Werden Spieleentwickler immer einfallsloser

Dieses Thema im Forum "PC & Konsolen Spiele" wurde erstellt von Tion, 15. Februar 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Februar 2008
    Ja, tag auch.

    Ich wollte mal ein Diskussion über das ausgelutschte Spielverhalten starten, so langsam wird es doch echt nur noch langweilig

    Rennspiele:

    Es gibt den Xten NfS teil in dem alles gleich ist außer bessere Grafik und 2 Kurven mehr *gähn*. Gut in Rennspielen lock eine schöne Grafik jedoch was soll das es ist immer dasselbe. Könnte man nicht mal ein Rennspiel mit Motorrädern machen, oder was anderes als immer Autos.

    Egoshooter:
    Nehmen wir das neuste Spiel Conflict Denied Ops, die Grafik kannste wohl echt knicken da gab’s besseres (Crysis). Die Story ist wohl total ausgelutscht und das schon seit gut 10 Jahren. Die Sprüche falls in Egoshootern welche kommen sollten, sind nicht mal ein gähnen wert. Da ich im Kindergarten bessere hatte. Zu Egoshotern kann man echt nichts mehr sagen da mich nicht mal Crysis richtig gerührt hatte. Es ist einfach immer dasselbe eine ewige schleife.


    Rollenspiele:
    Ein recht neues Spiel ist Hard to be a God, die Grafik ist einfach nur :poop: da gibt’s besseres Oblivion, Two Worlds. Die Steuerung naja, das kann man besser machen. Was aber gar nicht geht das sind die in Rollenspielen immer wieder auftauchenden sich wiederholen Quests. Befreie meine Tochter... rette meine Schafe...
    Zudem sollte man sich auch mal was Neues einfallen lassen die 2 Charakter Klassen die in Rollenspielen wohl am meisten gezockt werden sind Magier und Krieger. Toll der Krieger hat’s anfangs leicht, am ende geht er nur noch unter. Beim Magier genau andersrum, der Anfang recht schwer was herausfordert, jedoch irgendwann bist du so stark das dich nichts mehr aufhalten kann.
    Warum sollte man das Spiel dann beenden der Endgegner hätte/hat eh keine Chance.

    Fazit: Die Spieleschmieden sollten ihr komplettes Konzept das sie seit 5 Jahren beibehalten wegschmeißen und sich mal was einfallen lassen. Dann würden sie vielleicht auch wieder mehr verkaufen da es sich mal lohnen würde.
    ______________________________

    Was sagt ihr dazu reizen euch auch keine Spiele mehr so richtig oder seit ihr mit dem Konzept zu frieden ??
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 15. Februar 2008
    AW: Werden Spieleentwickler immer einfallsloser

    omg, da mussich dich jetz aber direkt mal bei deinem post angreifen:

    Was willste an rennspielen großartig verändern?
    Es gibt nunmal für pc ordentlich mehr AUTO Rennspiele da man sie wundervoll mit lenkrädern zocken kann, mehr als neuere Grafik und noch realistischeres Gameplay kann man garnich mehr bringen.

    Egoshooter sind immernoch das gleiche prinzip wie vor zich jahren, Waffen, Gegner, Zielen und ab damit. Story is in jedem Egoshooter das einzigste was einen davon abhält das immer gleiche sterile gameplay abzuschreiben und sich etwas anderem zu widmen.

    Rollenspiele gibt es ja nur in der Form mit Krieger und Magiern, da alles andere nur nette umschreibungen oder fachgebiete von gewissen klassen sind, wie Dieb, Bogenschütze, Hexer, Beschwörer, bla blubb boing und der ganze schrott.

    Je mehr auswahl man hat desto komplexer wird das Game, und je komplexer je weniger Leute spielen es weils keine allgemeinkost mehr für jeden spieler ist. Beispiel is NWN2 ( Neverwinter nights 2) Das Game kannste völlig inne tonne kloppen wenn du nicht auf total nervtötende "Rundenstrategie" abfährst. Zudem bringen dir da die vielen klassen auch nichts, weil wie schon erwähnt der anfänger eher nen krieger als nen "Barbar" nehmen würde.

    Wenn du so großartig von den spieleentwicklern enttäuscht bist, musste ja selber so gnadenloos viele neue ideen im kopf haben das du sie gern mit uns teilen willst.

    Spielegenres sind leider viel zu ausgelutscht. Und da die Grafik eh immer besser wird und werden soll, werden sich die Spielehersteller noch so sehr was auf ihre linearen immer gleichbleibenden "ultimativ innovativen" Storys und Spielkonzepte einbilden, die mittlerweile eeh nur eine nette beilage zur neuen grafikengine sind.

    Heutzutage kommen nur selten neue hochwertige Sachen raus, da sich alte Sachen in der Vergangenheit ziemlich bewährt haben und warum etwas funktionierendes verändern wenn sich damit doch scheinbar wunderbar geld machen lässt?

    Spiele des Jahres sind für mich jetzt schon Spore und Assassins Creed

    Zum einen Assassins Creed, weil es einfach enorme bewegungsfreiheit auf hohem Niveau beinhaltet.

    Und Spore weil es einfach das revolutionärste Spiel seit einer langen langen Ewigkeit is, vorallem in seiner komplexen und innovativen und nie dagewesenen freibesiedelbaren Welt.


    mfg TheDamned
     
  4. #3 15. Februar 2008
    AW: Werden Spieleentwickler immer einfallsloser


    boa junge -.- hasst du schonmal gears of war gespielt? ich hab es gestern wie gezockt über xbox live im coop und es hat fun gemacht! und die story ist wohl mal total geil. vor allem die zwischenszenen in spielgrafik. als der riesengroße gegner auf einen von uns zugeht, ihr hoch hebt und dann von unten ein dickes schwert durch den körper sticht. und dann zoomt die kamera auf die beiden köpfe und du SIEHST! wie der typ mit dem schwert im körper in der luft seinen kopf hebt und dem alien GANZ GANZ tief in die augen schaut!!!


    *gänsehaut*


    das ist besser als Kino!
     
  5. #4 15. Februar 2008
    AW: Werden Spieleentwickler immer einfallsloser


    Das sollte jetzt kein Angriff gegen dich sein.
    Ich wollte nur mal sagen wie ich zu deinem sehr negativen Post über die Spieleindustrie stehe.;)

    MfG
    Fr3D
     
  6. #5 15. Februar 2008
    AW: Werden Spieleentwickler immer einfallsloser

    bin auch dafür: Statt rummeckern besser machen.
    Natürlich wollen uns einige Entwickler mit immer gleichen Sachen abzocken. Doch es gibt auch genug neue Ideen.

    Zur Story: Natürlich sind die Storys nicht immer gut, und es läuft auch meist auf Held rettet die Welt hinaus und trotzdem gibt es einige Shooter, die es trotzdem schaffen, sich darüber hinwegzusetzen. Hier möchte ich zum Beispiel Bioshock nennen, meiner Meinung nach eine geniale Story mit spannenden Wendungen, vor allem nach etwa der Hälfte der Story auf etwas hingewiesen wird, dass man vorher kaum wahrgenommen hat, aber im Zusammenhang für die Geschichte fundamental ist.
    Genauso hat Call of Juarez eine gute Story, wiederum mit einigen Wendungen und einem genialen Ende. Vor allem die Charaktere sind hier stark ausgeprägt.
    Auch Rollenspiele können eine spannende Geschichte haben, obwohl es doch meist auf Held rettet die Welt hinausläuft. Nehmen wir mal Gothic 3, dass, wie ich finde, ein gelungener Nachfolger ist, wobei aber trotzdem viel über die Story diskutiert wurde. Gerade Xardas Geschichte ist durchdacht und findet ein gutes Ende. Es ist halt nicht immer gleich Krieg mit dem Feind, sondern hier hat der Feind ja schon gesiegt. Man hat einige Entscheidungen zu treffen, teilweise sogar ethische, um das Spiel nach seinem Geschmack vorranzubringen. (--> siehe auch KOTOR (2))
    Strategiespiele können auch eine gute Story haben. Hier würde ich vorallem Warcraft erwähnen, dass es ja soweit geschafft hat, dass seine Geschichte in einem MMORPG weitererzählt wird.
    Ob Rennspiele eine gute Story brauchen ist eine andere Frage. Ich finde nicht unbedingt, ist aber nett, wenn eine dabei ist.

    Grafik: Die Grafik im Spiel dient, oder sollte zumindest, nur einem Zweck. Der Verstärkung der Autentität. Je besser die Grafik, desto realistischer und glaubwürdiger wirkt das Spiel. Eine gute Grafik macht es leichter, ins Spiel einzutauchen. Das heißt aber auch: Selbst die beste Grafik bringt nichts, wenn die Story und das Gameplay schlecht sind.
    Das gleiche gilt für die Musik, wobei die meist vernachlässigt wird (Gegenbeispiel Fable 2)

    Innovation: Jetzt kommt der Punkt, über den man wohl am meisten streiten kann. Gibt es heute noch Innovationen? Ich sage Ja.
    Natürlich finden wir nicht in jedem Spiel Neuerrungen, doch einige Spieleentwickler kreien trotzdem immer neue Spiele, die zwar vielleicht in Grafik oder Story hinterherhängen, jedoch komplett neue Aspekte ins Spiel bringen. Hier kann man einige Titel anbringen, jedoch möchte ich auf zwei Spiele vom selben Hersteller eingehen.
    Das erste ist LocoRoco. Praktisch ist es nur ein einfaches Jump 'n' Run Spiel, doch die Umsetzung ist sehr kreativ. Das geht schon damit los, dass die Spielfiguren die ganze Zeit singen. Das kann nerven, macht es bei mir aber nicht. Der nächste Aspekt ist die Spielfigur. Der "Held" kann in kleinere kugeln zerteilt und wieder zusammengesetzt werden. Die kleinere Kugeln purzeln dann, wie sie wollen, quer durch die Spielwelt. Besonders lustig wird es dann, wenn sie von einem Sog erfasst werden und durch die Luft geschleudert werden, wobei sie dabei mutig weitersingen. Klar kann das Spiel es wohl kaum mit der Grafik von Crysis aufnehmen, udn doch ist es eines der meistverkauften Spiele.
    Derselbe Hersteller bringt demnächst ein weiteres Spiel heraus: Patapon. Diesmal trommelt man eine kleine schwarze Armee durch die Welt. Nur mit richtigem Takt und richtiger Tastenkombination gewinnt man. Das klingt auf dem ersten Blick auch komisch, macht aber riesig Spaß, gerade weil die Soldaten jeden Befehl mit ihrer Piepsstimme wiederholen. Einfaches Gameplay genial umgesetzt


    So das war jetzt sehr viel Text. Ich erwarte weiterhin tolle Ansätze für kommende Spiele, die uns stundenlang fesseln.
     
  7. #6 15. Februar 2008
    AW: Werden Spieleentwickler immer einfallsloser

    ja was willste machen
    zum einen gibts videogames schon lange und da fällt es halt schwer neues zu erfinden was imo aber immer noch in regelmäßigen abständen passiert
    zum anderen is es ein risiko für entwickler neu sachen zu releasen weil man nicht weiß wie es beim kunden ankommt und wenn die verkäufe erstmal ausbleiben.....
    ein weiterer punkt ist dass auch iwann mal der punkt erreicht is vom technischen her
    stell dir mal ein GTA vor wo du die ganze welt wie im rl begehen kannst
    sowas is nicht umsetzbar aber wäre geil und mal was neues
     
  8. #7 15. Februar 2008
    AW: Werden Spieleentwickler immer einfallsloser

    also ich finde wenn die schon sowas machen dann sollen die es gut machen. Bin Gothic fan und der 3 war ja von der Grafik nicht schlecht, aber hätte besser sein können, aber das schlimmste ist doch das es voll die macken hatte und sowas kozt mich einfach nur an.

    Ja ich gebe recht das es ein risiko ist was neues zu machen, aber wer nichts wagt kann nichts gewinnen, bei dennen stehen ja die chancen 50:50 das es flopt oder nicht. ich glaube wenn die schon was neues probieren wollen dann sollen die es gut machen. z.B. Crisis hat mit ihrer physik neu massstäbe gesezt und das nur weil die sich richtig zeit gelassen habe um das halt zu perfektionieren.

    mein Fazit ist das es schwer ist was neues gutes zu entwickeln, aber die sollten es lieber mal einfach wagen und wenn alle es wagen dann werden die spiele auch günstiger wegen des Wettbewerbes :D
     
  9. #8 15. Februar 2008
    AW: Werden Spieleentwickler immer einfallsloser

    kurz und knapp,

    schau nicht nur auf Low budget spiele...

    Rennspiele:
    Burnout Paradise! der wahnsinn, sehr umfrangreich, geile grafik, geile physik...was will man noch?
    GT5 ist im anmarsch, bessere grafik und realistischeres fahrverhalten. Wird wohl ein mega hit.
    NFS Pro street bietet klar nicht so viel neu ist halt ne reihe...

    Shooter:
    kauf dir doch wie ich die "orange Box" wenn dir das nicht gefällt und nicht innovativ ist bist du blind oder so.
    Crysis, ganz klar krasse grafik. ob das spiel jetzt mehr gibt bleibt fraglich(habs net gespielt)
    CoD4, der Multiplayer ist mal richtig fett, action, viele klassen und geile grafik! bei der story musst ich fast heulen so gut war die obwohl es ein MP spiel ist.
    Haze wird mann zu 4online durchspielen können, sogar 2an einem bildschirm +1online dazu +1vom computer gesteuert oder so. jederzeit ist ein ein/aussteigen möglich...sehr innovativ oder nicht?

    Rollenspiele:
    muss ich dir recht geben, Oblivion und Gothic liefen erstmal sehr schlecht und das kampfsystem gefällt mir garnicht.
    Hellgate London hatte auch nicht überzeugt...
    ich warte da persönlich auf FF13 +versus
     
  10. #9 15. Februar 2008
    AW: Werden Spieleentwickler immer einfallsloser

    Genau das ist es unter anderem auch was mich stört, ist schon klar das sich alt bewehrtes gut verkauft. Jedoch wird irgendwann einfach nur noch langweilig.

    Was ich ganz vergessen hab war die Orange Box von Half-Life², wo man per Portale Rätsel lösen muss. Ich hab’s noch nicht "gezockt" aber denke mir das es sich er vielen spaß gemacht hat ohne das man rumballern musste was das Zeug hält.

    Wo wir gerade beim Ballern sind, die Sache bei Gears of War, die so schön beschrieben wurde ist ein
    Video sequence, hat also mit dem Spiel geschehen nicht viel zu tun außer das man eben stirbt. Es ist schon lustig, nur ist stumpfes metzeln auch so eine Sache womit sich übelst Geld machen läst was uns die ganzen Ballerspiele zeigen wo's nur ums Metzeln geht. Kp ob Gears of War dazu gehört, ich kenne es nicht, aber es hört sich so an.

    Alles in allem wird man wohl nichts daran ändern können. Die Medien verkaufen eben das was sich seit zich Jahren bewährt, und wir schlucken es einfach.
     
  11. #10 15. Februar 2008
    AW: Werden Spieleentwickler immer einfallsloser

    also ich schlucke gar nichts mehr =)

    ich merks selber, wie ich mir viel weniger spiele kaufe... oder wenn ich mal die pc games durch blätter... entweder es sieht alles gleich aus, oder ich kenn das schon von irgendwoher...

    was mich in den letzten 6 monaten überzeugt hatte, war ausschließlich der multiplayer von cod4. Interessante Perks und Spezialangriffe für killserien...

    ich hoffe immer noch, dass es ein Day of the Tentacle 2 geben wird!
     
  12. #11 15. Februar 2008
    AW: Werden Spieleentwickler immer einfallsloser

    Genau das ist es, was mich so ankotzt.

    Naja da wird wohl nur ein Traum bleiben, aber währe schon cool, das Game war der Hammer.
     
  13. #12 2. März 2008
    AW: Werden Spieleentwickler immer einfallsloser

    ich glaub das die ideen immer weniger werden...am stärksten ist das bei rennspielen...über all das gleiche...besonders bei nfs...bei den letzten drei spielen hätte man sich das erste holen können und hätte nichts verpasst vom letzten...n gutes beispiel wär da...nfs most wanted und nfs carbon das is fast genau das gleiche spiel...find ich richtig schwach von den entwicklern...hoffe mal, dass das neu nfs was ballt kommt mal was anderes ist
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...