Winter Wohnideen: So wird es noch gemütlicher

Dieses Thema im Forum "Haus, Garten, Tiere & Pflanzen" wurde erstellt von alexO, 6. Dezember 2017 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Dezember 2017
    Wenn es draußen kalt und nass wird, gibt es für die eigene Wohnung nur ein Motto: Gemütlich muss es sein! Wem es zuhause noch nicht kuschelig genug ist, der kann mit ein paar einfachen Tricks den Kuschelfaktor in den eigenen vier Wänden ganz einfach erhöhen. Wir erklären wie’s geht!

    pexels-photo-271654.jpe

    Behaglichkeit durch Fensterdekoration schaffen
    In den Wintermonaten ist es draußen nicht nur kalt, sondern auch ganz schön dunkel. Um der Winterdepression zu entgehen, machen wir es uns gerne drinnen bequem und schalten diverse Lichtquellen an. Damit man sich nicht wie auf dem Präsentierteller fühlt, wenn es draußen dunkel und drinnen schön erhellt ist, sollte man zu Vorhängen greifen. Diese bieten zum einen zuverlässigen Sichtschutz und können zudem noch kalte Zugluft abhalten. Über verschiedene Möglichkeiten der Fensterdekoration wie Fertiggardinen oder Gardinen nach Maß kann man sich unter www.mein-gardinenshop.de/gardinen-nach-mass/ detailliert informieren. Bei der Auswahl der Gardinen kommt es vor allem darauf an, welche Art von Fenster man hat und welche Ansprüche man an seine zukünftigen Vorhänge hat.

    Mit Licht gegen die Winterdepression
    Wenn man sich mit Vorhängen gegen die neugierigen Blicke von außen geschützt hat, kann man bei der Beleuchtung in die Vollen gehen. Ein Lichtermeer aus Tischlampen, Lichterketten, Stehlampen, Kerzen und Teelichter – erlaubt ist, was gefällt! Die Kombination aus diversen indirekten Beleuchtungsquellen an verschiedenen Stellen im Raum schafft eine viel angenehmere Beleuchtung als eine zentrale Deckenleuchte. Und Kerzen sind ohnehin der Inbegriff von Gemütlichkeit: In Gruppen drapiert oder im Raum verteilt, verbreiten Sie eine sinnlich-ruhige Stimmung. Verwendet man Duftkerzen, kann man dem Raum mit Aromen von Tanne oder Zimt zudem auch einen winterlichen Duft verleihen.

    Textilien zum Einkuscheln
    Eine Einrichtung ohne Stoffe wirkt kühl und ungemütlich. Mit Kissen und Decken kann man jedoch ganz einfach gegensteuern und die Gemütlichkeit eines Raumes im Handumdrehen erhöhen. Zudem ist es auch einfach schöner sich auf der Couch oder im Bett in ein Meer aus Kissen und Decken einzukuscheln – Eishände adé! Besonders kuschelig wird es mit (Kunst)Fellen und Kissen mit Fellbezug. Fellmaterialien strahlen Natürlichkeit aus und das flauschige Material regt die Sinne an. Zudem lassen sich Felle vielfältig einsetzen: In Kombination mit rustikalen Einrichtungsgegenständen verbreiten sie den Charme einer Berghütte, zusammen mit bunten Ethno-Mustern erinnern sie an Südamerika. Auch andere Naturmaterialien wie grobe Wolle lassen sich gut kombinieren und erhöhen den Kuschelfaktor im Zimmer.

    Wärme von innen & außen
    Wir dekorieren mit Wolle, Fellen und Filz, um eine behaglich warme Stimmung zu schaffen. Doch auch die eigene Körperwärme ist extrem wichtig für das Wohlbefinden. Also rein in die Kuschelkleider: Warme Wollsocken und der dicke Winterpulli können Wunder wirken. Auch ein feuriger Kräutertee oder scharfes Ingwerwasser heizen die Körpertemperatur an, sodass wir uns rundum entspannt fühlen und nicht frösteln müssen.

    Manche Menschen lieben Kissen, Kerzen und Lichterketten und finden das total gemütlich, für andere ist es reiner Kitsch. Um sich in den eigenen vier Wänden wirklich wohl zu fühlen, ist es wichtig die eigenen Einrichtungsvorlieben zu kennen und den Raum dementsprechend zu gestalten. Nur dann fühlt man sich hundertprozentig wohl und findet das eigene Zuhause gemütlich.
     

  2. Anzeige
  3. #2 8. Dezember 2017
    Das Bild sieht ganz nach dem amerikanischen Wohnstil aus. Den finde ich echt toll, vor allem an Weihnachten. Die Amis geben sich da immer ganz viel Mühe.
     
  4. #3 13. Dezember 2017 um 10:02 Uhr
    Es gibt doch nichts besseres, als einen schönen Kamin. Sich vor dem Feuer aufzuwärmen ist das beste nach einem Winterspaziergang. Bei mir gibts dazu immer noch eine Tasse Tee, meine Lieblingskuscheldecke und die selbstgestrickten Socken meiner Mutter. Dann ein paar Kerzen und fertig ist mein Wphlfühlort.
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Winter Wohnideen noch
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    3.163
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.114
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    547
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    763
  5. Bräune im Winter erhalten?

    Salatmit , 13. September 2015 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.922