Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Cr@ck05, 26. Juni 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Juni 2011
    Hallo zusammen,

    es geht um einen guten Freund, die richtige Ausbildung zu wählen.

    Er hat zwei Angebote, einmal bei einer Bank als Bankkaufmann und einmal bei einem Logistikunternehmen als Logistikkaufmann.

    Das Logistikunternehmen ist weltweit das Umsatzstärkste, die Sparkasse in Deutschland die zweitgröße, auf kommunaler Ebene die größte.

    Die Frage die sich ihm stellt, wo hat er mehr Chancen? Welche Beruf ist eurer Meinung nach zukunftsssicherer und warum?
    Bei dem Logistikunternehmen verdient er in der Ausbildung monatlich etwa 200EUR Brutto weniger, und muss dazu jeden Tag etwa 30km weit weg fahren, mit ÖPNV über eine Stunde. Dafür wiegesagt ein riesen Unternehmen.

    Die Sparkasse wäre hier in der Stadt in einer Filiale, er würde da bereits in der Ausbildung mehr verdienen und hat eine kurze Anreise.
    Großer Negativpunkt ist hier, dass er kein Anzugsmensch ist, nicht zuletzt da ihm wirklich IMMER zu warm ist :D

    Beides findet er interessant und könnte sich vorstellen dort zu arbeiten.

    Für was würdet ihr euch entscheiden und warum? Habt ihr noch mehr Vor und Nachteile, die ich ihm nennen könnte?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 26. Juni 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?


    Dann ist die Sache doch schon klar. Soll er sein Leben lang was machen was er nicht mag? :D
     
  4. #3 26. Juni 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

    Ja, das dachte ich mir auch. Also ich kenne es ja auch von mir, das es einfach ungemütlich ist in nem Anzug.
    Aber ich denke so: Wenn er jetzt Bankkaufmman mit Anzug, oder Müllmann und rumlaufen wie man will, dann sollte man sich ja (es sei denn, Müllmann ist der Traumberuf) eher für den Bankkaufmann entscheiden, und dann halt sich n bisschen quälen, oder? :D
     
  5. #4 26. Juni 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

    ich selber mache auch eine ausbildung zum bankkaufmann und ich muss sagen es ist nicht soooooo schlimm mit dem anzug. ich war anfangs auch nicht der anzug typ aber nach und nach gewöhnt man sich dran. ja gut im sommer ist es einem warm, in anderen klamotten ist es einem genauso warm... also daran sollte es definitiv nicht liegen...

    und mit der sparkasse ist man auch gut bedient (wenig druck und übernahme in eigener hand)
    ist man gut im verkaufen und fleißig in der schule sind die übernahmechancen schon relativ hoch.

    ja logistikunternehmen ist halt so eine sache... im endeffekt kann man sowieso nicht sagen wo er bessere chancen hätte, da jedes unternehmen heutzutage spart und in zukunft noch mehr sparen wird (bezgl. personal)

    mfg
     
  6. #5 26. Juni 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

    ich würde ihm bankkaufmann nahe legen. auch wenn es ein großes logistikunternehmen ist verdient er als logistiker nciht soviel wie als bankkaufmann.
     
  7. #6 26. Juni 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

    Ich denke er sollte sich nicht all zu sehr von dem Anzug abschrecken lassen. Wenn ihn das interessiert muss er halt ueber die Huerde springen und das in Kauf nehmen.

    Aufstiegschancen wird es wohl in beiden Bereichen geben.

    Nur wegen dem Verdienst sollte er sich aber auch nicht entscheiden. Lieber 200 Euro Brutto weniger verdienen, jedoch Spaß bei der Arbeit haben.

    Ist schwierig ihm da die Entscheidung zu nehmen. Was ich vorschlagen wuerde, dass er dort nachfragt ob er ein Praktikum machen kann und sich die Arbeit mal anschaut und sich dann daraufhin entscheidet.
     
  8. #7 27. Juni 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

    Man sollte auch nicht die Arbeitszeiten vergessen. Als Logistiker wirst Du nach der Lehre sicherlich haufenweise Überstunden machen bzw. Abends oft lang da sein. Den Eindruck bekommt man bei der Sparkasse ja nicht gerade, zumindest wenn ich mir bei uns so die Öffnungszeiten anschau...
     
  9. #8 27. Juni 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

    Und wer hat dir das mit den Überstunden erzählt?

    Sorry, aber das ist Quatsch. Ich arbeite auch in einem Logistikunternehmen - in dem Gebiet, dass weltweit größte Unternehmen.

    Trotzdem macht niemand Überstunden?! Natürlich, ab und an macht man welche. Aber wo macht man diese nicht?

    Das Geld ist der eine Punkt, dennoch finde ich, dass man in einem Logistikunternehmen mehr erreichen kann, als z.B. in einer Bank.

    Wenn er wirklich so geldgeil und faul ist, dann sollte er wohl zur Bank. ;)
     
  10. #9 27. Juni 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

    1. würde ich die wahl nicht abhängig von klamotten machen. ich arbeite als technischer produktdesigner (bei einer Firma mit 60K Mitarbeiter) und darf im büro auch nicht in kurzer hose und T-Shirt rumlaufen. Ich trag dort auch Hemd und lange Jeans wenns warm ist. Ich denke das wird in allen großen Firmen so sein.

    2. Überstunden wirste warscheinlich eher in ner Bank machen als in einem Weltweiten Unternehmen. Ich hab z.b. ne 35h Woche und Überstunden sind bei uns sehr selten. Und wenn doch überstunden, bekomm ich flex-zeit

    3. wirst du in einem großen Logistik-Unternehmen warscheinlich höher steigen können als in einer Bank. Wenn du inner Bank hoch kommen möchtest, musste Wirtschaft studieren.

    4. sollte er das machen was er möchte und sich nicht rein reden lassen. Er muss da schließlich arbeiten und wenn das mit der Rente so weiter geht, locker 50 Jahre =)

    so long
    FusseL
     
  11. #10 27. Juni 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

    Ja Hemd uns Jeans ist das eine. Anzugshose, Anzugsschuhe, Hemd bis oben zugeknüpft mit Kravatte und Jacket drüber das andere ;) Wie gesagt, er ist da echt krass.

    2. Überstunden wirste warscheinlich eher in ner Bank machen als in einem Weltweiten Unternehmen. Ich hab z.b. ne 35h Woche und Überstunden sind bei uns sehr selten. Und wenn doch überstunden, bekomm ich flex-zeit

    Das denke ich auch.

    Naja, ihn interessiert ja beides ;) Werde ihm den Thread mal zeigen, vielleicht hilft ihm das ja ein wenig. Danke an alle :)
     
  12. #11 29. Juni 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

    als logistikkaufmann wird er nicht annähernd soviel verdienen wie in einer bank... sparkasse bezahlt zwar tendenziell schlecht, aber ich arbeite bei einer privatbank und hatte direkt nach der ausbildung als einstiegsgehalt schon mehr als der durschnittsdeutsche mit 40+ verdient...

    Wenn du gut verkaufen kannst kommste in der bank auch ohne studium relativ weit nach oben (70k + im jahr) im logistikunternehmen wird das sehr viel schwerer sich ohne studium hochzuarbeiten. Zumal man dort nicht so bezahlt wird.

    Es ist nunmal in DE so das leute die körperlich hart arbeiten weniger verdienen als vermeintlich faule banker und versicherungsvertreter...
     
  13. #12 29. Juni 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

    Wie schon oft gesagt:
    Er muss sich klar werden was er machen will.
    Will er verkaufen und den Leuten unnützes Zeug aufschwatzen (was heutzutage nun so ist - man versucht zu verkaufen und nicht das optimum für den "Kunden" zu bieten) soll er definitiv zur Bank gehen.
    Wenn er mit Lager und Logistik arbeiten möchte, macht er den Logistikkaufmann. Und es ist nicht gesagt dass man dort keine Aufstiegschancen hat.
    Gute Abteilungsleiter werden überall gesucht! In jeder Branche! Und weiterbilden kann man sich dort mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit auch!
     
  14. #13 30. Juni 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

    fussel sagt:

    :D Aber ich sach ma so, als Logistiker muss man nicht hart arbeiten. Man muss keine Container aus- und beladen. das ist auch n bürojob (zumindest der, wo er arbeiten würde)
     
  15. #14 30. Juni 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

    ja mag sein das es ein bürojob ist, allerdings ist es kein geheimnis das nirgends so viel gezahlt wird wie in der finanzbranche...
     
  16. #15 30. Juni 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

    ^ist nur die Frage wie lange noch, wenn ich so auf die anstehenden Verwerfungen im Finanzmarkt schaue.

    Die Sache mit dem Anzug würde ich nicht als Hauptsache sehen. Wenn er als Logistiker auch den ganzen Tag im Büro sitzt, dann wird er da mindestens um Hemd und Hose nicht drumrum kommen.
    Zu den Arbeitseiten sei gesagt: die Leute in den Banken, die wirklich mehr verdienen als ihre Peer-Group, die arbeiten bedeutend länger als der Rest. Gerade vom Investmentbanking hört man da ja immer Geschichten...und das sind nunmal die Leute, die die meiste Kohle nachause tragen.
    Der Schalterhans in der Sparkasse macht sich sicher nicht tot auf Arbeit, wird dafür aber auch nicht so gut verdienen wie die vorher genannten. Irgendwann brauchst du da dann echt ein Studium, damit es weiter nach oben geht.
    Beim Logistiker sieht die Sache wahrscheinlich etwas anders aus. Klar brauchst du da für das obere Management auch ein Studium, aber wenn er das nicht will, dann kommt er mit seiner Ausbildung sicherlich auch weit. Die Sache mit den Überstunden dürfte sicherlich auch entspannt sein. Bin bei einer Tochter des von dir angesprochenen "umsatzstärksten Unternehmens" und bei uns gibts eine wunderbare Gleitzeitregelung, ohne Kernarbeitszeiten. Lässt sich wirklich super aushalten! Kann mir kaum vorstellen, dass es da bei anderen Bürojobs krasse Ausnahmen gibt. Vllt muss er mit Schichtarbeit rechnen, aber seine Eignung dafür muss er selber einschätzen.

    Ein Wort noch zur Zukunftsträchtigkeit der beiden Branchen. Seine Bankgeschäfte kann der Kunde auch super von zuhause aus am PC regeln. Ob ihm sein Bankberater Junk-Aktien empfiehlt oder er sein Geld selbst zu Fenster rauswirft, das klappt immer. Wie er seinen neuesten Eektronikschnickschnack aus Fernost bekommt oder wie die Exportnation Deutschland die Waren ins Ausland kriegt, da brauch es die Logistikfachkräfte.
    Aber das ist alles nur meine Meinung, sicherlich sehen es andere Leute anders.

    MfG
     
  17. #16 30. Juni 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

    wenn er rumlaufen will wie er will, soll er in die IT gehen :D bei uns waynt es alle an was die Leute tragen^^

    Naja sonst würd ich eher zu Bankkaufmann tendieren, da es defintiv aussichtsreicher ist als inner Logistik...

    Und wenn er später Spaß daran hat das Geld anderer Leute an der Börse zu verpulvern, verdient er selbst bei den Verlusten anderer sehr gut :D

    PS: Ich weiß Bankkaufmann != "Broker" aber man kann es durch aus in betracht ziehen...
     
  18. #17 2. Juli 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

    Bankkaufmann als Ausbildungsberuf stirbt aus, Banken brauchen solche Leute immer weniger. Das hat sehr viele Gründe, der Hauptgrund ist aber das Internet (Vergleich von Bankprodukte wird leicht) und Online-Banking (Wer geht wegen Überweisung noch in eine Filiale?).
    Die Anzahl der Bankfilialen nimmt stetig ab (z.B. Sparkassen reduzierten die Filialen von 2000-2010 um über 20%), wird zwar nie "Null", aber die Leute die da noch arbeiten dürfen sind dann eher Akademiker (Spezialisten).
     
  19. #18 2. Juli 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?


    Naja das würde ich jetzt nicht so unterschreiben. Das Privatkundensegment ist bei vielen Banken noch eines DER Standbeine und hier haben die "Banker" meist eine Ausbildung. Darüber hinaus willst du ja sicher nicht bei der Sparkasse bleiben, da du als Bankkaufmann auch in den vielen anderen Bereiche einer Bank arbeiten kannst, angefangen beim Firmenkundengeschäft bis hin zum Wealth Management. Ich für meinen Teil kann Dir nur das IB ans Herz legen. Ich arbeite neben meinem Studium als Analyst. Die Arbeitszeiten sind in den Berichtsmonaten natürlich hart, darüber hinaus ist es aber extrem spannend! Anzug hin oder her, wenn du Karriere machen willst, wirst du um diesen nicht herum kommen!

    Totaler Schwachsinn ...
     
  20. #19 2. Juli 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

    Ja das mag sein, aber die Anzahl wird trotzdem stark zurückgehen. So Leute die man braucht um "Unterschriften einzusammeln" wird es immer geben. Aber für alles andere braucht man mehr und mehr Spezialisten.

    Firmenkundengeschäft und Wealth Management <- mit Ausbildung? Da musste dann aber viele Fortbildungen hinter dir haben...

    Ich würde mich nicht von jemanden beraten lassen wollen der nur eine Ausbildung hat. Beraten im Sinne von "Wohin mit dem Geld?". Wenn ich natürlich z.B. ein neues Girokonto aufmachen will rede ich natürlich gerne mit "irgendeinem Typ" bei der Bank...
     
  21. #20 3. Juli 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

    Ich muss auch sagen es hat alles vor und Nachteile!!

    Ich habe Studiert um mehr geld zu Verdienen ob das am ende dir Richtige entscheidung war weiß ich noch nciht ;-)

    Aber bringt mich mehr geld wirklich weiter??
    Mom habe ich so gut wie keiin Geld im Studium und bin auhc zufrieden.
    Was will man mehr.

    Daher würde ich immer sagen man sollte das machen was mehr Spaß macht.
    Auch wenn man dann einen längeren Arbeitsweg in Kauf nehmen müsste, man könnte ja auch umziehen.

    Oder sich nach der Ausbildung eine andere Firma suchen.

    Aber jeden Tag zu wissen Anzug blöd Leute blöd ist auf jeden fall nicht da Richtige.

    Ich habe mich damal gegen eine Ausbildung vor meinen Studium entschieden, da ich dachte das ich die jahre nur verschwende da ich im Studium alles nochmal lernen würde.

    Das war auch so nur leider weiß ich nun das richtige Grundlagen einfachg das beste sind nun ärgere ich mich jeden Tag darüber warum ich nicht damals erst eine ausbildung gemacht habe.

    Daher würde ich empfehlen das zu machen was mehr Spaß macht bevor man sich am ende ärgert.
     
  22. #21 3. Juli 2011
    AW: Welche Ausbildung? Bankkaufmann oder logistiker?

    Ist denke ich egal, wo er anfängt. Wer gut verdienen will, muss einfach viel machen und sich anstrengen und dann wird es auch mit der Karriere was. Mein Bruder macht grad auch eine Bankausbildung und es macht ihm viel Spaß, er hat gerne den Kontakt mit Kunden und freut sich immer auf die Filial-phase. Berufsschule ist natürlich langweilig. Also kurz und knapp: Er soll das machen worauf er Lust hat, Ob es jetzt 200 euro mehr oder weniger sind wäre mir da egal.
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Ausbildung Bankkaufmann logistiker
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    3.204
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    4.579
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    949
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    357
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.344