welche grafikkarte 8600gts, Sapphire RADEON X1950 PRO?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von 02730986, 25. August 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. August 2007
    hi
    ich bin gerade dabei mir ein kleines pc-system zusammenzustellen, un nun bleibt die leidige frage nach der graka natürlich nicht aus! ich schwanke im moment zwischen diesen beiden karten:

    -Grafikkarte SAPPHIRE 512MB,2xDVI,TV-O,PCIe
    Sapphire RADEON X1950 PRO

    -Gainward GeForce 8600GTS PCIe 256MB
    Gainward 8477-BLISS 8600GTS 256 HDTV DVI-DVI

    bestellen will ich das ganze bei reichelt.de. hat jmd erfahrung mit den grakas oder kann mir eine andere ans herz legen?! sie sollte auf jeden fall unter oder nur knapp über 200€ kosten!

    betreiben will ich die karte an einem SROCK ALEXFI-ES mainboard mit 2 gb arbeitsspeicher, amd 64 x2 5600+ und an einem 22 zoll lcd.

    danke
     

  2. Anzeige
  3. #2 25. August 2007
    AW: welche grafikkarte 8600gts, Sapphire RADEON X1950 PRO?

    Ich würd dir aug jeden Fall die 1950pro empfehlen, denn die hat ne 256bit Speicheranbundung, dagegen hat die 8600GTS nur 128bit.
     
  4. #3 25. August 2007
    AW: welche grafikkarte 8600gts, Sapphire RADEON X1950 PRO?

    aufjeden fall die 1950er weil die 8600 pro ist dreck so gesehen, die ist schlechter wie ne 7950er gt...

    lg.
     
  5. #4 25. August 2007
    AW: welche grafikkarte 8600gts, Sapphire RADEON X1950 PRO?

    die radeon hat aber kein directx 10 oder?
     
  6. #5 25. August 2007
    AW: welche grafikkarte 8600gts, Sapphire RADEON X1950 PRO?

    Falsch...
    Erstens, es gibt keine 8600pro...

    Zweitens, die 8600GTS, wohlgemerkt GTS, um die es hier ja geht, ist stärker als eine 7950GT.
    Test: nVidia GeForce 8600 GTS (SLI) und 8600 GT (Seite 10) - ComputerBase

    Bei den Benches hat man auch gleich eine Übersicht, wie die GTS gegen die 1950Pro abschenidet.

    MAnchmal hat die GTS gegenüber der X1950Pro die Nase vorne, allerdings bleibt sie insgesamt knapp hinter der 1950.

    Ich würde allerdings trotzdem zur 8600GTS greifen, Begründung :
    - Shader 4.0, die 7950 hat dagegen nur 3.0
    - DX10-fähig, auch wenn die Karte sicherlich zu schwach ist um ein kommendes Spiel mit high Details UND DX10-Effekten laufen zu lassen.


    /edit :
    Nein
     
  7. #6 26. August 2007
    AW: welche grafikkarte 8600gts, Sapphire RADEON X1950 PRO?

    Ist nicht so einfach welche Karte besser ist. Aber da die Nvidia Treiber inzwischen auch schon besser geworden sind kann man auch ne 8600GTS nehmen.

    Aber ein echter Spartipp währe diese Karte hier:

    Palit/XpertVision Radeon X1950 GT Super, 512MB GDDR3, 2x DVI, TV-out, PCIe
    Palit Radeon X1950 GT Super, 512MB GDDR3, 2x DVI, TV-out, PCIe (AE-X1950GT+TD) Preisvergleich | Geizhals EU - ~112,-

    Den die kann man zur Pro flashen, wie das geht findest du hier:
    http://www.area3d.ch/forum/showthread.php?p=16298.

    Dann bietet diese Karte ein super P/L Verhältnis.
     
  8. #7 26. August 2007
    AW: welche grafikkarte 8600gts, Sapphire RADEON X1950 PRO?

    hol dir die 8600 gts die ist besser als die 1950pro und für 160€ ist sie auch nicht teuer
     
  9. #8 26. August 2007
    AW: welche grafikkarte 8600gts, Sapphire RADEON X1950 PRO?

    Ich sage ganz klar eine GTS.
    Chris es ist lieb gemeint aber wer flasht eine neue Grafikkarte?
    Und selbst wenn er sie flasht. Eine GTS hat immer noch mehr.
    Wenn man es so sehen will kann man die GTS einfach tackten und lässt damit eine X1950XT
    hinter sich und jagt einer X1950XTX hinterher. Ohne ein risiko einzugehen
    wie bei der ATI. Des weiteren ist der Treiber nicht der hit.
    Viele User brauchen ewigkeiten bis alles mal halbwegs anständig läuft.
    Zwar hat die X1950 Pro ein gutes Preis/Leistungsverhältniss würde aber dennoch
    zu einer GTS greifen. ATI ist einfach lächerlich schaut euch doch mal die Grafikkarten an.
    Huaba hat sich eine 8600GT gekauft die ich empfohlen hab.
    Jetzt sagt ihr bestimmt ne GT ^^ Ja ne GT.
    Sie ist ein kleines Tacktwunder wie alle D10 GeForces
    außer 8500GT was soll man sagen. 6200Punkte bei 06.
    Damit ist er so schnell wie meine X1900XTX
    mit der gleichen CPU und der gleichen einstellung und wohl gemerkt es ist eine GT.
    Und man hat das shader 4 gleich vorab. Man muss nur wissen wie.
     
  10. #9 26. August 2007
    AW: welche grafikkarte 8600gts, Sapphire RADEON X1950 PRO?

    Ich hab das für einen Bekannten gemacht der sich die Karte holte, ging ohne Probleme.

    Ich hab die halt empfohlen weil sie sehr günstig ist, eine 8600GTS kostet ja gut 30 - 50 Euro mehr je nach Hersteller. Wenn das jemand ausgeben will kann er sich auch ne 8600GTS holen, schlecht ist sie ja eh nicht.
     
  11. #10 27. August 2007
    AW: welche grafikkarte 8600gts, Sapphire RADEON X1950 PRO?

    Ich selber nutze auch eine 8600 GTS. Ich habe die ATI und die Grforce gekauft und nach dem Testen die ATI zurücjgegeben. Das Einzige, was für die ATI spricht, ist der Preis.
    Mit der 8600 GTS habe ich es sogar hinbekommen Colin McRae Dirt relativ flüssig (35-45 FPS) zu spielen. Und das hat etwas zu bedeuten *g*.
    Aber zurück zu den Fakten: Ein Problem gibt es bei der 8600 GTS jedoch. Wer Windows Vista nutzt, dürfte bei einigen Games Treiberkonflikte bekommen. Leider. Die werden jedoch mit dem nächsten Update (Nvidia-Vista-Treiber) behoben. Ich habe die Erfahrung selber gemacht. Also nach dem Einbau sofort ein Update durchführen. Aber alles in allem ist die Karte eine sehr gute Mittelklasse-Karte im gehobenen Bereich (Mainstream).
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - grafikkarte 8600gts Sapphire
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    8.068
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    7.014
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    7.904
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    5.988
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.830