Wirtschaftspraktika bei einem großen Musiklabel?

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von dont_leech, 12. Januar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. Januar 2009
    Moin,
    wir sollen in der 12. Klasse nen Wirtschaftspraktikum machen.
    Da ich mich halt sehr viel für Musik/Musikproduktion etc. interessiere hab ich mal nachgesehen welche Label so in Hamburg und Umgebung sitzen.

    Hab da bis jetzt EMI-Music und Universal gefunden (von den größeren).

    Wollte mal fragen ob jemand Erfahrung mit Praktikas bei so großen Musiklabels gemacht hat.

    Hab bei SonyBMG z.b. gelesen,dass die keine Schülerpraktikas anbieten.Ist das allgemein so?

    Und denkt ihr das es reicht die Bewerbung 1 Jahr vor dem Praktikumsbeginn zu verschicken?
     

  2. Anzeige
  3. #2 12. Januar 2009
    AW: Wirtschaftspraktika bei einem großen Musiklabel?

    Universal wird denk ich mal genauso sein wie SONYBMG da die von der größe her ungefähr gleich sind. Da wirst du auch kein praktikum machen können, da die es einfach nicht nötig haben, für 2 Wochen nen praktikanten aufzunehmen und den dann noch da einzuführen. Außerdem werden die keine einfache arbeit haben wie kisten schleppen o.ä.!!!

    ich denke mal generell ist es sehr schwierig bei nem label nen praktikum zu machen!!!!
     
  4. #3 12. Januar 2009
    AW: Wirtschaftspraktika bei einem großen Musiklabel?

    hm hab ich mir auch schon irgendwie gedacht.Aber vll sieht es ja bei einem Independent Label anders aus.
     
  5. #4 12. Januar 2009
    AW: Wirtschaftspraktika bei einem großen Musiklabel?

    Wie lange soll das Praktikum denn sein? Generell gilt: Je größer das Unternehmen, desto geringer sind deine Chancen, dort ein Schülerpraktikum zu absolvieren. Du brauchst einfach das nötige Know-How, um dort ein Praktikum absolvieren zu können, und einführen müssen die dich auch noch. Was bei einer Kosten-Nutzen-Analyse rauskommt, wenn du zwei Wochen dort bist, keinerlei Erfahrung hast und erst noch eingeführt werden musst, kannst du dir sicher selber ausrechnen.

    Insofern: Such dir lieber "kleinere" Unternehmen und frag dort direkt nach, ob sie Schülerpraktika anbieten und falls ja, wie lange der Mindestzeitraum sein sollte. Davon abgesehen kann es natürlich auch nicht schaden, bei den großen Labels anzurufen und nachzufragen - im schlimmsten Falle bekommst du dort eine Absage.
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Wirtschaftspraktika großen Musiklabel
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    8.456
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.293
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    537
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    698
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    844