Zeitungszeugen

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Doug, 11. Januar 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. Januar 2009
    Moin moin...

    ich denke ihr habt alle schon von ihr gehört (Tv-Werbung usw.) :

    [​IMG]

    Hier die Homepage: klick

    Am 7. Januar 2009 ist die erste Ausgabe von der Zeitung "Zeitungszeugen" erschienen.

    Ich persönloch interessiere mich sehr für dieses Thema und wollte mit diesem Threa erreichen,

    dass darüber diskutiert wird, wie ihr die Zeitung findet, was euch an ihr gefällt, was zu kritisieren

    ist. Habe mit der SuFu "Zeitungszeugen" noch keinen Thread mit diesem Thema gefunden.

    Ich persönlich überlege mir die Zeitung zu abonnieren...

    Die erste Ausgabe enthielt die Themen


    So und nun zu euch: Wie findet ihr diese Zeitung der etwas anderen Art :]

    ach übrigens: die Zeitung kostet 3,90 € nicht ganz billig aber ich finde es lohnt sich
    ( im Abo nur 3,30 € (= )
     

  2. Anzeige
  3. #2 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    ich habe noch nichts darüber gehört, aber es klingt wirklich interessant. ist das eine zeitung die zeitungen von früher herausbringt? also viele alte in einem paket zum durchlesen. das ist eine geniale idee. danke für den hinweis!

    e/: ok, nur für die zeit vom nationalsozialismus in deutschland. aber das ist auch schon interessant genug, ich werde mir ab und zu ein exemplar holen. schade nur, dass sie in solch großen abständen veröffentlicht wird.


    wär auch schön, wenn du die homepage in deinen post einbinden könntest ;-): http://www.zeitungszeugen.de/home/
     
  4. #3 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    so in der art...habs auch schon tausend ma gesehen die werbung! Finde es auch extrem interessant wie die zeitungen damals ausgesehen haben...

    man hört vom hitlerregime ja nur PROPAGANDA ^^ jetz will ich ma wissen WIE extrem es wirklich war :) wer holt sich die zeitungen?

    mir reichen nen paar berichte umbedingt kaufen will ich sie mir jetzt nicht!
     
  5. #4 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    Sowas finde ich als jemand, der Geschichte LK hatte unglaublich interessant.
    Wenn die Zeitung gut ist, bringt sie von Hitlers Machtübernahme drei verschieden politisch orientierte Zeitungen raus. Da kann man dann wunderschön vergleichen.
    Aber man muss immer den Zeitgeist und Großereignisse im Hinterkopf behalten, um die Artikel auch richtig zu verstehen, das ist nicht ganz so einfach.
    Dennoch muss ich sagen, dass mir 3,90€ zu teuer ist für sowas. Da kann ich mich auch ins Archiv einer Bibliothek setzen und zahle weniger aber finde dasselbe.
     
  6. #5 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    Ja klar aber für mich hat sowas iwie auch nen "Sammlerwert". Natürlich nicht
    im eigentlichen Sinne aber ich werde die Zeitungen bestimmt nicht nachm Lesen
    wegschmeissen... und es ist ja keine Tageszeitung, das wäre mir dann auch zu teuer *g*
     
  7. #6 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    Kommt drauf an, was dort rausgenommen wurde. Es gibt so einige Sachen, die 1:1 auf die heutige Zeit passen.

    Zum Beispiel Hitlers Hohenfriedberger Wahlrede, die wirklich absolut 1:1 auf die heutige Situation passen. Ich bin mir sicher, dass die Verantwortlichen und die Politik ein großes Interesse daran hegen, dass sowas der Normalbürger nicht liest.
     
  8. #7 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    Gute Idee die Sache, würde mich eigentlich auch interessieren. Wenn da aber nicht besseres Wissen wäre: Jede Zusammenstellung bedeuted den Wegfall bestimmter Elemente. Dh, die Verleger wählen aus, was da rein kommt. Nicht unbedingt gleich negativ, aber potentiell schon...
    Wer sich für sowas politisch oder inhaltlich interessiert kann auch in vielen Bibliotheken oder Archiven auf recht gut erhaltene Ausgaben zurück greifen.
     
  9. #8 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    Wie isn das nun zu verstehen oO?
     
  10. #9 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    Ich hab dir mal einen Link zum YouTube Video per PM geschickt. Hörs dir mal an und vergleichs mit der heutigen Situation.
     
  11. #10 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    @Moepix: Ich habs mir nun 2 Mal angehört und versucht etwas zu vergleichen.

    Tut mir Leid aber ich sehe wirklich nicht den geringsten Zusammenhang.
    Auf was willst du hinaus? "Der deutsche Bauer verelendet, der Mittelstand ruiniert, soz. Hoffnungen vernichtet, 1/3 aller Erwerbstätigen ohne Arbeit"
    Kann ich nicht bestätigen, dass das heute auch so ist :D
    Kannst mir aber gerne erklären wenn ich mich da täusche.

    Ausserdem versteh ich nicht den Zusammenhang zum Topic.
    Es geht um die Zeitung "Zeitungszeugen" und eure Meinung dazu....eigtl nich mea^^
     
  12. #11 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    Ich werde mir auch die erste Ausgabe holen und bestimmt auch die kommenden. Es klingt mehr als nur interessant und hoffe, dass ich nicht enttäuscht werde ^^

    in welchen abständen erscheinend eig. die ausgaben? wächtenlich? alle 2 wochen? monatlich?
     
  13. #12 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    Du hast mich gefragt, was ich mit der speziellen Aussage über die Hohenfriedberger Wahlrede meinte.
    Meine Intention meines Beitrages war der, dass solche Sachen, wo der normale Bürger denken KÖNNTE, dass der NS nicht so schlimm war, aus solchen Zeitungen rauszensiert wird. Und die Wahlrede, welche sehr wohl eine perfekte Aktualität besitzt, wäre so ein Fall.
     
  14. #13 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    @Vampyre: Die Erscheinungsdaten stehen alle auf der Homepage von Zeitungszeugen

    @Moepix: Diese Zeitung stellt einfach nur die wichtigsten Zeitungsberichte aus dieser Zeit dar.
    Da wird nix rauszensiert.
    Und die Aussage, dass der NS nicht so schlimm war will ich jetzt mal überhört haben
    *an dem Kopf lang* Solche Aussagen sind mehr als nur unangebracht.
     
  15. #14 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    Ach Leute, es scheint eine Art Epidemie in diesem Forum zu sein, in Beiträgen etwas reinzuinterpretieren, was dort überhaupt nicht steht.

    Ich habe verständlich geschrieben (habs sogar Großgeschrieben), dass ein NORMALBÜRGER denken KÖNNTE, dass der NS nicht so schlimm gewesen ist, wenn er Aussagen/Propagandaschriften von damals liest, welche in den Augen des Normalbürgers vollkommen richtig ist und gerechtfertigt waren.

    Und wer sagt, dass dort nicht zensiert wird? Das behaupten auch alle westlichen Medien...
     
  16. #15 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    Na da ist es doch viel besser, falls dort Aussagen enthalten sein könnten bei der der "Normalbürger" denken "könnte" das der NS nicht schlimm war, dass diese Texte nicht erscheinen.
    Zudem erscheint es logisch das Aussagen aus jener Zeit den NS als eben nicht schlimm hinstellen.
    Und Normalbürger? Kein Bürger der normal ist sollte sich davon blenden lassen.
     
  17. #16 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    Prima. Dann zensieren wir am Liebsten die komplette Welt! Du lässt dich allen ernstes von anderen fremdlenken? Andere sollen für dich entscheiden, was du lesen sollst, und was lieber nicht?

    Du willst ein Linker sein? Doppelmoral.
     
  18. #17 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    Logisch.



    Dass es dir nur darum geht, politisch rechtes Gedankengut zu verbreiten, ist irgendwie augenscheinlich.
    Man muss sich ja nur deine anderen Posts/Threads angucken um das zu erkennen.


    Es ist traurig, das sich dieser Schwachsinn immer weiter durchsetzt.

    (Und ja, meinetwegen darfst du diese Meinung haben (wegen der Meinungsfreiheit) und nein, ich würde nicht die Welt zensieren. Es geht einfach mal um ein gesundes Mittelmaß.)
     
  19. #18 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    Du gibts vor zu behaupten, dass der "Normalbürger" besagtes denken könnte, sich also fremdlenken lassen könnte. Da haste aber was falsches interpretiert in meinen Beitrag, ich habe nie behauptet das, sollte ich NS-Propaganda lesen (was ich auch schon das ein oder andere mal getan habe) , mich davon beeinflussen lass.

    Für mich ist mein erster Beitrag hier so zu verstehen, dass Bürger in der BRD sich nach deiner Auffassung anscheinend leicht "fremdlenken" lassen (was ja auch der Realität entspricht), aber grade aus diesem Grund sollte NS-Propaganda verschwinden, damit eben jene sich fremdlenkende Bürger nicht auf diesen Dreck reinfallen.
     
  20. #19 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    wohl wahr. im internet habe ich allerdings gelesen, dass die propagandaschriften von historikern kommentiert werden um dem effekt der verschönerung und der propaganda entgegen zu wirken.
     
  21. #20 11. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    Hmm vielleicht sollten wir mal wieder zum eigentlichen
    Thema zurückkommen...wie wärs?^^ Hin oder her was rauszensiert wurde und was nicht!
    Die Zeitungsbeiträge die drinstehen geben doch genug Diskussionsstoff.
    Es geht um "Zeitungszeugen" und eure Meinung dazu. Wer hat die 1. Ausgabe
    schon gelesen und wie findet ihr sie?
     
  22. #21 12. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    ich habe bisher auch nur aus der werbung erfahren, jedoch muss ich sagen, finde es nur mäßig interessant. ich hab irgentwie das gefühl, in letzter zeit, gibt es immer mehr neue zeitschriften und ich denke, man muss schon ein sehr großes interesse an der NS-Zeit haben, damit man damit etwas anfangen kann.

    zudem ist es ja nur propaganda, zumindest in den späteren ausgaben, da andere presse nicht zugelassen wurde, und das wird glaube ich mit der zeit bischen lahm und irgentwie merkwürdig, wenn man immer wieder zu lesen bekommt, wie toll hitler und der krieg ist, kommentare hin oder her.
     
  23. #22 12. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    Klingt schon ganz interessant das Ganze, ist mir schon das ein oder andere mal in der Werbung aufgefallen. Nach längerem Grübeln kam ich aber schnell auf den Gedanken, dass Ganze sei doch nur wieder eines dieser bekloppten Geld-Macher Abos. (Alá "Bau dir einen Roboter aus 2349023840 Teilen, 1 pro Heft.)
    Wenn sich schon einer son Heft gekauft hat würde ich mir über 'nen kleines Feedback oder eine komplette .pdf freuen. :p
     
  24. #23 12. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    Weis nicht was ich davon halten soll,da für dieses Probukt sehr viel in den Medien geworben,wurde glaube ich,dass es sich warscheinlich wie oben genannt nur um eins von den "sammmel dich tot Heften" handelt,wo irgendwelche pseudo Historiker zitiert werden. Ich bezweifle weiter,dass es sich darum um anspruchsvolle Hefte handelt,da sie ja in den (privaten) Medien beworben ja für die breite Masse ist und die Masse ja leider meistens ferngesteuert und somit dumm/willenlos wie auch immer ist ;)
     
  25. #24 13. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    also meiner meinung nach sieht es ganz interessant aus und ich werde mir auch mal ne ausgabe kaufen und lesen, mal sehen, ob es wirklich so interessant ist, wie es wirkt :)!echt spannend mit texten aus den jahren der hitlerzeit :D!
     
  26. #25 13. Januar 2009
    AW: Zeitungszeugen

    also:
    gestern gekauft, heute den "angriff" gelesen und die anderen 2 überflogen.
    leider ist es etwas schwer, die schrift zu entziffern....zum lesen eines satzes muss ich ab und zu ihn nochmals lesen oder etwas langsamer, was mich aber nicht daran gehindert at, den einen oder anderen artikel zu lesen. sehr nett fand ich vor allem die vorstellung des films....wenn man das so liest, will man ihn sofort sehen o0

    ich habe mir auch die kommentare kurz durchgelesen und muss sagen: ich werde mir auf jeden Fall ausgabe 2 holen. wirklich interessant zu lesen, zu denken und zu verstehen (wie es auf der hauptseite heißt ^^) werde mir die tage dann den kämpfer und die allgemeine noch zu gemüte führen.
     

  27. Videos zum Thema