Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von die_zarte, 21. März 2008 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. März 2008
    Der Zentralrat der Juden in Deutschland will den US-amerikanischen Suchmaschinengiganten Google Google verklagen. Der Internetkonzern mache sich mit seiner Tochter, der Videoplattform YouTube, zu einem "Mittäter an Rassenhass und Diskriminierung", sagte Zentralrats-Generalsekretär Stephan Kramer gestern, Donnerstag, in Hamburg. Die rechtsextremistische Szene nutze das Videoportal intensiv für ihre Zwecke, so die Kritik. Um entsprechend bedenkliche Inhalte ein für allemal aus dem Angebot der Seite entfernen zu lassen, habe der Zentralrat an einem Hamburger Gericht eine einstweilige Verfügung gegen den US-Konzern beantragt.

    "Die rechte Szene nutzt YouTube massiv als Plattform", stellte Kramer fest. Als Beleg verwies er auf ein auf dem Portal zu findendes Video, auf dem ein Bild des verstorbenen Zentralrats-Präsidenten Paul Spiegel verbrannt wird. Bei dem Film, der monatelang auf YouTube zum Abruf bereit gestanden sei, seien im Hintergrund deutlich Hakenkreuze zu sehen gewesen. Laut Kramer sei leider nicht erkennbar, dass die Betreiber der Seite wirksam gegen derartige Inhalte vorgingen. Der Zentralrats-Generalsekretär forderte diese deshalb dazu auf, mehr Kontrollpersonal einzustellen, um das Internet gezielt nach extremistischen und gefährdenden Inhalten zu durchforsten. Als positives Beispiel nannte er in diesem Zusammenhang die vorbildliche Zusammenarbeit mit dem Online-Auktionshaus eBay.

    Google-Nordeuropa-Sprecher Kay Oberbeck weist die Vorwürfe allerdings zurück. "Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst", betonte er im Rahmen einer Veranstaltung der Kampagne "Laut gegen Nazis" in Hamburg. Google arbeite seit mehr als drei Jahren mit der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia zusammen, um jugendgefährdendes Material fernzuhalten. "Wir wollen derartige Inhalte nicht auf unserer Plattform", macht auch Stefan Keuchel, Sprecher von Google Deutschland, auf Anfrage von pressetext klar. Diese würden den Nutzungsbedingungen von YouTube widersprechen und seien deshalb als Missbrauch der Plattform zu verstehen. "Wir haben eine technische Möglichkeit geschaffen, die verhindert, dass einmal von der Plattform verbannte Videos nicht mehr hochgeladen werden können", schildert Keuchel.

    "Neben technischen Lösungen setzen wir aber auch sehr stark auf den Community-Aspekt", ergänzt Keuchel. Videobeiträge mit brisanten Inhalten könnten zu jeder Zeit von den Nutzern gemeldet werden. "Diese Beschwerden werden von geschulten Kollegen in Empfang genommen. Erweisen sich die Vorwürfe als gerechtfertigt, wird der entsprechende Beitrag aus dem YouTube-Angebot gelöscht", erläutert Keuchel. In der Regel würden Google-Mitarbeiter neu eingestellte Beiträge zudem im Rahmen eines so genannten Pre-Screening-Verfahrens auf ihre Inhalte überprüfen. "Das Problem liegt aber in der großen Masse an Videos auf dem Portal. Bei zehn Stunden neu hinzukommendem Videomaterial pro Minute ist es nicht möglich, alles auf seine Rechtmäßigkeit zu kontrollieren", so Keuchel abschließend.

    quelle: pressetext.de
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    Lol



    Da dies aber eine Verwarnung geben würde muss ich wohl oder übel weiter ausholen, obwohl dieses kleine Wort eigentlich schon alles ausdrückt :D

    ----

    Ich zeig die auch mal zum Spaß an, weil ich ein Video gesehen hab das mich stark erschüttert hat. Irgend ein Video gegen en VfB Stuttgart z.b!


    Was ich damit sagen will -> LOL


    PS: Da hab ich aber en geilen Text geschrieben ,wa!^^
     
  4. #3 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    Und da wundern sie sich noch, wieso der Judenhass wieder aufkommt?
    Ich persönlich finde, dass die Filme grösstenteils unter die Meinungsfreiheit fallen und deshalb nicht illegal sind. Und wie ich sehe denkt Youtube in etwa gleich. Ich bin natürlich auch nicht einverstanden damit, wenn Youtube Videos akzeptiert, die zum Rassenmord oder ähnlichem aufrufen.
    Dies soll jetzt keinesfalls heissen, dass ich etwas gegen Juden oder andere Religionen haben, schliesslich ist auch die Religionsfreiheit ein Grundrecht, aber ich kann es nicht ab, dass eine Religion sich auch noch 60 Jahre nach wirklich schlimmen Ereignissen verfolgt und bedroht fühlt, obwohl sie selber in der Palästinafrage äusserst radikal vorgehen.

    So long wirednaTure
     
  5. #4 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor



    Und ich weil dort manchmal Bremen angegriffen wird...

    Ganz ehrlich und wie hart es auch klingt die Juden haben se doch nimmer alle -_- Dann könnte man zig Seiten und deren Betreiber anzeigen weil iwo gibs immer was...

    Naja mal abwarten kommt sicher eh nix bei rum...
     
  6. #5 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    Ey wenn ich jetzt das sagen würde was ich denke würde ich eine Verwarnung wegen Anti-Semitismus bekommen deswegen lass ich es.

    Ja die Türkei sollte YouTube auch verklagen weil die Videos mit Türkenhass mal hatten. Und auch noch die USA sollte YouTube verklagen weil die Videos gegen die USA hosten. BLUB!

    Scheiss Zentralrat.
     
  7. #6 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    Ich glaube auch nicht das Sie mit der Klage erfolg haben werden, auch wenn ich es Ihnen wünschen würde. Aber auf Youtube kann nunmal (leider) jeder Videos veröffentlichen und Ich glaube nicht das man so eine riesige Datenmenge genau überwachen kann.
     
  8. #7 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    dann könnte man doch fast jeden anzeigen usw. oder?
    ich meine wieviele videos gibts die man als "gewaltverherrligung" abstempeln könnte?!

    naja ziemlich komisch^^
     
  9. #8 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    naja die machen vom zentralrat her ja öfter solche sachen wahrscheinlich ist das ganze eher gedacht um mal wieder etwas beachtet zu werden von der öffentlichkeit. aber man muss wohl ganz klar unterscheiden das nicht die Juden se nicht alle haben sondern in diesem Falle der Zentralrat denn dieser fängt ja immer wieder mit sowas an ich kann mir nicht vorstellen das jeder Jude das genauso sieht...
     
  10. #9 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    ya aber deutschland wird zum großteil auch noch an der Entscheidung eines Einzigen bemessen
     
  11. #10 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    sehe ich ähnlich..umso schlimmer dass diese organistation repräsentativ für alle juden sein soll bzw. sein will
     
  12. #11 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    man kan sich auch über :poop: aufregen
    und vor allem wir so doch erst die :poop: bekannt gemacht
     
  13. #12 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    Denk ich auch so. Youtube ist eine Firma in den USA und Deutschland hat recht wenig Einfluss auf Amerikanische Medien... Der Zentralrat der Juden hat sie schon lange nicht mehr alle.
     
  14. #13 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    Ja die haben einfach nichts zu tun und wenn sie so weiter machen werden sie einfach nie aus dem Rampenlicht verschwinden das ist meine Meinung!
     
  15. #14 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    also ich find die idee Google wegen ein paar Inhalten zu verklagen an sich schon sowas von dämlich. ich mein wenn Google jetzt geschrieben hätte auf der Mainpage "verbrennt ale Juden" na dann hätte ich das verstanden und hätte Google boykottiert aber so.
    Ich meine emntweder man akzeptiert web 2.0 und da gehört es nunmal rein, dass leider auch Rechte und andere böse gesellen ihre spastenweisheiten verbreiten, oder man vrsucht eine web 2.0 censored edition draus zu machen aber ich bezweifel, dass die user da mit machen weil dann wird sicher nicht rechtenzeug zensiert sondenr dann gehts richtig los.

    mal meine meinung dazu

    mfg
     
  16. #15 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    Meiner meinung ist das blödsinn ich bin jetzt nicht gegen juden oder ich bin selbst ausländer und habe keine problem mit den auf youtube die rassenfeindlich sin is eren meinung und so lange die keinen 2 holocoust machen kann einem das doch eigentlcih relativ egal sein. Ich denke das sie nur das geld im kopf haben und das geld haben wollen.
    Nach meiner meinung
     
  17. #16 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    ja genau und das passiert hier auch wieder hier im forum...
    da wird aus einer mücke ein elefant gemacht
    warum regen sich so viele hier wieder über den zentralrat auf? ganz einfach weil man immer einen sündenbock braucht.
    es ist einfach ne klage. von denen gibts es tausend weitaus beklopptere jeden tag, auch hier in deutschland.
    und dass auf youtube sich einige aus der rechten szene rumtreiben habe ich auch öfters feststellen müssen. klar ist die klage gegen youtube zur verhinderung sinnlos, aber sie ist nicht sinnfrei.
    da gibts weitaus schlimmere klagen...

    kann viele leute nicht verstehen die sich wieder an so aktionen hochschaukeln...
     
  18. #17 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    die sin ja super schlau diese juden. sollen se doch auch noch gleich die macher der indiana jones filme verklagen, da kommen auch die ach so schrecklichen hackenkreuze darin vor...

    ne also manchmal könnt man denken die seien paranoid und sähen überall hasse gegen ihr volk.

    *edited* da falsche, bzw. irreführende wortwahl von mir, sry wenn ich jemanden beleidigt habe.
     
  19. #18 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    Diesem Komikerverein sollte endlich der Geldhahn zugedreht werden. 5 Mio € bekommen die an Förderung vom Staat, und das kommt dabei raus:
    Zentralrat der Juden kritisiert
    Ganz grober unfug was da getrieben wird, kein Wunder dass, wie schon gesagt wurde, wieder ein Hass aufkommt.
     
  20. #19 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    die sind doch keine rasse! oh man
    dafür hättest du echt ne verwarnung verdient.
    menschen in rassen einteilen...ich glaubs nicht...

    ich glaub ich werd hier einfach mal paar foren überlesen müssen, um mich nicht über die dummheit der menschen aufzuregen
     
  21. #20 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    find ich verdammt richtig von denen....google muss viel schärfe massnahmen gegen sowas einleiten....eigentlich reichts ja bei youtube zb schon wenn videos, die antisemitisch oder änliches sind meldet und diese dann rausgenommen werden..ABER DAS PASSIERT NICHT..ich hab mal nen paar rechtslieder und auch ein video gegen Juden was echt stark unter die gürtellinie ging gemeldet..die
    sind immer noch oben!..sowas ist verdammt :poop: und für sowas kann google auch ruhig mal ordentlich blechen
     
  22. #21 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor


    meinungsfreiheit ? in den usa is sowas anders als in Deutschland durchs gesetz gedeckt
     
  23. #22 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    ich weiß.. was willst mir damit sagen? dass dieses punkerband video nicht gelöscht wurde da in den usa andere regeln gelten?

    weiß ich, drumm dürften diese nazi video dinger die der zentralrat kirtisiert auch bleiben,.. oder missverstehe ich da was?
     
  24. #23 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    es geht dem zentralrat der juden nicht nur um die verbreitete rechte Propaganda.

    Diskriminierung findet nicht nur von Rechten statt ;)
    Aber sollte eigentlich logisch sein dass sich der Zentralrat der Juden besonders darauf berufen...

    eigentlich müsstest du die klage des zentralrates der juden unterstützen wenn youtube das video bisher nicht gelöscht hat, was du aber nicht tust. hat bei dir bestimmt andere gründe nicht wahr?
     
  25. #24 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    ach, die armen Juden. Zuerst werden sie von nem Papst in nem Gebet erwähnt, jetzt auch noch das.
    Okay, die Wunde in der Geschichte der Juden ist noch recht jung, aber hey... auch das Christentum wurde verfolgt. Wenn heute jemand Kreuze anzündet und Pentagramme (okay, nicht wirklich anti-christlich, aber die meisten denken das) in die Kamera gehalten werden, dann meckert auch kein Zentralrat der Christen herum.
    Ich kann nicht sagen, dass ich weiss wie es ist, ein Jude zu sein, aber in meinen Augen geht das zu weit. Sie lassen sich zu leicht provozieren. Durch das Löschen der Videos wird niemand zum Umdenken bestimmt und bestimmt wird niemand durchs Ansehen dieser Videos zum Anit-Semit.
     
  26. #25 21. März 2008
    AW: Zentralrat der Juden bereitet Klage gegen Google vor

    Viel mehr als sich lächerlich zu machen, kriegt der Zentralrat in den letzten Jahren auch nicht mehr hin, oder? Immer wieder nimmt man ihn mal wieder wahr, wenn jemand äußert, dass man dies und das vorhabe, wobei das wirklich sinnlose Unterfangen sind. Google verklagen, bitte, aber wozu soll das führen? Ich würde Google nicht vorwerfen, dass sie mit Absicht dafür sorgen, dass mehr Rassenhass entsteht, also, dass sie ihn fördern. Das ist eine völlig absurde These, die man da äußert. Es gibt etliche Plattformen auf denen es Material gibt, das vielleicht nicht ganz sauber ist, aber ich als Mitglied dieser Organisation würde wohl eher darüber klagen, dass in letzter Zeit etliche Dokumentationen über die NS-Zeit laufen, die den gegenüber den Juden geäußerten Hass mehr in Erinnerung rufen, als vielleicht ein Video bei YouTube mit ein paar Hakenkreuzflaggen. Man sollte endlich mal lernen zu differenzieren. Zudem.. kann auch der User und/oder Moderator bei YouTube nicht alle Videos melden und/oder löschen, wenn man bedenkt, wie rasant solche Videoplattformen im Laufe der Jahre gewachsen sind. Aber.. wunderbar. Wir gehen nur gegen YouTube vor; das ist ungefähr genauso dämlich wie eine Klage gegen einen einzelnen Provider wegen Youp0rn, namentlich Arcor. Andere wurden hierbei natürlich nicht belangt, sehr lustig, oder doch einfach nur dämlich, idiotisch usw.? Weiß ja nicht.

    Nebenbei gedacht, halte ich den Zentralrat der Juden gerade im 21. Jahrhundert für eine überflüssige Organisation mit veralteten Strukturen und Zielen. Wir gliedern mittlerweile alle möglichen Kulturen in unsere eigene ein und können jetzt nicht eine einzige noch so "bevorzugen", wegen Sachen, die zwar grausam gewesen sein mögen, aber langsam auch mal Geschichte sind. Klammern wir uns doch bitte nicht an den Holocaust und versuchen mithilfe dessen, 60 Jahre danach auch noch den letzten Müll durchzusetzen. Ich will gar nicht wissen, wie viele Seiten es gegen die schwarze Bevölkerung dieser Welt gibt.. und? Die schaffen es doch auch, das Ganze mehr oder weniger zu ignorieren oder sehen ein, dass es nutzlos ist, weil es immer wieder ein paar Idioten gibt, die meinen, dass jemand wegen seiner religiösen Herkunft oder seiner äußeren Erscheinung schlecht sei.

    Meine :sprachlos:.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce