WD Raptor X

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von cello, 2. Dezember 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Dezember 2007
    Also folgendes was haltet ihr von einer Western Digital Raptor X
    ala
    http://www3.hardwareversand.de/8VEXf6po106Mlz/3/articledetail.jsp?aid=8961&agid=995
    Sind die Lese und Schreibzeiten echt so Klasse ?
    Wie siehts mit der Lautstärke aus ?
    Lohnt sich dass ganze überhaupt oder gibts was vergleichbares ?
    Merk ich Performance unterschiede oder isses einfach Sinnlos ?

    Danke euch Renomee ist klar ^^

    bb.Cello

    //Edit: Bitte wenn möglich in Kaufberatung moven.
     

  2. Anzeige
  3. #2 2. Dezember 2007
    AW: WD Raptor X

    so ein spielzeug hab ich als systemplatte laufen. klar lautstärke ist etwas höher als bei anderen festplatten, besonders bei schreibzugriff, aber dafür kannst effektiv nen datendurchsatz von bis zu 80mb/s durchblasen (normale geben bei 50-60 auf). außerdem kann es viel schneller mit kleinen dateien umgehen, weil die zugriffsgeschwindigkeit schneller is.

    also man merkt schon nen unterschied, ob man auf ner normalen platte oder auf ner raptor portage tree mergen lässt ^^
     
  4. #3 2. Dezember 2007
    AW: WD Raptor X

    hi,
    also ich denke ne raptor lohnt sich schon.....
    habe auch schon mit dem gedanken gespielt mir eine zu kaufen und dann nur das betriebssystem darauf laufen zu lassen..........

    denke die verbesserte geschwindigkeit solltest du schon merken......

    von der lautstärke dürften die auch nicht viel lauter sein als ne normale platte.......

    MFG

    mischL
     
  5. #4 2. Dezember 2007
    AW: WD Raptor X

    Also ich hab auch 2 Raptors drin die gehen schon sehr geil ab! Aber die X Version brauchst du nicht, das ist eigentlich nur Modding! Mann sieht einfach nur in die Festplatte rein durch das Fensterchen! ;-)
     
  6. #5 2. Dezember 2007
    AW: WD Raptor X

    Ich hab eine RaptorX. Sie ist eigentlich nur gut für spiele die wirklich extreme power brauchen, wie Crysis UT3 oder auch Flight Simulator X. Wenn das spiel große datenmengen beim berechnen braucht etc... ist eine RaptorX schon angebracht das hält lestige ruckler fern, wenn z.b. was von der platte geladen werden muss aber die so groß bzw langsam ist das es etwas dauert... Du musst aber darauf achten das du deine RaptorX sehr gut kühlst, die wird extrem heiß.
     
  7. #6 2. Dezember 2007
    AW: WD Raptor X

    die Leistung geht halbwegs, da haste Recht. Aber die Lautstärke ist echt nervend. Meine RaptorX ist mittlerweile wieder weg, hab grad ne SCSI (Maxtor Atlas 15k2) mit 15k U/min drin, die ist in der Tat leiser und schneller xD

    Also wenn der Threadersteller n bissl Patte hat und die auch ausgeben will geht nix über nen gescheites SAS-System. Wenn es nur die Sparversion werden soll reicht aber auch die Raptor, da deren Leistung um welten besser ist als bei 7200er Platten.
    Testlog: Seagate Cheetah 15K.5 en Savvio 10K.2 - Computer - Nieuws - Tweakers
     
  8. #7 2. Dezember 2007
    AW: WD Raptor X

    en bissel ? also ich finde 400 € aufwärts ein wenig übertrieben für nen pc.. bei uns im rechenzentrum läuft nen san und die dinger sind echt extrem laut und ne ausreichende kühlung brauchen se zustätzlich..

    und ne aktuelle 7200er langt alle mal.. die preise sind einfach utopisch .. aber is natürlcih nen schickes spielzeug :p fürs system isses aufjedenfall geil ;)

    btw bin mit meiner 7200er Samsung spinpoint super zufrieden!
     
  9. #8 2. Dezember 2007
    AW: WD Raptor X

    jo, der Preis ist erstmal derb, vor allem für den Cotroller. Die Platten gehen noch halbwegs.
    Aber ich sehs mal so, die Platte ist der Flaschenhals vom System. Andere kaufen jedes jahr ne Graka für 500 Euro, warum dann nicht mal 400 für ne gute Platte ausgeben die dann ewig und 3 Tage lang ihren nutzen bringt. So schnell wird es keine Alternativen geben, denk ich mal. Das SSD-Zeugs ist da noch zu langsam
     
  10. #9 2. Dezember 2007
    AW: WD Raptor X

    "Andere kaufen jedes jahr ne Graka für 500 Euro, warum dann nicht mal 400 für ne gute Platte ausgeben die dann ewig und 3 Tage lang ihren nutzen bringt. So schnell wird es keine Alternativen geben, denk ich mal. Das SSD-Zeugs ist da noch zu langsam"

    den spruch haste von mir geklaut!!!!

    zum thema:
    ne 7200er aus ner aktuellen / neuen serie ist kaum langsamer und deutlich leiser, unterschie ist nur die zugriffszeit.
    ich darf jetzt für nen kumpel ne 74er raptor verticken da sie einfach nur viel zu laut ist!

    denke wenn man ne schnelle platte haben möchte dann scsi/ sas

    Raptor ist wie gewollt und nicht gekonnt.

    sas beispiel siehe meine sig ;)
     
  11. #10 3. Dezember 2007
    AW: WD Raptor X

    Lauter als ne Atlas?

    Ich hab selber noch 2 Quantum Atlas 10k2 und die machen schon nen Krach wie nen Düsenjäger.
     
  12. #11 3. Dezember 2007
    AW: WD Raptor X

    Also ich muss dermuedejoe recht geben, ich hab auch die Raptoren und die sind sehr laut, das nervt auf dauer.
    Hol dir die neuen von Samsung. F1 Serie.
    Die haben in Sachen Performence sehr gut abgeschnitten und sind bis 1 GB erhältlich.

    Edit:
    Samsung F1

    1 TB auf 3 pattern!

    Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit Samsung, dies sind aber nur meine Erfahrungen.

    Siehe review: Ergebnisse: 1 TByte SpinPoint F1 - News Hartware.net
     
  13. #12 3. Dezember 2007
    AW: WD Raptor X

    ne, da würd ich lieber zu seagate platten raten. hab oft gelesen, dass die samsung schnell abrauchen. bei seagate hast du immerhin 5 jahre garantie, falls was passieren sollte.

    die seagate sind die schnellsten hdd mit 7,2k umin, die datendichte ist so hoch, dass 250gb auf einen pattern passen.
     
  14. #13 3. Dezember 2007
    AW: WD Raptor X

    Moin,


    ne Raptor ist ne halbe Sache, viel zu laut und zu langsam. Wenn schon denn schon: Adaptec 2230SLP + 12 Seagate Cheetah X15 mit 3,6 ms Zugriffszeit. Oder ein vernünftiges SAS-System. Aber nicht so langweilige Raptoren mit Fensterchen, damit Bubbi auch mal rein schauen kann, so zum Aufgeilen für den Kleinen. Das Fensterchen kostet nämlich Halbarkeit, unzwar die Hälte der sonst bei Raptoren üblichen MTBF.

    gruss
    Neo2K
     
  15. #14 3. Dezember 2007
    AW: WD Raptor X

    Maxtor Atlas 15K II 36GB U320-LVD (8K036L0) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    das Ding wenn du es genau wissen willst... und die ist im gegensatz zur Raptor sehr leise. Ich höre da nur ein leises gleichbleibendes Pfeiffen (die Drehzahl macht sich ja irgendwie bemerkbar), aber es ist weit weniger laut / störend als bei der WD

    Edit:

    Der Controller ist PCI-X (find da mal n gescheites Board für) und noch LVD... ich glaub da gibts besseres *hust*
    Aber gut dass du Adaptec empfiehlst,den Billigschrott von Promise und co will ich nicht geschenkt haben

    PS: ich weiss das ich auch grad "nur" LVD hab... das SAS-Zeugs ist bestellt, der Controller (Adaptec 3405) liegt schon hier, warte nur noch aufs Kabel und die Cheetah 15k.5
     
  16. #15 3. Dezember 2007
    AW: WD Raptor X

    Moin,

    @dermuedejoe
    Na LVD ist ja nur mal der letzte Standard vor SAS und durchaus ebenbürtig auch die Bandbreite reicht mit 320MB bzw. 2x320MB/s (Dual-Raidcontroller)völlig aus. Voraussetzung ist PCI-X.
    Bei den Mainboards gibt es keine Probleme.

    Da bietet Asus eine breite Palette an:

    Asus P5E WS Professional
    Asus P5E3 WS PRO
    Asus P5K WS
    Asus P5WDG2-WS Professional

    Vorteil des Ganzen ist, dass man sich nicht mit inkompatiglen PCI-Express-Slots /PEG-Slots und Controllern rumschlagen muss. Es ist nämlich nicht unbedingt gesagt, dass jeder SAS-Controller mit dem PCI-Express-Slot (in der Regel PEG-Slot) auf jedem Board läuft. Die meisten Mainstreamboards erkennen oft nicht mal die Controller (Unkown PCI-(e)-Device), was dann zu vielen mehr oder weniger lustigen Verhaltensweisen führt. Beim 3405 beträgt die Bandbreite 300MB/s. Der Funktionsumfang ist unzwar etwas grösser als beim 2230SLP, das spielt aber bei dem Einsatzzweck eher eine untergeordnete Rolle. Allerdings finde ich die Möglichkeit 4 Festplatten anzuschliessen auch ein wenig dürftig, da ich gerne verschiedene Raid-Level miteinander kombiniere. Erwarte Dir also nicht von Serial Atached SCSI eine Leistungssteigerung gegenüber U320 SCSI. Ich drück Dir die Daumen, dass alles so läuft, wie Du es dir vorstellst.

    gruss
    Neo2K
     
  17. #16 3. Dezember 2007
    AW: WD Raptor X

    Das P5E WS Pro war / ist ehrlich gesagt auch n Kandidat für mich (gewesen) , da es in der Tat ein (einfach ausgedrückt) endgeiles, nahezu Perfektes Brett ist. Hab mich aber im Endeffekt doch für den PCIe Controller entschieden um eben bei der Boardwahl flexibler zu bleiben.
    Allerdings spricht für PCI-X der Preis des SAS-Controllers klick

    Auf jedenfall wollte ich SAS, da mir das LVD Kabel + Terminator doch n bissl im Weg sind. Da gefällt mir der serielle Mist schon nen bissl besser.

    Das was ich mir so Vorstelle wird schon laufen, da ich die gleiche Kombo (Board, Controller, Platte) schon in aktion erlebt habe.
     
  18. #17 3. Dezember 2007
    AW: WD Raptor X

    Moin,

    die zweite Generation von SAS wird für mich interesant. Die wird nämlich doppelt soviel Bandbreite wie die jetzige haben. Allerdings hat SAS jetzt schon einen Vorteil und das ist die Serielle Verbindung, da müssen sich keine Geräte auf dem Bus die Bandbreite teilen. U320 ist ausgereitzt und wenn ich jetzt umsteigen würde, dann auch zu SAS. Aber das Geld wächst ja nun mal nicht auf den Bäumen. Auf jeden Fall kriegt man ne Stabiltät und Power, die man mit SATA oder gar IDE vergessen kann. Dazu kommt noch die Entlastung der CPU.

    gruss
    Neo2K
     
  19. #18 4. Dezember 2007
    AW: WD Raptor X

    "Das was ich mir so Vorstelle wird schon laufen, da ich die gleiche Kombo (Board, Controller, Platte) schon in aktion erlebt habe."

    und das ganze schnell stabil ohne irgendwelche probs ;)

    "Da bietet Asus eine breite Palette an:

    Asus P5E WS Professional
    Asus P5E3 WS PRO
    Asus P5K WS
    Asus P5WDG2-WS Professional"

    diesen luxus lassen sie sich aber auch richtig gut bezahlen ...
    ich frag ich mich aber wieso die nicht 5 oder 6mal pci-e aufs boad packen und lassen den pci kram ganz sein.
    Es sollte doch kein ding sein ne Karte statt pci als pci-e zu bauen!
    und preislich sollte es ja auch nicht teuerer sein.
    aber das bevor die auf die idee kommen erfinden sie wieder was neues :/

    also nochmal zum thema, @ cello
    kannst dich ja bei ebay mal nach nem contr. lvd umsehen. die sind da extrem billig, 15 bis 25 € in der regel.
    und lvd platten gibts bei geizhals ja genug, kommste besser schneller und leiser weg als mit ner Raptor.

    edit:
    falls geld eine sekundäre rolle spielt kannste dich auch nach sas umsehen ^^
    wäre dann sicher die schnellste aber auch teuerste lösung.
     

  20. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Raptor
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.199
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    475
  3. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    634
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    402
  5. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    964