Welche Daten hinterlasse ich wo, im Rahmen des Anti-Terror Kampfs?

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von keTzer, 20. Januar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. Januar 2009
    Habt ihr euch schonmal gefragt welche Daten ihr in alltäglichen Situationen
    für die Festplatten der Bundesregierung hinterlasst.

    Ich habe mir mal die Mühe gemacht, ein paar alltägliche Situationen herauszusuchen und diese
    zu beschreiben, bzw. die Quellen dafür hab ich glaub ich auch alle aufgetrieben.
    Auf jedenfall lohnt es sich das ganze weiterzuverfolgen und gegen die Gesetze
    des "Überwachungsstaates 2.0" vorzugehen.
    Ich habe das ganze mal auf Bayern bezogen, da es dort die meisten Überwachungsgesetze gibt.
    Natürlich könnt ihr auch ganz schnell ein paar Straftaten begehen wenn ihr nicht aufpasst.
    (Siehe Text, einheitliche Kleidung)

    Ihr steht früh auf. Als erstes geht ihr euch duschen und schaltet das Licht an.
    Hier hinterlasst ihr das erste mal Daten. Unglaublich aber wahr, dank eueres Intelligenten Stromzählers, bzw. Wasserzählers.
    Danach geht es ans Anziehen. Du und deine Freundin entscheiden sich beide ein T-shirt mit der Aufschrift Nazis raus anzuziehen. Und schon habt ihr eine Straftat begangen. Sieh hier und dort. Gleiche Kleidung die eine gleiche politische Gesinnung ausdrücken können mit bis zu einem Jahr Haft geahndet werden (In der Öffentlichkeit). So dann gehst du mit deiner Freundin los in die Stadt.
    Natürlich wirst du dabei heiter gefilmt. Auf einmal kommst du an einer Demo vorbei. Dort sprechen dich Leute an und wollen dir etwas zu dem Thema erklären, gegen das sie Demonstrieren. Und schon bist du wieder gefilmt worden. Die Polizei darf jegliche Demos filmen und die Daten auswerten und vielleicht landest auch DU als Terrorist irgendwo :). Natürlich gibt es da auch das tolle Vermummungsgebot, so dass jeder Mensch eindeutig identifizierbar ist, schon hat man ein paar "Verfassungsfeinde" gegen die man vorgehen kann.
    Übrigens, ein Streik ist auch eine Demo, diese könnte die Polizei ebenfalls auflösen, da die Leute in den Warnwesten ja "bedrohlich" aussehen könnten. Ne Party daheim würde ich auch nicht mehr feiern, zumindest nicht wenn ihr politische Musik hört. Und Öffentliche Veranstaltungen würde ich auch nicht mehr gerne ausrichten, da meine Sicherheitsbeamten als "Hilfspolizisten" ernannt werden können und damit von der Polizei wegen "unzureicheder" Erfahrung etc. einfach abgezogen werden können.

    Danach will sich deine Freundin piercen lassen.
    Kein Problem auf gehts.
    Am Tag darauf ist dieses Entzündet. Also gehts zum Arzt. Nicht nur das wir dort Spuren hinterlassen.
    Deine Freundin wird auch sehr erstaunt sein über eine Rechnung die sie von der Krankenkasse bekommt, über Behandlungskosten wegen "selbstverschuldeter" Krankheiten.
    Da dieser sich nicht mehr an die ärztliche Schweigepflicht halten darf und dies sogar der Krankenkasse mitteilen muss, damit du einen Teil der Kosten selber trägst.

    Du bekommst eine Mitteilung von deinem Arbeitgeber, der dich kündigt.
    Naja brauchst du erstmal Harz IV. Und schon bist du unter Generalverdacht gestellt. Natürlich gibt es dann auch noch die Steuer-Identifikationsnummer und vielleicht bald noch eine Job Card (Arbeitgeber sollen verpflichtet werden sämtliche Einkommensdaten aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an eine zentrale Speicherstelle elektronisch zu übermitteln, die dort von Sozialbehörden und Gerichten abgerufen werden können.) und nicht zu vergessen die Elektronische Lohnsteuerkarte (Der Bundestag verabschiedet das Vorhaben zur Einrichtung einer zentralen Datenbank für alle Lohnsteuerdaten in Verknüpfung mit der neuen einheitlichen Steueridentifikationsnummer. Erfasst werden somit Daten zum Ehepartner und zu den Kindern genauso wie zur Religionszughörigkeit sowie zu Steuerklassen und Freibeträgen.)

    Desweiteren kann eh jederzeit und ohne irgendeinen Verdacht jeglicher Telefon, Internet und Postverkehr abgehört werden, dies sollte aber bekannt sein.

    Ebenfalls bekannt sein sollte, dass bei Reisen alles gespeichert, gespeichert wird. Es werden sogar bei Schiffahrten Daten gespeichert(Seerecht-Verschärfung: An Bord von Schiffen und Fähren befindliche Personen (Fahrgäste, mitreisende Familienmitglieder, Besatzungsmitglieder) werden staatlich erfasst.). Und Nackt sind wir sowieso in den USA bereits wenn wir aus dem Flugzeug austeigen, in der EU vielleicht auch bald? Vermutlich wird dann eine Penisgrößendatenbank angelegt.

    Auto fahren würde ich auch nicht mehr gern, die wissen eh wo ich bin und wo ich rumfahr.

    Über die Daten, die man im Internet preisgibt, will ich gar nicht anfangen zu schreiben, das wissen die meisten eh schon.

    Also ich persönlich will gar nicht wissen, wieviele Daten ich schon preisgegeben habe.
    Nachdem ich den Text zusammengestellt habe, erschreckt es mich doch wieviel heutzutage Überwacht und geprüft wird.
     

  2. Anzeige
  3. #2 20. Januar 2009
    AW: Welche Daten hinterlasse ich wo, im Rahmen des Anti-Terror Kampfs?

    hmm auch wenn es manche bestimmt als Psychoscheiß empfinden, fand ich es echt ma interessant, ma einer der des board net sinnlos zuspammt ;)
    des mit der Krankenkasse fand ich sehr interessant ,dass die ärzte einfach meine daten rausgeben :/
    bist echt nen KeTzer ;)( wenn auch net gegen die kirche ;) )
    bw ist raus
     
  4. #3 20. Januar 2009
    AW: Welche Daten hinterlasse ich wo, im Rahmen des Anti-Terror Kampfs?

    Ist ja nicht unbedingt als Psychozeugs gedacht.
    Denke dürfte klar sein, dass man gar nichts dagegen machen kann.
    Und das man tatsächlich immer diese Daten hinterlässt bzw. diese überhaupt jemals herangezogen werden für irgendwas ist weiterhin fraglich.
    Ist eben mal nur so als Info gedacht, zum drüber nachdenken.
    Danke btw.
     
  5. #4 21. Januar 2009
    AW: Welche Daten hinterlasse ich wo, im Rahmen des Anti-Terror Kampfs?

    Sehr schöne Zusammenstellung. Eine BW geht dafür schonmal raus an dich!

    Zum Text muss ich sagen, dass ich die Sache äußerst interessant, aber doch sehr befremdlich finde. So viel aufs Mal und in komprimierter Form diese Tatsache ins Gesicht geklatscht zu bekommen, ist nicht so angenehm. Bei vielem denke ich zwar noch, dass das nur der Preis für unsere moderne Gesellschaft ist, aber manches ist echt übel.
    Zum Beispiel: Ich denke nicht, dass der Staat Interesse an Daten hat, wie wann und ob man morgens duscht. o_O
    Sie könnten es nur bei der entsprechenden Firma rausfinden, wenn sie wollten.
     
  6. #5 21. Januar 2009
    AW: Welche Daten hinterlasse ich wo, im Rahmen des Anti-Terror Kampfs?

    Es ist ja nicht nur negativ das man "überwacht" wird.
    Interesse an mir haben die jedenfalls eh nicht^^da mach ich mir keine sorgen :)
     
  7. #6 21. Januar 2009
    AW: Welche Daten hinterlasse ich wo, im Rahmen des Anti-Terror Kampfs?

    ... du glaubst die haben kein Interesse bzw. die haben NOCH kein Interesse ;)

    Das erschreckende ist ja, das wir langsam aber sicher in Richtung - Generalverdacht, alle sind Schlimm, die müssen beweisen das sie es nicht sind - und auch dann wird uns eh nicht geglaubt.

    Sehr guter Text btw. finde ich gut das du dir soviel Mühe gegeben hast!
     
  8. #7 21. Januar 2009
    AW: Welche Daten hinterlasse ich wo, im Rahmen des Anti-Terror Kampfs?

    Also das mit der Kleidung...gilt nur für Demos. Schlimm genug, wird ja auch verhandelt, wird hoffentlich gekippt werden.
    In heutigen Zeiten ist es eben nicht mehr üblich, dass der Staat beweisen muss, dass man was getan hat, sondern man macht sich verdächtig, wenn man nicht alles offen legt
    Und das ist psychologisch, so nebenbei
     
  9. #8 21. Januar 2009
    AW: Welche Daten hinterlasse ich wo, im Rahmen des Anti-Terror Kampfs?

    schau dir das panopticom mal an.
    das ist was ganz ähnliches. nur mit angucken und hören, statt lesen ;>

    und danke für den thread.

    grüße

    My-Doom
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...