Welches Betriebsystem für verschlüsselten (Heim)Server?

Dieses Thema im Forum "Windows" wurde erstellt von Dragoon, 20. März 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. März 2008
    Nachdem ich jetzt vergeblich mit "Windows Home Server"(WHS) versucht habe einen verschlüsselten Home Server auf zu setzten, wollt ich hier mal allgemein nachfragen welches Betriebsystem überhaupt möglich ist und Sinn macht.
    WHS wollte ich ursprünglich benutzten, damit Programme wie z.B. Cryptload darauf laufen.

    Meine groben Vorstellung, was der nachher können sollte wären:
    - Eine Verschlüsselung, z.B. durch Truecrypt oder ähnliches
    - Eine bequeme Datenverwaltung
    - Sicherheit der Daten, z.B. durch Backup-Software oder Raid (Raid ist bei WHS nicht möglich)
    - Ohne Tastatur und Monitor lauffähig, bzw über Remote steuerbar

    Das wären auch schon meine bescheidenen Anforderungen :D

    Welches (Server)Betriebsystem eignet sich dafür am besten?
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 20. März 2008
    AW: Welches Betriebsystem für verschlüsselten (Heim)Server?

    Ich würde dir zu Debian oder Ubuntu raten und Truecrypt draufpacken, gibt ja mittlerweile eine Gui dafür :) Ob du diese Programme da laufen lassen kannst weiß ich nicht, ich denke aber das wine damit umgehen kann.
    Sonst kannst du das immer noch an deinem PC machen und einfach auf den Server speichern. (Sprichwort Netzlaufwerk)
    Also bei Server würde ich sowieso nur Linux einsetzen, alles andere wäre Geldverschwendung, unsicher, und langsam. Du kannst ja alles über die Grafische Oberfläche installieren und verwalten und sonst nur im Textmodus starten, spart noch Leistung ein. Dann VNC und SSH drauf und alles ist perfekt.

    Wenn du keine Linux Erfahrungen hast nimm Ubuntu, glaub mir es ist leichter wie Windows zu bedienen.
    Raid ist ein Teurer Spaß, da brauchst du einen Controller für Sata und der kostet sicher 250-400€.

    Software Raid bringt nähmlich so gut wie gar nichts, da nur die CPU sinnlos belastet wird
     
  4. #3 20. März 2008
    AW: Welches Betriebsystem für verschlüsselten (Heim)Server?

    Ja ich hab auch schon mit dem Gedanken gespielt Linux zu benutzen, hab aber wirklich kaum Erfahrung damit.
    Textmode ist mir aber relativ unsympatisch, damit konnte ich mich noch nicht wirklich anfreunden.

    Was ist nicht ganz verstehe, was spricht dagegen, einen Onboard Raid Controller zu benutzten, inzwischen dürften die Dinger doch relativ zuverlässig sein, oder?
     
  5. #4 20. März 2008
    AW: Welches Betriebsystem für verschlüsselten (Heim)Server?

    Ich würde dir ebefalls zu Linux raten über die shell is remotecontrol einfach zu bedienen, und unklare commands sind meist sehr gut beschrieben im integrierten help von Linux.

    hier 2 Links wo du dir das saugen kannst.

    The worlds most popular free OS | Ubuntu
    Debian -- The Universal Operating System

    schliesse mich deiner Meinung an rockenderzwerg8 :D

    Gruss Own
     
  6. #5 20. März 2008
    AW: Welches Betriebsystem für verschlüsselten (Heim)Server?

    Es spricht nichts dagegen. schlussendlich ist es ja deine Entscheidung. Linux ist halt im gegensatz zu microsoft produkten um einiges sicherer was viren etc angeht.

    Textmode ist nur eine Variante, du kannst genau so über eine Grafische fläche deinen Server remote verwalten. Konsole ist halt gut wenn dich mit den Commands auskennst.

    Gruss own
     
  7. #6 20. März 2008
    AW: Welches Betriebsystem für verschlüsselten (Heim)Server?

    Ich könnte aber auf den Linuxserver nicht mit meinem Windowsrechner zugreifen, bzw dort Daten benutzten und ausführen, wegen dem Dateisystem oder täusche ich mich?
     
  8. #7 20. März 2008
    AW: Welches Betriebsystem für verschlüsselten (Heim)Server?

    Also wir haben als ich noch in Ausbildung war nen Suse Linux Server installiert und über Windows remote darauf zugeriffen und das hat gefunzt ich müsste mal in einer meiner Dokus nachschauen wie das noch ein Mal genau ging, aber es geht. Wenn das Dateisystem NTFS ist dürfte es keine Probleme geben.
     
  9. #8 20. März 2008
    AW: Welches Betriebsystem für verschlüsselten (Heim)Server?

    Das mit dem NTFS ist wohl nen Witz?
    Du brauchst kein NTFS um Remote auf das Dateisystem des Linux-Servers zugreifen zu können.
    Samba aufm Server installieren und konfigurieren und ab gehts.
    Also Reihenfolge wäre:
    1. Samba installieren
    2. TrueCrypt Volume mounten
    3. Freigaberechte für das Volume einstellen
    4. Spass beim verschieben/kopieren (usw) von Dateien haben.

    Für graphische Fernadministration kannst du VNC nehmen, der Client und Server läuft sowohl unter Windows als auch unter Linux.

    MFG TuXiFiED
     
  10. #9 20. März 2008
    AW: Welches Betriebsystem für verschlüsselten (Heim)Server?


    Natürlich kannst du mit deinen Windows Rechner auf eine Linux kiste zugreifen :)
    Steuern könntest du die kiste entweder einfach nur mit commands mit putty
    oder du steuerst ihn mit einer klicki-bunti Oberfläche mit einen VPN wie VNC

    Wenn du es über letzteres machst, kannst du dann auch ganz einfach whine auf dem Server schmeißen, und cryptload etc darüber laufen lassen.

    Achso,wegen Dateien tauschen - könntest du über sftp,oder halt über ftp machen.

    mfg


    Edit: TuXiFiED hat alles gesagt :)
     
  11. #10 20. März 2008
    AW: Welches Betriebsystem für verschlüsselten (Heim)Server?

    Ok danke, ich werds mal versuchen.

    Aber das mit Cryptload ist nicht ganz so einfach, weil Cryptload .Net Framework benötigt...
    Naja werds mal versuchen, und falls es hängt nochmal hier reinposten.
    Bewertung habt ihr.
     
  12. #11 21. März 2008
    AW: Welches Betriebsystem für verschlüsselten (Heim)Server?

    Wie gesagt du kannst ja Cryptload bei dir aufm rechner laufen lassen und einfach auf den Server Speichern, wenn du deine Linux Freigabe als Netzlaufwerk behandelst, sollte das klappen.
    so sollte auch nichts auf deinem Rechner landen.
     
  13. #12 21. März 2008
    AW: Welches Betriebsystem für verschlüsselten (Heim)Server?

    soweit ich weis, laufen auch .net programme mit wine. Musst halt vorher über wine das dot net fw installiern
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Welches Betriebsystem verschlüsselten
  1. Welches Betriebsystem habt ihr?

    4players24 , 5. Oktober 2008 , im Forum: Windows
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    361
  2. Welches Betriebsystem?

    maniti1992 , 9. August 2008 , im Forum: Windows
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    532
  3. Antworten:
    121
    Aufrufe:
    4.475
  4. alter pc welches betriebsystem?

    Giani , 7. Juli 2006 , im Forum: Windows
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    502
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    4.459