Wie Hollywood Microsoft Vista mitentwickelt

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 10. August 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. August 2005
    Filmindustrie gestaltet das neue MS-OS mit
    Wie Hollywood das Design vom kommenden neuen Microsoft-Betriebssystem Vista kontrolliert, legte MS in einem Whitepaper offen - zumindest, was die "Output Content Protection" angeht. Hollywood stellt beeindruckende Anforderungen, wie den Usern die Kontrolle über die Medien entzogen werden soll, die auf ihren Rechnern laufen, und Microsoft ist offenbar durchaus bereit, dem gerecht zu werden - auch auf Kosten der Nutzer, auf die entsprechende Hardwareanforderungen zukommen.

    So wird beispielsweise der "High Bandwidth Cipher"-Algorithmus beschrieben, mittels welchem Videodaten verschlüsselt werden müssen, wenn sie über den PCI-Bus laufen: von Hollywood abgesegnet ist AES, was aber auf langsameren Maschinen zuviel Rechenzeit braucht: entsprechend ruckelnd fällt das Videoerlebnis aus. Zwar können auch andere Verschlüsselungsalgorithmen vorgeschlagen werden: bevor sie in Microsoft Vista eingepflegt werden dürfen, muss jedoch von mindestens drei der großen Hollywoodstudios eine schriftliche Einverständniserklärung vorliegen.

    Ebenso dürften sich User mit billigen Grafikkarten mit wenig oder keinem eigenen RAM freuen, bei denen der Grafikchip Teile des Arbeitsspeichers nutzt. Jedes Videoframe, welches von der Grafikkarte per PCI-Bus in den Arbeitsspeicher ausgelagert und von dort aus wieder zurückgeholt wird, muss zunächst verschlüsselt werden. Nach dem Zurücksenden darf der Grafikchip die Daten wieder entschlüsseln - auch hier dürfte ein ruckelfreies Videobetrachten kaum mehr möglich sein. Mit bis zu 10 solcher Transfers rechnet Hollywood, bis das Bild schließlich auf dem Monitor landet - wirksame Überlastung von Billiggrarafikkarten ist vorprogrammiert.

    2 Megabyte PDF lang stellt Hollywood Anforderungen an Microsoft, wie Rechner teurer, ressourcenfressender und weniger performant werden müssen, damit sie den Vorstellungen Hollywoods genügen und ein (illusorischer) Schutz von Videodaten erzeugt wird. Der Kunde zahlt mehr für einen Rechner, der weniger kann und dafür mehr Ressourcen benötigt. Dass zum Abspielen hochauflösender Videos ein neuer Monitor fällig wird, war offenbar nur der Anfang. Welche technischen Geräte wir kaufen und verwenden dürfen, ist in der vielbeschworenen freien Marktwirtschaft inzwischen keine Sache der Nachfrage und der Kundenwünsche mehr, sondern wird von der Medienindustrie diktiert. Kosten für die Kunden sind irrelevant. Vista wird assimiliert.


    quelle: gulli untergrund news
     

  2. Anzeige
  3. #2 10. August 2005
    sorry, aber das geht doch nichtmehr klar!

    kann man da verbracherschutzmäßig oder so nicht irgendwas machen?

    und was für ein schwachsinn......... gilt das nur für video oder auch für spiele usw?
     
  4. #3 10. August 2005
    naja einerseits is es ja cool das so eine große teure stadt mithilft so kann man jedenfalls was gutes vom neues windos erwaretn andererseits...hat microsoft keine lust mehr oder warum lassen die sich auf einmal helfen?

    naja also ich freue mich sehr auf das neue windows!
     
  5. #4 10. August 2005
    Ich wiederhohle mich vielleicht...
    aber die Spinnen die Amis. Warum lassen die Hollywood an nem OS mitmachen, und wieso haben die da überhaupt was zu sagen? Die von MS spinnen ja echt... und ich dachte die ganzen Linux leute labern nur ^_^
    Muss ich erstmal drauch klar kommen...

    MFG Psycho
     
  6. #5 10. August 2005
    ?? wie jetz jeden video datei wird verschlüsselt oder wie ? und was passiert wenn nich ? wenn ich z.b. nen film ziehen und den angucken will wird der dann verschlüsselt ? also wenn das wirklich so is denn bin ich schneller auf linux um gestiegen als jemand windows sagen kann ^^
     
  7. #6 10. August 2005
    Bei so geilen Features wird Vista sicher ein Verkaufsschlager.

    Aber jetzt mal im ernst wenn die das Betriebssystem so :poop: schlecht machen wollen dann kauft es halt niemand und alle bleiben bei XP oder steigen auf Linux um. Ich tu mir so n Scheiß nicht an.
     
  8. #7 10. August 2005
    Genau wie Meinereier sagte
    ist doch kein Problem

    wird Vista wirklich so schlecht von der Policy her,
    steigen eh alle auf Linux um oder bleiben noch ein Weilchen bei XP
     
  9. #8 10. August 2005
    hab ich das richtig verstanden
    man wird keine viedeo kopien machen können oder hab ich da was falsch gelesen?
     
  10. #9 10. August 2005
    Das können sie ja wohl echt vergessen! X(

    Inwiefern ist Microsoft denn von Hollywood abhängig??
    Haben die jetzt kein Geld mehr, oder was?

    Und ich dachte, Hollywood hätte selbst kein Geld mehr, wegen uns bösen Raubkopierern :rolleyes:
     
  11. #10 10. August 2005
    wtf?

    omg. die spinnen doch. hab nur 800 mhz und ne geforce 2 mx ^^"
    ich glaub ich bleib bei xp wenn vista rauskommt...
     
  12. #11 10. August 2005
    Das sind doch echt gute Neuigkeiten.

    Juhu, ich freu mich auf den ersten Crack oder die große Verbreitung von Linux !
     
  13. #12 10. August 2005
    crack? wird schwierig denk ich mir mal... ich glaube eher ans letztere ! directx wird aussterben, und alle programmierer machen nur noch opengl und dann läuft alles auf linux, OLE!

    opensource 4 life
     
  14. #13 10. August 2005
    Einfach keine HDTV Technologie kaufen.

    Warum sollte ich Geld ausgeben, für etwas bei dem ich nicht mal mehr die Möglichkeit habe, zu bestimmen auf welchem Ausgabegerät ich es betrachten will. DAnn wäre da noch die Sache mit dem Aufzeichenen von Sendungen, die per Kabel oder Sat ins Haus kommen. Auch hier wird uns dann vorgeschrieben, was mitcschneiden können, und was nicht. Wer also zum Sendezeitpunkt nicht zu Hause ist, hat keine Möglichkeit mehr den Videorekorder arbeiten zu lassen.

    Ich kann mit der derzeitigen DVD-Qualität sehr gut leben und werde erst dann umsteigen (oder aussteigen), wenn es gar nicht mehr anders geht, weil keine Alternativen mehr vorliegen.
     
  15. #14 10. August 2005
    juckt mich nicht im geringsten ;)

    gibt genug alternative Platformen 8)
     
  16. #15 11. August 2005
    Nihil novi sub sole. Das Problem ist dass die net genug Kohle scheffeln, können. Plane sowieso den Umstieg auf Linux. Und für den Rest bleibe ich bei XP. Nur glaub ich, wird vieles dann nur noch für Vista entwickelt- wie beim Wechsel von 98 zu XP. Microsoft ist insofern abhängig, das die ja denen den Code verraten müssen, damit die Sachen dann auch auf dem Compu laufen können. Weil wenns MS net weiß, kanns keiner abspielen und damit bringts nix. Nur glaub ich wird uns dass bei Linux so ereilen :O

    Ich glaub nicht, dass selbst wenn alle Möglichkeiten vorbei sind illegal an Sachen zu kommen, werd ich auch net öfters mir ne CD kaufen oder ins Kino gehen-dann erst recht net. :baby:
     
  17. #16 11. August 2005
    Ich werde dann auch auf Linux Wechseln sollte es so kommen
     
  18. #17 11. August 2005
    fu man aber ohne witz? was geht denn mit ms ab? sind die jez bereit noch viel mehr :poop: mit ihrem betriebssystem zu machen? anstatt die user zu fragen damit dies auch wieder mehr usen, fragen die liebe irgendwelche firmen die user hassen und abschrecken, eh, ich versuch auch auf linux umzusteigen, wenn net lass ich halt xp drauf.
     

  19. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce