zum Netzteil

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Korllino, 25. März 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. März 2006
    Hallo, ich hab in meine Netzteil so nen Alten Schwarzen lüfter, der nimmer richtig geht, und da will ich nen besseren reinstecken, etz ist die frage wie?

    Soll der lüfter von ausn nach innen luft ziehen, oder soll er von innen nach ausn ziehen?

    mfg Korllino
     

  2. Anzeige
  3. #2 25. März 2006
    Also mein Lüfter pustet die Luft ausm Netzteil raus.
    Mir fällt grade auf, dass die auch recht warm ist.
    Also von innen nach außen würd ich ihn anbringen ^^

    Sonny
     
  4. #3 25. März 2006
    Ich würde vllt. sogar direkt 2 anbringen einen der die luft herauszieht und einer der rein zieht. Dadurch kannst du auch die Warme luft die in deinem Gehäuse nach oben steigt herausbefördern.

    mfg

    ReD_AdD
     
  5. #4 25. März 2006
    ganz klar von innen nach außen. alles andere wäre blödsinn.


    wie soll das gehen?



    mfg
     
  6. #5 25. März 2006
    stimmt, weil wo sollte ich den anderen hinmachen? hab ein standart netzteil und kein extra mit gleich 2 lüftern....
     
  7. #6 25. März 2006
    huhu.

    1. 2 gehen nich, das weißt ja selber...
    2. neuer lüff irein? ----> abgelehnt... du musst beachten, dass der lüfft haargenau die gleichen werte haben muss, wie der alte... sonst kann es dazu führen, dass dir das teil später mal hochgeht und dann is sense mitm pc, bzw kommt drauf an, was alles kaputt geht... denn ich glaube nicht, dass du nen marken NT hast...

    also lieber sparen und nen gutes neues kaufen und da wirst dann nie hitzeprobs haben...

    aber wenn du den lüffi doch tauschen solltest, dann achte darauf, dass du die verbindungstellen zu den kabels sehr gut isolierst... und nicht mit lebestreifen, das schmilzt dir weg.

    mfg halloween
     
  8. #7 25. März 2006
    1.klar gehen 2. Man muss nur ein bisschen im Basteln geschickt sein ;)

    2. Warum soll der Lüfter die selben Werte wie der alte haben? Ist doch völlig wurst, welche werte, auf den strom bezogen, der Lüfter hat. Wenn er mit 12 V läuft lötest ihn an den 12 volt output am NT an, bei 5 Volt halt an 5. Ist doch absolut kein Ding. Er sollte die gleiche Größe haben, also wahrscheinlich 80mm, ja, das stimmt, aber der rest ist egal. Kannst auch einen mit 230 V einbauen. Solangs kein Gleichstrom ist. :D



    Warum sollte der Klebestreifen wegschmelzen? Bei dem minimalen strom, zumal meistens nur 5 Volt, ist das absolut nicht möglich( an den verbindungstellen). Bei starkstrom und ner ordentlichen belastung ist das was anderes....

    :rolleyes:


    zum topic:

    nach atx konzept:
    raus mit dem warmen dreck :D
    dsa heißt vorne, unten rein, hinten raus.....

    grüße
     
  9. #8 25. März 2006
    huhu.

    1. es ist nicht egal^^ auf die dauer kann es dem lüffi nich gutgehen, wenn die werte (nich die volt, da kann man ja noch mehr beachten) anders sind...

    2. 2 lüffis in nen nt basteln, wo nur einer drin is... das will ich sehen^^ da musst aba viel geschick haben^^

    3. der klebestreifen schmilzt wegen der kitze... denn normal is so nen lüffi mit nem kabel verbunden und diese liegen sehr nahe an den stellen, wo es richtig heiß wird... und klebestreifen is nunmal nich so wie ne gummiisolierung...

    ich hab das schon erlebt damals bei meinem noname... seit dem hab ich mir gleich nen neues marken nt geholt, denn das war mir dann echt zu heikel...
     
  10. #9 25. März 2006

    Achherje.... Es ist kack egal welcher strom für den lüfter fließen muss. ob 0,2 a oder 0,4 oder 1. Du musst ihn nur an den richtigen spannungsausgang anschließen. Letztendlich muss das Netzteil den Strom erbringen und 3 mal darfst du raten wo du den lüfter im netzteil anbringst.. Hast du das schonmal gemacht? Glaube ich weniger.
    Dazu muss man auch wissen, es fließt nur der strom der vom verbraucher benötigt wird, spannung ist ja was anderes.


    Natürlich kann man 2 Lüfter einbauen. Ich bau dir dein netzteil auseinander, versetz die platine. Schneid nen extra lufteinzuge ein, bohr löcher für die halterung und setze nen 2 lüfter rein. Wo ist das Problem?

    NAtürlich darf der Klebestreifen keine BAuteile wie kondensatoren berühren, welche temperaturen über 100 Grad erreichen. Deswegen sag ich ja, an den Verbindungstellen. Wenn man das ordentlich macht, dann schmilzt auch der Klebestreifen nicht. Zumal meistens schwachstrom im netzteil an diesen stellen fließt. Obwohl man sogar was auf die spulen babben kann und dem Streifen passiert nichts, weils shcon extrem warm dafür werden muss.....
     
  11. #10 25. März 2006

    genau.... 2 lüfter ist das beste.... der unter zieht die luft an un der hinten bläst die luft aus dem netzteil/gehäuse.. das ist das beste cooling...

    mfg
     
  12. #11 25. März 2006
    das bekommste aber auch mit rückwärtigen gehäuselüftern hin und das ist nicht halb so aufwändig.





    mfg
     
  13. #12 25. März 2006
    Das ist gar net so schwer! Ich hab nen Billignetzteil (Q-Tec-->sagt alles) und ich hab mich mit meinem Physiklehrer hinggesetzt dem die Amperewerte des Lüfters genannt und dann hab ich mir nen Widerstand in das Kabel zum NT einglötet.

    Ich denk aber auch, dass du einfach nen andern Lüfter selber größe da einbauen kannst. 12V ist 12V und mit dem Lüfterwiderstand würd ich das nicht so eng sehen! Du hast ja jetzt auch gemerkt, das dein lüfter kaputt ist.

    mfg King_korn
     
  14. #13 26. März 2006
    Moin,
    klar kannst Du den Lüfter wechseln. Dazu brauchst Du einen passenden Lüfter (Papst), einen Lötkolben, Lötzinn und Schrumpfschlauch. Du öffnest das Netzteil löst die Schrauben des Lüfters und kneift das Kabel zum Lüfter so ab, dass du den mit dem Netzteil verbunden Teil so lang läst, dass Du ein kleines Stück der jeweiligen Litzen ( schwarz und rot) ca. 5mm abisolieren kannst und dann mit dem Lötkolben verzinnen kannst. Beim neuen Küfter machst Du das gleiche, schiebst dann über die einzelnen Litzen passenden Schrumpfschlauch ,ca. je 10mm, bis ganz an den Lüfter heran. Wenn Du das hast verlötest Du Schwarz mit Schwarz und Rot mit Rot, schiebst den Schrumpschlauch so über die Lötverbindungen, dass sie komplett isoliert sind und erwärmst vorsichtig den Schrumpfschlauch, damit er sich zusammen zieht und so dann nicht mehr verutschen kann. Neuen Lüfter wieder fest schrauben Netzteil zusammenbauen einbauen und testen. Das wars.

    Achtung: Netzteile sind mit Kondensatoren ausgestattet, die sich aufladen und im ausgeschalteten Zustand immer noch Strom führen können, so dass es zu Stromschlägen bei Berührung kommen kann. Du solltest bevor Du das Netzteil ausbaust, den Rechner mit abgezogenen Stromkabel(230V) noch einmal einschalten, damit das Netzteil entladen wird. Führe Die Arbeiten nur aus, wenn Du handwerklich versiert bist, sonst hole Dir Hilfe im Freundeskreis. Mit Strom ist nicht zu spassen.

    gruss
    Neo2K
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - zum Netzteil
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    493
  2. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    554
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    366
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    223
  5. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    447