WM Stuttgart - Deutsche Frauen gehen leer aus

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von F4br3g4s, 29. September 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. September 2007
    Bei der Rad-WM in Stuttgart gab es für die deutschen Frauen im Straßenrennen keine Medaille. Beste Fahrerin war Trixi Worrack auf Platz 18. Marta Bastianelli holte sich nach einem Ausreißversuch den Titel. Die Italienerin siegte vor Marianne Vos aus den Niederlanden und Giorgia Bronzini (Italien).

    Die 20-jährige Bastianelli setzte sich im 133,7 Kilometer langen Rennen auf der Schlussrunde ab und krönte ihre Solofahrt über 15 Kilometer nach 3:46,34 Stunden mit der Goldmedaille. Sechs Sekunden nach der Außenseiterin holte sich Titelverteidigerin Vos im Sprint Platz zwei vor Bronzini. "Die Attacke war spontan, ich wollte einen Zielsprint mit Vos vermeiden", sagte die neue Weltmeisterin. "Es ist toll, dass zwei Italienerinnen auf dem Podest stehen."

    Für den BDR gab es nicht die erhoffte Medaille. Judith Arndt kam nach zwei Stürzen mit 57 Sekunden Rückstand als 21. ins Ziel. "Das war einfach zuviel Pech", sagte die 31-jährige Mitfavoritin, die 2004 den Titel holte. Somit war Worrack am Ende auf sich allein gestellt und konnte nicht mehr ins Rennen um die Medaillen eingreifen.

    Kupfernagel sauer

    Zeitfahr-Weltmeisterin Hanka Kupfernagel hatte für ihre Teamkolleginnen viel gearbeitet und musste in der letzten Runde abreißen lassen. "An den Mädels lag es heute nicht, dass es nicht geklappt hat, höchstens an der Teamleitung. Zu meiner Verwunderung sollte ich als erste von uns attackieren. Die Schlussattacke konnte ich nicht mehr mitgehen, da hatte ich keine Kraft mehr", kritisierte die Thüringerin.

    Bundestrainer Jochen Dornbusch äußerte sich zurückhaltend. "Hanka hat ihren Job gut erfüllt." Kupfernagel war maßgeblich daran beteiligt gewesen, die Sieg-Anwärterinnen Noemi Cantele (Italien) und Amber Neben (USA) einzuholen. "An der Leistung unseres Teams kann ich nichts aussetzen, das Ergebnis ist allerdings enttäuschend", bilanzierte Dornbusch.

    Quelle: http://de.eurosport.yahoo.com/29092007/73/wm-stuttgart-deutsche-frauen-gehen-leer.html

    Schade schade für die deutschen Fahrerinnen, ich hoffe, dass die deutschen Männer mehr Glück haben!
    Was meint ihr?

    PS: Guckt mal, wie lang die Strecje war!^^
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 29. September 2007
    AW: WM Stuttgart - Deutsche Frauen gehen leer aus

    Ist natürlich Schade für Deutschland, aber das ändert sich auch wieder und es gibt ja noch die Männer ;)
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...