Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von chew, 23. Juli 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. Juli 2011
    Weltbevölkerung: Was bedeuten neun Nullen?


    2011 wird die Zahl der ­Menschen die Sieben-Milliarden-Grenze überschreiten. Es fällt schwer, sich diese Menge vorzustellen. Der nächtliche Himmel hilft nicht, denn mit bloßem Auge sieht man höchstens ein paar tausend Sterne. Auch der Versuch, bis sieben Milliarden zu zählen, würde scheitern: Spräche man jede Sekunde eine Ziffer, brauchte man mehr als 200 Jahre.



    Aber vielleicht geht es so:


    * 7 Milliarden SMS werden in den USA alle 30 Stunden versendet. Das sind rund 65000 pro Sekunde. Gäbe es eine Statistik für Deutschland, würde Bundeskanzlerin Angela Merkel wesentlich dazu beitragen.

    * 7 Milliarden Schritte lassen uns den Globus 139-mal umrunden. Grundlage dieser Berechnung ist eine durchschnittliche Schrittlänge von 80 Zentimetern. Noch hat niemand ausgerechnet, wie viele Paar Schuhe man dabei verschleißen würde.

    * 7 Milliarden Kilometer ist der größte Abstand des Pluto zur Sonne Nur für den Fall, dass Sie es wissen wollen: Der geringste Abstand des Zwergplaneten beträgt 4,4 Milliarden Kilometer.

    * 7 Milliarden Jahre ist das halbe Alter des Universums Die Nasa schätzt, dass unser Universum vor 14 Milliarden Jahren entstanden ist.

    * 7 Milliarden Sekunden lang lebte die älteste Venusmuschel. Das sind rund 220 Jahre. Von heute an zurückgerechnet wäre sie also zu Lebzeiten Mozarts geboren. Als ältestes Tier gilt ein Tiefsee-Schwamm im Nordmeer: Er soll mehrere tausend Jahre alt sein.


    Quelle: National Geographic

    {bild-down: http://www.bpb.de/cache/images/8RRWPS_590x460.gif}


    Quelle: bpb


    ***************************************************************************


    Fand das mal ganz interessant zu sehen wieviele Menschen mittlerweile auf der Erde leben und wieviele es bis 2050 sein werden.
    Vor 60 Jahren lebten auf der Erde gerade einmal 2,5 Mrd. Menschen.
    Vorallem wenn man die Resourcen in Betracht zu der Wachsenden Bevölkerung sieht, kann man sich ja denken wie das Ganze ablaufen wird.
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 23. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Haette ich niemals erwartet, dass der Unterschied von 1950 zu 2010 so unglaublich gewaltig ist :x
     
  4. #3 23. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    das ja auch der Grund wieso ich immer sage wir sind zuviele, wir werden uns selbst vernichten, ackerland ist Rar auf der Welt und es wird knapper, somit killen wir uns irgentwann selber :p
     
  5. #4 23. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Ist ja eigentlich ein alter Hut....Was mich aber gerade wundert ist die Grafik. Dachte bis dato immer, dass die Wachstumsrate, wie bei einer Exponentialfunktion, über die Jahre zunimmt. Die Grafik zeigt aber das Gegenteil. Zumindest die letzten 40 Jahre.
     
  6. #5 24. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Das wir immer mehr werden oder wurden war mir klar , aber das wir in 50 jahren soviel mehr wurden ist ja krass , nochmal 50 jahre und so ein wachstum und es sieht richtig finster aus , vorallem bei den chinesen wirds dann interessant , würde mal zu gerne wissen wo die hinwollen , die haben ja jetzt schon platzmangel und essensmangel teilweise.
     
  7. #6 24. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Das hat vermutlich damit zu tun, dass immer wieder Menschen wegsterben und es Länder gibt, in denen die Bevölkerung schrumpft.
     
  8. #7 24. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Richtig vermutet... wir sind eben fast gesättigt. In der oberen Grafik kann man zwischen 1600 und 2000 durchaus von exponentiellem wachstum sprechen.

    EDIT: Ähnliches passiert, wenn man E.coli in Nährlösung wachsen lässt. Die teilen sich anfangs alle 20 Minuten, bis entweder die Nährstoffe aufgebraucht sind oder toxische Stoffwechselprodukte das Wachstum hemmen. Jedenfalls bricht die Bakteriendichte ziemlich schnell ein. Hoffen wir dass es bei uns nicht so abläuft ;)

    {bild-down: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/8/8a/World-pop-hist-de-2.png/551px-World-pop-hist-de-2.png}


    Quelle: Weltbevölkerung – Wikipedia
     
  9. #8 25. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Sehr intressante Grafik. Schön zu wissen das es Leute gibt die die Anzahl der Menschen auf diesem Planeten auf 10 Millionen genau angeben können. Dabei kann man in Deutschland nicht mal sicher sagen, ob man 79, 80, 81 oder 82 Millionen Bürger hat...
     
  10. #9 26. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Naja, ich denke nicht, dass man das auf Muslime begrenzen kann. Ich denke, dass alle Menschen aus weniger industrialisierten Ländern, mehr Kinder bekommen als wir mit unseren 1,3 Kindern pro Frau. Ich unterstell jetzt einfach mal, dass viele Menschen in den industrallisierten Ländern das eigene wirtschaftliche Wohl wichtiger ist, als Kinder zu bekommen. Denn Kinder zu bekommen bedeutet ja auch in finanzieller und zeitlicher Hinsicht Abstriche zu machen. Wir haben hier eben viel zu sehr die Auffassung "Haste was, bist du was!" aufgesogen. Diese Auffassung ist bei den Menschen aus weniger industrallisierten Ländern eben weniger vertreten und so macht es ihnen nicht so viel aus, wenn sie durch Kinder ihren finanziellen Wohlstand senken. Sie denken eben nicht, dass sie dann als gesellschaftliches Mitglied "weniger Wert" sind, nur weil sie dann weniger Geld im Portemonnaie haben.
    Gleichzeitig glaube ich das viele Menschen Hierzulanden glauben (unbewusst oder bewusst,) dass sie das fehlende Kinderglück durch Geld ersetzen können. Sich also das fehlende Glück kaufen können und deshalb den Kinderwunsch zurückstellen. Ob die Rechnung aufgeht mag ich mal zu bezweifeln.
    Wir sorgen so eben selbst dafür, dass Menschen aus weniger industrallisierten Ländern einen höhren Anteil an der Bevölkerung bekommen.
     
  11. #10 26. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    ja die muslimischen panzerfrauen werden €uropa überrollen und ein kind nach dem andern auf uns schießen manche können sogar kindersalven schießen die sind nicht aufzuhalten diese gebährmachinen kennen kein erbamen mit uns mitteleuropäer ihr einzigstes ziel ist kinder durch die feindlichen mauern zu schießen bis wir von kindern umstellt sind und keine fluchtmöglichkeiten mehr haben :shock: :lol:


    hmm gab es nicht mal so einen plan von den illus oder freimaurer, die weltbevölkerung bis 2012 auf 200.000 zu beschränken?
    also wenn sie jetzt erst damit anfangen ala Anders Behring können sie den plan knicken außer sie ham evtl noch nen biologischen joker :lol:

    na ja und wenn wir es nicht schaffen uns selbst zu dezimieren bekommen wir evtl hilfestellung von mutter natur :lol:

    na ja bin mal gespannt wie das weiter geht, war es nicht aristotoles der sagte das eine stadt mit mehr als 2000 einwohnern nicht funktioniert ;)
     
  12. #11 26. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Man muss das doch nicht so ins Lächerliche ziehen.
    Der zweite Satz zeigt doch, dass ohne Zuwanderung Deutschlands Bevölkerung schrumpfen würde - die veränderten Umstände bei 0 Zuwanderung mal außer Acht gelassen. Was für Auswirkungen das hat ist wohl schwer zu sagen, aber ich finde es verständlich dass diese Entwicklungen, zusammen mit den Auswirkungen der Globalisierung, Modernisierung (Enttraditionalisierung > Fremdenfeindlichkeit),..., beängstigend sein können.
    Statt sich darüber lustig zu machen, könnte man sich vielleicht eher den Ursachen der "lächerlichen" Meinung widmen.


    Bill Gates spricht sich u.A. für eine Populationsreduktion aus. Es lassen sich auch beunruhigende Zusammenhänge herstellen (z.B. Alzheimer - Aluminium - Nanopartikel).


    Man schaue z.B. auf die Entwicklungen in der Nahrungsmittelindustrie und Agrarindustrie. Das könnten "wir" schon selbst schaffen.
     
  13. #12 26. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Also ich find die Tabelle sehr krass!
    2050 fast 10 Milliarden Menschen auf unserem Planeten, ich frage mich wie es 2100 aussieht, wenn es so weiter gehen sollte wären das dann auch um die 15-18 Milliarden.

    Ich frage mich: wohin mit den ganzen Menschen ?
    Soviel Platz gibt es kaum noch, fast jeder Fleck der Erde ist bereits bevölkert, langsam wird es doch mal Zeit ausserhalb der Erde etwas aufzubauen ? Wie realistisch ist es, dass die Menschheit sich auf einen anderen Planeten verteilt ? Gibt es dazu irgendwelche Theorien/Studien ?
     
  14. #13 26. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    der eingangstext is doch fürn hintern.

    das einzig interessante is die grafik, und die gibts schon sehr lange.

    wird mal wieder zeit für nen fetten weltkrieg (und der wird wahrscheinlich kommen) damit mal wieder hausgehalten wird mit der überbevölkerung.
     
  15. #14 26. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Was würde ein Weltkrieg daran ändern ? Im zweiten Weltkrieg sind auch nicht 1 Milliarde Menschen gestorben, somit wäre die Zahl der Toten, im Vergleich zur Überbevölkerung völlig irrelevant.
     
  16. #15 26. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Kein erreichbarer Planet ist für uns bewohnbar.
     
  17. #16 26. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Na ja, lustig da zu sehen, dass die Wirtschaft es gerne hätte, dass das Wachstum immer weiter ansteigt, um immer mehr Produkte für noch mehr Menschen herstellen zu können, um immer mehr Gewinne zu scheffeln. Es wird sich ja immer schon beschwert, wenn bei uns die Geburtenraten zurückgehen, obwohl das eigentlich ja wünschenswert ist. Denn nur mit unendlichem Wirtschaftswachstum, was ein unendliches Menschheitswachstum impliziert, kann dieses lächerliche Wirtschaftssystem weiter bestehen. Jedenfalls ist das das, was viele denken und annehmen. Aber unendliches Wachstum mit endlich viel Platz, somit endlich vielen Menschen und endlichen Ressourcen? Da ist es schon vorprogrammiert, dass es nicht ewig so weitergehen kann. Aber nicht mal aus solchen rein logischen Überlegungen lernt irgendwer etwas. Traurig kann ich da nur sagen.
     
  18. #17 26. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Bei unseren großflächigen Einsatz von Antibiotika ist auch ein Bakterium vorstellbar, das uns dezimiert. Irgendwann wird es gegen Multi-Resistente Keime keine wirkungsvollen Medikamente mehr geben, da sie alle Resistenzen gebildet haben. Die hohe Bevölkerungsdichte wird die Übertragung der Keime dann noch zusätzlich erleichtern.
     
  19. #18 26. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Selbst wenn, man würde eh nur die Eliten retten, also die Leute, die Schuld am untergang unseresPlaneten wären.

    Ich glaube, der Weg zur Bevölkerungsdezimierung durch simple Hungernöte erreicht werden, wenn nämlich immer weniger Menschen immer mehr Eigentum haben und immer mehr Menschen immer weniger Eigentum haben. Tjojo...
     
  20. #19 26. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Dazu stand auch was bei der National Geographic drinne:

    Sehr gutes Beispiel dafür ist z.b. Indien: Vorallem im Süden Indiens und einige Bundesstaaten im Norden liegt die Geburtenrate unter der Erhaltungsrate. In Kerala und Südwestküste liegt sich momentan bei 1,7 , dabei war die Alphabetisierung der Frauen der entscheidene Faktor.
     
  21. #20 26. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    In den ärmeren Ländern werden vorallendingen mehr Menschen geboren, da es keine wirkliche unabhängige Altersvorsorge gibt. Wenn du alt wirst, kümmern deine Kinder sich um dich. Außerdem muss ja jemand auch auf dem Acker helfen und sonstige Sachen regeln.
    Bei uns gehts vielleicht wie du richtig erkannt hast um das Geld. Dort, gehts allerdings ums nackte Überleben. Mal nicht so kurzsichtig denken.
     
  22. #21 29. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Oh mann das ist wieder mal unglaublich was man hier fuer eine :poop: lesen muss...

    DIE ERDE IS NOCH LANGE NICHT ÜBERBEVÖLKERT!!!

    Das kann man sich an einem Beispiel (wie es Olliver Janich in seinem Buch anführt) leicht verdeutlichen:

    Auf der Welt leben ca 7.000.000.000 Menschen. Nehmen wir diese Zahl mal 2, so erhalten wir 14.000.000.000 Menschen. Nun verschiffen wir all diese Menschen nach Australien. Der gesamte Planet ist nun also menschenleer, bis auf Australien. Australien hat eine Fläche von ca 8.500.000 km^2 das sind umgerechnet in Quadratmeter: 8.500.000 km^2 / 100^3 = 8.5 * 10^12 m^2. Geht man nun der einfachheithalber mal davon aus, dass Australien eine ebene, vollstaendig bewohnbare Fläche hat, dann haette jeder Mensch noch ganze 8.500.000.000.000 / 14.000.000.000 = 607.142857 m^2 zum leben. Pro Familie (gerechnet 4 Personen pro Familie) haette man also noch ueber zweieinhalbtausend Quadratmeter.

    Und das gerechnet auf die doppelte Anzahl an Menschen nur auf der Fläche von Australien!

    Die Welt ist nicht überbevölkert. Sowas ist NWO Propaganda. Und eines sollte man immer bedenken:

    Das Bevölkerungswachstum (insbesondere das altwerden und geringe Sterberate) korreliert stark mit dem technischen Fortschritt und der damit einhergehenden Steigerung der Lebensqualitaet. Es gibt also nur starken Zuwachs, wenn es der technische Fortschritt auch "erlaubt".

    Man muss sich also noch lange keine Sorgen machen.
     
  23. #22 29. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Was bei dir natürlich fehlt sind die lebensfeindliche Gebiete, die doch nicht unerheblich.
    Oder die Urwälder. Oder andere Schutzgebiete.
     
  24. #23 29. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Najo wenn der Planet wirklich so überbevölkert wird, kannste die geschützten Gebiete und Urwälder knicken. Die werden niedergemäht und Städte werden drauf gebaut. Besonders in Asien und Australien gibts ja genug Fläche wo einfach nur Wald oder Land ist, vllt. zwischendurch ein paar Dörfer.
     
  25. #24 29. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Kannst ja mal probieren ohne Urwälder, Moore etc. zu leben....
     
  26. #25 29. Juli 2011
    AW: Weltbevölkerung: Prognosen und Wachstumsrate bis 2050

    Wenn die Menscheit nicht mehr soviel Wahl hat wird man wohl Kompromisse eingehen müssen.
    Zudem weisst du nicht was bis dahin so für ne Technik entwickelt wird.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Weltbevölkerung Prognosen Wachstumsrate
  1. Antworten:
    22
    Aufrufe:
    1.924
  2. Antworten:
    31
    Aufrufe:
    2.814
  3. Antworten:
    35
    Aufrufe:
    2.275
  4. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    602
  5. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    566