wellenlänge

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von speed04, 5. Mai 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Mai 2009
    servus,

    hab mal eine frage zur wellenlänge!

    man kann diese ja mit hilfe der formel:
    lambda=c/f berechnen. für c nehmen wir mal die lichtgeschwindigkeit an u. die frequenz beträgt z.b. 90,1mhz.
    lambda=3,33m.

    so schön und gut.

    was mir nicht so recht in den kopf will: ich stelle mir nun einen radiosender vor, dieser sendet auf der oben genannten frequenz. diese sendemasten für das radio stehen ja nun in einem umkreis der wohl mehrere hundert kilometer umfasst. wenn ich aber nun eine wellenlänge von 3,3m habe, dann deckt das doch überhaupt gar nicht den empfang ab! also ich will eigentlich wissen, wie diese welle(n) bei mir ankommen.

    ohje das war ich glaube nicht sehr verständlich. bei "verstehens-problem" bitte nachfragen!!!

    thx
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 5. Mai 2009
    AW: wellenlänge

    Die Wellenlänge sagt nur etwas über die Länge eines Zykluses aber nicht dessen Reichweite aus ;).

    Also man Stelle sich eine solche Welle als Sinusfunktion vor, dann ist die Wellenlänge der Abstand von Berg zu Berg (Tal zu Tal) (sieht man ja auch wenn man lambda = c/f herleitet).
    Trotzdem kann der Gesamte Wellenzug ja länger sein als der Abstand von einem Berg zum Nächsten ^^.
    Die Reichweite hängt eher von Störungen (von Außen) ab, NICHT von der oben genannten Beziehung (Es kann z.B. auch vorkommen das der Empfang am Tag anders ist als in der Nacht aufgrund der Reflektion der "Wellen" an der Atmosphäre).

    Bild sagt eigentlich alles ;)

    {bild-down: http://www.mpifr-bonn.mpg.de/public/Dir_Tobias/Wellenlaenge.png}
     
  4. #3 5. Mai 2009
    AW: wellenlänge

    ja das mit dem lambda ist mir soweit schon klar! wie ermittelt man den die reichweite einer solchen welle?

    der radioempfänger kann dann sozusagen aufgrund der unterschiedlichen lambda, empfangen. da man seinen empfänger auf dieselbe wellenlänge einstellt. (am radio natürlcih die frequenz)
     
  5. #4 5. Mai 2009
    AW: wellenlänge

    Das zu berechnen ist vorallem bei Mittel- und Langwellen nur bedingt möglich ;) da wie gesagt die Reichweite nicht zuletzt von der Dielektrizitätszahl/Bodenleitfähigkeit des Mediums abhängt (und weiteren Erscheinungen).

    Deswegen hat man begonnen das zu Kartographieren ;)
    http://www.wabweb.net/radio/images/mSmD.jpg


    Hier ma nochn Link :p kannste dir ma zur gemüte führen ich muss nu erstma zu Englisch ;) deswegen keine Zeit genau durchzulesen
    Software: RC-Reichweite

    bezieht sich aber eher auf UKW.
     
  6. #5 5. Mai 2009

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - wellenlänge
  1. halbe wellenlängen?

    muhhaha , 26. Februar 2013 , im Forum: Wissenschaft & Forschung
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.703
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    511