wlan in debian etch netinstall

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von ZtuNNeR, 4. Juni 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. Juni 2006
    moin,
    vom guten tarso/darkarchon gabs ja mal ein tut zur installation der debian etch.
    ist ja ne netinstall, kein gui, garnix.
    um den kram über apt zu holn, muss ich ja ins inet. aber ich sitz hinter nem router und hab keine möglichkeit, mit dem pc anders ins netz zu kommen als übers wlan.
    also : wie kann ich wlan einrichten (router -> siemens gigaset se515 ) ich hab keine onboard netzwerk karte, benutze den dlink dwl-122 (usb) adapter.
    hoffe mir kann da einer weiterhelfen :(
    greez & thnx im vorraus


    //edit : aso meine daten hab ich alle auf meiner 2ten festplatte, wird die automatisch erkannt oder muss ich da noch irgendwas für machn ?
     

  2. Anzeige
  3. #2 6. Juni 2006
  4. #3 6. Juni 2006
    Hi,
    erstma danke.

    wie gesagt bin absoluter linux newbie, deshalb die entscheidende frage : was will der von mir ?!
    punkt 0) sagt "make sure your linux-wlan-ng package is installed.
    wo krieg ich das her (is ja keine inet verbindung vorhanden)
    un auch den rest versteh ich grad im moment nit so richtig...vll kann mir da ja wer helfen...
    un thx @ resus hab dir ma nen 10er gegeben ;)
    #greez
     
  5. #4 6. Juni 2006
    Also, ich habe Kanotix und da war das Packet bereits installiert.

    0) Den Befehel: apt-cache show linux-wlan-ng eingeben. Wenn er dir die Paket-info's anzeigt und bei Status "install ok installed" steht, dann ist alles gut und du kannst weiter machen.

    1) Schließ den WLAN-Stick an und geb lsmod ein. Wenn das Modul prism2_usb in der Liste auftaucht ist alles gut, ansonsten stimmt was mit dem Kernel nicht.

    2) Öffne die Datei: /etc/network/if-pre-up.d/linux-wlan-ng-pre-up. Suche dort die Zeile result=`$WLANCTL $IFACE lnxreq_ifstate ifstate=enable` und wenn du sie gefunden hast kopierst du sie und fügst sie direkt darunter nochmal ein, sprich, die gleiche Zeile steht jetzt zweimal untereinander.


    3) Du öffnest die Datei /etc/network/interfaces und trägst dort alles nötige für die Verbindung ein.
    Bei mir sieht das (ohne WEP) so aus:

    auto wlan0
    iface wlan0 inet dhcp
    wireless_essid NameDesWlan
    wireless_mode Managed

    4) Das Kommando ifup wlan0 ausführen und eigentlich müsste er nun zeigen, dass alles klar ist und versuchen eine IP über DHCP vom Router zu bekommen.
     
  6. #5 7. Juni 2006
    es geht um die verwendung des wlan interfaces für die netinstall. das ist ein absolutes minimalsystem und dort werden keinerlei hotplug/usb/wlan pakete geladen. an einem verkabelten anschluss führt da imo kein weg vorbei.
     
  7. #6 7. Juni 2006
    moin,
    erstmal danke an alle :]
    werds die tage dann mal mit kanotix probiern, wennsch zeit hab :D
    werde berichten
    greez
     
  8. #7 7. Juni 2006
    debian-site hat folgenden Artikulationsschwall produziert:
    hab auch schon geguckt obs es unofficial netinst cds gibt (gibt welche mit XFS support) aber konnte da auch nichts hilfreiches finden, sorry
     
  9. #8 8. Juni 2006
    Upps, darauf hatte ich jetzt garnicht geachtet...
    Stimmt, im ersten Beitrag ist ja die Rede von nem netinst, da kann man das wohl wirklich vergessen.
     
  10. #9 9. Juni 2006
    moin,
    wollt mich ja nomma meldn :D
    also ich wollt jetz kanotix installiern, jedoch blick ich beim installer ned so ganz durch.
    also es is so:

    1. Festplatte 60GB , davon 30gb partition windoof -> auf die anderen 30 soll kanotix
    2. Festplatte 200Gb, nix dran zu ändern.

    bei dem punkt wo man die partition auswähln soll blick ich ned ganz durch. mir wird hda1 (windows partition) angezeit, hda2 (ned formatierter Bereich) und hdb1 (2. Festplatte)
    wenn ich jetz die hda2 anklick wo das ja auch draufsoll kommt beim starten der install irgend n schiss von wegen root partition auswähl ?(
    was muss ich machen ?(
    schonma thnx im vorraus :>
    greez
     
  11. #10 9. Juni 2006
  12. #11 9. Juni 2006
    in dem fenster kannsch nix angeben ?(
     
  13. #12 15. Juni 2006
    weiss das denn keiner ? :(
     
  14. #13 15. Juni 2006
    hoppla garnich gesehen, sorry :)

    linux braucht min. 2 partitionen. diese werden dann im unpartitionierten bereich angelegt. eine root-partition, wo das root verzeichnis (also / und alle ordner die darunter hängen nativ) raufkommt. dazu noch eine swap partition, die sich mit der windows auslagerungsdatei vergleichen lässt, nur ist das bei linux eine eigene partition, die dann aber auch jegliches linux benutzt wenn du es startest (installiert oder livecd, alle könnens benutzen und tuns meist auch)

    was er von dir will, ist das du in dem unpartitionierten bereich eine rootpartition und eine swap erstellst. wie gross man die swap partition machen sollte wirst du 100 unterschiedliche angaben finden. meiner meinung nach reicht 1gb dafür aus. den rest kannst du für deine rootpartition verplanen
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - wlan debian etch
  1. Debian: Probleme mit WLAN Treiber

    xXsoureXx , 17. Dezember 2013 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.447
  2. [Linux] Debian WLAN

    R2Dzwo , 10. Februar 2008 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    364
  3. [Linux] WLAN bei Debian 4.0

    R2Dzwo , 10. August 2007 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    619
  4. WLAN Debian

    nahash , 23. Dezember 2005 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    348
  5. Wlan (USB-Stick) unter Debian

    Psy , 19. November 2005 , im Forum: Linux & BSD
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    308