Zentrale Anlaufstelle für Computerviren-Opfer geplant

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von JSee, 8. Dezember 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. Dezember 2009
    Was haltet ihr davon?
    Würdet ihr diesen Service nutzen (wenn ihr in kostenlos bekommt)?

    Meine Meinung dazu:
    Ganz nett (solange man nichts bezahlen muss), aber trotzdem nichts für mich. Bisher konnte ich meine Virenprobleme (sofern vorhanden) auch ganz gut mit Hilfe von Google lösen.
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 9. Dezember 2009
    AW: Zentrale Anlaufstelle für Computerviren-Opfer geplant

    Sorry, aber ich werde einen scheißdreck tun, den Staat irgendwie an meinen Computer zu lassen! Aber irgendwelche überforderten Hausfrauen werden das sicher nutzen...

    Ich habe eben einen Bericht bei Galileo :rolleyes: gesehen, da haben die das noch viel krasser ausformuliert (ok, Pro7 :poop:it halt) und haben irgendwas von "Sperrung von nicht ausreichend geschützten Rechnern..." erzählt. (also nur kurz am Anfang wieder sone schwachsinnige Frage)

    Wenn mein PC Viren hat, ist das immernoch mein Problem, ok auch wenn dadurch dritte geschädigt werden können... trotzdem.
     
  4. #3 9. Dezember 2009
    AW: Zentrale Anlaufstelle für Computerviren-Opfer geplant

    Also für mich gibts nur eine Lösung gegen Vieren -> alle 1-2 Monate Backup und komplet Fomatieren dannach is alles wieder ok :D

    Ansonstn find ich das nen bischen Geldverschwendung
     
  5. #4 9. Dezember 2009
    AW: Zentrale Anlaufstelle für Computerviren-Opfer geplant

    Das ist wohl eher eine Grauzone und da wird sich hoffentlich rechtlich noch was tun in nächster Zeit.
    Wenn jemand dein WLAN benutzt um urheberrechtlich geschützte oder, wollen wir mal nicht hoffen, verbotene Dateien zu versenden, bist du als Eigentümer des Internetanschlusses dafür haftbar.

    Wenn dein Rechner aufgrund von schlechten Sicherheitsvorkehrungen Teil eines Botnetzes ist und Webseiten lahm legt oder Spam versendet, bist du meiner Meinung nach ebenfalls verantwortlich.

    Ist natürlich alles Auslegungssache, wer fahrlässig handelt und wo es einfach Pech ist.
     
  6. #5 10. Dezember 2009
    AW: Zentrale Anlaufstelle für Computerviren-Opfer geplant

    Es ist ja lobenswert, dass dich die Regierungen gedanken machen. Aber dafür werden sicher auch nochmal einige Million ausgegeben, die wir sicherlich nicht auf der hohen Kante haben.

    Meiner MEinung nach gibt es im Internet genug Foren die sich ausgiebig mit dem Thema Viren beschäftigen. das sollte eigentlich reichen. wer zu faul zum lesen ist, ist dann selsbt schuld.
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Zentrale Anlaufstelle Computerviren
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.693
  2. Antworten:
    38
    Aufrufe:
    13.627
  3. Mitfahrzentrale - Erfahrung?

    breZZer , 28. Februar 2012 , im Forum: Auto & Motorrad
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    515
  4. Antworten:
    64
    Aufrufe:
    6.595
  5. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.152
  • Annonce

  • Annonce