Wie baut man sein eigenes Online-Business auf?

Artikel von Carla Columna am 19. April 2018 um 15:45 Uhr im Forum Marketing & SEO

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie baut man sein eigenes Online-Business auf?

19. April 2018   Carla Columna  
Ein Geschäft auf digitalen Medien aufzubauen ist heutzutage keine Seltenheit mehr. Um das eigene Online-Business zum Laufen zu bringen, müssen manche Dinge beachtet werden. Worüber man sich erst einmal im Klaren sein sollte ist eine solide Idee und Gedult diese zu Auszuwerten. Zumindest kann man sich das nötige Knowhow selbständig aneignen und in seiner Freizeit oder Nebenher etwas auf die Beine stellen.

selbstaendig-online-unternehmen.jpg

Natürlich muss man sich im klaren sein, das:
  • Der Erfolg nicht über Nacht kommt
  • Anfangs muss man viel Zeit investieren
  • Bereitschaft und Motivation für neue Ideen
Ein Online-Business bietet heutzutage eine ganze Bandbreite an Ideen und Möglichkeiten. Viele Menschen verdienen mit einem (Video)-Podcast, Nischenseiten oder einem Blog ihr Geld. Jedoch gehört mehr dazu als ein Bild hochzuladen oder einen kleinen Text zu schreiben.


Zielsetzung


Man sollte sich fragen, was man erreichen möchte. Viele fangen ein Online-Business an um sich aus dem alten Job zu befreien. Das berühmt berüchtigte Hamsterrad gefällt einem nicht mehr. Andere möchten mehr Freiheit haben. Arbeitszeiten selbst einteilen können. Wer glaubt das sich daraus dann gleichzeitig mehr wertvolle Zeit mit der Familie ergibt der täuscht sich, denn auch das scheinbar "einfache" Unternehmen kostet viel Zeit und erwartet je nach erfolg immer mehr Zuwendung. Es sei denn man möchte es nur nebenher laufen lassen und akzeptiert auch "Rückschläge".

Beim Online-Business sollte man sich mit einem Thema ausgiebig beschäftigen: Marketing. Das Internet bietet als Plattform einen großen Raum um verschiedene Konzepte anzuwenden. Die 400% Website dient dazu sich dem Thema näher zu bringen. Der Online Marketer Gordon Kuckluck verrät sein Geheimnis um Umsätze durch das Internet zu steigern.

Dazu geht er auf Punkte ein wie
  • Content-Marketing
  • Social-Media-Marketing
  • Optimale Conversion
  • Begutachtung von Statistiken wirklich wichtig.

Zielgruppe


Man muss sich auch beim Online-Business immer neue Strategien überlegen und umsetzen. Doch am Anfang ist eine spezielle Kundengruppe ein wichtiger Aspekt. Somit muss man erstmal interessierte Leser finden und weiterhin halten können.

Man sucht also nach Problemen von Lesern und sucht daraufhin nach Lösungen. Um das Interesse zu halten muss man ihnen die dazu gehörige Umsetzung liefern.

Das klappt am Besten mit E-Mail-Marketing. Hiermit kann man potentielle Neukunden durch die Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse mit neuen Produkten informieren. Das geht zum Beispiel mit einer Werbeanzeige, die sie anklicken, um dann ihre E-Mail anzugeben. Diese Art des Marketings steigert das Vertrauen.

Vor allem aber Suchmaschinen-Optimierung ist ein heikles Thema das heute extrem umfangreich und aufwendig ist. Entsprechende Platzigerungen zu erreichen kann mitunter auch sehr kostenintensiv werden. Das sogenannte SEO ist eines der größten Risikofaktoren, da Rankings sich ständig ändern können und damit ständig Anpassungen und Aktualisierungen nötig werden. Daher kann es gut sein, das gekaufte Werbelinks zur Zielgruppe effektiver und günstiger sind, als eine ausgedehnte Optimierung die sich erst langfristig lohnt.

Mit viel Selbstbewusstsein, Motivation als auch Durchhaltevermögen kann man etwas großes schaffen. Somit muss das Vorgehen am Anfang gut durchdacht sein um erfolgreich sein zu können.

Auf Illusionen verzichten
Allerdings muss man auch realistisch sein, es gibt heute unzählige Menschen die das versuchen und nur die wenigsten werden damit wirklich Erfolgreich, für viele kann es aber ein netter Nebenverdienst sein und im schlimmsten Fall ist nicht viel Geld verloren, da die Investitionskosten sehr gering sind im Vergleich zu anderen Unternehmungen.

Wichtig ist, das man hinter der Idee voll und ganz steht und auch genug Zeit dort rein steckt, sonst wird es garantiert nichts. Hierfür sollte man lange genug vorbereiten und den Markt analysieren, denn einen festen Job dafür aufgeben ist ein hohes Risiko das sich nur Alleinstehende leisten können oder Menschen mit genügend Rücklagen oder einem Vollzeitarbeitenden Lebenspartner.
 

Kommentare