WM Stuttgart - Auffälliger Blutwert bei Schumacher

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von F4br3g4s, 2. Oktober 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Oktober 2007
    Ein auffälliger Blutwert des WM-Dritten Stefan Schumacher hat einen Tag nach den Rad-Weltmeisterschaft in Stuttgart für Wirbel gesorgt - ein Dopingfall liegt nach Angaben des Bundes Deutscher Radfahrer aber nicht vor. "Es handle sich um keinerlei Manipulation", erklärte der BDR.

    Bei einer unangemeldeten Trainingskontrolle der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) seien bei Schumacher am Dienstag vor der WM "in mehreren Parametern abweichende Blutwerte" festgestellt wurden, teilte der BRD mit. Die Auswertungen einiger daraufhin durchgeführter Tests habe ergeben, dass die Ursache der abweichenden Blutwerte in einer Durchfallerkrankung des Nürtingers zu finden sei. "Die begutachtenden Ärzte von BDR und UCI machten deutlich, dass es sich um keinerlei Manipulation handelte", erklärte der BDR.

    Fragwürdig aber bleibt, warum der auffällige Befund erst nach der WM bekannt gegeben wurde. Die Ukrainerin Svitlana Semchuk war während der Titelkämpfe mit überhöhten Blutwerten aus dem Verkehr gezogen worden. Sie erhielt vom Weltverband UCI umgehend eine "Schutzsperre" von 15 Tagen.

    Quelle: http://de.eurosport.yahoo.com/02102007/73/wm-stuttgart-auffaelliger-blutwert-schumacher.html

    Das Dopen soll endlich ein Ende haben!!!
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...