Wirtschaftsinstitute sehen keinen Aufschwung für 2006

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 20. Oktober 2005 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. Oktober 2005
    Wirtschaftsinstitute sehen keinen Aufschwung für 2006
    In dem aktuellen Herbstgutachten, das heute von den führenden Wirtschaftsinstituten in Berlin vorgestellt wird, wurde die Wachstumsprognose für das nächste Jahr nach unten korrigiert. Die Wirtschaft werde nun nur noch um 1,2 Prozent wachsen.
    Vor einem halben Jahr waren sie noch von 1,5 Prozent Zuwachs beim Bruttoinlandsprodukt (BIP) ausgegangen, die Vorhersage für das laufende Jahr wurde minimal von 0,7 auf 0,8 Prozent erhöht. Außenwirtschaftliche Einflüsse könnten aber störend wirken.
    Der Arbeitsmarkt bleibt praktisch unverändert. Die Exporte werden um 6,5 Prozent steigen und die Investitionen um 4,5 Prozent. Der private Konsum wird weiter leicht zurückgehen. Das Haushaltsdefizit wird nur leicht zurückgehen.

    Quelle: SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

    Sehn tu ich für 2006 wie Deutschland und die Wirtschaft immer weiter den Bach runtergeht. immer mehr großfirmen werden in den nächsten 5 - 10 Jahren ins Ausland abhaun denk ich mal. weil da einfach auch die arbeiter fürs halbe geld arbeiten udn da alles eben nur die hälfte kostet. wir leben hier halt inner sehr teuren Region bzw. deutschland allgemein teuer.

    wo das wohl noch endet, wenn nicht nen wunder passiert dann schätz ich so 2030 - 2040 is hier überall tote hose und alles is pleite.
     

  2. Anzeige
  3. #2 20. Oktober 2005
    is auf jeden fall klar das es so nicht weitergeht! aber man sollte besser darüber diskutieren was man dagegen machen könnte!
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...