch (Kurier): englisch Malachy

    Malik - arabisch (König)

    Manfred - altdeutsch (Mann / Friede); italienisch Manfredo

    Manuel - Kurzform von Emanuel

    Marcello - italienische Weiterbildung von Markus

    Marian - Weiterbildung von Marius (Seemann); italienisch Mario

    Marinus - lateinisch (am Meer wohnend)

    Markward - altdeutsch (Grenzhüter)

    Marlon - amerikanisch, basiert auf dem Namen Marc

    Massimo - italienische Form von Maximus (sehr groß)

    Maxim - französische Form von Maximus

    Mathieu - französische Form von Matthias

    Mathis, Mattis, Matthies - norddeutsche Formen vom Matthias

    Mats - schwedische Kurzform von Matthias

    Matt, Mattes, Matthes - Kurzformen von Matthias

    Matteo - italienische Form von Matthias

    Matthew - englische Form von Matthias

    Matthäus - Variante von Matthias

    Matti - finnische Form von Matthias

    Merlin - englischer Name keltischer Herkunft (Hügel am Meer)

    Miklos - ungarische Form von Nikolaus

    Mikolaj - polnische Form von Nikolaus

    Miron - russisch (Reich an Frieden)

    Miroslav, Miroslaw - slawisch (Friede und Ruhm); Kurzform Mirek

    Morgan - keltisch (der auf See Geborene)

    Melchior - hebräisch (König des Lichts)



    N

    Norbert — deutsch (bedeutet “glänzend”)

    Norman — englische Variante von Normann (Mann aus dem Norden)

    Nikolaus, Nicolaus — griechisch (Sieg und Volk); englisch Nicholas; schweizerische Kurzform Niklaus; Kurzformen Nick, Nik; russisch Nikolai, Nikolaj, Nicolai, Nicolaj; griechische Kurzform Nicos

    Nicolas — französische Form von Nikolaus; deutsche Schreibweise Nikolas

    Niccolo, Nicoletto - italienische Formen von Nikolaus

    Noel — französisch (Geburtstag des Herrn / Weihnachten)

    Nikita — russisch (Sieg)

    Neidhard, Neidhart, Neithard, Nithard - altdeutsch, (Groll / hart, kräftig)

    Nepomuk - slawisch (der Mann aus Pomuk)

    Nigel - englischer Name mit lateinischer Herkunft (der Schwarze)

    Norwig - altdeutsch (Norden / Kampf, Krieg)

    Norwin - altdeutsch (Norden / Freund)

    Notker, Notger - altdeutsch (Bedrängnis / Speer)

    Nathan - Kurzform des hebräischen Namens Nathanael (Gabe Gottes)



    O

    Otto — alter deutscher Männername (bedeutet “reich”)

    Olaf, Olav — alter nordischer Name (Nachkomme); schwedisch Olof, Olf; dänisch Oluf

    Ole — skandinavische Kurzform von Olaf und deutsche Kurzform von Ulrich

    Ortwin — deutsch (Schwertspitze / Freund)

    Oswin – deutsch (Gott / Freund)

    Otfried, Ottfried – deutsch (Reichtum / Friede)

    Octavius, Oktavius – lateinisch (aus dem Geschlecht der Octavier)

    Ottokar – deutsch (Besitz / wachsam)

    Obadja – biblisch (Gottesknecht)

    Olivier – französische Form von Oliver

    Odin – germanische Gottheit

    Oleg – russische Form von Helge

    Omko – nordische Kurzform von Otmar

    Orlando – spanische und italienische Form von Roland

    Orson – englische Form von Urs



    P

    Pascal — französische und englische Form des lateinischen Paschalis (bedeutet “der Österliche”; italienisch Pasquale

    Pierre — französische Form von Peter

    Pedro, Perez — spanische Formen von Peter

    Piotr, Pjotr — russische Formen von Peter

    Peer — nordische Variante von Peter

    Piet, Pieter — niederländische Varianten von Peter

    Pete - englische Kurzform von Peter

    Piedro - italienische Form von Peter

    Pitt - Kurzform von Peter

    Pawel, Pavel — slawische Formen von Paul

    Paolo — italienische Form von Paul

    Pablo — spanische Form von Paul

    Patricius, Patrizius - lateinisch (Patrizier, von edlem Geschlecht); italienisch Patrizio; spanisch Patricio

    Peppo - Kurzform von Josef

    Phelan - keltisch (kleiner Wolf)

    Philo - griechisch (der Freund)

    Pinkus, Pinkas - hebräisch (der Gesegnete)

    Pius - lateinisch (der Fromme)

    Poldi - Kurzform von Leopold

    Prosper - lateinisch (der Glückliche)



    Q

    Quintus — lateinisch (der Fünfte)

    Quint — Kurzform von Quintus

    Quintin — Variante von Quintus

    Quentin — englische Form von Quintin

    Quintinus — erweiterte Form von Quintus

    Quirinus — lateinisch, Beiname des Kriegsgotts Mars (Lanzenschwinger)

    Quirin — Kurzform von Quirinus



    R

    Raphael, Rafael, Raffael — hebräisch, (“Es heilt Gott”); italienisch Raffaelo

    Roman — lateinisch (“der Römer”)

    Rufus — lateinisch (“der Rote”)

    Rainer, Reiner - altdeutsch (Rat / Heer); französisch Rainier; nordisch Ragnar

    Ruben, Rouven - hebräisch (Sehet, ein Sohn)

    Roland - altdeutsch (Ruhm / "kühn)

    Ronnie, Ronny - Kurzformen von Ronald

    Rüdiger - altdeutsch (Ruhm / Speer); Variante Roger

    Raimund, Reimund - altdeutsch (Rat / Schutz); spanisch Ramon; englisch Raymond; Kurzform Ray

    Rudolf, Rudolph — alter deutscher Vorname (bedeutet “Ruhm, Ehre” und “Wolf”); italienisch Rodolfo; französisch Rodolphe; Kurzformen Rudi, Rolf

    Raoul - französische Form von Radolf (Wolf, Schild); spanisch Raul

    Raik, Raiko, Reik, Reiko - niederdeutsche Kurzformen von z.B. Reginald, Reimund, Reinhold

    Raimar, Reimar - altdeutsch (Rat / berühmt)

    Reinhard, Reinhart, Reinhardt - altdeutsch (Rat / hart, kräftig)

    Reinold, Reinhold, Rainald - altdeutsch (Rat / walten, herrschen); englisch Reginald; Kurzform Rex; italienisch Rinaldo

    Renatus - lateinisch (der Wiedergeborene); italienisch Renato; Kurzformen Rene, René

    Richard, Richart - altdeutsch (Herrscher, Macht); italienisch Riccardo; spanisch Ricardo; Kurzformen Rick, Ricky, Ricco

    Rupert - altdeutsch (Ruhm / glänzend); Variante Ruprecht

    Robert - Variante von Rupert; englische Kurzform Robby; italienisch Roberto

    Rochus - lateinisch (Kriegsgeschrei); spanisch Roche; französisch Roch; italienisch Rocco

    Roderich - altdeutsch (Ruhm / Herrscher); englisch Roderick; spanisch Rodrigo, französisch Rodrique

    Roy - keltisch (rot)

    Rabanus - lateinisch (Rabe)

    Radolf, Radolph, Radulf - altdeutsch (Ratgeber)



    S

    Siegfried, Sigfrid — deutsch (bedeutet “Friede”); nordisch Sigurd

    Steffen — dänische Variante von Stefan

    Steven, Stephen — englische Varianten von Stefan

    Steve — Kurzfom von Steven

    Stefano — italienische Variante von Stefan

    Sönke, Soenke, Söhnke, Soehnke — nordfriesisch (Söhnchen); Varianten Sünke, Suntje

    Severin — lateinisch (streng, ernst); dänisch Sören, Soeren

    Siegmund, Sigmund, Siegesmund, Sigismund — deutsch (Sieg / Schützer)

    Siegmar, Sigmar — deutsch (Sieg / berühmt)

    Sebastiano — italienische Variante von Sebastian

    Silvester, Sylvester — lateinisch (waldig)

    Sergius — altrömischer Geschlechtername (Wächter, Diener); russisch Sergej; italienisch Sergio; franzöisch Serge

    Salvator, Salvatore — italienisch (Retter, Erlöser); spanisch Salvador

    Servatius - lateinisch (der Gerettete)

    Samuel — biblisch (Gott ist erhaben); englische Kurzformen Sam, Sammy

    Shakir — arabisch (Dank)

    Sonni — schwedisch

    Salomon - hebräisch (friedlich)

    Stan - Kurzform von Stanley (ursprünglich der Name eines Ortes)

    Sten - nordisch (Stein)

    Stanislaw, Stanislaus - polnisch (Lager / berühmt); Kurzform Stenzel

    Sander - Kurzform von Alexander

    Sandro - italienische Kurzform von Alessandro / Alexander

    Saul - hebräisch (der Erbetene); latinisierte Form Saulus; aramäische Form Silas

    Sean - irische Form des französischen Namens Jean

    Sebald - altdeutsch (Sieg / kühn)

    Simeon - Weiterbildung von Simon

    Semjon, Simjon - russische Formen von Simon

    Sepp - Kurzform von Josef

    Seraphin - hebräisch (Bedeutung unbekannt); russisch Serafim

    Serenus - lateinisch (heiter)

    Sidonius - lateinisch (der aus Sidon Stammende)

    Silvanus, Silvius - lateinisch (Waldbewohner); italienisch Silvano, Silvio; französisch Silvain



    T

    Torsten, Thorsten — nordisch, nach dem germanischen Gott Thor und dem Wort für Stein benannt — Häufigkeitsstatistik von Torsten

    Thore, Tore, Thure, Ture — nach dem germanischen Gott Thor

    Thies — Kurzform von Matthias

    Tünnes — rheinische Kurzform von Antonius

    Theodor, Teodor - griechisch (Gottesgeschenk); französisch Thèodore, Thibauld; englisch Theodore; Kurzformen Theo, Ted, Teo

    Tillmann, Tilmann - friesische Formen von Dietrich; Kurzformen Till, Til

    Timotheus - griechisch (Gott und Ehre); Kurzformen Timo, Tim, Timon; englisch Timothy ; französisch Timothée

    Tizian - italienische Form von Titus

    Tjard, Tjaard - friesische Kurzformen von Diethard

    Tjark - friesische Kurzform von Dietrich

    Tilo, Thilo - Kurzform von Namen, die mit "Diet" beginnen

    Tommaso - italienische Form von Thomas

    Tommy - Kurzform von Thomas

    Thomé - französische Kurzform von Thomas

    Toni, Tony - Kurzformen von Anton

    Tamino - griechisch (Herr / Gebieter)

    Tassilo, Thassilo - Verkleinerungsformen des altdeutschen Namens Tasso (Bedeutung unbekannt)

    Taylor - englisch (Schneider)

    Thaddäus - hebräisch (Lobpreis)

    Thamar - hebräisch (Dattelpalme)

    Thoralf,Toralf - nordisch (Thor / Elfe, Naturgeist)

    Torben, Thorben - dänische Form von Thorbjörn bzw. Torbjörn (Thor / Bär)

    Torge, Thorge - Kurzform des nordischen Namens Torger (Thor / Speer)

    Tord - nordische Kurzform von Namen, die mit "Thor" beginnen

    Tibor - ungarische Form des lateinischen Tiberius (dem Gott des Tiber)

    Tino - Kurzform von Valentino

    Tyrone - irischer Ortsname

    Tristan - keltisch



    U

    Uwe — friesisch (Bedeutung nicht geklärt) — Häufigkeitsstatistik von Uwe

    Urban — lateinisch (Stadtbewohner)

    Urs — lateinisch (Bär)

    Ulrich, Ullrich — deutsch (mächtiger Herrscher)

    Udo, Utz — Kurzformen von Ulrich

    Ulf — nordische Variante von Wolf

    Ulfart, Ulferd, Ulfert — friesische Formen von Wolfhard (starker Wolf)



    V

    Victor, Viktor — lateinisch (bedeutet “der Sieger”); italienisch Vittorio, Vitore, Vico

    Vinzent, Vincenz, Vinzent, Vinzenz — deutsche Namen mit lateinischem Ursprung (siegend)

    Valentin — basiert auf dem römischen Beinamen Valens (kräftig, gesund)

    Volkmar — deutscher Name (berühmt, angesehen und Volk, Kriegsschar)

    Valentin, Valerius, Valerian - lateinisch, basiert auf dem römischen Beinamen Valens (gesund. kräftig), italienisch Valentino; Kurzformen Velten, Veltin

    Vilmar - altdeutsch (vielgerühmt)

    Virgil - lateinisch, basiert auf dem altrömischen Geschlechternamen Vergilius

    Vitus - lateinisch (Leben); Kurzformen Vito, Veit



    W

    Wido — deutsch (bedeutet “Holz, Wald”)

    Wilhelm — deutsch (Wille und Heer) — Häufigkeitsstatistik

    Willi, Willy, Wilm, Wim — Kurzformen von Wilhelm

    William — englische Form von Wilhelm

    Wolf — deutsch (bedeutet Wolf, wer hätte das gedacht …) Varianten Wolff, Wulf, Wulff

    Wolfhard, Wolfart, Wolfert, Wolfhart — deutsch (starker Wolf)

    Wanja — russische Koseform von Iwan. Als weiblicher Vorname in Deutschland zwar anerkannt, aber unüblich.

    Waldemar - altdeutsch (walten, herrschen & berühmt); russisch Wladimir

    Walerian - polnische Form von Valerian (kräftig, stark); Kurzform Waleri

    Waltram - altdeutsch (walten, herrschen & Rabe)

    Wedekind - altdeutsch (Wald & Kind); friesische Kurzform Weko

    Wendel, Wendelin - Kurzform von Wendelbert altdeutsch (Vandalen & glänzend)

    Wendelmar - altdeutsch (Vandalen & berühmt)

    Wenzel - Kurzform des polnischen Namens Wenzeslaus (mehr Ruhm)

    Wernher - Variante von Werner

    Werno - Kurzform von Werner

    Wesley - englisch (Mann vom Feld)

    Wichard, Wichart - Varianten des altdeutschen Namens Wighard (Kampf, Krieg / hart, kräftig)

    Wiegolf - altdeutsch (Kampf / Wolf)

    Wieland - altdeutsch (Kampf / kühn)

    Wigand, Wiegand - altdeutsch (Kämpfer)

    Wigbert - altdeutsch (Kampf, glänzend)

    Wilfried - altdeutsch (Wille / Friede)

    Wilko - nordische Kurzform von Namen, die mit der Silbe "Wil" beginnen

    Willibald - altdeutsch (Wille / kühn)

    Wilpert - altdeutsch (Wille / glänzend)

    Winfried, Winfrid - altdeutsch (Schutz, Friede)

    Witold, Withold - altdeutsch (Wald & walten, herrschen)

    Wolfram - altdeutsch (Wolf & Rabe)



    X

    Xaver — Herkunftsname des Heiligen Franz Xaver

    Xavier — englische und französische Form von Xaver

    Xander — Kurzform von Alexander

    Xerxes — griechisch (bedeutet “über Helden herrschend”)

    Xenos — griechische Herkunft, in England als Vorname geläufig (der Fremde)



    Y

    York, Yorck — dänische Kurzform von Georg

    Yorick — englische Variante von York

    Yussuf, Yusuf — arabische und türkische Form von Josef (Jahwe möge hinzugeben)

    Yves — französischer Name mit umstrittener Herkunft: entweder mit keltischem Ursprung (Ebenholz) oder Variante des serbischen Ivo (Variante von Johannes)

    Yvon — Variante von Yves

    Yago — (Kurzform von Jakob)

    Yule — schottisch (Weihnacht)



    Z

    Zacharias — hebräisch (der Herr gedenkt meiner / der Herr hat sich erinnert)

    Zander — Kurzform von Alexander

    Zens — Kurzform von Vinzenz

    Zenon, Zeno - griechisch (Geschenk des Zeus)

    Zlatko - serbische und kroatische Kurzform von Zlatomir (Gold / Friede)

    Zdenko — slawische Form von Sidonius

    Zwier - friesische From von Sweer

    Zaki - arabisch (tugendhaft, rechtschaffend), türkisch Zeki




    Quelle:http://lexikon.beliebte-vornamen.de/

    falls euer name nicht dabei ist könnt ihr ihn auf dieser seite nachschlagen^^


    mfg unicat18
     
  4. #3 10. August 2007
    AW: Die Grosse Namentabelle+Herkunft+Bedeutung

    Bei mir auf der Rea gab es eine Lehrerin die die Bedeutung von JEDEM, Betonung auf JEDEM Namen wusste - außer Kilian. Aber sonst echt alle.

    Bedeutung, Herkunft, Ableitung etc pp.

    Aber in der Tabelle findet man eig nichts neues. Vielen kann man sich denken.

    BW geht leider nicht mehr.
     
  5. #4 10. August 2007
    AW: Die Grosse Namentabelle+Herkunft+Bedeutung

    Maximilian

    männlicher Vorname

    Der Vorname Maximilian kommt traditionell in Bayern und Österreich häufig vor. Erst seit 1973 taucht dieser Name auch in diesen norddeutsch dominierten Vornamenstatistiken auf. Seit den 1990er Jahren gehört Maximilian in ganz Deutschland zu den Spitzenreitern der Vornamenhitparaden.

    so wieder was gelernt :D

    stand jetzt zwar nichts mit "der große" aber glaube das beudeutet es
     
  6. #5 10. August 2007
    AW: Was euer Name wirklich bedeutet und wo er herkommt!!!

    mmhh auch hier ist nicht ganz mein name [NIKLAS} dabei ;( ;( ;( kommt es mir nur so vor oder sind es nur mänliche namen ??
     
  7. #6 10. August 2007
    AW: Was euer Name wirklich bedeutet und wo er herkommt!!!

    Da ich denn namen nicht sehe, poste ich mal:

    Felix, kommt aus dem lateinischen und heißt soviel wie der Glückliche, männlich.
     
  8. #7 13. August 2007
    AW: Was euer Name wirklich bedeutet und wo er herkommt!!!

    auf vielfachen wunsch??^^ haben dich 20 user angeschrieben eröffne dieses thema?? naja bei P ist ja kein einziger deutscher name dabei- somit auch nicht meiner.. :( schade.. aber trotzdem nice idea.. aber hast ja alles nur einfach kopiert- wie sehr viele themen von dir!! paar namen sind hier total fürn ****.. wer heißt den hier bitte Bläsius oder so??
     
  9. #8 13. August 2007
    AW: Was euer Name wirklich bedeutet und wo er herkommt!!!

    du hast da geschrieben steffen steven und so wären varianten von dem namen stefan aber wo kommt denn der name her?
     
  10. #9 14. August 2007
    AW: Was euer Name wirklich bedeutet und wo er herkommt!!!

    Komisch dass ein Name wie Thomas da nicht drinne steht.... jedoch etliche Abkürzungen von ihm.

    Egal:

    Thomas: bedeutet soviel wie "Zwilling"... woher er kommt: kA

    Thos: Abkürzung von Thomas meist in Irland / GB gebraucht (veraltet)
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - euer Name wirklich
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    288
  2. Besenkammer - Neuer Name!

    Pate , 28. Januar 2011 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    483
  3. Suche Feuerwerkname

    raicoon , 28. Dezember 2010 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    311
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    523
  5. Antworten:
    21
    Aufrufe:
    1.025