Wiederstandsberechnung Parallelschaltung. Kann das einer lösen?

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von galatasaray57, 10. November 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. November 2009
    Testaufgabe Parallelschaltung aus 3 Widerständen
    Von einer Parallelschaltung sind folgende Werte bekannt: R1 = 2 kOhm, R2 = 6 kOhm, angelegte Spannung U = 120 V
    Durch die Schaltung soll ein Strom von I = 0,1 A fließen.

    Berechnen Sie den Gesamtwiderstand der Schaltung und den erforderlichen Widerstand R3.
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 10. November 2009
    AW: Wiederstandsberechnung Parallelschaltung. Kann das einer lösen?

    Der Gesamtwiderstand der Schaltung wird mit folgender Formel berechnet: R=U*I
    Das würde bei dir heißen R(ges)=120V*0,1A=12Ohm

    Über diesen Gesamtwiderstand kannst du dann den fehlenden dritten Widerstand berechnen. Überprüfe mal, ob die Werte stimmen, weil die 12Ohm Gesamtwiderstand nicht zu deinen Kiloohmwiderstände passen ;-)
     
  4. #3 10. November 2009
    AW: Wiederstandsberechnung Parallelschaltung. Kann das einer lösen?

    bei der Parallelschaltung ist U überall gleich, I unterscheidet sich.

    die Formel lautet doch net R=U*I
    sondern R=U/I

    und die Formel für Rges ist gleich 1/Rges=1/R1+1/R2

    den rest musste selber lösen, ist ganz easy
     
  5. #4 10. November 2009
    AW: Wiederstandsberechnung Parallelschaltung. Kann das einer lösen?

    R3=6 kOhm

    Rges muesste dann 1,2 kOhm sein.


    Wie man darauf kommt:
    Wie schon gesagt wurde ist U, die Spannung, bei der Parallelschaltung konstat.
    Dein I, 0,1A, kennst du ja bereits.
    Also kannste die Teilwerte errechnen.

    Von R1:

    R=U/I -> I=U/R =0,06A

    Von R2:

    I=U/R =0,02A


    auf 0,1A fehlen also noch 0,02A


    von hier an is klar das R3 ebenfalls 6 kOhm groß ist.
    Zwei identische Widerstaende in einer Parallelschaltung sind die hälfte.

    2x 6kOhm parallel geschalten = 3kOhm


    Jetzt haben wir noch 2 Widerstaende, dafuer gibts die Formel: Rges = R1*R2/R1+R2 und raus kommt 1,2 kOhm
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Wiederstandsberechnung Parallelschaltung Kann
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.084
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    3.603