Zerstörung des Regenwaldes nimmt drastisch zu

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von -sniper-, 24. Januar 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. Januar 2008
    Die Zerstörung des brasilianischen Amazonas-Regenwaldes hat nach einer zweijährigen Verschnaufpause in den vergangenen Monaten wieder drastisch zugenommen. Wie die Regierung am Mittwochabend in Brasilia bekannt gab, wuchs die monatliche Zerstörungsrate von 234 Quadratkilometern im August 2007 auf 948 Quadratkilometer im vergangenen Dezember. Die in nur einem Monat vernichtete Fläche der grünen Lunge der Erde ist damit größer als Hamburg.

    Nie dagewesene Zerstörungsrate
    "Nie zuvor hatten wir zu dieser Jahreszeit solch eine große Zerstörungsrate festgestellt", staunte Gilberto Camara. Er ist Leiter des für die offiziellen Messungen zuständigen "Nationalen Instituts für Weltraumforschungen" (INPE), dessen Satellitenbilder das Ausmaß der Zerstörung zeigen.

    Besorgnis erregende Zahlen
    Von "extrem Besorgnis erregenden Zahlen" sprach der Exekutivsekretär im Umweltministerium, José Capobianco. Allein zwischen August und Dezember 2007 seien 3235 Quadratkilometer Urwald abgeholzt worden. Das sei aber lediglich eine vorläufige Zahl, die sich noch ohne weiteres verdoppeln könne, da man die Satellitenbilder noch genauer analysieren müsse.

    Weitere Maßnahmen nötig
    Umweltministerin Marina Silva, die bis zum 18. Lebensjahr als Gummischneiderin im Urwald arbeitete,wil mit Lula und Kabinettskollegen noch im Laufe des Donnerstags weitere Maßnahmen zum Schutz des Urwalds erörtern. "Wir werden nicht tatenlos zuschauen", meinte sie.

    700.000 Quadratkilometer futsch
    Seit 1970 verlor der Amazonasurwald bereits knapp 700.000 Quadratkilometer. Das entspricht nahezu der zweifachen Ausdehnung Deutschlands. Das größte Urwaldgebiet der Erde im Tiefland des Amazonas umfasst heute noch rund sechs Millionen Quadratkilometer. Der Wald gilt als einer der artenreichsten Lebensräume der Erde.

    Quelle
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 24. Januar 2008
    AW: Zerstörung des Regenwaldes nimmt drastisch zu

    Das ist halt ein heikles Thema...
    Wir hier in Deutschland können uns das nicht so richtig vorstellen, was da abgeht.
    Einerseits braucht die Bevölkerung da unten den Regenwald, da so viele Arbeitsplätze mit z.B. der Abholzung geschaffen werden, aber andererseits auch viele Tiere und Pflanzen ihren Lebensraum dadurch verlieren.

    Aber was ist jetzt wichtiger?
    Die Existenz der Menschen oder der Tiere?
     
  4. #3 24. Januar 2008
    AW: Zerstörung des Regenwaldes nimmt drastisch zu

    wenn die bäume weg sind, dann gibts später auch keine existenz der menschen ;)



    solche themen werden tooootal vernachlässigt, weil die massen medien uns doch nur mit hirnlosen dingen voll müllt...
    (mich interessiert es einfach GAR net, wie dieser eisbär heisen wird -.- )
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Zerstörung des Regenwaldes
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    7.924
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    704
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    799
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    314
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    297