Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Crack02, 5. August 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
?

Von welchem hersteller war eure kaputte festplatte?

  1. Western Digital

    28 Stimme(n)
    20,7%
  2. Hitachi

    1 Stimme(n)
    0,7%
  3. Maxtor

    30 Stimme(n)
    22,2%
  4. Seagate

    23 Stimme(n)
    17,0%
  5. Samsung

    35 Stimme(n)
    25,9%
  6. IBM

    9 Stimme(n)
    6,7%
  7. Fujitsu

    3 Stimme(n)
    2,2%
  8. Anderer Hersteller/Externe Festplatte

    6 Stimme(n)
    4,4%
  1. #1 5. August 2007
    Ich mach jetzt einfach mal die Probe aufs exempel und mach ne umfrage über hdd ausfällen nach herstellern.

    von welchem hersteller hattet ihr eure platte, die einen ausfall hatte und wie oft hatte ihr diese ausfälle?
    Jeder hersteller preist die zuverlässigkeit seiner produkte an und in tests ist auch nicht klar, welche platten schneller den geist aufgeben und welche weniger schnell, da solche tests in der regel nicht mehrere jahre dauern ^^.

    bitte nur richtige ausfälle voten, keine selbstverschuldeten wie z.b. rechner umgeworfen und dann head crash oder sowas. das zählt nicht.

    für meinen teil haben sich platten von samsung und western digital als recht zuverlässig erwiesen. die maxtor läuft wider erwarten auch recht gut, die seagate dagegen ist nach ner zeit langsam aber sicher gestorben...
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    Also die Fesplatte aus dem ersten Familien PC ist schon 9 Jahre alt und rennt immer noch im Pentium 2 (von Hitachi). Naja damals hat man halt noch für die Ewigkeit gebaut. In meinem alten PC rennen 2 Western Digital Platten seit fast 4 Jahren, sind aber etwas langsamer geworden auch nach einer defragmentierung. Jetzt hab ich n neuen PC mit einer Samsung Fesplatte, mal sehen wie die sich halten wird.
     
  4. #3 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    bei mir is ne 40gb samsung vom einen auf den andern tag einfach kaputt gegangn... beim booten hat die böse gerattert un wurd uach nimmer erkannt... hab mir aber trozdfem noch eine samsung gekauft un die läuft seit 2 jahren ohne probs
     
  5. #4 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    Bei mir war es ne Seageat!

    Was zu diesem Thread!
    Er kann falsch verstanden werden, wenn mann die Liste der Hersteller sieht, von denen die kaputte HD kommt heisst das noch lange nicht, das dieser schlecht ist! Es ist sehr sehr selten, dass ne HD einfach so kaputt geht ohne Selbstverschulden!!!
     
  6. #5 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    kauf samsung platte...
    einbau...
    windows boot...
    shout down...
    reboot...
    klack, klack, klack...
    platte im ORSCH!
    SAMSUNG...
     
  7. #6 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    ich hab nie behauptet, dass ein hersteller dann schlecht ist. es ist trotzdem interessant mal zu sehen, bei welchen herstellern es höhere ausfallraten gibt (und das direkt vom user).
     
  8. #7 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    Also ich habe meine Festplatten nur von Maxtor, und manche sind schon mehrere Jahre alt, aber von Problemen, ist weit und breit noch keine Sicht !

    MFG
    Mynthaster
     
  9. #8 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    meine interne hat nach knapp 2 jahren den geist aufgegeben (toll dass die grantie grade rum war), war ne western digital. hat aufeinmal beim booten son komisches schleifendes geräusch gemacht, rechner rebootet, festplatte wird noch erkannt, aber keien daten mehr lesbar. neu installiert, dann gings wieder ne zeit, bis wieder das geräusch kam, wieder error. direkt low level format gemacht, wurden auch allerhand sektoren als defekt markiert. so wurde dann aus einer 250GiB platte eine mit knapp 150GiB.. ziemlich viel verlust, aber seitdem (nun wieder 2 jahre her) läuft sie einwandfrei und es sind keine wichtigen daten mehr drauf.
     
  10. #9 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    Western Digital habe ich jetzt drei Stück und das seit 2Jahren eine von denen die rattert richtig laut und gibt gelegentlich keienn zugriff kp warum.

    Meine Hauptfestplatte von Maxtor macht keine Probs bis jetzt
     
  11. #10 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    ich hab bisher 2 Maxtor geschafft. Gut, ich hab bis dahin auch nur Maxtor verbaut ^^
    Die erste war ne 160GB S-ATA , die hatte irgendwann mal defekte Sektoren. Hab das Ding mit Powermax bereinigt und verkauft xD
    Die zweite war ne 73GB SCSI, hatte aber noch Garantie drauf. Hab sie getauscht und fertig.

    Ein Kumpel von mir hat da schon alle Firmen durch. Egal was der sich kauft, die Platten machen bei dem früher oder später den ***** hoch. Egal was drauf steht. -> es wäre ne Top Idee gewesen wenn man bei der Umfrage mehr als 1 Hersteller auswählen kann
     
  12. #11 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    Ich hab seid 3 jahren denn selben rechner und muste mir noch nie neue Platten kaufen ! hab 2 seagate barracuda bin damit bestens zufrieden
     
  13. #12 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    ich habe mit seagate sehr gute erfahrungen gemacht. die platten gehen nicht so schnell kaputt, denn in meinem aller ersten pc war auch eine seagate drin und den pc hatte ich so ca. 5 jahre. es hat nie rumgespackt oder so.
     
  14. #13 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    Die meisten Platten die ich über den Jordan gehen sah und teilweise auch recht neu waren Samsung Platten.
     
  15. #14 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    ich hatte schon alles mögliche aber was am zuferlesigsen sind sind western digital festplatten
    ich hab eine von 96 ne 2 gb und di leuft immer noch wie am ersten tag

    ibm hielt mir 2 stunden nachdem ich windows instaliert hatte hat se getukert und war kaoutt
    segate 1 jahr danach hat das formatieren nach windows 3 tage gedauert
    hihatschi ging mir nach 2 wochen vor ner lan kaputt (eee di erdung)

    n kumpel hat mir dan western digital empfohlen und seit 4 jahren schwöre ich auf diese festplatten
     
  16. #15 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    Ich hatte vor einigen Jahren pech mit ner Western Digital. Eines morgens ging einfach nichts mehr. Nach einigen Versuchen habe ich dann herausgefunden, dass etwas mit der Elektronik der HD nicht mehr so war wie es sollte. Ging bei Verkäufer dieser HD vorbei und er testete sie auch nochmals, da stieg nur noch rauch auf. Ich hatte Glück im Unglück; ein paar Tage vor ablauf der 1 jährigen Garantie vom Verkäufer passierte dies. Ich bekam Anstandslos eine neue Platte.
    Ich habe jetzt aber schon seit etwa 3 Jahren 3 Hitachi HD's im Einsatz und dies laufen bis jetzt ohne Fehler.

    Gruss Waterloo
     
  17. #16 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    Meine war von WesternDigital, aber das war meine Schuld sie ist mir runtergefallen xD Mist
    aber naja ne neue hab ich wieder
     
  18. #17 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    Leider kann man nur einen Hersteller auswählen:

    - western digital
    - samsung
    - ibm (als ibm noch ibm war)

    Die Krönung war die WD. Die war in einem trekstor-Gehäuse verbaut und nach nicht mal 5 Monaten defekt und obwohl sie eigentlich nur selten in Bentzung war.
     
  19. #18 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    Joar IBM FTW leider nimmer...aber es gibt sie dennoch...jetzt nur mit Hitachi logo aber wenn mann schaut sieht mann ob sie von ibm ist an der seriennummer ;)
     
  20. #19 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    Bei mir is noch nie eine kaputt gegangen, hab eine von Maxtor und 2 von Samsung.

    funzt alles
     
  21. #20 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    Mir ist vor einem Jahr meine 250GB Maxtor kaputt gegangen. Und das nach geraden mal 4-5 Monaten Laufzeit. Habe die HDD aber nicht zum Händler gebracht weil ich auch keine neue haben wollte. Denn das vertrauen in Maxtor Festplatten habe ich dadurch verloren. Ich schätze es war ein Defekt an der Mechanik. Es fing irgendwann an laut zu klackern und das wurde immer schlimmer. Irgendwann bekam ich auch BlueScreen's und irgendwann lief sie dann überhaupt nicht mehr. Jetzt habe ich HDD's von Western Digital und bin bisher zufrieden.
     
  22. #21 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    Ich Glaube nicht das man das so einfach vergleichen kann, da die 3 höchgewerteten in deiner umfrage auch meines erachtens welche der meist bekannten sind und so auch sehr viele diese platten kaufn und besitzen und so das ergebnis deutlich verfälschen!

    mfg

    Ps: Hab ne WesternDigital mit 320gig und die rennt und rennt und rennt....
     
  23. #22 5. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    Ich hab bis jetzt immer mit Samsung Gute Erfahrungen gesammelt. Kenne keine Festplatten die leiser sind! Laufen einwandfrei und sind zuverlässig meiner Meinung nach!
    MFG
     
  24. #23 6. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    bei mir hat noch keine einzige hdd die radieschen von unten gesehen. vlt liegts ja daran, dass alle von western digital sind und die 30°C marke nie überschreiten.

    trotzdem neige ich apathisch zu backups^^
     
  25. #24 6. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    ok, da ich sehr viel mit rechnern zum tun hab, kann ich eigentlich ne ganz gute statistik aufstelln

    am allerschlimmsten im thema zuverlässigkeit sind die maxtor hdds...
    ich hab bei nem kumpel eine verbaut die angeblich immer noch perfekt läuft...alle andern gingen entweder nach kürzester zeit kaputt, wurden extrem laut, oder langsam (wir sprechen hier von ca. 10 platten) -> danach hab ich nie mehr eine maxtor angelangt...

    die besten erfahrungen hab ich mit seagate und samsung gemacht
    bis jetzt musste ich erst 1ne seagate platte zurrückbringen (und die ging von anfangan schon nicht), bei samsung warns 2... (die 1. wollte nach ein paar wochen einfach nicht mehr booten, die andere wurde gar nicht erkannt -> auch von anfang an) ansonsten sind die und laufen immer noch perket (ca. 30 platten)

    WD, und Hitachi, wurden schon lang nicht mehr verbaut, waren aber früher äußerst zuverlässig^^ jetzigen stand kann ich nicht sagen...
    die jetzt kaputt gehn, leiden hald an altersschwäche -> also für mich kein wirklicher fehler

    in dem alten family rechner ist eine hitachi hdd mit 4,1gb verbaut (p2 rechner mit 266mhz vom aldi) und die geht immer noch...
    auch wennse nicht mehr ganz so schnell ist, wie se mal war...
    so kann ich ganz klar sagen:
    probleme nur mit maxtor
     
  26. #25 7. August 2007
    AW: Zuverlässigkeit der Festplatten nach Hersteller

    da scheinbar viele festplatten von namhaften herstellern haben, ist es klar, dass es bei denen natürlich auch ausfälle gibt. nur wo was is, kann was kaputt sein, was die statistik etwas beeinträchtig. die erfahrungen mit verschiedenen festplatten diverser hersteller können trotzdem irgendwann goldwert sein.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Zuverlässigkeit Festplatten Hersteller
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    968
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    420
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    696
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    214
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    226