Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Wardriver, 2. November 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. November 2011
    Hallo,

    Ich habe vorhin folgenden Spiegel Beitrag gesehen SPIEGEL.TV - Web-TV der SPIEGEL Gruppe

    ( AUCH )Für einen ( DEUTSCHEN )Tourist finde ich das absolut unverschämt. Ich bezweifel mal sehr stark das dort schilder stehen wo drauf steht " Kippe wegwerfen - 35EUR ", als Beispiel.

    Woher soll ich als Tourist denn wissen, ob es in dieser Stadt erlaubt ist oder nicht ? Ich würde das Verwarngeld definitv nicht zahlen und prozessieren.
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 2. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    Du hast als Bürger eines landes oder tourist eines landes die pflicht, dich mit den geltenden gesetzen des zu besuchenden landes auseinanderzusetzen. Die Stadt Köln scheint besonders dreist vorzugehen, was in zeiten klammer kassen leider mehr und mehr die regel sein wird.
     
  4. #3 2. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    Wenn du in ein fremdes land gehst , dann ist es deine pflicht dich zu erkundigen wie dort die regeln sind.
    Zumal das mit der kippe ist doch mehr als selbstverständlich , genau das gleiche mit der hunde:poop: , meinetwegen könnte man es auch auf 50 € anheben, denn das ist eine sauerei, auch von den deutschen. Auf der straße benimmt sich fast jeder wie eine *******u. Sollte auch viel konsequenter durchgeführt werden.
    Jeder der mir hier widerspricht kann nur einer von den schweinen sein die die :poop: ihres hundes oder ihre kippe nicht wegschmeißen, würde mal auch gerne wissen warum sie das nicht machen , zuhause packen sie doch auch ihre kippen in den müll.....
     
  5. #4 2. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    Auf Kippen sind doch wohl genug steuern. Sollen 20 % an die städtischen Reinigungsdienste gehen und nicht nach Afghanistan wandern :]
     
  6. #5 2. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    haha geile antwort
    versteh ich das richtig , weil du steuern auf die kippen zahlst hast du ein gutes recht sie dann auf die straße zu schmeißen ?
    Du musst ja nicht richtig ticken, ich brauch draußen nix in den mülleimer werfen weil wie eh reinigungkräfte haben.
    Tolle einstellung, weiter so, wenn du dich im dreck wohl fühlst, dann soll es so sein.
     
  7. #6 2. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    Also sehe ich das richtig, ich fahre zB von einer Norddeutschen Kleinstadt nach Köln und bin verpflichtet dann dort erst zum Rathaus zu gehen, mir einen Flyer o.ä. durchzulesen wo alles genau drin steht ? Das kann doch nicht rechtens sein.
     
  8. #7 2. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    Kippe wegschmeißen ist überall in Deutschland eine Ordnungswidrigkeit.
    JEDER in Deutschland, SOLLTE das wissen.

    Ob Köln da jetzt die "Preise" anzieht ist doch titte.
     
  9. #8 2. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    Ich glaube was das Thema Verwarngeld etc angeht ist Deutschland bei sowas noch total locker.
    Schaut euch doch mal die Italiener an. Die nehmen dir direkt mal einige Euros ab, wenn du fünf KM zu schnell fährst.
    Die sind dann auch so schlau und winken dann nur deutsche/Österreicher/Schweizer raus, weil se bei denen sicher sind, dass die das Geld haben. Meistens sogar direkt in der Nähe eines Geldautomaten (dann zieht auch das Argument "hab kein Geld dabei" nicht )ansonsten wird dein Auto einfach stillgelegt...
     
  10. #9 2. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    du tust grad so als wenn das für dich völlig neu wäre und vorallem du nie in betracht gezogen hast , das man die straßen nicht verschmutzen darfst. Echt bitter......, du brauchst dafür kein flyer um zu wissen was man darf und nicht , sowas wird ein von kleinauf an beigebracht......
    Ne hat kein sinn hier weiter zu schreiben , ich lass es, muss ich mir nicht weiter antun.
     
  11. #10 2. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    Müll auf die Straße, sorgt für mehr Arbeitsplätze :D

    Das ist mein Motto
     
  12. #11 2. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    "Tolle Einstellung zum Leben".
    so gut es geht entsorge ich meine kippen anständig, aber nicht überall sind auch mülleimer aufgestellt.
    jetzt komm mal wieder runter du kleiner ökö**** (stichwort kachelmann. :D).
     
  13. #12 2. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    Zu den Enten:

    "Da das ja nicht ganz so viel war und sie das auch bereuen und es ja eigentlich nix schlimmes war, bieten wir ihnen was an: 35 €.
    Spoiler
    {bild-down: http://boourns.cjb.net/pics/Allofmyhate.png}

    Find ich ziemlich dreist, aber solche unter-polizisten regen mich von Natur aus auf, als ob's nix wichtigeres in Köln zu regeln gäbe ...
     
  14. #13 2. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    mit kippe wegwerfen 35EUR kann ich verstehen, obwohl ich selbst raucher bin. ich schmeiß meine kippen in der stadt auch in einen aschenbecher.

    aber was soll das bitte mit dem offenen feuer? -.-
    wenn ich grille, hab ich anfangs ne höhere flamme..
     
  15. #14 2. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    lol, ist ja nichts, im Kanton Aargau in der Schweiz kostet das 250 Franken.
    Auch da sind nirgends Schilder aufgestellt.
     
  16. #15 2. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    die beiden im video kommen mir so blöd vor, dass ich zuerst dachte es sei gestellt.
    irre was die sich erlauben, weiß garnicht wieso die leute da so ruhig bleiben und in wessen kasse die bar gezahlten strafen gehen will ich garnicht wissen.
     
  17. #16 3. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    Das hat nichts mit öko zu tun, nur wenige Menschen leben gern im Dreck, du scheinst mir ja eine Ausnahme zu sein. BTW bei uns in der Stadt sind an jeder Ecke Mülleimer aufgestellt nur einige scheinen keine 50m mit ner Kippe zu laufen welche nicht mehr brennt.
     
  18. #17 3. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    Man muss ja nicht gleich alles übertreiben. Ich denke, dass die Leute genug Anstand und Respekt vorm Ordnungsamt haben, falls sie "nur" ermahnt werden. Klar finde ich es asozial, wenn nach dem Grillen der Müll da rumliegt. Wer feiern kann, kann sein Müll auch wieder wegräumen.

    Was die Raucher angeht, denke ich, dass die doch schon benachteiligt werden, indem die schon in geschlossenen Räumen nicht rauchen dürfen. Ich bin zwar Nichtraucher, aber dennoch muss ich sagen: Für Tabakwerbung gibt man in Deutschland 160 Mio. aus, und für die Gegenwerbung sage und schreibe über 250 Mio. Euro:shock: .....

    Naja egal. Das ist halt Deutschland. Abzocke und Griechenland, Portugal, Spanien, Haiti, Malaysia, Afghanistan helfen....ja klar, was denn sonst - aber nicht auf unsere Kosten!
     
  19. #18 3. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    Ist ja auch richtig so, asozialer als ne Kippe wegwerfen ist nur noch spucken!

    Aber in Köln sind die schon dreist, weil jeder 2te EURuro in irgendeine dubiose Tasche fließt, muss halt was mehr reinkommen ;)
    (Der Beitrag ist aber unnormal alt und nicht vom 23.10.2011, sieht man am Ansons)

    Falls ihr mal erwischt werden (egal ob Polizei oder Ordnungsamt), immer sagen dass ihr Auszubildene/Schüler/Studies/Hartz4 empfänger seid. Die dürfen mit dem Bußgeld in solchen fällen nach unten gehen!
     
  20. #19 3. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    hat nix mit ökö zu tun sondern eine sache von manieren. Gehst anscheind nicht arbeiten , denn dann hättest du zu dem thema eine andere einstellung, genauso wie YaLcIn.
    Klar ist das arbeit für andere , aber man kann anderen auch etwas arbeit abnehmen, aber davon schein ihr beiden nix zu verstehen wenn man hartzer ist.

    Und bei YaLcIn ist glaub ich der reifeprozess noch nicht abgeschlossen, wir können ja mal alle dein auto/haus oder deine haustüre vollsprayen mit irgendwelchen müll , denn das schafft ja auch arbeitsplätze , wobei ich glaube das du weder das eine noch das andere hast , aber das nur als bsp.

    Aber zigaretten sind noch nicht mal das schlimmste, viel schlimmer ist die :poop: von den hunden, da sollte man mal viel drastischer an die sache angehen.
     
  21. #20 3. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    Wo Müll ist, ist Leben.
    Vor Jahren wollte ich mal eine Initiative gründen: "Vermüllt Deutschlands Straßen".
    Diese saubergefegten Gehwege sind nichts anderes als die Vorstufe zum Faschismus. Je sauberer die Stadt, desto langweiliger ist sie und desteo widerlicher und bornierter sind die Leute, die dort wohnen.
     
  22. #21 3. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    :lol: der mit abstand dümmste beitrag den ich je von dir gelesen habe. immer wieder ernstaunlich was der faschismus so mit sich bringt :lol:
     
  23. #22 3. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    wow darüber aufregen :D
    letzte mal das ich mich über die kleinigkeiten des Lebens aufgeregt habe war, als wir in unsere Straße im kleinsten Kaff der Welt für Parken auf der falschen Seite nen Strafzettel bekommen haben also 2 oder 3 Leute... einige werden jetzt sagen so ist das Gesetz und wieso parkst du da, ganz einfach unsere Straße ist so schmall das man auf einer Seite parkt auf einer Fährt wenn man so wie ich nun mal von der anderen Seite kommt parkt man auf der linken seite blockiert keinen so das die anderen schlangenlinien fahren müssen und alle nachbarn sind einem dankbar nur das sch.... ordnungsamt net... von daher die machen IMMER Kasse und ne Kippe zum Mülleimer bringen ist nun auch net so hart wie als das ich mein Auto mit kaputter kuplung durch die gegend geschoben hätte höhö
     
  24. #23 3. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    Als dass dann mit den Enten gekommen ist fand ich dass dann auch zu bunt. Sowas geht mal garnicht und dann noch 35€!!! Einfach assi. Gut das ich nicht mehr so oft in Köln bin
     
  25. #24 3. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    Ich wüsste noch gar nicht das Sauberkeit mit Faschismus gleichzusetzen ist, vielen dank Access für die Erleuchtung. Würde ja echt gern mal deine Wohnung sehen...

    @ Topic

    Ich sehe dabei nur das Problem, dass die Strafe so hoch ist. 5EUR würde ich für einen angemessenes Lehrgeld ansehen, aber 35EUR ist überdimensioniert. Symbolische 5EUR gegen drakonische 35EUR und das Gefühl der Willkür ausgeliefert zu sein.
     
  26. #25 3. November 2011
    AW: Wie die Ordnungsämter in Deutschen Städten Kasse machen

    wow echt dumm die leute, sollen die halt weglaufen was wollen die dann machen^^.
    so hätt ichs gemacht ich zahl doch nicht für die stadt.

    ist aber auch eher nachteilig für den tourismus wenn die die urlauber damit belästigen.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...