ZDF Artikel gegen PC Spiele - Lesen!

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von BatZzn, 23. Oktober 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. Oktober 2006
    Wie Kinder Spaß am Morden finden

    Bei sadistischen Computerspielen versagt der Jugendschutz

    Bewaffnet mit Motorsägen, Baseballschlägern, Schaufeln und Pistolen gegen Passanten, Rentner und Polizisten kämpfen - und das alles bei cooler Musik und mit schönen Frauen zusätzlich. Das ist das Erfolgsrezept des Computerspiels "GTA San Andreas", das weltweit mehr als zehn Millionen Mal verkauft wurde.


    In Deutschland ist das exzessive Gewaltspiel ab 16 Jahren frei erhältlich, das heißt die "Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle" hält es geeignet für Jugendliche.


    "Killerspiele freigegeben"
    Für Politiker wie Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) sind derlei Altersfreigaben "skandalös". Im ZDF-Magazin aspekte kritisiert er: "Wenn Killerspiele freigegeben werden, wo es brutalste Szenen gibt, sogar noch ein Gütesiegel kriegen, 'freigegeben ab 16', dann ist völlig klar, dass da etwas schief läuft." Derlei Praktiken hätten "nichts mit Jugendschutz zu tun", so Schünemann.


    In anderen Spielen, die im Handel frei erhältlich sind, heißt es: "Bereite dich auf unsagbare Schmerzen vor", "verwende stachelumwickelte Baseballschläger", "Was weißt Du über Dich, wenn Du Dich noch nie geprügelt hast". Ein anderer Spielhersteller wirbt auf der Verpackung mit "Schockierende Röntgen-Aufnahmen bei Knochenbrüchen" und "extrem realistische Kampfverletzungen". Trotz derlei virtuellen Gewaltexzessen können auch solche Spiele in deutschen Kaufhäusern vermarktet werden.


    Flut von Gewaltspielen
    Uwe Schünemann: "Da sind die Innenminister gefordert, nach vorne zu gehen. Wir haben uns geeinigt, wir wollen mit dem Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen Nachweise führen, dass die USK hier falsch gehandelt hat, und dann aber gleich den Auftrag erteilen, 'was sind Killerspiele?' - dann wollen wir Formulierungen haben für ein Herstellungsverbot und ein Verbreitungsverbot."


    Sachsen Innenminister Dr. Albrecht Buttolo (CDU) hält die derzeit praktizierte Vermarktung für "völlig unakzeptabel, egal ob ab 16 oder ab 18". Buttolo sieht den Widerstand gegen die Flut von Gewaltspielen als gesamtgesellschaftliche Aufgabe: "Ich kann nur meine Ablehnung zum Ausdruck bringen, dass wir uns wehren müssen, dagegen, dass wir einen Wertezerfall bei Jugendlichen hinnehmen, der eigentlich irreversible Folgen haben kann."




    Qualität der Tester
    Sein Amtskollege Holger Hövelmann (SPD) aus Sachsen Anhalt kritisiert: "Es ist schon erschreckend, dass die Selbstkontrollmechanismen in diesem Umfang, wie wir uns das alle wünschen, nicht funktionieren."


    Die Leiterin der "Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle", Christiane Schulz, kann die Kritik der Innenministerien erwartungsgemäß nicht nachvollziehen. Auf Anfragen von aspekte hält sie die derzeitige Praxis der USK für "optimal" und lobt die Qualität ihrer Tester und Prüfvorbereitungen. Zwar gäben die derzeitigen Alterskennzeichnungen "viele Anhaltspunkte für die Diskussion - aber nicht für pauschale Verurteilung oder Abschaffung oder Änderung."


    90 Gutachten
    Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann spricht sich für eine Umstrukturierung des Jugendschutzes aus. Schünemann: "Das gehört auf jeden Fall in staatliche Hände, das muss von den Jugendministern in Zukunft anders organisiert werden, die USK kann das in Zukunft sicherlich nicht machen."


    Unterdessen untersucht das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen (KfN) in Hannover 90 Gutachten der Unabhängigen Selbstkontrolle auf ihre Tauglichkeit. Projektleiter Prof. Dr. Christian Pfeiffer sieht in zahlreichen Spielen "das Prinzip der Menschenwürde nach Artikel 1 Grundgesetz verletzt."


    "Das Blut breitet sich aus"
    Bereits die ersten Untersuchungsbefunde dokumentieren eine problematische Beurteilungspraxis der USK. Pfeiffer: "Bereits das Spielen der ersten zwanzig Spiele, die wir überprüft haben, weckt bei uns massive Zweifel, ob das System funktioniert. Bei einigen Spielen würden wir sagen 'für den Markt überhaupt nicht geeignet', bei anderen würden wir höhere Alterseinstufungen empfehlen."


    Prof. Dr. Christian Pfeiffer weiter: "Wir sehen zum Beispiel in einem Spiel, dass der Spieler in die Rolle kommt, einer Frau von hinten das Messer durch den Hals zu ziehen, dann bricht sie zusammen, und eine Blutlache breitet sich aus oder eine Frau mit einer Schaufel zu erschlagen, wüstes Geschrei, und dann liegt sie in ihrem Blut ... und dann sieht man Tote, und das Blut breitet sich aus.


    "Eine Grenze überschritten"
    Das sind Szenen, wo ich mir überhaupt nicht vorstellen kann, dass das überhaupt auf dem Markt gehört, weil verbrecherisches Handeln belohnt wird durch immer mehr Punkte, die man dafür bekommt. Weil damit aus meiner Sicht eine Grenze überschritten ist, die ethisch nicht akzeptabel ist, da sehe ich auch das Prinzip der Menschenwürde von Artikel 1, Grundgesetz verletzt. ( ... ) Aus unserer Sicht ist völlig klar, dass eines der populärsten Spiele unter zehnjährigen, 'GTA San Andreas', überhaupt nicht auf den Markt dürfte."


    Quelle: http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/15/0,1872,3990031,00.html

    Ich sag dazu mal lieber nix, sonst krieg ich einen zu hohen Blutdruck...:motz: Ich sag nur von nix ne Ahnung aber große :sprachlos:...

    Ich hoffe das dass hier reingehört sonst bitte moven, thx!
     

  2. Anzeige
  3. #2 23. Oktober 2006
    AW: ZDF Artikel gegen PC Spiele - Lesen!

    Is mir sowieso mal aufgefallen das ZDF Computerspiele(r) ziemlich negativ darstellt. Aber der Bericht is einfach nur krass, unglaublich das die soetwas senden. Das ist so undifferenziert, reißerisch und übertrieben, das hat schon Bild-Zeitung Niveau. Hier bezieht der Sender klar selbst Stellung in dem er Tatsachen verfälscht und reißerische Parolen verwendet ("Wie Kinder Spaß am Morden finden") und das ganze dann auch noch scheinheilig als Dokumentation tarnt. Ich war echt fassungslos als ich diesen Bericht gesehen habe.
     
  4. #3 23. Oktober 2006
    AW: ZDF Artikel gegen PC Spiele - Lesen!

    Naja es würde aber wirklich nicht schaden GTA SA ab 18 freizugeben - gekauft wirds trotzdem, und wenns die Politiker beruihgt...bittesehr


    und das mit der krassen Werbung mit Gewalt auf Spieleverpackungen:
    Wen interessieren solche Spiele überhaupt?!
    ich spiele sowieso nur Spiele, die allgemein als SPIELENSWERT und GUT eingestuft werden -solche Spiele haben es sowieso nie nötig auf der Verpackung mit stachlummantelten Basebalschlägern zu werben
     
  5. #4 23. Oktober 2006
    AW: ZDF Artikel gegen PC Spiele - Lesen!

    ZDF ist einfach nur ignorant und intolerant. Dabei gibt es schon so viele Studien, die das Gegenteil über Gamer aussagen. Und um sich im Fernsehen als Gamer diskriminiern lassen zu müssen, zahlt man auch noch GEZ Gebühren. Das ist doch die größte Schweinerei.

    Die sollten sich mal ein Beispiel am Spiegel nehmen, der das Thema sachlich bearbeitet hat:
    Hier der Link zum Spiegelartikel über Gamer. Sehr interessant und realitätsnah.

    mfg Stainar
     
  6. #5 23. Oktober 2006
    AW: ZDF Artikel gegen PC Spiele - Lesen!

    Könnte ich bei so was KOTZEN! USK 16 ist vebrindlich, und mit 16 ist man imo sehr wohl fähig GTA zu sielen, ohnepsychische Schäden davonzutragen!;)
     
  7. #6 23. Oktober 2006
    AW: ZDF Artikel gegen PC Spiele - Lesen!

    Die wollten ja auch CS verbieten,das wurde dann jdoch von denen getestet die das selber spielen und nicht von denen die da nur zuschauen.Ich finde dass man es anders sieht wenn man selber spielt als wenn man nur zuschaut.
     
  8. #7 24. Oktober 2006
    AW: ZDF Artikel gegen PC Spiele - Lesen!

    OH MEIN GOTT

    Wie bescheuert sind manche Leute eigentlich so einen Müll zu schreiben und zu senden.
    Es bringt sowieso nichts Spiele mit Altersvorgaben zu versehen da entweder Freunde die älter sind es einem besorgen oder man es aus dem Internet bekommt. So viele 10 Jährige spiele GTA und die wissen noch nicht mal das es ab 12 ist so wenig interessiert es die Kids von Heute. Außerdem ist GTA ja das beste Beispiel für Gewalt sry aber da fällt mir echt was Besseres ein und das auf
    Anhieb. (<--- Man Hunter wer es kennt weis wie hart es ist. Leute mit Waffen von Mülltüte über Black Jack bis hin zu Feuerwaffen)
    Und GTA ist nicht so beliebt geworden weil man alle Leute dort töten kann.

    Tipp an ZDF: Das einzige was es bringen würde wäre Spiele und Filme zu Verbieten.
    PS: Bringt auch nichts dann holen sich die Leute ihre Spiele aus dem Internet

    Außerdem spielen Leute nicht gewalttätige Spiel weil es spaß macht Menschen zu töten.
    Z.B. CS egal welches ob 1.6 Zero oder Source. Ich renne da auch nicht rum töten, töten, töten und ballern sinnlos rum, Ok man tötet aber man muss es mit Taktik tun sonst kommt man nicht weit.
    Zwar muss man Menschen töten um die Geiseln zu retten oder die Bombe zu entschärfen aber ich weiß das es keine echten Menschen sind die ich töte ich weiß das es nur gestellt ist. Ok man muss schon fit im Kopf sein nicht so wie der Typ in Erfurt (ich weiß das Thema ist schon so alt). Aber ansonsten könnten die Leute wenn es echte Menschen sind ja nächste runde nicht mehr mitspielen, weil sie ja töt sind oder?
    Oder andere Spiele. Fantasie zum Beispiel da regt sich keiner drüber auf immer nur Echtzeitspiele Hauptsächlich CS. Bei Battlefield geht es nicht darum jemanden zu töten sondern mit Taktik an das Ziel zu kommen alle Flaggen Punkte ein zu nehmen z.b.

    In Fantasie kämpft man mit Hehren von Einheiten (Spell Force, Herr der Ringe, usw.) um den Sieg.
    Und diese beiden Spiele sind ab 12.

    Zwar gibt es manche Spiele die sinnlos sind wie Postal 2 z.B. was man da alles kann ist auch schon krass. Einem Typ mit einer Schaufel den Kopf abzuschlagen usw.

    Nur wird man es nun mal nicht ändern können das solche Spiel auf dem Markt sind.
     
  9. #8 25. Oktober 2006
    AW: ZDF Artikel gegen PC Spiele - Lesen!

    Wie oft gab es sowas schon ? Ich glaub die haben wirklich nichts besseres zutun , es gibt ne menge wichtigere dinge um die man sich kümmern sollte den im endeffekt bringt das sowieso nichts . Sagen wir mal ganz grob PC spiele würde man verbieten , was käme dann als nächstes ? Film/TV ?
     
  10. #9 25. Oktober 2006
    AW: ZDF Artikel gegen PC Spiele - Lesen!

    Who Said Thanks: TNT_sHaDe ^^

    diese debatte geht nun schon seit 2 jahren und das beste ist dass sich zdf mindestens ein mal im monat reportagen mit informierten und höchst qualifizierten reportern wiederholt.
    siehe frontal 21 - Zocker auf der Abschussliste (was wir alle kennen und lieben ^^) mindesten die hälfter der oben aufgeführten "kommentare" kommen da drin vor.... (die kleinen kinder die darin ihre meinung schildern kommen zu glück gar nicht bezahlt rüber ^^)

    bei solchen dingern wie man-hunt etc... bin ich der gleichen meinung wie zdf (was daraus folgt dass ich es noch nie gespielt habe :) )
    wenn man aber ein KLEIN WENIG hirn hat sieht man zb bei doom dass die sowieso schon toten zobies nicht nur tee trinken wollen. und das man bei gta nicht rentner killen muss...
    und selbst wenns so wär würde es nicht meine empfindliche seele zerstören :eek:

    naja ich finds immer wieder witzig und zerbrech mir da nicht den kopf... sollen sie games doch in dtl verbieten, dass ist gut für die wirtschaft und ich bin sowieso gezwungen die games in dtl zu kaufen =)
     
  11. #10 25. Oktober 2006
    AW: ZDF Artikel gegen PC Spiele - Lesen!

    yo sich mit sonem scheiß zu beschäftigen, lohnt doch wirklich nicht...
    klar muss man sagen, dass es in manchen spielen schon ganz gut zur sache geht...
    aber ich meine mit 16 muss jeder "normale" mensch schon in der lage sein
    zwischen realität und virtuellem spiel unterscheiden zu können...
    computerspiele alleine machen aus einem menschen keinen gewalttäter,
    da müssen schon andere aspekte eine rolle spielen..
    und spiele wie gta sa auf 18 hochzustufen bringt meines erachtens
    nichts, da man als jugendlicher auch über andere wege an die games kommt,
    die man haben will (z.b. freunde..)... vielleicht verleitet das auch noch mehr
    zu raubkopien wenn man im laden nich das bekommt was man haben will :D
     
  12. #11 26. Oktober 2006
    AW: ZDF Artikel gegen PC Spiele - Lesen!

    hahaha da kommen einem ja die tränen vor lachen, dieser typ kritisiert seine eigenen ausschüsse, die ihm vom landtag aus das konto vollpumpen wahnsinn!
    wenn er seinen umfang haben möchte, sollte er die hälfte seines monatsgehalzes abdrücken, dann könnte man ne ganze truppe beschäftien, die alle pc-spiele nach "blutigkeiten" durchforsten...
    und wie wünscht er sich es denn?!? dass wir alle "bambi spielt im wald" zogggen oda wat?!?
    GTA SA ist doch noch ein harmloses, aber wirklich harmloses pc-spiel mit viel spassfaktor und ohne GRÖßERE gemetzel also wirklich...

    peacz.
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - ZDF Artikel gegen
  1. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.231
  2. Octocopter am Set vom ZDF

    AutoTune , 24. März 2013 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    1.453
  3. Folge aus ZDF-Mediathek laden

    Prrovoss , 6. März 2013 , im Forum: Filesharing
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    3.373
  4. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    10.136
  5. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.941