Zivildienst: Mietkostenübernahme?

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von variat, 26. Januar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Januar 2009
    Stehe vor folgendem Problem. Zum 1.7 diesen Jahres werde ich meine Schullaufbahn beenden, wurde im Laufe der Zeit schon T2 gemustert, habe jedoch (erfolgreich) verweigert.

    Nun habe ich mir einen Zivildienstplatz gesucht, doch sind 300-450€ ja schon nicht all zu viel Geld, da ich mir mit meinem Bruder eine Wohnung teile, deren Kaltmiete 430€ beträgt. Der Mietvertrag läuft seit Januar auf uns, dementsprechend ist auch die 6-Monats-Frist für die Mietkostenübernahme zu 100% eingehalten.

    Mir wird jedoch beim Zivildienstplatz eine Wohnung zwangsweise zur Verfügung gestellt. Die Annahme der Wohnung ist verpflichtend (soweit ich informiert bin), sprich ich als Zivldienstleistender bin für die Instandhaltung der Wohnung zuständig, darf aber schlafen wo ich will. Ist dies mit einer Heimschlaferlaubnis gleichgesetzt, bzw. ist es gar eine?

    Wird mir bei einer Mietkostenübernahme nur die Kaltmiete erstattet oder auch Mietnebenkosten?

    Würde mir in meinem Fall die Unterhaltssicherungsbehörde bzw. die zuständige Zivildienststelle meiner Region meine Mietkosten übernehmen?


    300€ ist mal ganz ehrlich ein Witz, leider muss ich schon mehr oder minder daran festmachen, ob ich in dieser Einrichtung meinen Dienst leiste.


    Hat jemand eventuell schon ähnliches durchgemacht oder kennt sich im allgemeinen ein bisschen mit der Materie aus und könnte mir helfen?
    Meine bisherigen Suchergebnisse via google geben zwar ein wenig Auskunft über die Mietkostenübernahme, doch lässt sich nix speziell auf meine Situation übertragen.


    Danke für Eure Hilfe.

    //edit:
    Die Soldfrage hat sich erledigt.
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. Januar 2009
    AW: Zivildienst: Mietkostenübernahme?

    Meines Wissen musst die Wohnung annehmen wie du es schon richtig sagst, darfst aber im Grunde schlafen wo du willst, wenn die Dienstelle dir eine "Heimschlaferlaubnis" erteilt

    Btw wie kommst du auf Betrag von 300-400 Euro :D das ja mal echt ein Witz, oder sagen wir mal so, es kommt drauf an was dir deine Dienststelle bietet.
    Allein der Sold für einen Monat mit 31 Tage in der Soldgruppe I beträgt: 291,71€
    Dazu kommt dann Verpflegungsgeld mit 7,20 pro Tag (falls die Dienstelle dir nichts zu essen anbieten kann) = 223,2€

    dazu kommt dann noch Bekleidungsgeld falls du keine Kleidung bekommst etc.
    Das rechnet sich alles dann im rahmen von sagen wir mal pauschal 400-600 euro je nachdem was dir geboten wird und was du an Zuschlägen bekommst ;)

    //
    auch ganz interessant http://www.zivildienst.de/cln_029/l...fte/Unterkunft/Untmietundmietnebenkosten.html
     
  4. #3 27. Januar 2009
    AW: Zivildienst: Mietkostenübernahme?

    Wie ich auf den Sold komme:
    - Monatlicher Sold wie du auch errechnet hast
    - Mahzeiten sind teilweise vorhanden (Frühstück ja, Mittagessen bin ich mir unsicher, Abendessen definitiv nein)
    - Kleidung wird nicht gestellt
    - Zivildienstplatz ist ~4 km weit entfernt, also auch kaum Fahrtgeld


    Steht mir dennoch Mietbeihilfe/Mietkostenübernahme zu? Denn Fakt ist ja, dass ich meine Wohnung habe und diese auch nicht verlassen werde..

    Danke für den Link:
    Beudetet das eindeutig "Nein"? Denn auch wenn ich die Wohnung bekomme, aber zu Hause schlafen darf, habe ich doch eine Heimschlaferlaubnis? Und in dem Fall stehen mir Zuschüsse zu, auch wenn im nächsten Satz steht, dass der Erstattungsanspruch entfällt, wenn ich eine dienstliche Unterkunft erhalten habe.

    :-/
     
  5. #4 27. Januar 2009
    AW: Zivildienst: Mietkostenübernahme?

    ja also zur wohnung kann ich dir sagen, dass du mindestens 6 monate drinnen wohnen musst, um es bezahlt zu bekommen.
    das erfülltst du ja.

    so, da musst du halt einen antrag für machen (ich musste es in der bh(=bezirkshauptmannschaft) machen).
    die werden dir dann natürlich auch die betriebskosten zahlen.

    zu meiner zeit, als ich den antrag gemacht hab, hat man ihn mir abgelehnt, weil ich erst mit dem antritt zum zivildienst umgezogen bin.
    mit der begründung: es besteht ein verdacht auf betrug.
    weil anscheinend manche leute extra umziehen um das geld zu bekommen..

    das beste war ja, dass ich mit freundin und tochter zusammen gezogen bin,...und die meinten aber trotzdem, dass man den staat nur abzocken könnte...voll die frechheit!

    nun zahle ich die wohnung ganz alleine...ohne staatliche hilfe!
    die schweine wollten mir mit keinen einzigen cent unter die arme greifen..
    alles hab ich versucht...vergeblich..
    aber in nem monat bin ich eh fertig^^
     
  6. #5 27. Januar 2009
    AW: Zivildienst: Mietkostenübernahme?

    Was mich bisher halt noch etwas stutzig macht sind die Aussagen in dem von mir oben gewählten Zitat.

    Auch finde ich in anderen Quellen, dass ich keinen Anspruch auf Mietkostenbeihilfe/-übernahme hätte, falls mir eine dienstliche Unterkunft verpflichtend zugeteilt wird.
    Dennoch steht dann in anderen Paragraphen, dass ich grundsätzlich bzw. in der Regel diesen Anspruch besitze, sofern ich die Wohnung mind sechs Monate miete.

    Bisher kann ich nix dingfestes herauslesen.

    Notfalls werde ich mich wohl bei direkt per Telefon erkundigen.
     
  7. #6 9. Februar 2009
    AW: Zivildienst: Mietkostenübernahme?

    guten tag,
    ich habe ein anderes problem. ich bin zur zeit wohnhaft bei meinen eltern und möchte nach dem abitur unbedingt in das 97km entfernte Bremen umziehen. dort habe ich auch aussicht auf eine zivildienst stelle, die keine direkte unterkunft anbietet.
    ich will mir in bremen eine kleine wohnung nehmen.
    habe ich die chance ein mietzuschuss zu erhalten? ich habe die § zwar gelesen, aber so ganz schlau werde ich daraus nicht....
    um schnelle rückmeldung wird gebeten, vielen dank:)
     
  8. #7 9. Februar 2009
    AW: Zivildienst: Mietkostenübernahme?

    Mein Fall hat sich nun mehr oder weniger erledigt. Hatte ein Vorstellungsgespräch, bei dem mir auch mitgeteilt wurde, dass ich wohl bei rechtzeitiger Beantragung die Mietkosenübernahme von der USB erhalte.


    Nun zu dir..
    Bei 97km Entfernung müsstest du theoretisch Zuschüsse irgendeiner Art erhalten. Entweder bekommst du ja Fahrtgeld + Wohngeld... Ist es nicht so, dass du definitiv Wohngeld bekommst, falls deine Stelle keine Unterkunft stellen kann?

    Generell würde ich bei dir auch davon ausgehen, dass du einen Zuschuss bekommst, einziger Knackpunkt ist bei dir die Sache mit der Frist des Mietvertrages.
    In meinem Fall muss ja der Mietvertrag bestenfalls seit mind. sechs Monaten auf mich laufen, aber mir wird eine Unterkunft gestellt. Dir ja nicht, wehshalb ich davon ausgehe, dass du definitiv einen Zuschuss bekommst, jedoch weiß ich nicht in welcher Höhe.

    Generell kann ich dir aber nahelegen, Auskünfte in den entsprechen Behörden und Einrichtungen einzuholen. Denn irgendwie ist jeder Fall individuell und lässt sich mit Recherche im Internet nicht klären.

    Für Bremen:
    Untehraltssicherungsbehörde Bremen
    Diakonie Landesverband Bremen
    oder der Betrieb bzw. die Einrichtung, die dir den Ziviplatz stellen wird. Die Personalabteilung sollte dort auch einigermaßen informiert sein und dir weiterhelfen können.

    Falls du die Zeit dazu findest, solltest du auf jeden Fall mal dort durchklingeln lassen und nachfragen. Aber eventuell kommen ja hier auch noch kompetente Antworten..
     
  9. #8 10. Februar 2009
    AW: Zivildienst: Mietkostenübernahme?

    also normalerweise wird dir keine eigene wohnung bezahlt wenn dir deine dienstelle eine eigene zur verfügung stellt. dann hast du ja die möglichkeit einer wohnung, wenn du das ausschlägst musst du selbst zahlen#
    ich kann dir nur raten dich an deine dienstelle zu wenden und die darum zu bitten, deinem antrag keinen eigenen vorschlag entgegen zu setzen. normalerweise sind die recht kooperativ, denn die dienstelle kostet es nix - wird ja vom staat bezahlt - und es ist ja auch verständlich das du net für 9 monate ausziehen willst. wenn deine dienstelle dir also keine wohnung offiziell anbietet sollte das kein problem darstellen auch die mietkostenübernahme durchzubekommen
     
  10. #9 10. Februar 2009
    AW: Zivildienst: Mietkostenübernahme?

    @masha.rishi: aber bei mir gibt es ja keine eigene wohnung von der stelle

    @variat: vielen dank, aber ich habe ein problem entdeckt:

    Brot für die Welt: Diakonie Bremen e.V.

    das steht "Zivildienstleistende, die bereits sechs Monate vor Dienstantritt eine selbst bezahlte, eigene Wohnung unterhalten oder die von weiter als 100 Kilometer Entfernung wegen des Zivildienstes nach Bremen ziehen, bekommen vom Amt für Unterhaltssicherung die Warmmiete bis zu einem Betrag von 298 € monatlich erstatt"

    heißt das ich bekomme gar nichts?
     
  11. #10 10. Februar 2009
    AW: Zivildienst: Mietkostenübernahme?

    Hmm.. in deinem Fall ist das ja ein Grenzfall. Ich weiß jetzt nicht, inwiefern es für Bremen einen Sonderregelung gibt, aber ich habe gelesen, dass man bei einen Abschluss des Mietvertrages weniger als sechs Monate vor Dienstantritt nur noch 70% und zwar bis 209€ (genauen Wert weiß ich jetzt nicht genau) bekommt.

    Mehr kann ich dazu auch nicht sagen, ich würde auf jeden Fall in nächster Zeit einen Anruf tätigen, denn das scheint wohl die sicherste Auskunft zu sein.
     
  12. #11 10. Februar 2009
    AW: Zivildienst: Mietkostenübernahme?

    ja das mit den 70 von 100 hab ich auch gelesen: das gilt wenn man schon vorher in einer eignen wohnung wohnt, jedoch weniger als 6 monate...
    ich habe bereits versucht jemanden zu erreichen, der ansprechpartner ist jedoch erst morgen wieder da. also werd ich mich morgen mal melden
     
  13. #12 14. Februar 2009
    AW: Zivildienst: Mietkostenübernahme?

    Hey,
    ich habe nun ein paar Anrufe getätigt und bin um einiges schlauer geworden, wobei man nie 100% auskünfte bekommt, weil jeder sagt: fragen sie doch nochmal da nach....
    also meine frage hat sich erledigt, danke denen die sich gemeldet haben:)
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Zivildienst Mietkostenübernahme
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    774
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.015
  3. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.109
  4. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    880
  5. Antworten:
    27
    Aufrufe:
    2.037