YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von chr1zz, 22. Juni 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. Juni 2007
    Zehn Prozent des Datenverkehrs im Internet werden von YouTube verursacht. Das ergaben Berechnungen von Ellacoya Networks, einem Anbieter von Telekommunikationslösungen.

    Das US-Unternehmen hat die Gewohnheiten einer Million amerikanischer DSL-Nutzer untersucht. Webseiten, die über HTTP angezeigt werden, sind für 46 Prozent, P2P-Verbindungen hingegen für 37 Prozent des Datenverkehrs verantwortlich. Damit ist nach vier Jahren erstmals wieder der HTTP-Traffic die Nummer 1. Den Rest teilen sich Newsgroups (9 Prozent), Video-Streaming über sonstige Netzwerkprotokolle (3 Prozent), Online-Spiele (2 Prozent) und IP-Telefonie (1 Prozent).

    HTTP liegt vorn, weil Foto- und Videoportale boomen. Der Download von Fotos und Text verursacht etwa die Hälfte des HTTP-Traffics, Video-Streaming zirka 36 Prozent, von denen wiederum 20 Prozent auf YouTube entfallen.

    Workshop: Downloads von YouTube, Google Video & Co

    Quelle: http://www.chip.de/news/c1_news_27529434.html?tid1=9238&tid2=0


    __
    Das war mein erster News Beitrag, habe ich was Falsch gemacht, was könnte ich besser machen ?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    Kann ich mir echt nicht vorstellen .... von den Millionen TeraByte die TagTäglich durchs inet gejagt werden sollen also 10% von Youtube sein?
    Das sind doch alles nur ein paar MB große Videos ....

    Da hat sich bestimmt einer um 2 Nullstellen verrechnet ;)
    0,1% wäre schon sehr viel
     
  4. #3 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    Das kann mich sich echt nur schwer vorstellen.
    Aber irgenwie könnte das schon so sein...jeder kennt YouTube. ;)

    Und die ganzen Millionen Videos die dazu noch oft Millionen mal angeguckt werden...
     
  5. #4 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    Nunja, von der Anzahl der User her könnte ich es mir ja noch vorstellen (selbst wenn ejdes Video nur 2 MB hätte was afaik aber durchaus mehr ist) aber wie sollten den die Youtube Server das machen?
    Die müssten ja dementsprechend ausgerüstet sein und selbst wenn Google jetzt mitmischt scheint mir das doch etwas zu viel
     
  6. #5 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    hmm...
    hört sich schon nach ordentlich viel an...
    aber was fällt denn jetzt alles unter bandbreite?
    also das down und uploaden der videos, oder?
    weil jeder clip der angesehen wird, wird ja logischer weise runtergeladen...
    hui...
    ich denke nicht das es 10% sind sondern wirklich nur RUND 10% also vllt sind es nur 5% und die haben dann einfach mathematisch gerundet :p

    ach quatsch... aber youtube kennt wirklich jeder!

    mfg
     
  7. #6 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    Durchs Internet rollen tägl. mehrere Hexabyte. Terrabyte sind viel zu wenig.

    Kein Argument.


    -- Ich kann dem nur zustimmen. Habs selber gelesen und halte es trotz der hohen Anzahl für realistisch --
     
  8. #7 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    also ganz stimmen wird es nicht, die Studie hat sich ja nur eine Million DSL-Nutzer angeschaut, also wurde der Business-Bereich komplett ignoriert und dort wird YouTube wohl eher << 0,1% haben. Außerdem ist es naiv, die Daten von den USA auf die Weltweiten Daten hochzuberechnen.
     
  9. #8 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    Als ob man von 1Mio Us-Bürger auf das Verhalten der restlichen Weltbürger schließen kann. 10% klingen für mich absolut irreal, da müssten ja täglich so viele Nutzer online sein, dass die Werbeeinnahmen ebenso irreal hoch wären.



    mikke
     
  10. #9 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    das ist mal wieder absoluter :poop:it was Chip.de da wieder von sich gibt
    vor 2 Jahren oder so hatten die erst behauptet das 40% (!!!) des gesammten internet traffics nur aus
    Torrents besteht 30% durch emule + edonkey
    und das nur weil es in der Zeit extrem populär war
    und jetzt kommen die mit youtube 10% -.-

    naja
    man musste mal wissen was für server youtube nun hat und dann kann man ausrechnen ob es
    tatsächlich möglich ist 10% auszuhalten was ich für absoluten schwachsinn halte...

    btw. ich nehme mal an das Rapidshare einen wesentlich höheres Trafficaufkommen hat als youtube
     
  11. #10 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    Von eine Million Internetnutzern mag es durchaus stimmen, dass 10% vll an YouTube geht... von allen auf diesem Planeten sind das maximal 0,1%... Google selber hätte vielleicht 10% (aba mehr auch nicht).
     
  12. #11 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    Youtube isn Megaverband aus über 500 Clustern.
    0,1 wär demnach auch recht wenig.. wenn man mal sieht wie das laagt.

    Es is in der Tat so dass 40 % durch ILLEGALEN NUTZDATENAUSTAUSCH verursacht werden.
     
  13. #12 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    Hi,

    ich glaube diesem Bericht nicht, wenn man schon sieht, wieviel Traffic auf Rapidshare zb. entsteht, hat Youtube wirklich mehr? Rapidshare hat in einer Sekunde locker einen Traffic von 100gb..
     
  14. #13 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    [ot]
    hint:
    46/100 * 36/100 * 20/100 = 0.03312 = 3.3 %
    [/ot]
     
  15. #14 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    Die restlichen Daten können vllt stimmen, dass Websiten 46 % und p2p Verbindungen 37 % verschlucken...
    Aber dasss 10 % auf Youtube entfallen soll, kann eigentlich gar nciht möglich sein...

    So groß sind die Videos auch wieder net...
    Vielleicht warn das genau die falschen eine Million Menschen, die se gefragt haben.....:]
     
  16. #15 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    lol Totaler blödsinn.. die rechenzentren von Rapidshare haben ne anbindung von 110 Gbit.. das sind max ~14 GB pro sec.. die meistens bei weitem nicht ausgelastet sind. Rapid.com hat sicher nicht mehr Traffic als youtube.. manche Überschätzen Rapidshare ein wenig^^ das ist nichts anderes als ein Oneklick hoster der nicht nach 3 Monaten verschwunden ist.

    Die 10% sind natürlich auch unsinn o_O

    1 Million durchschnitts us bürger nehmen und dan auf denn gesammten internet traffic hochrechnen ? lol^^
     
  17. #16 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    das macht kein sinn oder?!
    wenn von einer million nutzern 10% traffic auf die kappe von youtube gehen (würden),
    dann wären es für 1 milliarde auch ungefähr 10%.

    der prozentuale anteil ändert sich nicht
     
  18. #17 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    nicht nur illegal, aber ist nuneimal eine tatsache, dass ca. 40% immernoch vom p2p kommen! auch interesssant ist, dass der deutsche internettraffic sich aus 30% tagsüber und 70% in der nacht zusammen setzt. zumindest vor ca. 3 jahren war das in etwa noch stand der dinge.

    b2t: naja wie schon gesagt, es ist blödsinn 1mio amerikaner auf die welt hochzurechnen.glaube ehr weniger, das in indien/ arabischen raum 10% durch youtube an traffic zusammen kommt.

    mfg antihero
     
  19. #18 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    /sign


    ich stehe solchen verallgemeinerungen (durch befragungen) eh ziemlich kritisch gegenüber. 1Mio amerikaner (wahrscheinlich privatleute) zu befragen und das dann representativ auf die allgemeinheit der menschen beziehen is schon ziemlich idiotisch....


    mfg
     
  20. #19 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    10 % auf youtube - kann ich irgendwie nicht so ganz glauben...
    denkt an rapidshare und die ganzen one-click hoster...

    die restlichen daten könnten laut mir hinkommen - 46 % für Websites etc

    Mfg teNTy^
     
  21. #20 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    Na Holla die Waldfee...
    aber schon recht, es gibt sooo viele User, und davon kennen auch fast alle youtube... auch weil man davon selbst in Fernsehen mitbekommt.
    Find ich irgendwie klasse. :D
     
  22. #21 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    find ich ja krass wieviele experte wir hier haben die mal eben so abschätzen können dass diese studie unglaubwürdig ist ^^

    fakt ist, dass seit kurzem wieder der http-traffic gegenüber p2p-traffic überwiegt (ungefähr 45 zu 35 %)...

    1. warum sollen us-bürger bezüglich des internet-verhaltens sich gegenüber anderen modernen nationen (zb in europa) so sehr unterscheiden ??

    2. der großteil des internet traffics wird durch privatanwender hervorgerufen. im geschäftsverkehr zwischen firmen geht es doch meistens um textübermittlung und das ruft nur sehr wenig traffic hervor

    3. die ersteller der studie werden sich sicher schon überlegt haben, inwieweit man die gewonnen daten hochrechnen kann

    wenn man sich mal überlegt, was denn am meisten bandbreite verbraucht, dann sind es normalerweise videoanwendungen. youtube ist in den letzten jahren extrem gewachsen und wenn man sich dann mal überlegt wieviele videos da gehostet sind und wie oft die einzelnen videos dann auch noch abgerufen werden (das meistegesehen video wurde 51.000.000 mal abgerufen) dann kann man sich das schon vorstellen, dass es mehrere % am gesamten internet traffic ausmacht.
     
  23. #22 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    Schwer vorzustellen, aber das wäre schon möglich.
    Die haben bestimmt ein paar Millionen Visits am Tag und
    wenn jeder ein Video anschaut, dann ist das schon viel. =)

    MfG
     
  24. #23 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    Hummmm, für mich sehr schwer vorstellbar.

    Wenn man YouTube z.B. mit RapidShare vergleicht.. RapidShare hat größere und schnellere Server und verurscht täglich auch viel mehr traffic als YouTube, da RapidShare auch über http (indirekt) läuft und RS alleine schon YouTube toppt, doch da es hunderte 1clickhoster gibt ist das ganze noch größer
     
  25. #24 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    Naja... das stimmt wohl kaum. dann müssten da ja millionen von besuchern jede minute sein um das zu schaffen... und ne, glaub ich nicht
     
  26. #25 23. Juni 2007
    AW: YouTube verschlingt ein Zehntel der Web-Bandbreite

    wie kommst du denn darauf dass rapidshare youtube toppt, also größere server hat und mehr traffic verursacht ? quelle ?

    man kann doch nicht immer von sich selbst ausgehen, bzw der szene in der man sich bewegt. wie gesagt werden amerikanische nutzer kein soooo gravierend anderes surfverhalten haben wie die meisten internetbenutzer (zb europäer), und 1.000.000 personen als datengrundlage für hochrechungen find ich schon sehr viel und durchaus repräsentativ...

    wobei tatsächlich ein rechenfehler in der 10% aussage steck:
    46% * 36% * 20% = 3,3 %

    könnte das bitte mal jemand nachrechnen und bestätigen !?
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - YouTube verschlingt Zehntel
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    8.503
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    8.529
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    3.883
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.905
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    4.766
  • Annonce

  • Annonce