Zukunft: Deutschland

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von john6810, 12. November 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. November 2006
    Wie seht ihr die Zukunft im Bezug auf Arbeitslosigkeit in Deutschland? Ich bin nämlich der Meinung
    das die Welt bei uns in 10 Jahren wieder ganz anders aussehen wird. Die Arbeitslosigkeit wird zurück gehen weil unsere Gesellschaft stark altert und qualifizierte Fachkräfte gesucht sind.

    Vielen Dank für eure Beteiligung

    mfg.john6810
     

  2. Anzeige
  3. #2 12. November 2006
    AW: Zukunft: Deutschland

    Ob die Arbeitslosigkeit zurückgeht oder steigt weiß ich nicht (wer weiß das schon ;))

    Aber eins kann ich sagen:

    Der lebensstandard wird zurückgehen, weil DE sich an die Verhältnisse der ärmeren EU-Länder anpassen muss. D.H. der Lebensstandard in DE geht zurück, dafür steigt er in ärmeren EU Ländern.

    Aber mir kann das Recht sein, wir sind sowieso vergleichsweise verwöhnt in De ;)
     
  4. #3 12. November 2006
    AW: Zukunft: Deutschland

    ich denke durch die neuen technolgien die entstanden sind und die in den nächsten jahren entstehen werden wird es mehr arbeitslose geben. Arbeitende deutsche arbeiten dann hier unter wert was sie sich nicht lange gefallen lassen werde, sie gehen in länder wo ihre arbeit mehr wert sein wert so wie zb polen und türken auch hier hin kommen ich denke das es eine sogenannte völkerwanderung geben wird die meisten deutschen die wirklich gut sind wirst du bald nicht mehr hier sehen.
    ich bin "nur" chemikerin habe hier keine chancen und wenn es meinen freund nicht gäbe der eben (noch- vllt ändert sich seine meinung ja irgendwann) nicht hier weg will, wäre ich schon lange in ein anderes land gegangen den die idee wird immer größer...
    und ganz ehrlich mir tun die nun neugeborenen sehr leid....ich hoffe sie werden eine gute zukunft haben
     
  5. #4 12. November 2006
    AW: Zukunft: Deutschland

    Ich befürchte das unsere Regierung unser Land gegen die Wand fährt.
    Die alten Werte zählen heute nicht mehr, die Bonzen sehen nur noch Ihren Profit dei oberen Zehntausend machen stopfen sich nur noch ihre eigenen Taschen voll und sind oftmals korrupt.
    Die Jugendwill nur noch Spass haben und pocht auf Rechte kennt aber nur selten Pflichten.
    Oft sind Lehrlinge zu dumm um einene einfachen Dreisatz anzuwenden. Irgendwas ist doch falsch in unserem Land. Die Bosse wandern mit der Produktion ins Ausland, wenn es so weiter geht wird die Arbeitslosigkeit noch steigen und die Qualifizierten Akademiker werden unserem Land den Rücken kehren.
    Dieses Land wird mit der immer weitergehenden Amerikanisierung und unserer Erbschuld von 45, sowie der weltweiten Globalisierung zerstört.
     
  6. #5 12. November 2006
    AW: Zukunft: Deutschland

    die arbeitslosigkeit geht zurück weil viele auswandern kein wunder heut zu tage ma sehen vielleicht wird besser. ich würd ma sagen wir können uns nicht besonder viel erhoffen aber vielleicht unsere kinder
     
  7. #6 12. November 2006
    AW: Zukunft: Deutschland

    Hmmm, es kann gut sein das die Arbeitslosigkeit wieder zurück geht....aber ich glauba da nich so wirklich dran....
    Wenn man sich die ganzen großen Firmen anguckt!? Wie Geldgeil die sind, das ist schon echt abartig.
    :angry:

    Selbst geben sich die Manager mehr Geld, aber dafür x-tausend Arbeitsplätze abbauen....und ich glaube nich das die sich ändern werden.... -.-'
     
  8. #7 12. November 2006
    AW: Zukunft: Deutschland

    Ich galube das es in 10 Jahren fast keine Firmen mehr in Deutschland geben wird. Weil diese alle ins Ausland gehen um billige Arbeitskräfte zu beschäftigen das die Deutschen ja zu teuer sein werden. Oder sich nicht die Hände schmutzig machen für 5.00 € die Stunde. Wodurch es mit der Arbeitslosigkeit nicht besser wird. Sondern ganz im gegeteil Deutschland wird ein Sozilamtstaat. Das besste ist aus deutschland auszuwandern um bessere Arbeit zu finden.
     
  9. #8 12. November 2006
    AW: Zukunft: Deutschland

    Ja! Und dann werden alle Bewohner ganz arm.
    Aus dieser Not heraus beginnt die Bevölkerung im Garten
    ihr Gemüse, Getreide etc selbst anzubauen.
    So werden die Deutschen ein Volk von Bauern!
    Dann kommt die Lichtensteinerische Armee mit 10 Panzern
    und nimmt Deutschland in 5 Tagen ein (solang brauchen die Panzer einmal quer durch)
    Dann werden alle Deutschen versklavt und Bildung wird
    komplett abgeschafft.
    Die 30000 Jahre alte deutsche Kultur wird innerhalb
    von 3 Jahren ausgerottet sein!
    Naja und deswegen müssen wir jetzt NPD wählen,
    sonst endet das wirklich so! [/ironie.off]

    Deutschland wird in Niedrigstlohnjobs natürlich nicht mit anderen,
    ärmeren Ländern mithalten können. Aber auch diese Länder
    werden früher oder später diese Probleme haben und Jobs werden
    in noch ärmere Länder verlagert. Das geht ja heutzutage schon los!
    Es sollte so langsam jedem klar werden,
    dass man in Deutschland mit einem Job im Industriesektor oftmals keine
    rosige Zukunftschancen hat.
    Dienstleistungsgesellschaft, Informationsgesellschaft (Quartärsektor) und Bildungsgesellschaft
    sind die Stichworte. Da liegt die Zukunft.


    Oh man!! Wenn Dummheit wehtun würde...
    Mal ein Denkanstoß: Guck dir mal "Ostdeutschland" und andere ehemalige sozialistische/kommunistische Staaten an, z.B. Polen. Vielleicht erkennste dann, dass in "Ostdeutschland" einiges bewegt worden ist.
    Dass das nicht wie bei Harry Potter mit einem Zauberspruch geht,
    sollte sogar selbst dir klar sein!
     
  10. #9 12. November 2006
    AW: Zukunft: Deutschland

    Wir haben beim Fall der Mauer einen Großen Fehler gemacht. Ich hab zwar nix gegen Ostdeutsche, find es auch gut, dass es wieder ein Deutschland gibt. Doch was hat dem Westen der Mauerfall gebracht? Wir mussten denen jede menge Geld in den ***** pumpen und heut sindse immer noch nicht zu Frieden.
    Tut mir Leid, aber meine Meinung ist, dass man die Mauer nicht abreißen hätte sollen, sondern sie noch 5 meter höher machen.
    Denn dann gäbe es heut keine Abwanderung in den Osten.

    MfG
    mouZeKilla
     
  11. #10 12. November 2006
    AW: Zukunft: Deutschland

    Ich würde sagen das sich die Arbeitslosigkeit verringert und das Deutschland die Ausgaben für den Staat verringert und wir nich mehr so ein "reicher Staat" sein wird.Außerdem werden viele Menschen an Hautkrebs leiden,weil die Ozonschicht sich immer mehr auflösen wird und die Nord- bzw. Ostsee Gebiete werden durch die Erderwärmung überflutet werden und es wird ein Mittel geben das alle 140 Jahre alt werden.(Prototyp ist vorhanden)


    mfg jordan
     
  12. #11 12. November 2006
    AW: Zukunft: Deutschland

    In 10 Jahren werden wir nur noch mehr Naturkatastrophen haben!
    Deutschland wir immer ärmer und die Leute älter (hängt auch zusammen).
    Ich werde auf jeden Fall auswandern... weiß nur noch nicht wohin!
     
  13. #12 12. November 2006
    AW: Zukunft: Deutschland

    @jordan_air23

    wenn alle Hautkrebs haben, warum sollen dann noch alle 140 Jahre alt werden?
     
  14. #13 12. November 2006
    AW: Zukunft: Deutschland

    Also ich schätze mal, dass das Leben in Deutschland später schlechter wird als heut zu Tage.

    1. Die Umweltverschmutzzung nimmt radikal zu!
    2. Die Ozonschicht löst sich immer weiter durch die Abgasen auf!

    Wir können nur hoffen, dass es nicht zu schlimm wird und es nicht zu schnell passiert^^;) :]


    mfg
    ChillOutMan
     
  15. #14 12. November 2006
    AW: Zukunft: Deutschland

    Der Meinung bin ich auch!!!

    Hab zwar auch nix gegen Ostdeutsche, aber wenn man sieht wieviel Geld in den Wiederaufbau gesteckt wurde und die Ungleichheit immer noch so groß ist, hätte man es sich von Anfang an sparen können. Vor allem weil manche Sachen die gemacht wurden einfach sowas von sinnlos waren, wie z.B. das man ALLE Ampeln ausgetauscht hat für Unmengen von Geld und das nur weil das Männchen nen Hut aufhat....

    greetz Der_Bozz
     
  16. #15 17. November 2006
    AW: Zukunft: Deutschland

    Ich bin eher realistisch.
    Die deutsche Wirtschaft ist gerade im Abschwung und die Staatsverschuldung ist bei 1,55Billionen.
    Dazu kommt das Arbeitsplätze immer kanpper werden, es gibt ja jetzt schon kaum was.
    Ich will eigentlich garnet wissen wsa in 10 Jahren hier los ist.
     
  17. #16 17. November 2006
    AW: Zukunft: Deutschland

    Wir haben immernoch ein prognostiziertes Wirtschaftswachstum von 1,6%, wir werden endlich wieder die EU-Konvergenzkriterien einhalten, in den letzten paar Monaten wurden mehrere hunderttausend Arbeitsplätze geschaffen (Arbeitslosenquote ist derzeit wieder unter 10%) und wir sind weiterhin in der Top 5 der größten Volkswirtschaften dieses Planeten.
    Du bist kein Realist, du bist Pessimist.^^
     
  18. #17 17. November 2006
    AW: Zukunft: Deutschland

    ich war letzte woche in berlin (abi-fahrt) und dort waren wir im stasi-gefängnis, die frau - die uns überall rumgeführt hat, war selber dort inhaftiert und berichtete, dass 1/3 der gelder, die "der westen" dem osten zuschickt (jährlich), dass mit diesem geld die rente der damaligen mitarbeiter dieses Staatssicherheits (Stasi)- Gefängnis finanziert wird.

    es gab ne anklage, warum die menschen, die andere eingesperrt haben usw. auch noch so hohe renten ausgezahlt bekommen, allerdings wurde es vom Gericht so entschieden

    -----> daher: der westen tritt sich selber in den *****

    sr für diese aussprache - aba so ist es nun mal,

    zum punkt: dass die mauer hätte bleiben sollen

    naja also, wenn du dir mal die ganzen dokus-filme anschaust wie es der DEUTSCHEN bevölkerung n ostdeutschland zuging, unter welchen bedinnungen sie haben leben müssen und so, und wenn du mal selber so en berlin-besuch mit ner führung durch die stadt mit erlebst, dann denke ich: wirst du anders drüber denken ;)

    sicherlich der mauerfall, war eine suupersache, weil dann endlich deutschland vereint war, und klar ist auch, dass dies Großé finanziele probleme für den westen mit sich bracht, vllt sollte man ja au ned so viel zahlen, wenn man bedenkt, wie lange das schon denkt,

    dennoch bin ich der meinung: deutschland ist vereint, und man sollte gar nicht unterscheiden ob man ossi oder westi is, weil es hätte auch deine familie treffen können, würde sich halt näher zum osten wohnen

    -----------

    zusatz:
    ihr wisst aber schon, dass die eigentichen (damals vereinbarten) zuzahlungen an die neuen bundesländer eigentlich schon abgelaufen sind, man aber die frist bis auf 2010 oder 2011 verlegt wurde???

    naja,

    zu mir:

    hehe, ich bin glücklicher bayer :D :D :D
     
  19. #18 17. November 2006
    AW: Zukunft: Deutschland

    Wenn man den prognosen glauben darf sollte es langsamm wieder aufwärts gehen.
    Wird aber auch Zeit sonst wandern die Fachkräfte bald ins Ausland ab.
     

  20. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...