AfD-Vorsitzender Henkel tritt zurück und warnt vor Untergang im Richtungsstreit

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von raid-rush, 23. April 2015 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. April 2015
    Der stellvertretende AfD-Vorsitzende Hans-Olaf Henkel hat laut einem Medienbericht am Donnerstag mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt aus dem Bundesvorstand seiner Partei erklärt.

    Henkel begründete seine Entscheidung im Gespräch mit der FAZ mit Versuchen von "Rechtsideologen", die Partei zu übernehmen, und mit charakterlichen Defiziten von führenden Parteifunktionären.

    Er warnt vor dem Untergang der Partei, sollte es nicht zu einer "Klärung" im Richtungsstreit kommen.

    In einem Rundschreiben an alle Mitglieder hatte der Parteivorsitzende Bernd Lucke unterdessen geäußert, es gebe "beunruhigende Entwicklungen in der Partei". Es gebe Versuche, die "politischen Inhalte der AfD und ihren Politikstil in eine Richtung zu verschieben", schrieb Lucke.

    Quelle: FAZ / Henkel erklärt Rücktritt aus AfD-Bundesvorstand 23.04.2015 | Nachricht | finanzen.net


    Das wühlen und suchen am rechten Rand nach Wählerstimmen rächt sich jetzt und wird zur Zerreißprobe für die Partei. Eine Spaltung in einen rechten Sektor würde die Partei zu viele Stimmen kosten als das sie dann noch relevant wäre und damit auch zur Auflösung führen. Zumindest die derzeitige AfD-Spitze hat dann kein Interesse komplett zu einer rechtspopulistischen Partei zu verkommen.
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...