Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 12. Oktober 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. Oktober 2007
    Verbesserung des Jugendschutzes?
    Das Bundesfamilienministerium plant laut einem Bericht der Financial Times Deutschland, zur besseren Durchsetzung des gesetzlichen Jugendschutzes Kinder als Lockvögel einzusetzen. Die Möglichkeit, für gewalthaltige Computerspiele zu werben, sollen weiter eingeschränkt werden.


    Der von Bundesfamilienministerin von der Leyen vorgelegte Gesetzentwurf zur Verbesserung des Jugendschutzes hat es in sich. In dem der Financial Times Deutschland (FTD) vorliegenden Entwurf ist vorgesehen, künftig Kinder als Lockvogel für Testkäufe von altersbeschränkten Waren wie Alkohol, Zigaretten, Gewaltfilmen und Computerspielen einzusetzen. Gegenüber AFP hat ein Ministeriumssprecher die Angaben der FTD bestätigt. Das Kabinett soll am kommenden Mittwoch (17. Oktober 2007) über den Gesetzentwurf abstimmen.

    Der Einsatz von Kindern als Lockvögel für Testkäufe soll den Jugendschutzbehörden die Arbeit erleichtern. Bisher war es nur selten möglich, Verkäufer zu überführen, die entgegen den Jugendschutzbestimmungen altersbeschränkte Filme und Computerspiele an Kinder und Jugendliche verkauft haben. Die jugendlichen "verdeckten Ermittler" sollen nun - mit Zustimmung der Eltern und unter pädagogischer Betreuung - den Behörden bei der Beweiserhebung helfen.

    Darüber hinaus soll der Verbotskatalog für schwer jugendgefährdende Medien ergänzt werden. Die Werbung für sowie der Vertrieb und der Verkauf von jugendgefährdenden Filmen und Computerspielen sollen weiter eingeschränkt werden, wenn sie "besonders realistische, grausame und reißerische Gewaltdarstellungen und Tötungshandlungen beinhalten, die das mediale Geschehen selbstzweckhaft beherrschen", zitiert die FTD aus dem Gesetzentwurf.


    quelle: Golem.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 12. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    Ich glaub das es etwas helfen wird das die Geschäfte die Waren den Kindern verkauft aber ich denke trozdem das sie irgendwie anders dran kommen.



    MFG Painkiller47
     
  4. #3 12. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    stimmt, die fragen halt den älteren, 18-jährigen, aus ihrer Clique, ob die man die sachen kaufen

    hab auch schon welche vorm supermarkt rumlungern sehn, die dann wahllos leute ansprechen ob se denen nich dies oder dsa kaufen können

    zwar werd3en die kontrollen vllt strenger so, aber mehr passiert auch nicht, ändern wird sich so schnell nichts
     
  5. #4 12. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    Ich finde es eine gute Sache, dennoch wird es nicht davor schützen das die Kinder sich solche Spiele über die Eltern kaufen oder ihre Brüder, da hilft es nur wenn gerade bei Online Spielen bindende Systeme eingeführt werden wie zb. Trusted bei der ESL die verhindern das Minderjährige an solche PC Spiele kommen können. Ich bin aber gespannt ob diese Aktion den gewünschten Erfolg haben wird, schliesslich ist es in den meisten Geschäften so das die Verkäufer aufpassen, also gerade bei Media Markt und Saturn, weis ich von früher das man da nur selten vorbei kommt. Das jetzt Jugendliche testen ist natürlich eine andere Sache aber gerade bei Alkohol ist es gut, den einige Mädchen sehen meist 3-4 Jahre älter aus als sie in Wirklichkeit sind. Das Problem an der Sache ist aber, das es immer wieder einen älteren Freund geben wird oder wie oben genannt Bruder oder Schwester die solche Sachen dann holen werden und dann zusammen verzerren, dagegen kann kein Gesetz der Welt helfen nur eine Wachsame Polizei die Streifen fährt, aber die hat auch noch einiges zu tun und hat für solche Kapazitäten bestimmt sogut wie keinen Platz. Das gerade jetzt Minderjährige dazu genutzt werden um Sachen kaufen zu können ist besser als die alte Methode da es sich sonst viel schwerer nachweisen lässt wenn man nur Beobachter einstellt. Kinder können da schon einen Verkäufer bei einer Straftat erwischen. daher sollte man wenn man Verkäufer ist lieber immer nein sagen als einmal nur das Auge zuzudrücken und denen Alkohol zu geben, den wenn sich das einmal rumgesprochen hat, werden weitere kommen und es versuchen und das kann teuer werden.
     
  6. #5 12. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    was ich witzig fände wäre wenn die kinder das geld von der regierung bekommen um sich die spiele etc zu kaufen und die spiele wo sie bekommen dürfen sie behalten oO
    könnte mir vorstellen wie demnächst einige läden bei mir in der nähe zu machen könnten wenn das in die tat umgesetzt wird
    dort ist es gang und gebe dass brutale fsk 18 spiele an 10-12 jährige verkauft werden =) =) =)
     
  7. #6 12. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    Endlich mal ein grßer Schritt in die richtige Richtung!

    Denn diese ganze Diskutiererei über Killrspiele und Co gäbe e snicht oder jedenfalls nicht in dem Umfang, wenn Kinder diese für sie ja gar nicht freigegebenen Spiele einfach nicht in die Finger bekämen!

    Denn wieviel Spiele die wirklich als DIE Killerspiele gelten, sind schon für einen 13jährigen offiziell zu kaufen?

    Klar, wird es immer eine Möglichkeit geben, das Altersproblem zu umgehen, denn über Ecken und Kanten findet man mit etwas Glück einen Freund von einem Freund, der volljährig ist.
    Aber die große Masse wird vom Kauf abgehalten - und das kann einiges bewirken!
     
  8. #7 14. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    wenn man als minderjähriger an games will die man normalerweise nicht kriegt kaufens meist die eltern / ältere geschwister / freunde / bekannt - daher ist diese regelung für mich ansich hinfällig ^^

    aber das result dieser tests wird meiner meinung nach die bundesregierung schockieren

    greetz teNTy^
     
  9. #8 14. Oktober 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    Also ich persönlich finde das ganz gut. Wie sonst könnte man solche Leute überführen.
    Außerdem wenn die Kinder dabei betreut und genaustens kontrolliert werden und auch geschützt werden denke ich das es pädagogisch "noch" in Ordnung geht.

    BTW: Den Thread gibts schon.

    Spitzeleinsatz von Kindern - RR:Board

    Hab es nur ins andere Forum gemacht, weil es eher ne Politik Sache ist.
     
  10. #9 14. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    Ich denke schon, dass sog. "Killerspiele" ala F.E.A.R. oder Manhunt vor allem jüngere Kinder (10-12 J.) doch stark beeinflussen.


    B2T:
    Find' ich gut!

    So kann man den Verkauf an Minderjährige etwas eindämmen, wenn auch nicht zu effektiv...



    mfg

    der-meister
     
  11. #10 14. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    Ich denke bie dem Gesetzesentwurf geht es in erster Linie darum dass verkäufer und ladenbesitzer für vorhandenes Recht sensibilisiert werden. Bisher ist es nunmal so dass sich ein Kioskbesitzer oder eine Kassierin nicht wirklich sorgen machen muss wenn sie alkohol oder tabak an Minderjährige verkaufen.
    Ist fast so als wenn es keine Polizei geben würde die den Verkehr überwacht.
     
  12. #11 14. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    Ich glaube, es gab sogar mal ein Urteil des Verfassungsgerichtes, das besagte, die Regierung dürfe nicht zu Straftaten verführen. Von daher ist die Regel sowieso hinfällig.
    Desweiteren: Sollen die Kinder dafür bezahlt werden? Wenn ja, dann werden sie für Straftaten bezahlt, auch irgendwie nicht so toll.
    Ich halte nichts von diesem gesetz...
     
  13. #12 14. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    Seit wann ist denn der Erwerb von Dingen die im Alter beschränkt sind eine Straftat?
     
  14. #13 14. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    Zumindest wissen sie, dass es falsch ist, was sie tun. Die Straftat besteht natürlich beim Händler^^
     
  15. #14 14. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    Das heisst die Polizei darf auch keine Geschwindigkeitsmessungen mehr durchführen?

    Zum Thema Missbrauch:
    Kindesmisshandlung ist Gewalt gegen Kinder oder Jugendliche. Es handelt sich um eine besonders schwere Form der Verletzung des Kindeswohls. Unter dem Begriff Kindesmisshandlung werden physische als auch psychische Gewaltakte, sexueller Missbrauch sowie Vernachlässigung zusammengefasst. Diese Handlungen an Kindern sind in den meisten westlichen Industrieländern strafbar. Statistiken haben ergeben, dass die Täter häufig die Eltern oder andere nahestehende Personen sind.
     
  16. #15 15. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    Öhm, bei einer Geschwindigkeitsmessung wird ja nicht dazu verführt schneller zu fahren. Das macht der Fahrer schon von allein. Da wird ja quasi auf frischer Tat ertappt. Bei so einem Testkauf ist das anders, da versucht der Staat jemanden zu einer illegalen Handlung zu verführen.
    mfg Ban
     
  17. #16 15. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    naja...geschmacksache das mit den lockvogel...
    finds nur erbärmlich für das Kind ^^

    das kind ist vll 13 und will evtl noch nichts vom alkohol wissen, was aber mit sicherheit noch komme *g*

    und dann wird es mal merken "hätte ich bloß damals nicht das V-Kind gespielt, dann hätten die händler net so viel schiss vorm Verkauf unter 18 jährige und ich würde mein stoff bekommen mit 16 oder 27 jahren"

    geil einfach zu geil ^^

    aber mir kanns egal sein, solln die doch machen was die wollen ^^
    wenn ich mal kinder hab, bekommen die alkohol wenn die wollen ^^
    natürlich in geringen mängen und nichts hoch % ^^
     
  18. #17 15. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    was sind das eigentlich für kranke vögel im bundestag? xD
    die werden echt von tag zu tag verrückter..
    ich glaub denen ist langweilig^^
     
  19. #18 15. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    Ich halte sowas für schwachsinnig... selbst wenn ein kleiner Hosen:poop:r sich solche Spiele kaufen könnte, liegt es bei den Eltern zu kontrollieren, was der dann spielt. Eltern haften für ihre Kinder und jetzt bspw unter Windows Vista könnte der kleine Dreckssack sowieso so ein Spiel nicht installieren, wenn die Alterseinschränkung aktiviert ist.

    Und gesetzlich dürfte sich sowas nicht durchsetzen lassen. Wie bereits erwähnt, ist es als Verführung zu einer Straftat anzusehen.

    Ist das gleiche, wenn se so nen Kind in den Puff schicken um zu prüfen, ob er für 50€ ne ***** :love: darf, was in einigen Puffs sogar "üblich" is, da nur die Kohle zählt.:rolleyes:
     
  20. #19 15. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    Naja die Idee die dahinter steckt ist schon klar aber irgendwie ist es ja wohl auch ewig krass, dass man heutzutage schon die Kinder heranziehen muss um die schwarzen Schafe unserer Gesellschaft zu überwachen.
    Aber andererseits fällt mir persönlich auch gerade keine andere Alternative ein, diese Gesetze zu überwachen.
    Also ich bezieh mich halt vor allem auf das Verkaufen von Alkohol- und Tabakwaren an Minderjährige…

    …8)
     
  21. #20 15. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    Das Thema ist aus der Welt geschafft, Frau Van der Leyen hat ihren Vorschlag zurückgenommen.
    (Nur zur Information).

    Ich will mich jetzt auch hier nicht wiederholen, ich sage nur eins pro Kinderermittler.

    GreetZ
     
  22. #21 16. Oktober 2007
    AW: Bundesregierung will Kinder als Lockvogel einsetzen

    Naja das macht es auf jeden Fall leichter entsprechende Verkäufer zu überführen.
    Aber ob das ganze einen Sinn hat ist für mich eine andere Frage.
    Mir geht dieses Gelaber über Sicherheit hier und Sicherheit da langsam echt auf die Nerven.
    Wenn irgendein 14-jähriger Counterstrike spielen will, dann schafft der das schon irgendwie, daran wird sich nie was ändern, gleiches gilt für Alkohol und Zigarretten etc.

    Chakuza
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...