Zusammenhang zwischen Fernsehkonsum und Bildung

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von gc2003gc2006, 20. Februar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. Februar 2007
    Es ist ja viel gesprochen worden über den Zusammenhang zwischen der Schichtzugehörigkeit und den Bildungsschancen.
    Aber mich interessiert, ob es einen Zusammenhang zwschen dem täglichen Fernsehkonsum(oder auch Videospiel, Internet etc.) und der Bildung gibt.
    Was meint ihr, lassen sich da Schlüsse ziehen?
    Interessant wäüre auch die der durchschnittliche Fernsehkonsum nach Schichtzugehörigkeit...
    Für den, der mir zu dem Thema n Link zu einer Statistik posten kann, vergebe ich ein Renommee!;)
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 20. Februar 2007
    AW: Zusammenhang zwischen Fernsehkonsum und Bildung

    Ich glaub das lässt sich nicht pauschal sagen.
    Es kann schon einen Zusammenhang zwischen dem Fernsehkonsum und der Bildung geben, aber eben nur wenn man Reportagen, Nachrichten, Quizsendungen und derartiges anschaut.
    Zumindest bin ich der Meinung....was soll man denn von Cartoons großartiges lernen?
    Und das Internet ist eben ein Medium mit einer gewaltigen Masse an Informationen, aber trotzdem kann man sowohl im Internet auch als im Tv viel Mist "lernen"...
    Hab ne Statistik gesucht, aber keine finden können..Keine mit der einbezogenen Schichtzugehörigkeit
     
  4. #3 21. Februar 2007
    AW: Zusammenhang zwischen Fernsehkonsum und Bildung

    Ich schau schon seit nem halben Jahr kein Fernsehen mehr weil da eh nur Schrott läuft !
    Auch diese Pseudo Reportagen, die wenn man genau drauf achtet auch eine bestimmte Meinung übermitteln wollen !
    Viele Sendungen versuchen mittlerweile nicht mehr die Realität darzustellen, sondern nur noch das, was der Zuschauer "hören" will, oder was den Zuschauer schockiert !
    Außerdem werden die Zuschauer manipuliert, indem ihnen eine Meinung suggeriert wird, die als "Richtig" dargestellt wird (auch wenn ihr es nicht wahrhaben wollt) !
    So richtig klar wird einem das, wenn man einmal genau die Werbespots betrachtet und sich Gedanken macht, was der Spot bei einem auslösen soll.

    Das Internet hingegen bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Informationsbeschaffung.
    Die meisten Artikel sind auch sehr neutral gehalten.
    Es lebe das (noch) "Freie Medium" der Information !!!
     
  5. #4 21. Februar 2007
    AW: Zusammenhang zwischen Fernsehkonsum und Bildung

    Der gesamte Tagesablauf hat Einfluss auf deine Bildung, damit auch der Medienkonsum. Wenn du jetzt z.B. täglich Zeitung liest, bist du über Politik usw. wahrscheinlich mehr gebildet, als du es wärst, wenn du nicht Zeitung lesen würdest.
    Ebenso mit Nachrichten usw. im Fernsehen, Auch sowas wie Gallileo etc. kann alles bilden.
    Eine Statistik, wer wieviel fern sieht hab ich nicht gefunden, zumindest nicht nach "Schichten" aufgeteilt.
     
  6. #5 21. Februar 2007
    AW: Zusammenhang zwischen Fernsehkonsum und Bildung

    Ich denke schon das der Konsum von Fernseh sich Positiv auswirkt.

    Der Fernsehkonsum sollte jedoch nicht das einzige Bildungsmittel sein das man bezieht.
    Ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Fernseh, Radio, Zeitung und RR Board wäre meiner Meinung nach das Beste.

    Man könnte natürlich das so Regeln, anschauen im Fernseh im inet danach suchen und sich weiter informiern nicht nur auf eine Quelle verlassen

    mfg abraxas
     
  7. #6 21. Februar 2007
    AW: Zusammenhang zwischen Fernsehkonsum und Bildung

    Ich glaub die Meisten sind hier eher genau der gegenteiligen Meinung. Ich übrigens auch. Niemanden wird es weiterbilden (im Sinne von Wissen vermitteln) wenn er DSDS, Popstars, Oliver Geißen, Blitz!, Taff, Simpsons oder Desperate Housewives. Kulturell bildet einen das schon weiter ob nun zum guten oder schlechten sei einmal dahingestellt.

    Wenn man aber den ganzen Tag Sky News, CNN, NTV oder ähnliches bei sich laufen hat ist es schon etwas ganz anderes. Wobei diese Sender auch sehr in eine bestimmte politischen Richtungen gehen. N24 neigt zum Beispiel sehr stark dazu die Taten der Amerikaner positiv zu bewerten und verheerlicht geradezu die Army mit seinen unzähligen Dokumentationen darüber.

    Wirklich unabhängig informieren kann man sich meiner Meinung nach nirgendwo. Aber im Internet kann man sich noch am ehesten aussuchen von wem man manipuliert werden möchte. Es lebe das Internet:cool:
     
  8. #7 22. Februar 2007
    AW: Zusammenhang zwischen Fernsehkonsum und Bildung

    Weis keiner ob es nicht eine Studie gibt oder Statistiken die solche Theorien bestätigen oder wiederlegen?
     
  9. #8 22. Februar 2007
    AW: Zusammenhang zwischen Fernsehkonsum und Bildung

    ok is keine graphik, aber ich habe in der aktuellen ausgabe der bild der wissenschaft gelesen, dass jeder durchschnittliche männliche Hauptschüler tägliche 5std Medien konsumiert... wie genau Medienkonsum definiert ist weiss ich nicht, gesagt hat das ein Christian Pfeiffer, Rechtswissenschaftler, Sozialpsychologe und Direktor des Kriminologischen Forschungsinstitus Niedersaches in Hannover, vlt bringt dich der weiter, wenn du ihn googelst, aber ich bin mir jedenfalls sicher, dass sich seine aussage auf irgendeine studie stützt, die man wahrscheinlich aber nur als arzt im Netzt aufspüren kann....

    hoffe ich konnte dich weiterbringen, hola
     
  10. #9 22. Februar 2007
    AW: Zusammenhang zwischen Fernsehkonsum und Bildung

    Ich bin mir ziemlich sicher dass es da Zusammenhänge gibt. Denn die Presse(egal ob Funk, Fernsehen oder Zeitung) ist das größte Sprachrohr was es auf der Welt gibt...
     
  11. #10 24. Februar 2007
    AW: Zusammenhang zwischen Fernsehkonsum und Bildung

    Stimmt genau. Werbung ist das einfachste Beispiel. Komplexer und schwerer bewusst wahrzunehmen ist das natürlich bei Nachrichten, Comedy etc.

    Quelle: stern.de

    Ich selbst denke auch, dass Leute, die viel Fernsehen oft weniger gebildet sind als Leute, die stattdessen Bücher lesen oder sonstwas machen.
     
  12. #11 24. Februar 2007
    AW: Zusammenhang zwischen Fernsehkonsum und Bildung

    Die aktuelle Bild der Wissenschaft? Die hat doch irgendwas mit Energie auf dem Cover. ISt da ein Artikel über Medienkonsum drinnen; oder ist es vielleicht doch ein ältere Bild der Wissenschaft Ausgabe?
     
  13. #12 24. Februar 2007
    AW: Zusammenhang zwischen Fernsehkonsum und Bildung

    Hauptschüler werden wohl kaum den Stern oder den Spiegel lesen :D
    Naja aber ich würde sagen, klar! Medien haben Einfluß auf die Bildung.
    Ich würde sogar sagen das ein Überschuss von Medien sogar sich eher negativ auf die Bildung auswirkt!
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...