X-FI Bassmanagement

Dieses Thema im Forum "Audio und Video" wurde erstellt von ROMSKY, 14. Dezember 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Dezember 2006
    Hallo an alle hier,

    ich hab mal eine Frage, da ich vermute hier haben auch viele eine X-FI Soundkarte.
    Ich selber besitze die X-Fi Elite Pro, welche an einen Harman Kardon AVR 7300 angeschlossen ist.
    (nicht optisch, oder coaxial, sonder mit den Klinkensteckern)

    Folgendes Problem:
    Wenn ich bei der THX-Console das Bassmanagement aktiviere klappt alles, und mein Subwoofer geht auch perfekt. Wenn ich allerdings bei Boxengröße "groß" einstelle (es sind große Nubert Boxen), dann schaltet sich der Subwoofer nach dem nächsten Neustart aus. Erst wenn ich die Boxen wieder auf kleine stelle, dann geht auch der SUB wieder. Auch kann ich wenn der SUB erstmal geht die Boxen wieder auf groß stellen.

    Habe die Software mehrmals deinstalliert, wieder installiert, Windows neu installiert usw.
    Ist das ein Bug oder was ist da los?

    Dank im Voraus für eure Hilfe!
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 14. Dezember 2006
    AW: X-FI Bassmanagement

    Vermutlich geht der Treiber davon aus, dass bei großen Boxen kein zusätzlicher Subwoofer verwendet wird und gibt dementsprechend kein Signal aus. Subwoofer machen nur bei kleinen Boxen Sinn, die keine ausreichenden Bässe aufgrund ihres Resonanzkörpers erzeugen können. Insofern ist diese Treiberlogik auch ganz in Ordnung, entweder man nutzt große Boxen ohne oder kleine Boxen mit Suwoofer. Die Treibereinstellungen werden erst nach dem nächsten Neustart aktiviert, deshalb kannst Du von klein auf groß stellen und der Subwoofer ist aktiv, allerdings ist dann wie Du selbst beschreibst, der Subwoofer nach dem nächsten Neustart deaktiviert.
     
  4. #3 14. Dezember 2006
    AW: X-FI Bassmanagement

    moved to audio & video
     
  5. #4 14. Dezember 2006
    AW: X-FI Bassmanagement

    Sorry, aber diese Treiberdenkweise ist nicht logisch.

    Es gibt High-End Anlagen, die auch immer nen Sub dabei haben.
    Zum Beispiel werden normale Boxen das LFE Signal unterhalb von 80 Hz nicht so druckvoll wiedergeben können. Und genau da setzen aktive Subwoofer an, die nur für diesen LFE Tiefbassbereich entwickelt wurden.
     
  6. #5 14. Dezember 2006
    AW: X-FI Bassmanagement

    Da hast Du recht, die Frage ist nur, ob Creative diese Systeme, welche eher die Ausnahme sind und im Allgemeinen nicht über einen Heim-PC angesteuert werden, bei der Treiberentwicklung im Blick hatte. Wenn bei einem Treiber nur zwischen großen und kleinen Boxen entschieden werden kann, dann hat das für mich nix mit High-End zu tun, sondern mit Bedienungsfreundlichkeit für Hausfrauen. Und diese Zielgruppe nutzt i.d.R. keine aktiven Bassverstärker in Verbindung mit Mehrwegeboxen (mal abgesehen von den Teufelsystemen, deren Satelliten immerhin 2-Wege-Boxen sind). Aber meine Theorie ist auch nur eine Vermutung, vielleicht gibt es dafür auch einen anderen Hintergrund.
     

  7. Videos zum Thema