Was passiert, wenn es das Universum nicht mehr geben sollte?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von Cartman1892, 16. August 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. August 2006
    hi,

    naja, eine vllt. etwas dümmere frage, aber das frag ich mich ehrlich gesagt schon paar jahre.

    nun ja, man stelle sich vor, das universum gibt es nich mehr, also keine erde, kein saturn, einfach nix. wenn ich das "träume" und alles schwarz wird, will mein gehirn nich mehr, dann fängt die "fragerei" wieder von vorne an.

    was meint ihr? wird das universum irgendwann "untergehen"? habt ihr euch das auch schonmal gefragt?


    p.s. das is genau so, wenn man sich vorstellt, man is tod. was is danach?
     

  2. Anzeige
  3. #2 16. August 2006
    Boar krass.
    Den gleichen scheiß habe ich mir auch schon oft gedacht.
    Mein hirn kommt da auch einfach nicht mit.
    Man kann sich einfach nicht vorstellen das nix da ist es geht einfach nicht.
    Keine ahnung ob das universum i-wann untergehen wird wer soll das wissen??
    Ich habe nur mal gehört das sich die sonne immer weiter von uns entfernt.
    Das könnte auch ein untergang sein.
    Denke ich mal.
    Aber echt ein geiler thread.

    Mfg s.w.a.t
     
  4. #3 16. August 2006
    hmm also ich würde mal meinen wo nichts is kann auch nichts sein aber wie soll man das nicht deuten das universum.. boar :poop: ja wie soll man das erklären es ist unendlich groß :(
     
  5. #4 16. August 2006
    das denk ich mir auch schon ewig lang. schon seit dem ich 6 bin oder so :D
    jedenfalls was ich mich immer frage, was wohl hinter dem universum ist. ich stell mir das so vor das das universum irgendwo aufhört und ne dicke wand da ist aber ich kann mir eifnach nicht vorstellen was dann weider dainter ist^^
    und das mit dem univesum untergehen kann ich mir nicht vorstellen weil das universum ja "alles" ist.

    ach :poop: ich kann nicht mehr, mein hirn ist am rande der auslastung :D :D :D
     
  6. #5 16. August 2006
    umwerfend.


    Denk lieber drüber nach was "nach"dem universum kommt.
    ich nehme an dreck im dunklen.

    das universum breitet, glaubt man- sich immer weiter aus, mit lichtgeschwindigkeit also recht flott.
    nur, angenommen man würde mit mehrfacher lichtgeschwindigkeit fliegen würde man "zeitreisen"
    wie das funktioniert, ist ja wohl klar.
    und nach längerer zeit wüde man so auch das ende des universums erreeichen, wär schon interessant.

    eigentlich ist die frage ob wir allein in universum sind genauso dumm, aber gut, das ne andere sache.
     
  7. #6 16. August 2006
    hy..
    ich stelle mir diese frage auch sehr oft... naja aba ich frage mich imma wenn wirklich alles verschwindet (erde, universum etc..) wie sieht das aus ^^... also wie sieht das nix aus? welche farbe hat es ^^... is es schwarz oda weiß... oda vllt durchsichtig (aba wenn durchsichtig wäre dann wärs au voll durch ^^)...
    ich komme darauf au nich kla ^^

    mfg Roakim
     
  8. #7 16. August 2006
    Ähm?
    Wo ist das Problem?
    Wir werden alle zwangsleufig irgendwann in einem schwarzen Loch landen.
    Und was dann passiert?
    Ka, tippe darauf das sich er raumk dann so um das schwarze Loch Krümmt das es innerhalb des s.L. wieder ein komplettes Universum gibt.
    Aber nur ne vermutung (die mir eigentlich sher egal sein kann, spätestens auf dem weg zum ereigniss horizont bin ich eh tot :)
     
  9. #8 16. August 2006
    wie kann man denn überhaupt im nix sein???geht das überhaupt???
     
  10. #9 16. August 2006
    sone Fragen machen einen fertig, ja dann sind wir tot, uns gibts dann auch nicht mehr. Ein einziges schwarzes Loch, wo alles zerplatzt und sich auflöst in ein neues schwarzes Loch?
     
  11. #10 16. August 2006
    hm get mir auch so ich blicks ned, also ich frag mich das oft so:

    Code:
    Was ist wenn ich Sterbe !?
    Code:
    >> Sehe ich alles Plötzlich schwarz und ich bin für imma weg oder wie !? Stellt euch das mal vor. Nie mehr zu leben, verloschen zu sein ... Ohman ich will garnicht denken he wenns mich ned gäb, nix wär dan ohman
     
  12. #11 17. August 2006
    Solche Diskussionen sollte man gar nich erst anfangen bzw sich solche Fragen zu stellen ist im Endeffekt Zeitverschwendung. Man denkt und denkt und denkt darüber nach aber man kommt zu keiner Lösung, deshalb sollte man es lieber aufgeben. Genauso wie die Frage nach dem Sinn des Lebens. Ich habe zwar schon einige interessante Diskussionen über solche Themen geführt, aber man kam nie zu einem Ergebnis.
     
  13. #12 17. August 2006
    Richtig !

    Begründung:
    Das Universum dehnt sich immer, immer und immer weiter aus..
    Wie, bei einem logischen Sachverstand, soll es denn dann irgendwann nicht mehr existieren?

    btw: das jetzt weiter zu erläutern, würde bestimmt anhand der Menge der eingegebenen Zeichen den Thread sprengen und als Spam gelten, daher unterlasse ich dies..
     
  14. #13 17. August 2006
    ist doch ganz klar.

    ihr kömnt soweit nicht denken

    das ist genauso wie mit der 4. dimension

    ihr könnt die 4. dimension euch nicht vorstellen


    auch hypercube genannt ;)
     
  15. #14 17. August 2006
    das hab ich mir auch schön voll oft überlegt...genauso wie...das ist hinter dem universum...is denn irgentwo ne wand?...das is doch :poop:...und warum gibts das universum überhaußt...wer hat das gemacht.(und jetzt sagt nicht gott) aber vllt. isses ja wirklich so wie bei MIB dass wir in einer kugel oda in einem schrank sind ^^
     
  16. #15 17. August 2006
    das universum wird irgendwann wech sein... die schwarzen löcher werden alles auffressen und werden dadurch immer größer.. jede galaxy hat mind. ein schwarzes loch... ein schwarzs loch verschlingt planeten und sogar das licht... irgendwann, wenn die löcher alles weggefressen haben, sind nur noch sie irgendwann da, aner auch die veschwinden nach ner zeit, wenn sie keine energie mehr abgeben

    @Krato

    das universum ist duch den urknall entstanden, ein gemisch mehrerer gase was eine reaktion ausgelößt hat -> Boom
     
  17. #16 17. August 2006
    und was war vor dem Urknall ???
    die frage interessiert jeden, aber ist wohl genauso unlösbar wie die Frage: Gibt es soetwas wie eine Seele ? Was kommt nach dem Tod ?
    ich sage nix, weil ohne Hardware läuft auch die Sotware nicht...
     
  18. #17 17. August 2006
    du musst dir das so vorstellen wir sind ein kleiner Planet in diesem unendlchen Universum nichts absolut nichts wir bewegen weder unsern Planetensystem noch das Universum also wenn Uni untergehn würde wären wir einfach mal Tod unser Organismus würde aufhören zu existieren und schwup Tot :D


    ganz easy machts euch net so Kompliziert wir sind nix auser kleiner mikroorgansimen in diesem Universum



    greetza icq
     
  19. #18 17. August 2006
    ...also wenn das universum untergeht sind wir alle tierisch in den ARS...Allerwertesden gebummst aber naja du wirst das wohl kaum noch erleben !!! :D das wird wohl wenn schon dann in irgentwie kp ner mille jahre passieren und bis dahin hat sich die menschheit sowieso schon selbst ausgerottet...atomkrieg oder so !!
     
  20. #19 17. August 2006
    naja ich denke das wird nicht passieren

    wie wir wissen dehnt sich das universum im moment immer weiter aus und wird immer größer
    und irgendwan wird es wieder schrumpfen und ich denke wen das passiert wird es sich immer weiter zusammen ziehen und dan sozusagen implodieren und alles geht von vorne los, heisst alles wiederhollt sich unendlich mal immer wieder

    meine theorie :D
    somit würde das universum niemals verschwinden

    mfg
     
  21. #20 17. August 2006
    das universum kann nicht verschwinden : denn : wohin denn ?

    es ist allgegenwärtig.
     
  22. #21 17. August 2006
    @gollum: richtig ... selbst wenn die schwarzen löcher alles aufsaugen würden und die materie somit in energie umwandeln, existiert das universum an sich immer noch, jedoch würd sich innerhalb des universums wohl keine materie außer schwarze löcher mehr befinden. (ja schwarze löcher hab eine masse, ungefähr ein paar sonnen auf tennisballgröße gequetscht). das universum kann schlecht aufhören zu existieren. das universum ist doch eigentlich eine art blase mit materie drin (auf jeden fall könnte man sich das so vorstellen). und wenn die materie fast weg ist, ist die blase immer noch da.

    nix ist nichts. kein licht kein garnix. also kann es schlechte eine farbe haben, denn farbe ist nichts als ein bestimmte wellenlänge des lichts.

    jopp manche wissenschaftler glauben, dass das universum irgendwann wieder schrumpfen wird und wenn dann die ganze masse auf kleinem rauum komprimiert wird, kommt es theoretisch wieder zum "urknall"

    finde ich nicht. was ist dann bitte für dich keine zeitverschwendung? ich finde es interessant über hypothetische fragen zu diskutieren
     
  23. #22 18. August 2006
    Was wäre wenn sich das der Erfinder der Göühbirne gedacht hätte? :p

    So ala:
    Is doch doof ... Son elekto-dingsbums ... licht ... phaahahahahahaha!
    Kommt wir gehn noch einen Heben, Jungs.
    Und vergessen wir den Mist.
     
  24. #23 18. August 2006
    Der Big Crunch bezeichnet ein mögliches zeitliches Ende des Universums als Gegenstück zum Urknall.

    Im Rahmen der Urknall-Theorie ist noch ungeklärt, ob das Universum ewig expandiert oder ob es unter der Wirkung der Gravitationskraft irgendwann wieder kollabiert und schließlich in einer Art von umgekehrtem Urknall, dem "Big Crunch" endet. Welche dieser beiden Möglichkeiten (ständige Expansion oder Umkehr zum Kollaps) die bestehenden Modelle als Ergebnis vorhersagen, hängt von der Menge (oder besser: Dichte) der dunklen Materie ab, die sich im Universum befindet. Diese Abschätzung wiederum hängt von der Masse des noch nicht direkt nachgewiesenen Higgs-Bosons ab – der kritische Wert liegt bei etwa 11 GeV.

    Die momentane Datenlage deutet auf eine ewige Expansion des Universums hin.
     
  25. #24 18. August 2006
    Doch, hab ich mich auch schon gefragt :D Vor allem, wenn man nachdenkt, wie gross das Universum sein muss. Da liegen mehrere millionen wenn nicht gar milliarden Lichjahre zwischen uns und anderen Sternen, finde ich echt zu krass. Hab auch schon mit einem Kumpel darüber gesprochen, aber irgendwie ist unser Gehirn nicht dazu geschaffen, solche Grössenverhältnisse zu verarbeiten :)
     
  26. #25 18. August 2006
    universum und so hab ich ka

    aber sinnlos hingegen finde ich wenn sich jemand vorstellt das er tod ist....
    das kann man sich nicht vorstellen dann müsstest du schon komplett aufhören zu denken, dein gehirn irgendwie auf knopfdruck aussschalten.

    und jeder der schon mal versucht hat an nix zu denken merkt ja das wenn man an nix denkt man wiederrum daran denkt das man an nix denken soll.

    ehja soviel dazu oO
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...