Zahl der gefälschten Bank-Webseiten steigt weiter an

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 14. August 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. August 2007
    F-Secure mahnt zur Vorischt

    Einer Untersuchung von F-Secure zufolge hat sich seit 2006 die Zahl der gefälschten Bank-Webseiten weiter erhöht. So gibt es beispielsweise rund um den Namen "Citibank" 810 registrierte, nicht zu der Bank gehörende Domains - im Vorjahr waren es noch 497 Internetadressen. Im Fall des Bankhauses "Lloyds" stieg die Zahl von 994 Domains im Jahr 2006 auf mittlerweile 1421 registrierte Webseiten.

    Nicht alle Seiten sind auf so genannte Phisher zurückzuführen, die es auf Bankinformationen von arglosen Nutzern abgesehen haben. Doch eine Vielzahl der Internetadressen wird nach wie vor als Köder benutzt, um an die Kreditkartennummern und Passwörter der Bankkunden zu gelangen. Die gefälschten Webseiten sind inzwischen so professionell gestaltet, dass einem Bankkunden der Unterschied zur offiziellen Bankseite kaum auffällt.

    "Nutzer sollten es tunlichst vermeiden, auf E-Mails zu reagieren, in denen sie zum Besuch eines Online-Banking-Portals und zur Preisgabe von persönlichen Informationen aufgefordert werden", sagt Marcus Rapp von F-Secure. "Im Zweifelsfall hilft ein Anruf, um zu klären, ob es hier wirklich um ein Schreiben der eigenen Bank geht."

    Quelle: zdnet.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 15. August 2007
    AW: Zahl der gefälschten Bank-Webseiten steigt weiter an

    Naja leider gibt es immernoch mehr als genung Menschen, die anscheind die 100. Warnung im Fernsehen verpasst haben und immernoch auf die e-mails reagieren, auch wenn sie in eigentlich komplett schlechtem Deutsch verfasst sind, zum anderen werden die Fälscher auch immer besser die Seiten sehen sehr identisch und auch die Sprache wird zum Teil immer besser, zum anderen werden durch die vielen Spam Mails einige angelockt, den ich bin mir sicher jedes Postfach wird mindestens 2 solcher E-mails bekommen und wenn man sich überlegt wieviel das ausmacht dann kann man sich vorstellen wieviele Menschen solche Post bekommen und es reicht ja schon wen das paar wenige machen, mit den Bank Daten die man dort gesammelt hat kann man ganz einfach das Konto leer räumen ohne das man sich groß wehren kann und wenn das einmal passiert ist dann ist das Geld meist über alle Berge irgendwo in den Osteuropäischen Ländern. Die Polizei ist dagegen sowie so machtlos und man selbst auch, so können diese ganz einfach ohne Probleme mit dem eigen Verdienten Geld leben, aber nicht nur Digital ist man in Gefahr auch Analog immernoch, so gab es doch erst kürzlich den Fall das ein Kartenleser manipuliert wurde und somit die Daten ausgelesen wurden, mit denen dann im Ausland mit Blanko Karten bezahlt wurde. Von daher kann man eigentlich nur genau zweimal hinschauen und solche emails absolut nicht vertrauen, da man sonst auch gleich sein Geld was man verdient hat aus dem Fenster werfen kann, bleibt zu hoffen das die Techniken bald viel sicherer werden damit man als Kunde beruhigt sein kann von der Entwicklung.
     
  4. #3 18. August 2007
    AW: Zahl der gefälschten Bank-Webseiten steigt weiter an

    Boah :poop:, Windwos ist so unsicher. Blablabla! Werden jetzt wieder viele sagen...

    Wenn du Benutzer so unvorsichtig mit ihren Daten umgehen. Ich habe kein Mitleid. Warum falle ich nie auf sowas rein? Schon komisch.
     
  5. #4 18. August 2007
    AW: Zahl der gefälschten Bank-Webseiten steigt weiter an

    In Zeiten, in denen wir mit Zeugs wie "Rundum-Sorglos-Paket" und "All-in-One-Software" zugemüllt werden, ist es doch kein Wunder, dass die Leute nicht sensibilisiert werden. Wenn alle "Rundum Sorglos" sind, wie soll man dann merken, ob eine Seite gefälsch ist oder nicht? Wenn man nicht weiß, wie Domains aufgebaut sind, ist es kein Wunder, dass man denkt, h**p://www.citybank.de.kunden.freehost.ru/ ist eine echt Page. Der Trend geht leider hin zu "Ich guck mal, wird schon passen." Die User wollen nicht mehr verstehen, nur noch benutzen. Wie viele von den Leuten, die da ihre Daten eingeben, wissen tatsächlich, wie PHP und mySQL funktionieren, mit denen ihre Daten grade ausgelesen und gespeichert werden? Vielleicht sollte man an der Ecke mal anfangen.
     
  6. #5 19. August 2007
    AW: Zahl der gefälschten Bank-Webseiten steigt weiter an

    Und genau deswegen sch**** ich auf online datenbanking, is so und so unnötig, meiner meinung nach. Ich geh lieber immer auf die Bank und mach sowas höchstpersönlich. Aber was ich mich frag. Wenn man so leicht feststellen kann wie viele registrierte Seiten es da gibt. Kann man die ja auch immer leicht schließen lassen oder nicht? Man weiß ja dass diese für illegale Zwecke genutzt wird??
     
  7. #6 19. August 2007
    AW: Zahl der gefälschten Bank-Webseiten steigt weiter an

    die Schwachstelel ist wie so oft in einem system (wenn nicht sogar immer xD) der menscht

    aufpassen und dir wird sowas nicht passieren ^^

    ich persönlich bin sowieso noch kein freund von online banking - und wenn ich nicht übers internet zahlen muss bin ich ebenfalls froh

    mfg teNTy^
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Zahl gefälschten Bank
  1. Smoozed.rocks zahlt nicht mehr aus!?

    _Alex_ , 23. Februar 2017 , im Forum: Szene News
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.440
  2. Kurios Copyright: können Zahlen illegal sein?

    raid-rush , 11. Oktober 2016 , im Forum: User News
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    902
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.395
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.379
  5. Zahlen Roboter bald Steuern?

    in.spider , 26. Juni 2016 , im Forum: User News
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.073