Woher kommt der Gedanke an Gott?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von linki17, 13. September 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. September 2006
    hallihallo,
    in religion haben wir heute über die entstehung des glaubens diskutiert. in dieser diskussion kam dann schließlich die frage auf woher der gedanke an gott kommt. weil keiner diese frage beantworten konnte wollte ich die frage ma aufs board setzen um euch um hilfe zu bitten. kennt ihr euch damit aus?? bitte helft mir;)
     

  2. Anzeige
  3. #2 13. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    Ich selbst glaube, dass dieser "Gedanke an Gott" lediglich daher kommt,
    dass man, der Mensch, es einfach leichter hat, wenn er an eine "höhere Existenz" glaubt...

    Ich selbst glaube vllt. nicht direkt an Gott, jedocha n ein Leben nach dem Tod...

    Andererseits, ist es glaube ich, schwerer zu glauben, dass man nach seinem Tod einfach nicht mehr "hier" ist... man existiert einfach nicht mehr...

    Um diesen irrationalen Gedanken zu verdrängen glaubt wohl jeder Mensch an "ETWAS", wie Gott... was auch gut ist. :)

    necroman
     
  4. #3 13. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    ich denk mal das mit dem Glauben ist früh bei unseren Vorfahren entstanden. Damals haben Sie auch an Widerauferstehung geglaubt. Der Gedanke war eingendlich schon da seit der Mensch denken kann. Es gibt glaub keinen oder nur sehr wenige die nicht an irgend einer Version der Widerauferstehung glauben, sei es Buddisten, Moslems oder Chisten oder sonst
    eine Reigion
     
  5. #4 13. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    Die Menschen versuchten sich damals einfach sich Dinge, die sie sich absolut nicht erklären konnten, sich irgendwie begreifbar zu machen. Und Menschen gehen immer den Weg des geringsten Widerstandes und es ist nunmal die einfachste Sache alles einer höheren Macht zuzuschreiben.

    Mfg Dice
     
  6. #5 13. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    ich glaub viele menschen brauchen einfach ne erklärung und viele menschen sind dann so naiv und nehmens hin wenn einer sagt "gott hat das erschaffen" oder so! früher konnte man nicht so viel physikalisch oder so erklären also hat man sich was ausgedacht!
     
  7. #6 13. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    Meiner Meinung nach ist der Gedanke an etwas zu glauben(was es auch sein mag) ist der Schlüssel für eine bestimmte Tür in der Dunkelheit bzw. in Situationen wo man sich nicht mehr zuhelfen weiss, nämlich die Tür der letzte Hoffnung. Ohne Hoffnung ist ein Mensch nicht fähig zu leben, deshalb ist man ohne Glaube verloren.
     
  8. #7 14. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    Viele Menschen brauchen einfach etwas an das sie glauben können, sie fühlen sich durch " Gott " geschützter! Und ich denke der Glaube an Gott kommt wirklich nur daher damit sich die Menschen an etwas halten können!
     
  9. #8 14. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    An etwas zu Glauben heißt auch an etwas hoffen und hat den Menschen früher das Leben leichter gemacht. Der Christ glaubt zum Beispiel an die Wiedergeburt, ein besseres Leben nach dem Tod, jedoch nur wenn er nach Gott lebte. So konnten schwere Gesellschaftliche Probleme überwunden werden. Und was die Wissenschaft nicht erklären kann/konnte, oder Sachen die keines Beweises nötig sind (z.B. die Liebe) erklärt man mit Gott.. oder kann jemand ne Definition für die Liebe herleiten? =)
     
  10. #9 14. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    irgendwen muss man doch haben dem man die schuld in die schuhe schieben kann ... wenn man schon an "gott" glaubt, dann denkt man manchmal "gottverdammt, wieso ausgerechnet ich ?" oder ähnliches, dann ist das ganze ziemlich einfach man kann sich entlasten in dem man das geschehene auf irgendwen schieben kann ^^ und da bietet es sich sowieso an das "etwas" zu zu schieben was es nich gibt, is ja auch der einfachste weg
     
  11. #10 15. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    Ein interessantes Thema!

    Also ich bin ja mal so richtig Ateist;) Meiner Meinung nach rührt der Glaube an Gott nur daher, dass der Mensch sich durch die Schaffung der Illusion Gott und den "Glauben" an diesen Allmächtigen, eine schnelle und leichte Lösung für viele Probleme suchte und diese mit "gott" fand.
     
  12. #11 15. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    Der Glaube an "Gott" kommt hierher:

    Früher gings den Leuten :poop: und sie suchten einen Grund. Den fanden sie nicht.
    Da hatten sich ein paar schlaue Leute ausgedacht, jemanden zu erfinden der übermächtig ist und den Leuten "Segen" beschert. Außerdem konnte man so die übernatürlichen ereignisse zb Vulkane perfekt erklären. Diese spuckten Lava, damit die Leute wissen, da Gott was nicht will.

    Wie man im Mittelalter sehen konnte, lässt sich seitens der Kirche damit auch perfekt Geld verdienen um damit schöne Paläste etc zu bauen.

    Fazit:

    Es gibt keinen Gott/Allah/Mohammed/Bhudda/rosafarbenes durchsichtiges Einhorn/Fliegendes Spaghettimonster, wer trotzdem dran glaubt => selber schuld
     
  13. #12 15. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    also für mich is das ganz klar woher der gedanke an gott kommt. gott ist/war für uns menschen die antwort auf ungeklärte fragen, wo kommen wir her ? wo gehen wir wieder hin ? ist es schicksal ? die menscheit hat irgend eine antwort auf diese fragen gebraucht und das war nun mal dann die religion ! nur was religion anrichtet sehen wir ja ! kriege über kriege ! z.b. die kreuzzüge,hexen verbrennung ! des wegen is für mich religion an sich nicht positives !

    edit : was ich total vergessen habe : religion is auch dadurch groß geworden, was jeder mensch begehrt macht und GELD ! z.b. geld bezahlen für sünden usw...
     
  14. #13 15. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    Dice, und einige der Vorredner haben die Frage schon ganz gut beantwortet. Früher konnte man sich einfach irgendwelche Sachen, wie Erdbeben, schwere Krankheiten, irgendwelche Naturphänomene und so weiter und so fort, sich einfach nicht erklären. Die Menschen suchten sich eine Erklärung dafür, denn der Gedanke, dass sich etwas nicht erkären lässt einfach zu unerträglich ist und zu viel Angst macht. So dachte man an etwas übermenschliches / übernatürliches und hatte somit immer eine Musterlösung parat. Im Endeffekt unterscheiden sich die Religionen im Groben nicht sonderlich.
    Die Bibel zuum Beispiel ist nichts weiter als ein Ansammlung von Wundergeschichten, die so gar nicht passiert sind, sondern diese Geschichten haben meistens eine Intention, nämlich dem Menschen beibringen, wie man sich verhält, wie zB die Geschichte von Kain und Abel. Töten ist falsch, und so mit wird Kain für den Brudermord bestraft, wobei man das wiederum auf einige weitere Dinge beziehen kann.
    Mit dem Fortschreiten der Wissenschaft wurde die Religion ganz klar in den Hintergrund gedrängt, was meint ihr warum die Kirche sich gegen Fortschritt (allgemein gesprochen) usw. wendet. Das bedeutet eine Machteinbuße für die Geistlichen, die mit immer weniger Einfluss auf die Menschen zu kämpfen haben. Je weiter die Wissenschaft fortschreitet, desto weniger Bedeutung wird die Religion/ Kirche und somit auch der Glaube an Gott haben, das ist meiner Meinung nach ein logischer Prozess.
     
  15. #14 15. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    der glaube an gott kommt denke ich daher das die menschen schlicht angst vor der zukunft haben.
    Ich glaube nicht an Gott, doch habe ich das Gefühl das gläubige Gott als eine Art "Joker" verwenden.
    Sie setzen ihn ein wen sie nicht weiter wissen.
    Zum Besipiel wird in Schlechtenzeiten öfter in die Kirchen gegangen weil die Menschen dan sozusagen glauben "Gott wirds richten" oder wen Menschen nicht wissen warum oder wie.
    Zum Beispiel, wie entsteht ein Blitz? Gott ist wütend.

    Es ist sehr leicht sich auf den Glauben zu stützen, über Gott kann man ausnahmslos alles Erklären und zusätzlich gibt Gott manchen Menschen einen sicheren Blick in die Zukunft anstatt einen Angsterfüllten.

    Gott ist in dem Sinne eine Illusion, die den Menschen Hoffnung und "Wahrheit" bringt und aus meiner Sicht aus reiner Angst entstanden, eben der Angst vor der Zukunft oder unerklärlichen dingen.

    So Long

    PS: moved ^^
     
  16. #15 15. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    Wie Dice schon gesagt hat, fing der Glaube an Gott (bzw. an die Götter) damit an, dass sich die Leute Phänomene in der Natur, wie z.B. das Wetter, einfach nicht erklären konnten... Daher suchte man sich einfach "höhere Wesen", die für all das verantwortlich gemacht wurden.
     
  17. #16 15. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    Es kann ja sein das es das alles nicht gibt, aber stell dir mal vor alle menschen würden nicht dran glauben! Vorallem bei den Kindern... die meisten denken sich doch eh... nein sowas darf ich nicht machen, sonst bestraft mich ...

    Also so hat es mal ein Religionslehrer versucht uns zu erklären=)
     
  18. #17 15. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    Der gedanke an Gott kommt meiner meinung nach von den Eltern und Personen unserer Umgebung in der wir aufwachsen, und in jener wo uns von anfang an etwas von Gott eingeflößt wird...wir wachsen so zu sagen hinein....

    gäbe es diese menschen nicht, würden wir keinen gedanken an gott verschwenden....

    is meine meinung

    gruß synovov
     
  19. #18 15. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    Der Gedanke an Gott, weiß nicht welchen Gott Du meinst, es werden viele Götter benannt, aber wenn Du den christlichen Gott meinst, geht das über eine Zeitrechnung bis ins 1. Jahrhundert zurück.

    Der ursprüngliche Gedanke an eine Gottheit wird aber schon bei Jägern und Sammlern vermutet.
     
  20. #19 15. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    Schau dir mal die heutigen Sekten an, aus "unserer" Sicht ziemlich abstrakt, aber ich denke das dr gedanke an gott auch durch eine sekte entstanden ist, die zuerst nur eine randgruppe war unjd sich dann später sehr stark verbreitet hat.. wer weiß, vielleicht glaubt die menschheit in 300 jahren das "Dianetik" die bibel sei (Scientology)^^
     
  21. #20 15. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    Man kann sich vieles Vorstellen, aber eine Theorie passt mir persönlich nicht. Nämlich die Theorie, man habe Glauben erschaffen, um Kollektiv zu steuern oder auszunutzen. Sicherlich hat Glaube im späteren verlauf der Menschheit so ausgesehen, aber der Grundgedanke kann doch nicht darauf beruhen. Dafür, finde ich, sind die eigentlichen Maximen des Glaubens viel zu positiv.

    Theorien gibt's viele.

    Schon in frühen Anfängen des Menschen müsste man doch Nachts in die Sterne geguckt haben und sich gesagt haben, dort muss noch etwas sein.

    oder

    Es kann einfach nicht nicht sein, da muss noch mehr sein. *Gott* ; )
     
  22. #21 15. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    in meinen augen einfach daher, um die frage nach dem sinn zu beantworten
     
  23. #22 15. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    Ohne jetzt was gelesen zu haben, Gott ist ein gerücht und ich kann es beweisen!

    Und zwa rheißt es ja gott ist allmächtig, ok gehen wir davon aus!

    Jetzt stell dir vor du könntest Gott fragen ob er einen Stein erschaffen kann den er selsbt nie anheben könnte!

    Egal welche Antwort du wählst Sie beweist dass es Gott nicht gibt weil mit der Antwort bewiesen ist das Gott nicht allmächtig ist weil:

    # Antwort 1: Ja er kann so einen Stein erschaffen, kann ihn abe rnicht anhben= Gott ist nich allmöchtig!

    #Antwort 2: Nein er kann nicht so einen Stein erschaffen= Gott ist bicht allmächtig!

    Andere Frage : Wer hat Gott erschaffen, wenn es Ihn den gibt?!


    mein wort zum Sonntag

    Gruss Sypher
     
  24. #23 15. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    Wer Gott erschaffen hat?


    Ist hier eine Person als Antwort gesucht? Frank Müller, 0815 Musterhaus, 743a Transenallee.
     
  25. #24 15. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    imanuel kant würde dich für solche fragen mit seinem buch "kritik der reinen vernunft" schlagen bises nichmehr aufhört weh zu tun..
     
  26. #25 15. September 2006
    AW: Woher kommt der Gedanke an Gott?

    meiner meinung nach ist der gedanke an gott daraus entstanden, dass die menschen in schweren zeiten jnd brauchten der ihnen hoffnung gegeben hat. noch ein grund, ist das die menschen jnd brauchten, den sie für das geschehene "verantwortlich" machen konnten.. so hab ich das in religion beigebracht gekrigt..
    ich glaube allerdings nicht an gott und bete auch nicht den papst an^^
    schon alleine aus dem grund, wie viel menschen wegen der kirche getötet wurden, zB bei der hexenverbrennung...

    lg nTsC|-|
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Woher kommt Gedanke
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    749
  2. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    2.099
  3. Woher kommt das Zitat?

    Chefkoch89 , 25. Januar 2012 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    358
  4. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    824
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    432