Ypsilanti verzichtet auf Wahl

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Frontyi, 7. März 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. März 2008
    Endlich =)
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 7. März 2008
    AW: Ypsilanti verzichtet auf Wahl

    Wie blöd kann man sich nur anstellen. Jetzt bringt man schonmal so ein Stein ins Rollen und macht dann den Rückzieher. Jetzt hätte sie es wenigstens noch durchziehen können. Es gab sowieso Streit in dieser Richtung. Es Wahl mit Linker Unterstützung hätte daran auch nichts geändert.
    Die SPD sollte sowieso über eine Parnterschaft mit der Linken nachdenken. Auf länge Sicht gesehen wird es sonst nur noch Koalitionsprobleme bei Wahlen geben.
    Eine große Koalition kann nicht mehr eine vernünftige Option sein.



    RayT
     
  4. #3 7. März 2008
    AW: Ypsilanti verzichtet auf Wahl

    Dazu sag ich jetzt mal ein paar Sachen:
    - Letztendlich hat die gute Frau einen knallharten Wahlbetrug begangen. Auch rausreden, dass die CDU blablub, ändert nicht daran. Sie hatte vor der Wahl klarst möglich Stellung bezogen und wollte diese Stellung nach der Wahl um 180° drehen. Das Argument, dass sie ihre andere Ziele erreichen wollte, dazu kann man nur sagen: Hier hätte wohl jemand vor der Wahl kleinere Brötchen backen müssen.
    - Die Machtgeilheit dieser Frau nach der Wahl ist das nächste Kapitel, das die Welt nicht braucht.
    - Ein großes Respekt verdient derweil diese Frau Metzger. Einer der mutigsten Entscheidungen seit langem in der Politik, selten hat sich eine Person so klar für seine Wähler eingesetzt und gegen seine Partei. Dies sollte Vorbild für die anderen Politiker sein, die auch mehr ihrem Gewissen unterstellt sind, als ihrer Partei.

    Meiner Meinung nach wäre eine große Koalition in diesem Bundesland die beste alternative aktuell. Diese Koalition müsste natürlich von der CDU als Wahlsieger geführt werden, auch wenn man auf Koch verzichten kann.
     
  5. #4 7. März 2008
    AW: Ypsilanti verzichtet auf Wahl

    Wieso Wahlbetrug? Sie hätte sich nur von der Linken wählen lassen aber nicht mit ihr koalieren. Und der Beitrag oben entkräftet ebenfalls deine 180°-Theorie.

    Eine große Koalition kann nie die -beste- Lösung sein. Das sind nur Übergangslösungen und Zweckehen. Die Parteien bremsen sich nur selbst aus. Der Bundestag ist doch ein Paradebeispiel.



    RayT
     
  6. #5 7. März 2008
    AW: Ypsilanti verzichtet auf Wahl

    Naja, sie hat vorher immer gesagt: Niemals mit den Linken!

    Und ich schätze intern hat man ihr signalisiert, dass möglicherweise noch weniger innerhalb ihrer Partei für sie stimmen würden.. und wenn ihr da z.B. 5 Stimmen fehlen und die rechnerisch aus ihren Reihen stammen, dann kann sie direkt den Hut nehmen.
     
  7. #6 7. März 2008
    AW: Ypsilanti verzichtet auf Wahl

    Seit Wochen entdeckt die BRD die Glaubwürdigkeit.
    Seit Wochen heucheln die Politiker durch die BRD.

    Die Dämonisierungswelle, die der Linken entgegenschlägt, ist rational nicht zu erklären.
    Die Medien und öffentlich-rechtliche Anstalten beteiligen sich ungeniert an dieser Hetzjagd.
    Die deutsche Gesellschaft entdeckt ihr wahres Ich.

    Schöne Grüße Marxist
     
  8. #7 7. März 2008
    AW: Ypsilanti verzichtet auf Wahl

    Niemals mit den Linken - im Prinzip kam die Linke als Koalitionspartner auch nie in Frage. Es kommt darauf an wie man es betrachtet. Bezieht man das "Niemals" auf eine mögliche Koalition dann ist sie sich treu geblieben, anderer seits natürlich nicht.



    RayT
     
  9. #8 7. März 2008
    AW: Ypsilanti verzichtet auf Wahl

    War doch klar, das die irgendwann nachgibt! Wer will den schon eine Ministerpräsitentin, die in einer WG wohnt...zudem was sie für meinen Geschmack zu weit links angesiedelt für die SPD!
     
  10. #9 7. März 2008
    AW: Ypsilanti verzichtet auf Wahl

    Doch, es kann die beste Lösung sein, wenn es die einzige ist. Meiner Meinung nach gab es keine andere Alternative, nachdem die FDP zu ihrem Wort gestanden ist.
    Nebenbei sollte man noch erwähnen, dass eigentlich die CDU ja die stärkste Partei ist und nicht die SPD, wie das irgendwie aktuell rüberkommt.
     
  11. #10 7. März 2008
    AW: Ypsilanti verzichtet auf Wahl

    Nicht zu erklären ? Wenn man bedenkt, das gerade "Die Linke" in Hessen von Marxisten und SED-Altkadern nur so wimmelt, die laut eigener Aussage am liebsten den Kommunismus wieder in Deutschland hätten, dann ist es nicht verwunderlich, das auf breiter Front gegen die Linke vorgegangen wird. Und das ist auch gut so.
     
  12. #11 7. März 2008
    AW: Ypsilanti verzichtet auf Wahl

    word!

    koch mag ja ne ganz spezielle sache für sich sein...muss ja keiner mögen....
    aber der is mir noch immer lieber als, dass menschen wieder an die macht kommen die ein ganzes volk in jüngster vergangenheit ihrer freiheit beraubt haben und zT gefoltert/eingesperrt.

    dieses land braucht keine politiker welche ihre bürger zu politisch gefangenen machen und auch keine machthungrigen menschen, welche nur aus egoismus durch diese an die macht wollen.

    von links tolerieren lassen....pah dass ich nicht lache...das ist auch nur ein anders wort für koalition, welche man dem dummen bürger verheimlichen will...oder wie sonst wäre so eine regierung fähig gesetze zu machen?

    auch nach schröder, dem genosse der bosse, schafft es die spd immer wieder solche hirnrissigkeiten zu liefern und mir damit einen grund mehr zu geben sie nicht zu wählen.

    ahoi
     
  13. #12 7. März 2008
    AW: Ypsilanti verzichtet auf Wahl

    hessen liegt im westen! da sind garantiert keine alten sed-kader in der linken...
    erst informieren, dann schreiben!
     
  14. #13 7. März 2008
    AW: Ypsilanti verzichtet auf Wahl

    Sicher das, und Alt-NSDAP-Kader gab es nur im Westen, wa ?

    ;)
     
  15. #14 7. März 2008
    AW: Ypsilanti verzichtet auf Wahl

    was ist denn das für ne dämliche antwort?
    Ehemalige NSDAP-Mitglieder gab es natürlich in Ost und West, weil es auch in ganz Deutschland die NSDAP gegeben hat. Die SED gab es aber nur in der DDR (die lag übrigens in Ostdeutschland, nur damit du dir n bild machen kannst), desegen leben auch so gut wie alle ehemaligen SED-Mitglieder im Osten. Da es im Westen aber keine SED gab (da gab es nämlich die BRD, als im Osten die DDR war und da gab es keine SED), findet man dort auch schwerlich ehemalige SED-Mitglieder. Ich darf mich einmal selber zitieren:
     
  16. #15 7. März 2008
    AW: Ypsilanti verzichtet auf Wahl

    Mein lieber Shir Khan, die alten SED-Kader hatten nach dem (bedauerlichen) Fall der Mauer 2 Möglichkeiten. Entweder in altbekannten Gegenden verbleiben oder die "Revolution" und den "Geist der marxistisch-leninistischen Geisteskrankheit in die BRD tragen.
    Glaube ja nicht das die SED-Altkader allsamt in der ehemalschen DDR verblieben sind.

    So dumm dürftest du eigentlich nicht sein.
     
  17. #16 7. März 2008
    AW: Ypsilanti verzichtet auf Wahl

    Als ob die zuhauf in den Westen gegangen wären, um dort zu "missionieren". Das ist eine absolut lächerliche Aussage. Es mag sein, dass sich in der hessischen Linken ein paar ehemalige SED-Mitglieder befinden, aber die sind sicherlich an einer Hand abzuzählen und mit Sicherheit nicht aus Gründen der Missionierung in den Westen gekommen.
    Mal ehrlich! Kommt dir diese Unterstellung nicht auch ein wenig absurd vor?
     
  18. #17 7. März 2008
    AW: Ypsilanti verzichtet auf Wahl

    Ach i wo, wer spricht denn von "zu Hauf" ? Ich etwa ? Nein. Ich sagte lediglich das Alt-SED-Kader heutzutage nicht nur im Westen vertreten sind und in manchen Bereichen der Linken immer noch mehr zu sagen haben als der Aussenstehende denkt. Auf Grund dessen sollte man die "Linke" erst gar nicht wählen, weil man im Grunde nicht weiss, wer eigentlich in der Partei das letzte Wort hat.
    Abgesehen davon ist es ohnehin ein Trauerspiel, das die Linke wieder Zuwachs bekommt. Wohl weil Vater Staat nicht eingehend genug den deutschen Michel über die DDR informiert hat. Wenn es in einer solchen krankhaften Intensität wie über Hitler geschehen würde, könnte die Linke froh sein, wenn sie auf 1 % bei den nächsten Wahlen kommt.

    Wahrlich, ich muss schon sagen : Die dt. Bevölkerung ist doch teilweise dümmer als ich dachte.
     
  19. #18 7. März 2008
    AW: Ypsilanti verzichtet auf Wahl

    ich weiß nicht was ihr alle gegen diese verschiedenen koalitionen habt. ich als wähler darf mir doch auch nicht die partei aussuchen, die genau meine interessen vertritt. ich als wähler soll kompromisse eingehen, das nennt man dann ja demokratie. aber die feinen herren politiker, die verweigern sich dann, im namen ihrer wähler einer koalition. aber ist nicht debattieren und kompromisse finden die eigentliche politik? und nur weil man eine koalition eingeht, heißt das nicht, definitiv nicht, dass dann plötzlich die linke mit den paar prozentchen die ganze politik bestimmt und der kommunismus einkehr findet.

    mfG
     
  20. #19 7. März 2008
    AW: Ypsilanti verzichtet auf Wahl

    Sie hat ALLE Möglichkeiten vor der Wahl ausgeschlossen, ebenso wie Beck und damit ist es Wahlbetrug.
     

  21. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Ypsilanti verzichtet Wahl
  1. Antworten:
    25
    Aufrufe:
    1.373
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    425
  3. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.069
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    756
  5. Antworten:
    21
    Aufrufe:
    1.045