wer darf 5 jahre ins gefängnis?

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von möö, 21. Februar 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. Februar 2006
    hab mal ne frage..
    wir haben nen normalen telefonanschluss und 2000er dsl leitung über 1und1.
    das alles läuft aber alles über den namen meiner freundin, die das internet allerdings nie nutzt (über meinen namen durfte ich leider kein dsl anmelden).
    wenn jetzt mal irgendjemand an unser tür klopft sagt das ich ein bisschen zu viel runter geladen habe, wenn werden sie dann mitnehmen?
    beziehungsweise wer ist dafür verantwortlich?

    - ich als nutzer
    - meine freundin (die den vertrag praktisch abgeschlossen hat)

    ??
     

  2. Anzeige
  3. #2 21. Februar 2006
    eig. deine freundin!
    komtm noch drauf an ob du in ihrer wohnung wohnst!
    aber ich glaube sie nehmen euch eher beide mit aufs revier weil sie bestimmt keine ahnung von pcs hat ;)
     
  4. #3 21. Februar 2006
    Ich würde mal sagen das ist sawiso recht schierig zu sagen werd bei dir wan was runtergeladen hat.
    Du kannst sagen das ein freund von dir und die blickst rein garnix vom Comuter und hast das auch nicht gewusst. :]

    Aber an sonsten würd ich sagen ist die Person verantwortlich die den Vertrag unterschreibt. In deinem Fall halt nun mal deine Freundin aber ich denke dass müssen die Nachprüfen denn dan könnte ja jeder bei nem freund mal paar illegale sachen machen und der wird dann bestraft.

    Gruß
    Area-52
     
  5. #4 21. Februar 2006
    man kann doch nicht in den knast kommen, nur wenn man zuviel runtergeladen hat!

    du meinst wenn die dich mit warez erwischen?
     
  6. #5 21. Februar 2006
    Rein rechtlich nur deine Freundin als Vertragspartner des Anbieters und offensichtlicher nutzer(niemand geht in erster Linie davon aus das sie den Vertrag für jemand anderen gemacht hat).

    Ich gehe aber davon aus, das sie sagen würde das Du der einzige Nutzer bist. Zusammen mit ner Aussage von Dir, welche das bestätigt, würdest Du der Strafvervolgung zum Opfer fallen.

    Im Falle das sie sagt, das Du der einzige Nutzer bist und sie den Vertrag nur für dich gemacht hat, und Du alles abstreitest, steht Aussage gegen Aussage, bei der an sich alles zu Lasten deiner Freundin gehen würde, da in einem Strafverfahren allerdings(glücklicherweise) Zeugenaussagen/diverse Beweismittel usw herangezogen werden um ein Urteil zu fällen, denke ich kann dir diese Frage, nach genauer Fallschilderung, nur ein versierter Rechtsanwalt beantworten.

    Aber davon mal abgesehen, sind die 5 Jahre nur als Höchstrafe festgelegt, ich habe aber noch nicht davon gehört, das in Deutschland jemand deswegen auch nur nen Monat in den Bau musste, höchstens in Erzwingungshaft, aber das auch nur weil er die Zivilrechtliche Strafe oder ein im Strafverfahren auferlegtes Bußgeld+Gerichtskosten nicht zahlen konnte/wollte. Wobei man im Zweifelsfall immer mit einer Zivilrechtlichen Strafe(Schadensersatz) rechnen muß, auch bei "Lappalien" wie der Fall Zuzzex(Earth2160) vor einiger Zeit gezeigt hat..
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...