Welche Verschlüsselung?

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von Fre@k, 4. November 2005 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. November 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Wollte mal fragen welcher Festplatten Verschlüsselungs Algorythmus am sinnvollsten ist, wenn man sich vor dem BKA schützen will :]

    algo8ul.jpg
    {img-src: //img23.imageshack.us/img23/6863/algo8ul.jpg}


    Vielleicht weiss auch einer was das BKA mit verschlüsselten Festplatten macht. Versuchen die das zu knacken? Oder machen sie nichts und löschen die Festplatte gleich.

    Würde mich freuen wenn mir da einer einen Tipp geben kann...
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. November 2005
    an sich sind alle gut....


    diesmal gehts nach dem motto "die länge machts"

    auch wenn du blowfish nimmst und dann nur 4 stellen pw hast is deine sicherheit = 0


    am besten nimmste AES des is sicher un belastet die cpu nicht merkbar...


    als tool würd ich dir trucrypt empfehlen ned son steagsnos kack (is ja klar)

    des hat aes drinne und schreibt in deinen ram grad mal 800 kb, es installiert nur 3 dlls in dein system, ist open source kannste dir also anguggn wen du dem tool ned traust und die cpu belastet es weniger als 1%...


    des weitren kannst du eine hidden partition nutzen um deine daten zu verstecken oder die container datei beliebig bennen wie z.b. redhat.iso


    ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen


    mfg moep
     
  4. #3 4. November 2005
    Danke für die antwort.

    Truecrypt wollte ich auch nehmen, diese schöne bild mit der Verschlüsselungs übersicht hab ich aus TrueCrypt User Guide.pdf :]

    Passwort nehm ich auch ein langes...

    Wenn man so eine Verschlüsselung knacken will, wie würde man das anstellen?
     
  5. #4 4. November 2005
    Bei so sicheren Methoden wie Blowfish und AES kann man eigentlich nur Dictionary oder Bruteforce-Attack machen

    und sicheres Pw nehmen
     
  6. #5 4. November 2005
    oder halt hash-tables...aber beinem 20 stellen pw bräuchtest du ein paar tbyte tables...oder... .. öhm was kommt nach .. öhm tbyte ? weis ned ich schick dir url mal xodox der wirds wissen


    mfg moep
     
  7. #6 4. November 2005
    damit's alle wissen :)

    so, isses, aber ich lass den thread mal gewähren :p

    >> nicht themenbezogene posts gelöscht.
     
  8. #7 4. November 2005
    poa^^ du is zwar alles ok aber dei dem tralala haste ganz vergessen das des thema durch ist und du doch closen must

    o_0


    mfg moep
     
  9. #8 4. November 2005
    jo ich weiss jetzt eigentlich alles was ich wissen wollte..

    Nehm ich also AES...

    *closed :)
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...