Welches Linux als Homeserver?

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von jimboc, 15. März 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. März 2008
    Hi,

    Wie dem Titel zu entnehmen will ich einen Homeserver aufbauen. Da ich noch kaum erfahrung auf dem Gebwiet habe wollte ich fragen welche Linux version dazu die beste ist?
    C'T sagt der SME Server, es gibt aber scheinbar auch andere gute wie Ubuntu oder Debian. Wer hat Erfahrungen damit und kann mir eine empfehlen?


    Danke schonmal
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 15. März 2008
    AW: Welches Linux als Homeserver?

    1. Was willst du mit dem Server machen?

    2. Wie viel Erfahrung hast du mit Linux?

    Prinzipiel würd ich dir zu Debian stable raten.
    Wenige Updates, dahert sehr stabil.

    Gruß Jojo
     
  4. #3 15. März 2008
    AW: Welches Linux als Homeserver?

    Ich würde die sehr zu Ubuntu raten, wenn du nicht viel Erfahrung mit Linux hast.
    Sehr benutzer freundlich.... und sieht gut aus ;)
    Ansonsten auch Debian Stable...

    Gr33tZ
     
  5. #4 15. März 2008
    AW: Welches Linux als Homeserver?

    also ich würde auch sagen Debian, Ubuntu wenn du dich noch nicht so gut auskennst
     
  6. #5 15. März 2008
    AW: Welches Linux als Homeserver?

    ich würde auch Debian Etch nehmen. Das ist stabil. Am besten die Net-Install CD, weil da kannst du dann alles per hand installiernen. Das spart zeit und Festplattenspeicher.
     
  7. #6 15. März 2008
    AW: Welches Linux als Homeserver?

    Ich will eigendlich nur standart sachen damit machen wie Mailserver oder auchn ftp und Erfahrungen mit Linux hab ich noch nicht viel.

    Wie siehtn das eigendlich mit der Oberfläche aus? Der SME Server hat nämlich keine.
     
  8. #7 15. März 2008
    AW: Welches Linux als Homeserver?

    Debian auch nicht. Ist aber bei nem Server auch überflüssig. Ein paar Konsolengrundlangen wären hier nicht schlecht.
     
  9. #8 15. März 2008
    AW: Welches Linux als Homeserver?

    würde zwar genrell als linux distri ubuntu empfehlen, aber wenn du das ding als server benutzen willst is es nit so wirkklich dir erste wahl, da macht wie schon gesagt wurde ein stable debian oä mehr sinn, is halt die frage wie gut du damit klar kommst wenn du keine erfahrung hast, aber es gibt einige gute wikis un faqs.
     
  10. #9 15. März 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Welches Linux als Homeserver?

    *hust* *hust*
     
  11. #10 15. März 2008
    AW: Welches Linux als Homeserver?

    Naja es kommt jetzt drauf an bei der Wahl. Ich persönlich würde auch zu Ubuntu oder Debian raten. Obwohl ich fast behaupten möchte dass, die neue Ubuntu LTS version gleich zu setzen ist mit Debian Etch. Der Support erstreckt sich für den Serverbereich auf 5 Jahre also eine lange Zeit. Bei der funktionalität sind sie beide gleich, da sie ja die gleiche Basis haben.

    Irgendwie bilde ich mir ein das SME Server eine webbasierte Oberfläche hat zum verwalten, aber kann es dir jetzt auch nicht genau sagen.

    Meiner Meinung nach, für einen homeserver sollte man schon ein bisschen Erfahrung mit Linux mitbringen. Würde dir empfehlen das alles einmal aufzusetzen zu testen und erst alles verwenden wenn du dir sicher bist, dass alles so funzt wie du es dir erwartest. Spreche aus persönlicher Erfahrung das bei einem System nicht alles immer so ist wie es scheint im ersten Moment.

    Eine Frage dich mich interessieren würde ist, auf welchen Rechner möchtest du das ganze Betreiben? Sprich Hardware etc. und soll er dauernd Netz hängen und verfügbar sein?

    greez GoFast
     
  12. #11 16. März 2008
    AW: Welches Linux als Homeserver?

    Also was die Hardware angeht: 1GB Ram, 1GHZ Prozessor und 40GB Festplatte

    Danke schonmal an alle

    Wo kann ich dasn downloaden, und wo gibtsn FAQs oder Tuts?
     
  13. #12 16. März 2008
    AW: Welches Linux als Homeserver?

    Wenn du wirklich im Server-Bereich Arbeiten willst, kannst du dir direkt angewöhnen VIEL zu Suchen und zu lesen ! So böse das jetzt klingt, aber google.de hilft !
     
  14. #13 16. März 2008
    AW: Welches Linux als Homeserver?

    Mit dieser Hardware ist vielleicht zu überlegen ob du nicht Xen einsetzt. Das heißt das du dir virtuelle Maschinen baust und deine Serveranwendungen darin laufen lässt.
    Wäre halt besser durchdacht wenn du Internetanwendungen in einer Maschine laufen lässt und Anwedungen die du nur für das Netzwerk brauchst in einer anderen Maschine laufen lässt. Hat halt den Vorteil, wenn etwas passieren sollte sind nicht alle virtuellen Maschinen bzw. Anwendungen betroffen sondern nur die jeweilige virtuelle Maschine.

    Für den Download:

    Ubuntu: The worlds most popular free OS | Ubuntu
    Debian: Debian -- The Universal Operating System

    Support:

    Ubuntu:

    Portal › ubuntuusers.de

    Ubuntu-Austria :: Home

    Debian:
    wiki.debian.org
     
  15. #14 20. März 2008
    AW: Welches Linux als Homeserver?

    Was haltet ihr vom Linux SME Server?
     
  16. #15 21. März 2008
    AW: Welches Linux als Homeserver?

    Jo virtualisieren mit 1ghz und 1gb ram ;)

    Nimm Ubuntu, da ist das meiste schon vorkonfiguriert. Der Vorteil von Debian liegt in der hohen Stabilität, was aber auch daher rührt, dass die Pakete nicht immer auf dem aktuellsten Stand sind, lohnt sich also nicht unbedingt für Anfänger.
     
  17. #16 21. März 2008
    AW: Welches Linux als Homeserver?

    Also ich würde auf nem Server gar keine grafische Oberfläche installieren... Das wäre doch wohl schon grob fahrlässig sowas zu tun ;)
     
  18. #17 26. März 2008
    AW: Welches Linux als Homeserver?

    Wenn du unbedingt eine grafische Oberfläche brauchst, würde ich xubuntu empfehlen.
    Xubuntu hat die Oberfläche xfce implementiert, welche keine all zu grossen Hardware anforderungen hat.

    Für einen Homefileserver würde auch eine Distribution ohne grafische Oberfläche reichen.
     
  19. #18 26. März 2008
    AW: Welches Linux als Homeserver?

    jop denke auch das xubuntu die beste lösung wäre, da es zwar nicht normal ist nen gui auf nen server zu hauen, aber für anfänger ist das sicherlich nicht verkehrt da diese sonst im ganzen linux-konsolen getümmel untergehen würden schätze ich...
    grüße

    faq's/wiki/forum
    http://ubuntuusers.de/

    dl...
    http://www.ubuntu.com/
     
  20. #19 26. März 2008
  21. #20 26. März 2008
    AW: Welches Linux als Homeserver?

    wieso sind ältere, stabiler laufendere, sicherere pakete nicht so empfehlenswert für anfänger? versteh ich nich, gerade die sollten es sein...mfg coach

    PS: sie sind zwar älter, aber _SICHERER_ (wir reden hier von einem server, nach dem böse gescannt wird und jede unsichere version eine potenzielle schwachstelle darstellt!)
     

  22. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Welches Linux Homeserver
  1. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    2.902
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    3.685
  3. Welches Linux für PS CS4

    Greek.Sampler , 16. November 2009 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    593
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.504
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    765