was ist wo im dateisystem?

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von Dr.Snuggles, 10. April 2005 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. April 2005
    ...ist noch ne andere frage, die an mir nagt...

    hab mandrake 10.1 mal getestet, und mir nen winzigen überblick über mein dateisystem verschaffen könne. jetzt hab ich sarge wie im tut installiert, und finde meine zweite festplatte nich mehr :(
    normal hätt ich sie unter /dev/hdb1 erwartet, das gibts aber nicht. gibt auch kein hda oder ähnliches... zumindest nicht als ordner.
    such ich an der falschen stelle? oder heißt das ganze anders?

    am coolsten wärs, wenn jemand das (standard-)dateisystem im sarge kurz erklären könnte. (ich würd auch nicht mit nem 10er knausern :D )




    noch zwei ganz kleine fragen am rand:
    wie kann ich mein numlock standardmäßig einschalten?
    warum kann sarge keine (gebrannten) audio-cds lesen?



    danke an alle die sich mühe geben!

    Gre€etZ
     

  2. Anzeige
  3. #2 10. April 2005
    lies dir die grundlagen von drscream mal durch. findest im bereich "Das Tutorial"
     
  4. #3 10. April 2005
    Hallo erstmal,
    ich weis ja nicht ob sie schon wussten, aber ein Grundlagen Tut gibts... wie sie nur lesen muessen :))

    So nun da du evtl. deine Festplatte nicht findest kann entweder dadran liegen das es eine S-ATA Platte ist. Die evtl. unter /dev/sdXx ist :)
    Unter /dev/ sind aufjedenfall alle Devices du musst nur suchen entweder eben eine sdXx oder eine hdXx, evtl. so ist es bei mir ist meine S-ATA /dev/hdeX <- warum gute frage *g*

    So naechste Frage: Es gibt ja das tolle Script "numlock", dies musst du jetzt nurnoch Debian sagen er dies automatisch laed. Ich wuerde bei Debian sagen das ganze liegt unter /etc/rc.d/ .... ggf. etwas Googlen nach "Debian numlock" oder soetwas.

    Und weiter im Text: Sarge muss normal genauso Audio CDs gebrannt oder nicht gebrannt lesen koennen. Dir ist klar das du die CD einlegen musst dann ggf. mounten, und dann deinen AudioPlayer dazu bewegen musst Musik abzuspielen und von dem CD Device zu lesen?

    Gruss
    DrScream
     
  5. #4 10. April 2005
    linux definiert s-ata geräte als scsi platten. deswegen sind die sataplatten auch unter sdXy
     
  6. #5 10. April 2005
    kanns sein, dass man im sarge die festplatten noch von hand mounten muss?
     
  7. #6 10. April 2005
    ja, es ist keine interaktive hardwareerkennung dabei, da es ja ne minimal cd is, die mit dem nötigsten auskommen muss. wenn du schon was vorgerfertigtes willst, kannst du dir auch mal knoppix holen. da sind haufen treiber dabei und hat super hardwareerkennung. die 3.8.1 is gestern ganzr frisch rausgekommen.

    leider sind wider erwarten die captive-ntfs treiber nicht dabei
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...