Windows 10 behalten und 7 löschen

Dieses Thema im Forum "Windows" wurde erstellt von 3ndg3gn3r, 12. März 2019 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. März 2019
    Hallo Leute,

    schön, dass es das gute alte Raid Rush noch gibt :)

    Folgendes Problem habe ich..

    Ich habe in meinem Laptop eine alte 500gb HDD durch eine neue 240gb SSD ausgetauscht.

    Mit dem Tool Media Creation Tool habe ich einen bootfähigen USB Stick erstellt und alle Schritte dieser Anleitung befolgt.
    Beim Start werde ich nun gefragt ob ich das neue Windows 10 (SSD) oder das alte Windows 7 (HDD) starten möchte, wobei Windows 7 aufgrund eines Problems nicht gestartet werden kann.

    Kann ich Windows 7 nicht komplett löschen? Einen Ordner namens windows.old finde ich unter C: nicht.
    Dies steht zumindest auf vielen Seiten im Netz.

    In den Systemstart Einstellungen kann ich das Windows 10 zwar als Standard Betriebssystem auswählen aber das starten des Laptops dauert für eine SSD zu lange. Ich glaube, dass es an den beiden Betriebssystemen liegt.

    Was meint ihr? Hat wer eine Idee?

    Gruß
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 13. März 2019
    Ist die HDD im Notebook verbaut, dann ist sie nicht unter C: (das ist ja die SSD)
    Am besten du gehst in die Datenträgerverwaltung ("Partitionen erstellen und verwalten" in der Suchleiste) und kuckst da, dort werden dir alle Laufwerke angezeigt. Da wird auch angezeigt welchen Laufwerkbuchstaben die HDD hat und welche Partitionen. Wenn dort keine weiteren relevanten Daten liegen, könntest du einfach alle Partitionen der HDD löschen und neu formatieren, oder zumindest die Partition mit Windows 7.

    Um Win7 aus dem Bootmenü zu löschen: in die Suche: msconfig eingeben und ausführen.
    unter dem Reiter "Boot" oder "Start" (zweite stelle) einfach entsprechenden Eintrag entfernen und auf "ok".
     
    3ndg3gn3r gefällt das.
  4. #3 13. März 2019
    Habe Media Creation Tool noch auf der HDD Festplatte gestartet und den bootfähigen USB Stick erstellt.
    Dann die HDD ausgebaut, die SSD eingebaut und dann im BIOS die Boot Reihenfolge USB Stick/SSD eingestellt.
    Habe dann Windows 10 neu aufgespielt aber warum auch immer wurde mir bis jetzt noch Windows 7 mit vorgeschlagen.
    Durch deinen Trick mit msconfig konnte ich Windows 7 nun löschen.

    Dennoch bleibt das Problem, dass der Laptop echt lange zum hochfahren benötigt.
    Dieser ist zwar schon älter aber von der Hardware her eigentlich in Ordnung.
    Es ist ein HP Laptop mit einem i7-2670QM 2,2 Ghz und 6GB RAM.

    Hast du sonst noch eine Idee woran das liegen könnte?
     
  5. #4 13. März 2019
    Im BIOS ist vermutlich die Ansteuerung der SSD nicht auf dem modernen AHIC Modus umgestellt somit arbeitet das alte IDE Protokoll was die SSD deutlich ausbremst und zudem dazu führt das diese langsam wird und "vermüllt" da der TRIM Befehl bzw Treiber im Windows nicht aktiv ist.

    Eine Anleitung zum Umstellen: AHCI-Modus in Windows nachträglich aktivieren – So geht's!
     
  6. #5 13. März 2019
    Der Laptop hat soweit ich das googlen konnte keinen IDE Modus.
    Im Geräte Manager unter IDE ATA/ATAPI-Controller wird angezeigt Standardmäßiger SATA AHCI-Controller.
    Und mit dem Programm AS SSD Benchmark habe ich mir das soeben bestätigen lassen.
    Scheint alles im grünen Bereich zu sein.

    Somit muss es doch an etwas anderem liegen oder nicht?
     
  7. #6 13. März 2019
    Den Autostart aufräumen, möglich das viel Software im Hintergrund geladen wird. So Dienste wie Supferfetch/Prefetch oder Festplattenindizierung für die Suche, abschalten, ist bei SSD unnütz und schädlich.
     
  8. #7 14. März 2019
    Der Laptop hat keinerlei Programme vorinstalliert.
    Somit ist der Autostart leer.

    Ich bin echt überfragt. Finde online einfach nichts. Könnte es an defekter/nicht korrekt laufender Hardware liegen?
     
  9. #8 15. März 2019
    Eher nicht, weil dann würde es instabil oder nicht laufen. Du könntest ja mal CPU/System Benchmark laufen lassen.
    Manchmal kommt es auch vor das SSD Festplatten nicht mit allen Systemen optimal laufen.

    Möglicherweise auch Treiberprobleme... aber einen Hardwaredefekt würde ich nicht vermuten.

    Die Temperaturen überprüfen, das kann zu CPU Drosselung führen.
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Windows behalten löschen
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.012
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    861
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    682
  4. ein windows löschen, eins behalten?

    Shir Khan , 7. September 2008 , im Forum: Windows
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    677
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    365