Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von GenesisEX, 8. Juni 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. Juni 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Hallo liebe Community :)
    ich brauche für die HD 6990 eine Wasserkühlung, aber habe da nicht sonderlich viel Ahnung von und ich kenne auch keine guten Shops, weder weiß ich was man beachten muss und welche Marken gut sind. Kann mir vllt. einer Helfen?

    Habe Sets gefunden aber nicht für die 6990 und einzeln eine Wasserkühlung zusammenstellen..naja was gehört alles dazu und passt alles zu allem?

    Wäre über eine Hilfe sehr erfreut :)



    MfG GenesisEX

    Edit: Wegen Preis, sollte zwischen 100-150EUR liegen aber die Qualität sollte gut sein :)

    -----------------------

    UPDATE:
    Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990) - Seite 2 - RR:Board
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 8. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    PN pls^^

    GPU-Kühler:
    Watercool Heatkiller GPU-X3 6990 LT (13055) ab EUR128,99

    fehlt aber noch die Radiator und die pumpe...oder so^^ xD
    am besten gehst du mal in ein freak-OC forum, die ham da mehr mit wasser am hals.
     
  4. #3 8. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Hallo, also für 150EUR wirst du neu nix finden das ist zu utopisch...

    Im Prinzip brauchst du für ne Wasserkühlung:

    1 Radiator
    1 Ausgleichsbehälter
    1 pumpe (Für einsteiger gut sind die Alphacool Eheim Station, das ist ABG und pumpe in einem)
    1Kühler für die Karte
    Und natürlich Schlauch und Anschlüsse ;)

    Guter Shop ist halt Aquatuning

    [FAQ] Die neue große Wasserkühlungsfaq

    mfg


    /edit hab grade gesehen oder du suchst dir hier ein 240er System aus und setzt dich mit dem Support in Kontakt und fragst ob die dir das mit nem passenden Grafikkartenkühler schicken können?
     
  5. #4 8. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Ich blick da nicht wirklich durch, man muss so viel beachten es gibt tausende pumpen, mit unterschiedlichen merkmalen und leistungen, noch tausende von anschlüssen, schläuchen und radiatoren. Kann mir vllt. einer was schönes zusammenstellen, möglichst günstig bei guter qualität und einer kühlung die die grafikarte auch z.B. 2 Tage durch oder länger bei volllast "kühl" hälft. Wäre euch wirklich dankbar :/
     
  6. #5 8. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Wie ich bereits oben schrieb guck dir das Set an, ein 240er sollte auch für solch eine Karte reichen, warum auch immer du 48h zocken willst ;) Das System beinhaltet ebenfalls die eheim Station, wie ich dir sagte die als Pumpe auch locker ausreicht.

    Sinnvoll wäre es auch sich vorher erstmal im klaren zu sein ob und wo der Radiator in dein Gehäuse passt.

    mfg
     
  7. #6 8. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Also 100-150EUR werden alleine für den Graka-Kühlblock draufgehen... Dann brauchst du noch nen dicken Radiator, mind. nen 360er (also 3x120mm Lüfter), besser noch nen 480er. So eine 6990 knallt da Abwärme rein, das ist nicht einfach zu kühlen. Ich bin lieber auf Nummer sicher gegangen damals und habe mir gleich nen Mora2Pro (1080/9x120mm) geholt. Und selbst da hätte ich schon leichte Bedenken, meine 5970 dran anzuschließen (die etwa 150W weniger verbraucht unter Volllast als deine 6990), jedenfalls nicht ohne zusätzliche Lüfter (habe nur 3x120mm dran).

    Für den Radi kannst du nochmal zwischen 50 und 70EUR rechnen. Dazu kommen dann noch mind. 3 Lüfter, wobei auch nicht alle geeignet sind und auch nicht alle ratsam. BeQuiet SilentWings und Noiseblocker sind nicht schlecht.

    Dann was die Pumpe angeht, gibts ne Menge verschiedene Möglichkeiten, wobei immer gerne die Laing-Pumpen genommen werden. Guter Durchfluss und halten lange. Haben aber auch ihren Preis, daher unten eine andere drin.

    Dann, was die Verschlauchung angeht, das ist eher Geschmackssache. Ich hab 11/8er Schlauch drin (11mm Außendurchmesser, 8mm Innendurchmesser), das heißt die Schlauchwand ist 3mm dick. Weniger ist kompliziert, weil die Schläuche sich bei engen Biegeradien schnell knicken. Von 10/8 halte ich nicht so viel, dann doch lieber gleich 11/8 oder 13/10.

    Dann kommt noch der Ausgleichsbehälter (AGB) dazu. Kann im 5,25" Schacht installiert werden, oder auch irgendwo frei im Gehäuse.

    Mal schnell was zusammengestellt (stellt so ziemlich das günstigste machbare dar):

    6990 Kühlblock von EKWB - 118EUR
    360mm MagiCool Triple-Radi inkl. 3xNoiseblocker
    - 70EUR
    3m Masterkleer Schlauch - 12EUR
    MagiCool 12V Pumpe (integriert in den AGB) - 50EUR
    6x 13/10mm Anschlüsse gerade bzw. gewinkelt (musste sehen wie das zusammenpasst) - 10-20EUR

    Alternative AGBs wären noch:
    150ml MagiCool AGB oder für den 5,25" Schacht AC Aquabox - 25 bzw. 38EUR
    Dazu würde dann eben auch noch eine extra Pumpe fällig werden, und 2 zusätzliche Anschlüsse.

    Ohne diese alternative Konfiguration wärst du dann insgesamt bei etwa 250-270EUR. Weniger würde ich nicht ausgeben. Wasserzusätze wären auch nicht schlecht (Korrosionsschutz), würden auch nochmal 10-15EUR für fällig.
     
  8. #7 8. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Kann mich Master nur anschließen.
    Mit 100€ brauchste nicht klingeln gehen.

    Wofür brauchst du das denn?

    Wirst dich wohl erstmal zu frieden geben müssen was da ist.
    Würde auch mind nen 360iger Radi raten.
    Die Dinger knallen so derbe die LEitung.
    Vor allem wenn du OC willst biste schnell man bei 500W Abwärme angekommen.

    250€ sollteste schon minimum mitbringen wenn du es halbwegs leise haben willst.
    Für 200€ gibts zwar schon experimente aber da haste auch nen Fön am start.
     
  9. #8 8. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Ja okay, das ist auch noch gut, wenn es gut ist und nen oc kühlen kann würde ich es reininvestieren. Braucht man eiog. keine backplate?
     
  10. #9 8. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Doch, gibts hier: Caseking.de » » EK Water Blocks EK-FC6990 Backplate - black
    Würde ich aber nicht in jedem Fall für nötig halten. Ist auf der Karte nicht normalerweise schon ne Backplate drauf? Wenn ja, wird die auch mit Wakü noch passen, vllt nur ein bisschen überstehen wie bei der 5970.

    Wenn du richtig gute Kühlleistung willst, würde ich über zwei 360er nachdenken, wobei dann evtl. noch eine zweite Pumpe nötig würde, da der Durchfluss sonst zu tief in den Keller gehen würde. Man könnte z.B. noch eine Danger Dan CPX-Pro dazuhängen. Man muss dann eben nur nochmal +70EUR für einen zweiten Radi, und +50EUR für die zweite Pumpe rechnen. Andererseits hat die MagiCool Pumpe (die ich oben verlinkt habe), schon eine recht gute Förderleistung von 700l/h. Man könnte es also auch erstmal mit einer Pumpe probieren. Nur musst du dir natürlich auch Gedanken machen, wo du das alles montieren willst ;) (ich hab nicht lange gefackelt und das rechte Seitenteil meines Gehäuses durchlöchert^^) Bild1 Bild2 Bild3



    Mal zum Vergleich: Ich mit meinem Mora2 Pro (1080@3x120mm) hatte, mit einer 8800GTS G80 im Kreislauf, stark OC mit Voltmod (sagen wir mal 240W statt 143W Verbrauch) und noch einem 2600K dazu (ca. 110W) schon eine Wassertemperatur von 32°C, nach 10 3D Mark 06 Durchläufen. Auf diese 350W wirst du mit der 6990 alleine auch locker kommen. Daher wären 2 vollbestückte 360er Radis denke ich ganz sinnvoll, du willst es ja auch leise haben.

    Damit dürfte die 6990 dann eine GPU-Temperatur von nicht mehr als 50° erreichen, eher noch 40-45 (Last). Lässt sich natürlich schwer abschätzen und hängt auch vom GPU-Kühler ab. Meine 4870x2@OC damals (Voltmod @ 1,35V) zog auch locker 400W aus der Leitung und somit hatte mein Radi (damals noch voll bestückt) mit meinem Q9550@OC (1,4V/3,8GHz) noch dazu eine Abwärme von über 520W (Spielelast) zu verwursten. Ergebnis: 28° Wassertemp bei Prime+Furmark, CPU bei 46° und GPUs bei 35° (hatte noch irgendwo nen Furmark Screen, wo die Karte nach 9h ne Peak-Temp von 36° hatte).
    Nur mal so ein paar kleine Erfahrungswerte dazu.
     
  11. #10 8. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Hört sich super an, ja platz im gehäuse wird wohl keins sein, muss man wohl schauen, aber ich lass es mir durch den kopf gehen, weiß nicht wo die grenze wäre beim ocen, man muss ja auch überlegen, ich will wirklich nur die grafikkarte kühlen, nicht mehr :)
     
  12. #11 9. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Wie sieht eigentlich dein System aus?
    Und was fürn Case hast du?
     
  13. #12 9. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Enermax MODU87+ 700w
    ASRock 890GX Pro3, AM3+
    AMD Phenom II X6 1090T
    8GB-Kit G.Skill RipJaws-X PC3-10667U CL7
    Powercolor Radeon HD 6990

    Case (hatte ich noch da, was würde für die WaKü zweckmäßig sein?):
    Cooler Master Elite 330


    -----

    Ich glaub das ist das wichtigste vom System ^^

    (Was hälst du im allgemeinen von der config, was würdest du ändern, das system ist frisch und ich habe noch paar tage um komponenten auszutauschen)
     
  14. #13 9. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Ich würde das Board und den Prozessor gegen nen 2500k und nen ASRock Pro3 tauschen;)

    Denn die Graka langweilt sich bei dem lahmen Prozessor ohne Ende.

    Den Aufpreis könnte man beim Netzteil ohne Probleme einsparen.
     
  15. #14 9. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Sprich das gleiche Board nur für den entsprechenden sockel (1155).

    Ist der leistungsunterschied wirklich so groß? Ich meine das wäre jetzt nen mega aufwand (ok es geht eig.) alles auszubauen. Ich meine ein 6 Core 3,2 GHZ und ein Quad auf 3,2 GHZ, deswegen dachte ich lieber den 6er..hmm, vllt. ein fehler nicht auf benchs zu schauen, logisch denken bringt wohl nicht da wohl sehr viele andere faktoren eine rolle spielen ^^ Müsste ich den 2500k ocen um die Graka voll auslasten zu können?

    Edit:
    Kann man noch iwie den Stromverbrauch bei Volllast reduzieren, ok der Intel spart natürlich wegen 32nm, das Netzteil solte auch "stromsparender" sein durch die Gold effciency, gibts noch andere Faktoren wie man es bei gleichbleibender Grafikkarte reduzieren kann?
     
  16. #15 9. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Ich denke unter normalen Umständen kann so ziemlich kein Prozessor die Graka an ihre Grenzen bringen, außer du haust halt Details rein die ordentlich GPU Power fressen.

    Der 2500k bringt ~30% mehr Leistung im Gegensatz zu deinem.

    Kosten würde die Parts:
    Intel Core i5-2500K, 4x 3.30GHz, boxed (BX80623I52500K) ab EUR167,25

    ASRock P67 Pro3, P67 (B3) (dual PC3-10667U DDR3) ab EUR95,02

    Sind ~35EUR mehr als deine Parts.

    50EUR ließen sich Problemlos mit diesem Netzteil sparen:
    Super Flower Golden Green Modular 700W ATX 2.3 (SF-700P14XE) ab EUR104,84

    Qualitativ auch super, und Gold Zertifiziert.

    Edit: Stromsparen könnte man in dem du ein Z68 Board nimmst und im 2D Modus auf die On-Board Graka umschaltest. Allerdings weiß ich nciht wie viel das wirklich spart, denn die 6990 sollte im 2D Modus ja auch auf Minimum laufen.
    Ne Vernünftige Gehäusebelüftung wäre noch gut, denn kleinere Temperaturen sinken auch den Stromverbrauch.
     
  17. #16 9. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Ich weiß nicht ob ich bei meinem Netzteil bleiben sollte, bei dem Punkt bin ich mir echt unsicher. CPU und MB werden wohl gewechselt, und wie schafft es denn das Z68 unter Last trotzdem Strom einzusparen? :)
     
  18. #17 9. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Eigentlich spart das gar nichts, sind nur 5-6W meine ich gelesen zu haben, da der Lucid Virtu Chip die Graka auch nicht abschalten kann, sondern nur in den StandBy Modus fährt. Und nicht mal das richtig. Habe jetzt grade keine Zeit, den Test rauszusuchen, aber Reviews wirds ja in Massen geben, kannst ja selber mal schnell eben gucken.

    Würde Buffalo Bill zustimmen, bin immer beim Board etwas unschlüssig ob diese günstigen ASRocks wirklich so viel taugen, ich würde wohl lieber ein Asus P8P67 nehmen. Aber das ist eher subjektiv und es ist ja auch nicht so, dass ich beide Boards schonmal hier hatte zum vergleichen. :)

    Das NT ist zweifelsohne die richtige Oberklasse, ich würd dabei bleiben, da du es jetzt schon hast. Auf SuperFlower wechseln würde sich allerdings schon lohnen (preislich), ist dann wohl deine Entscheidung... SuperFlower kann ich schlecht beurteilen, hab ich selber noch nie verbaut.

    Ansonsten macht diese Umrüstung aber durchaus Sinn. Vor allem, da man den 2500K ohne weiteres auf 4,5-5GHz takten kann, 4-4,5 sollten sogar mit Boxed-Kühler gehen.
     
  19. #18 9. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Gar nicht denn er schrieb ja: ;)

    Aber ich bin eh der Meinung gelesen zu haben dass das in der Praxis lange nicht so gut funktionier wie in der Theorie, da die Grafikkarte sich nicht richtig abschaltet....
     
  20. #19 9. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Welches dieser Asus Serie genau? fangen ja leider ab 110 euro an, und das AsRock würde ich mit 90EUR nicht zu billig zählen :D

    PS: Was würdet ihr mir denn für ein Case empfehlen? Würde sich das CoolerMaster 330 nicht dazu eignen?
     
  21. #20 10. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Was das Board angeht: Habe gerade mal verglichen und naja zwischen dem Pro3 und dem P8P67 LE tun sich ja jetzt nicht wirklich viele Unterschiede auf (das Asus hat noch einen PCI-E mehr)... Weiß nicht, bin vermutlich momentan nur etwas hochpreisig vom Kauf meines Maximus IV Extreme beeinflusst :D Also denke ich würd in Ordnung gehen.

    Und nun ja, das CM330 ist kein schlechtes Case, aber ich würde mir etwas Sorgen um die Stabilität des ganzen machen. Unterschätze das nicht, wenn da zwei 360er und nen ganzer Kreislauf mit AGB usw. dranhängt, bis oben hin mit Wasser gefüllt. Und dann auch noch alles auf einer Seite. Bei mir gabs schon so Schräglage, dass der PC nicht mehr alleine standfähig war und ich mir unter den Radi nen kleinen Ständer drunterbasteln musste. ^^
    Abgesehen davon hatte ich auch noch die Seitenwand mit zwei Alustreben verstärkt, und zwar da wo die Befestigungslöcher waren, sodass nicht die ganze Kraft auf den Befestigungen des Seitenteils ruhte. Das wär irgendwann glatt durchgerissen glaub ich.

    Das ist das eine (was man nicht wirklich vermeiden kann), das andere ist die Dicke der Seitenwand. Da würde ich bei dir noch ein größeres Problem sehen, da die Cooler Master Serie in den unteren Preisgefilden nicht wirklich gute Materialdicke bietet. Ist aber nichts ungewöhnliches, wer mehr will muss eben auch mehr bezahlen.
    Daher würde ich nach Möglichkeit einen Radiator schonmal auf der Oberseite des Gehäuses anbringen, damit hast du knapp die Hälfte des Gewichts schonmal an einer unkritischen Stelle. Da ja im Case wahrscheinlich kein Platz für nen 360er ist, geschweige denn für die Abwärme davon, muss der ja irgendwo an die Seitenwand. Hier würde ich versuchen, ihn für einen niedrigen Schwerpunkt des ganzen möglichst weit unten zu montieren. Solange dein Rechner auf dem Boden steht, könnte es aber nötig werden, dass du den 2ten Radi dann mal ab und zu mit Pressluft oder so saubermachst, weil sich doch ne Menge Staub ansammelt.

    So könnte man es also machen, wenn du handwerklich einigermaßen geschickt bist und ein paar Werkzeuge zu Hause hast - Bohrmaschine und ein paar Muttern/Schrauben werden wohl reichen, ich glaub nicht dass ein Gewindeschneider bei so wenig Materialdicke viel Sinn machen würde. Aber das lässt sich schon hinkriegen, keine Sorge.

    Bei dem ganzen wäre es übrigens auch kein Problem, die CPU noch in den Kreislauf mit zu integrieren, ein geeigneter CPU-Wasserkühler kostet so zwischen 30 und 60EUR. Die beiden 360er würden die 95W zusätzlich auch noch ganz gut stemmen.

    Wirklich passende Gehäuse gibts für diese Konfiguration sowieso wenige, also intern 2x360 Radis verbauen wird schon schwierig... Im CoolerMaster HAF 932 könnte es gehen, einer im Deckel und einer im Boden. Aber so was kostet dann auch schon wieder recht ordentlich.
     
  22. #21 10. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    naja würde die CPU nicht wechseln.
    Der intel hat zwar mehr Druck aber der AMD ist doch auch gut.
    Du würdest zu viel verlust einfahren.

    Es kommt auch darauf an auf die Software ob der AMD oder die AMD limitiert.
    Weiß ja nicht ob du 2-3 Monitore hast, dann macht es kaum sinn zu wechseln

    Bis jetzt geht doch alles flüssig oder?
    Ja 4Kern 6Kern das ist immer so eine Sache.
    Der neue AMD hat 8Kerne und mehr Takt und soll dem 4Kern Intel jetzt den Markt ablaufen.
    Wie du siehst, kerne sind nicht alles.

    Das Case was du gebracht hast ist schon ehr unterste liga.
    Wenn du auf Wasser gehen willst biste hier auch komplett falsch.
    Warum 6990 versteh ich auch nicht, da mehr kosten, langsamer, lauter, erheblich mehr aufwand und und und.
    Eigentlich hat die karte zu einem CF Modell nur Nachteile aber gut.

    Wie gesagt ich würde nicht wechseln sondern deine CPU auf 3,6Ghz anheben und dann läuft das Tier.

    Das ein AMD kaum bremst siehste in 3D Mark 11.
    Da ist es wichtig was du für eine GRafikkarte hast.
    3D Mark 06 kann nur CPU.
    Du kommst mit einer 6870 deutlichst weiter wenn du einen Sandy hast,
    als wenn du einen 775 oder alten i7 hast mit einer GTX 580.

    Alleine mein Sandy kickte meine 6870 10800 Punkte höher.
    Q66 3,9Ghz vs i5 5,1Ghz.

    Lass den AMD drin.
    Warte auf den Bulli wenn du mehr druck brauchst dann rennt der zeiger.
    Alles neu und 8 Cores für 250-300EUR (highend Modell).
    Der kann richtig was, wenn dann den, dein Board ist rdy to Bulli.

    Sandy um zu rüsten wäre schwachsin.
    Sandy E und Ivy sind auch bald da.
    nativ USB 3.0 und PCI-E 3.0 rdy of 6 Cores + HT und und und.

    Den HAF 932 kann ich für Wasser nicht empfehlen.
    Wenn du gute Luftkühlung willst ja.
    Warum setzte nicht 2 Luftkühler drauf?

    Selber habe ich heute den shamanen geholt, der wird etwas zu groß sein für dich.
    Von 46° idle auf 31° runter
    von Last 75-80% Lüftergeschwindigkeit 85°+ (unübertaktet) über 50db.
    Welche max werte ich erreiche teste ich gleich.
    Natürlich lautlos.

    Dazu habe ich ein Arrow Silver von Thermalright.
    Der is im Gegensatz zu meinem Mugen ne andere Klasse.
    Momentan für etwas über 50EURbei Caseking im Angebot.
    Brauchste aber nen richtig großes Case für.
    In deinen Cooler Master passt das leider nicht rein.

    hatte selber das CM Elite 331 kann strengstens davon nur abraten ernsthaft.
     
  23. #22 11. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Hm also jetzt bin ich mir wieder unschlüssig bezüglich Case und CPU/MB, es macht Sinn was du sagst, wenn ich mein AM3+ MB behalte kann ich bald auf den neuen AMD CPU rüsten. mit WaKü lässt d
    sich der Cpu bestimmt auf seine 3,8 GHZ bringen, ist ja auch noch die BE wo der Multi frei ist.
    Beim Case habe ich ansonsten folgendes im Auge:

    NZXT Guardian 921
    Xigmatek Pantheon Midi Tower - black Window

    Beim NT würde ich doch auf das greifen:
    Super-Flower SF750P14XE

    Handwerklich sollte das alles kein Problem darstellen, Aluplatten etc. bekomme ich dann aus der Firma und kann die dort nach Skizze anfertigen. Radiatoren werden natürlich draußen angebracht, nebenbei hier eine Frage. Wie bzw woher beziehen die Ihren Strom, NT oder Extern?

    Soll ich nun doch auf 2 Pumpen zurückgreifen? Wie funktioniert das dann das man 2 Pumpen über die Grafikkarte laufen lässt, bin neu in Sachen WaKü :)
     
  24. #23 13. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Könnte mir vllt. einer bei den obigen Fragen helfen? Wäre echt super :D Bin euch auch sehr dankbar dafür, das ihr mir überhaupt so viel geholfen habt und euch auch wirklich die mühe gemacht habt. Danek nochmal :)
     
  25. #24 13. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Zu CPU/MB bliebe noch zu sagen, dass man das noch nicht genau sagen kann. ^^ Ich hege die Befürchtung, dass die AMDs nur gleichauf mit den Intels sein werden, wenn die Anwendung alle 6/8 Kerne nutzt. Das ist aber gerade bei Games nur selten der Fall... Außerdem steht ja relativ zeitnah zum Release der Bulldozers auch schon wieder Intels Extreme Chipsatz X79 in den Startlöchern (der dich aber momentan noch nicht betrifft, da die nicht auf die Sandy Sockel passen werden). Der wird PCI-E 3.0, nativ USB3 und Sata3 bieten, und noch ein paar andere nette Sachen.
    Wobei das hochpreisige Segment ja nicht AMDs Sache ist und diese den Intels auch kaum Konkurrenz machen werden. Wenn man heute mal vergleicht, ein X4 955 wird auch selten direkt mit einem i7 930 verglichen, einfach weils ein anderer Markt ist.
    Ich denke die CPUs werden wieder bei ~250-280EUR losgehen und bei 900-1000EUR enden (EEs), ähnlich wie bei den Relationen zwischen 1156/1366, jetzt eben bei 1155/2011.
     
  26. #25 14. Juni 2011
    AW: Wasserkühlung nur für Grafikkarte (HD6990)

    Oh ok super, hört sich gut an :D Ja ich denke ich werde dann eine Pumpe probieren, sonst nachrüsten :) Sprich ich brauche nur einen Radi? Werde dann mal schauen wegen der Lüftersteuerung, das hört sich gut an, würde aufjedenfall Sinn machen falls ich noch nachrüsten möchte.

    Bei den CPUs muss ich noch schauen, wann wird der Bulldozer released? Habe ja von verschiebungen etc. gelesen
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Wasserkühlung nur Grafikkarte
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    710
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    842
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.266
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    588
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    628