Zwangsweiser Providerwechsel

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von HandyGarden, 1. Februar 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. Februar 2007
    Hey,


    ich habe nun mehrere Jahre mein Internet, und seit ca. 2 Jahren mein Telefonanschluss, bei Kabel Deutschland.
    Da mein Vermieter nun der Meinung ist, der Mehrnutzervertrag mit Kabel Deutschland zum 1 Mai zu kündigen und ab diesen Zeitpunkt keine " Angebote " von Kabel Deutschland mehr " durch kommen zu lassen ", brauche ich einen neuen Provider.

    Nun bin ich auf 02 gestossen ( Dieser Tarif )

    Hat jemand schon Erfahrungen mit O2 DSL? Besonders was den Traffic und den Ping angeht?

    Dann gäbe es da ja noch T-Online, wo ich leider das neue Angebot von denen ( Internet, Telefon, TV ) für 50€ gerade nicht finde.

    Versatel fällt hier komplett weg, und Alice......keine Ahnung. 3x beantragt, 3x hiess es, es ist nicht verfügbar aber jedesmal steht kurze Zeit später ein Vertreter vor der Tür, und meint, es wäre nun Verfügbar.

    Ich bin offen für alle Vorschläge......


    Edit:


    Alice ist nun wohl bei uns wirklich bei uns Verfügbar, aber vorraussichtlich nur bis 4 MB....und das ist mir zu wenig.
    Bei Arcor würde ich für 53€ DSL 16000 bekommen, inklusive Telefonanschluss, Internet-Flat und Telefon-Flat
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 1. Februar 2007
    AW: Zwangsweiser Providerwechsel

    Hmmm, wie sieht es mit 1und1 aus?
    dem 3DSL angebot?

    Dort könntest du auch mal anfragen, ob es bei dir Verfügbar ist.
    Aber normaler weiße, müsste es die gleiche Geschwindigkeit bei egal welchem Anbieter sein, da diese ja die selbe Leitung benutzen.

    Außer sie legen dir nen neue Leitung, aber das kostest viel zu viel.

    Aber im Grunde ist es jedem user selber überlassen und jeder Provider hat seine Vor und nachteile.
    Hierzu kannste auch einfach mal im Board suchen, da es schon eiinige Thema solcher art gibt. ;)

    Gruß BenQ
     
  4. #3 1. Februar 2007
    AW: Zwangsweiser Providerwechsel

    Hey,



    1und1 will ich nicht....habe bischen Streit mit denen^^



    Und ja, es gibt einige solche Themen.....aber ich hoffe ja, das nun einer daher kommt, und mir erklärt, das das was die HAusverwaltung da macht nicht rechtens ist oder so.
    Denn eigentrlich will ich bei Kabel Deutschland bleiben.


    Und mit O2 DSL habe ich über die Su-Fu nix gefunden
     
  5. #4 1. Februar 2007
    AW: Zwangsweiser Providerwechsel

    Was spricht gegen Call&Surf von der T-Com ?
     
  6. #5 1. Februar 2007
    AW: Zwangsweiser Providerwechsel

    hat die Hausverwaltung nen Grund gesagt??
    Ich würd da mal nachhacken, immerhin seid ihr ja nun die betroffenen

    Gruß BeNQ
     
  7. #6 1. Februar 2007
    AW: Zwangsweiser Providerwechsel

    Arcor kann ich dir nur empfehlen, Alice ist zwar ein bissel billiger, aber du sagtest ja schon das du nur 4 mbit rein bekommst.

    Von daher kann ich dir Arcor empfehlen. Ist billiger als t-com oder 1&1.
     
  8. #7 1. Februar 2007
    AW: Zwangsweiser Providerwechsel

    Hey,



    gegen die T-Com spricht eigentlich gar nichts.

    Wollt halt paar Beispiele und Meinungen hören.



    Hausverwaltung hat bisher noch keinen Grund genannt, allerdings sollen wir wohl die Tage paar Infos mehr per Brief bekommen.
    Bin ja mal gespannt.


    Also Alice fällt weg und 1&1 ebenfalls.....



    Ich brauche halt ne schnelle Leitung ( zur Zeit 10,2 MB und niediriger will ich keinenfalls....eher höher ) und Telefon. Bei Telefon ist es mir egal ob es über das Internet ( VoIP ) oder über Dose geht, hauptsache Telefon-Flat mit dabei
     
  9. #8 1. Februar 2007
    AW: Zwangsweiser Providerwechsel

    Ich hab schon einige Provider durch. Zuletzt und nie mehr wieder 1&1. Nach all dem muß ich sagen, ich bin froh wieder bei T-Com zu sein. Ist das DSL gestört hängst Du bei anderen Resellern ewig in der Leitung und hoffst, dass sie es bald an die T-Com weitergeben. Jetzt kann ich wieder selber bei denen anrufen. Deshalb meine Empfehlung zur T-Com, halt alles aus einer Hand. Und seit die nen neuen Chef haben, ist wieder etwas Zug drin :)
     
  10. #9 2. Februar 2007
    AW: Zwangsweiser Providerwechsel

    Hey,


    also ich habe mich nun für O2 DSL entschieden.


    Danke an alle für die Tipps...bewertungen sind raus



    Close
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Zwangsweiser Providerwechsel
  1. Geheimer Providerwechsel?

    lux88 , 8. Dezember 2009 , im Forum: Handy & Smartphone
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    408
  2. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.020
  3. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    553
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    543
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    3.578