Wie ich meinen DSL Anschluss verlor

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von candy123, 25. September 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. September 2006
    Will euch mal erzählen wie ich meine DSL-Leitung verloren habe. Ist für außenstehende vielleicht ne ganz witzige Geschichte:

    Wir hatten anfangs (bis Mai 06) einen DSL Anschluss 2000 (der nach 1 Jahr Vertragslaufszeit am Auslaufen war) bei Freenet und unser Telefon ging über Tele2.

    Wir wollten wechseln, zu Versatel DSL 20 000 Telefon+Internetflat. Weil ja, die Preise ganz billig sind und DSL 20 000 auch einige Vorteile bringt :) Also riefen wir dort an, ja alles in Ordnung, Sie können wechseln, wir schicken ihnen den Vertrag zu. Vertrag is zugeschickt worden, aber wir haben gemerkt das in unserem Freenetvertrag (bei dem wir ursprünglich waren) eine Klausel eingearbeitet war , in der es hieß, dass man den Vertrag 2 Monate vorher kündigen muss, sonst verlängert er sich um noch ein jahr. Sprich, wir konnten doch nicht zu Versatel wechseln, denn sonst müssten wir für Freenet und für Versatel Gebühren bezahlen, was wir nicht wollen.

    Wir rufen bei Versatel an und sagen das wir nicht wechseln wollen. Am Telefon wird uns gesagt: alles klar, sie haben ja keinen Vertrag unterschrieben. Ein paar Wochen später wird uns ein Modem zugeschickt. Wir schicken es zurück, rufen nochmal an, was das soll und ja "wir haben ja keinen vertrag unterschrieben" Eine woche später geht unser Internet und Telefon nicht. Versatel hat uns ohne das wir den Vertrag unterschrieben haben unseren Telefonanschluss gekündigt. Versatel behauptet wir hätten einen Vertrag mit ihnen, behauptet (Briefverkehr) wir hätten alles über ihr Internetportal gemacht und wären mit den AGBs einverstanden gewesen (was wir durch ankreuzen deutlich gemacht haben). Alles schwachsinn. Warum wir dann nicht über Versatel telefonieren und surfen können weiß niemand ^^

    Über den Anwalt kündigen wir den Vertrag (sind 2 MONATE ohne Internet und Telefon). Unser Telefon geht wieder aber unser DSL anschluss nicht, denn er muss erst noch freigeschaltet werden sagt mir die Frau von der Freenethotline. "ja es wird ihnen in kürze wieder bereitgestellt" behauptet Sie. Und eine Woche später rufen sie an: "tut uns leid ihr vertrag wurde gekündigt, weil sie solange ohne Telefonanschluss waren"

    Sprich, alles umsonst. 2 Monate heckmeck, mit unserem Anwalt und Versatel, weil wir an Freenet gebunden sind und sie erklären uns: Ja, ihr Vertrag ist nun gekündigt.

    Nun wollen wir wieder eine DSL Leitung erstehen, versuchens erst bei freenet und dann bei 1und1 aber Pustekuchen, die Leitungen sind ausgelastet, DSL ist bei ihnen nicht mehr möglich.
    Super. 2 Monate ohne Telefon und Internet, eine rießige Handyrechnung, eine Rechnung beim Anwalt und mein Internet läuft auf 56 k anstatt der erhofften 20 000!

    Mir wurde hier im Forum geraten eine Bedarfsanzeige zu stellen, dass wir unseren Anschluss wieder bekommen, aber das hat auch noch nix gebracht.

    Was haltet ihr davon?
     

  2. Anzeige
  3. #2 25. September 2006
    AW: Wie ich meinen DSL Anschluss verlor

    oh mein gott^^
    totales chaos;)
    aber is ja typisch für die telefon/internetanbieter, die machen ja gerne alles falsch^^
     
  4. #3 25. September 2006
    AW: Wie ich meinen DSL Anschluss verlor

    tja mies gelaufen
    hatte so ein ähnliches problem auch vor nem halben jahr nur war nciht ganz so heftig^^
    der anwalt wurde nciht gebraucht
     
  5. #4 25. September 2006
    AW: Wie ich meinen DSL Anschluss verlor

    mh.. das is echt ne harte story! ich finde kaum vorzustellen in der zeit in der wir leben:rolleyes:
    Was noch alles passiert <.<
    Mein Tipp/Rat/Vorschlag:
    Du könntest noch ein bisschen Warten, die sache mal ein paar tage/wochen auf sich ruhen lassen und dich dann nochmal auf den Weg machen.

    b) Du rufst noch ein letztes mal bei Tele2, Freenet und Versatel an ob sie jetz auch entgültig kein geld mehr von dir haben wollen bzw. ob die Kündigung ihrer meinung nach nun Wirkend währe und sollteste von den ganzen weg sein könnteste zu ARCOR gehen, die ham schlieslich eigene Anschlüsse, Leitungen etc. Kosstet evtl en bissl mehr wie unser Kommerzgigant auf TOn füßen (Telekom) aber dafür bist du unabhängig von den ganzen Pfosten xD

    - Ich bin fest davon überzeugt, dass Freenet keine eigenen Leitungen hat. Und Arcor teil meines wissens nich xD. Gehört Freenet eigtl auch zur United Internet Group??

    a) Zum Anwalt, wenn du/ihr wirklich im Internet kein Häckchen gesetzt habt (DaS müssen DIE (dir) beweisen, Beweislast liegt in DE zumglück nochnich von anfang an beim "Beschuldigten" oder besser, Verbraucher) und auch keinen dieser Verträge unterschrieben habt, dann ist es doch einfach nur Betrug, oder irre ich? ..genau so Sachen sind Grund, warum ich schnellst möglich meine Rechtsschutz versicherung haben möchte x)
    Weil irgendwie kann das ganze nich angehen *irgendwas is faul an der sache*.. Ich kann mir zwar auch gut vorstellen, dass Freenet sich irgendwo im Vertrag vorbehält leuten unbegründet("Sie hatten zulange keinen Telefonanschluss" ist in meinen Augen keine (ausreichende/akzeptierbare) Begründung!) die versprochenen Dienstleistungen Einzustellen.. Aber wie gesagt, weiß ich nicht genau, müsstet ihr im Vertrag mal nachschaun. Sollte eine Klausel, die Freenet das firstlose zurücktreten gestattet, nicht Vorhanden sein, ist doch ebenfalls die Kündigung´wirkungslos *?*

    ... Und "DIe Leitung ist zu überlastet, sie kriegen kein DSL mehr.." Ist doch auch Müll, oder nich? Du hast es doch auch die letzten ???? Monate ohne schwierigkeiten nutzen können.
    Du schriebst auch, dass dein Telefon zeitweise still gelegt war; Ein wenig weiter oben kann man deinem Text entnehmen, dass Tele2 dafür zuständig sein müsste.. Hat denn überhaupt kommunikation mit Tele2 stattgefunden??

    /so far
    mfg

    My-Doom *brennend interessiert, an so "Frechheiten" der KommerzRießen etc*

    pS. Ich weiß das a) und b) vertausch sind, aber ich finde a) liest sich schöner zum ende ;)
     
  6. #5 25. September 2006
    AW: Wie ich meinen DSL Anschluss verlor

    erfahrungsgemäß, sollte man die kündigungen den künftigen providern überlassen.
    ob zu freenet oder wech davon immer den, der als nächstes dann die kohle kassiert, machen lassen.
    die problematik ist nicht neu, die eigene kündigung(davor warnt freenet wenn du zu denen wechselst),kann böse ins auge gehen-einmal leitung wech und schon ist bei genügend anfragen der "knotenpunkt" der tele.......om belegt und nix geht mehr.

    glaubet mir denn ich weiß wovon ich spreche,
    denn probieren geht über studieren dachte ich und wollte schlauer sein*blöd*
    gute nacht und einen baldigen anschluß an die virtuelle welt des http://www.-wünscht der alte kyndros
     
  7. #6 25. September 2006
    AW: Wie ich meinen DSL Anschluss verlor

    also ich hab meinen anschluss von anfang an bei t-online und bin bis jetzt immer zufrieden gewesen...
    kann ich nur empfehlen...
    egal was die anderen anbieter für niedrige preise anbieten, ich finde, dass man für qualität ruhig mal etwas mehr bezahlen kann und dann hat man seine ruhe...

    mfg
     
  8. #7 26. September 2006
    AW: Wie ich meinen DSL Anschluss verlor

    Warum gehste jetzt nicht zu Versatel?Jetzt haste ja keinen Vertrag mehr und du kannst jetzt endlich Dsl 20.000 beantragen!

    Aber schon :poop: 2 Monate ohne I-Net geht ja aber 2 Monate ohne Telefon!
     
  9. #8 26. September 2006
    AW: Wie ich meinen DSL Anschluss verlor

    Ich finde das ist mal wieder ein 1a Beispiel für die wahren Herrscher in Deutschland: Bürokraten und Schreibtischhengste!

    EInfach nur lachhaft die Geschichte. Ich finde es unverantwortlich wie diese großkonzerne mit Verbrauchern umgehen können....
     
  10. #9 26. September 2006
    AW: Wie ich meinen DSL Anschluss verlor

    Was ich nicht verstehe ist, wieso der Freenet Vertrag gekündigt worden ist, oder war das Versatel in seiner Willkür, obwohl die ja nichtmal nen unterschriebenen Vertrag (wurde dir ja laut text nur zugeschickt, aber nicht unterschrieben)??
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - meinen DSL Anschluss
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    3.700
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.101
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.717
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.267
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    645