Der Aldi-PC

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von b3ko, 27. November 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. November 2007
    So Leute, ich weiß nicht, ob das dass richtige Board ist, aber ich schreibs mal hin, sollte es doch das falsche Board sein, dann tut mir es leid. Man kann den Thread dann ja noch verschieben.

    So jetzt, am Mittwoch/Donnerstag (Morgen/Übermorgen), den 28./29. November kommt ja der neue Aldi-PC raus, was hält ihr von diesem und lohnt es sich, den Rechner zu kaufen?

    PC Design Center XL Titanium MD ?000

    {bild-down: http://www.aldi-sued.de/de/media/offers/kw4807_01_d.jpg}


    BLU-RAY & HD-DVD
    Design-PC MD8828


    Intel® Viiv™ Prozessortechnologie mit
    Intel® Core™2 Duo Prozessor E6750
    2.66 GHZ, 4 MB L2 Cache, 1333 MHZ FSB


    BLU-RAY DISC, HD-DVD,
    DVD und CD abspielen
    alle gängigen DVD/CD Standards beschreiben

    NVIDIA® GEFORCE® 8600 GS

    High-End Grafik mit HDMI-Anschluss
    256 MB DDR2 SDRAM, DirectX 10
    und HDCP Unterstützung

    500 GB Festplatte
    S-ATA 300 Interface
    superschnelle 7200 U/Min, 8 MB Cache

    2048 MB DDR2 SDRAM Arbeitsspeicher
    mit 667 MHz 64 Bit, Dual Channel Memory

    Integriertes WLAN4 IEEE 802.11n Draft
    mit bis zu 300MBit/s, IEEE 802.11b/g kompatibel

    Windows Vista® Home Premium
    Dreimal Fernsehen eingebaut
    3 in 1 TV-Tuner2, DVB-T1, DVB-S, analog TV
    8 Kanal High Definition Audio5
    eSATA Anschluss
    zum Anschluss externer SATA Geräte

    Anschlüsse Frontseite:

    2 x USB 2.0
    1 x Firewire
    1 x Mikrofon
    1 x Kopfhörer
    1 x Audio-In
    1 x Composite-In
    1 x S-Video-In
    1 x eSATA
    Integrierter USB 2.0
    Flash-Kartenleser liest und schreibt alle gängigen Flashkarten.

    Anschlüsse Rückseite:


    2 x PS/2
    6 x USB 2.0
    1 x LAN (RJ45)
    1 x Firewire
    1 x COM Port
    1 x Front line out
    1 x Rear line out
    1 x Center / subwoofer / line out
    1 x Surround out
    1 x Line in
    1 x SPDIF (coax.) out
    1 x SPDIF (opt.) out
    1 x DVI-I
    1 x VGA
    1 x HDMI

    Antenneneingänge:

    Analog / DVB-T
    DVB-S

    TV-Out-Anschlüsse:

    1 x S-Video
    1 x Composite
    1 x Component
    1 x SCART

    PREIS: 899,- EUR
     

  2. Anzeige
  3. #2 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    nicht schlecht für das geld, aber nicht wirklich perfekt wenn du damit zocken willst, da die grafikkarte nicht die beste high-end karte von nvidia ist:)
    ansonsten ist ein blu-ray laufwerk sehr gut und mit hdmi ausgang lässt sich schon gut filme gucken.

    also der pc ist auf jeden fall preswert allerdings musst du bewerten welche der features du brauchst und welche nicht, dann für das geld kannst du dir sehr gute einzelteile kaufen und so einen pc der perfekt fürs spielen ist erstellen.


    MfG GeWo
     
  4. #3 27. November 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: Der Aldi-PC

    Ist wirklich die falsche Sektion ;)
    Wäre besser hier:
    [url="https://raidrush.net/forums/92/ - RR:Board[/url]

    Und da gibts auch schon einen Thread darüber:
    Aldi PC vom Mittwoch - RR:Board

    Ich halte nichts von "Fertig" PC's, lieber alle komponeten selber kaufen. Da weiß man was man hat und man kommt oft/immer billiger davon und hat sogar bessere Technik!
    Bei dem PC von Aldi weißt du zb. nicht was du für ein Mainboard hast und 667er Ram ist auch schon veraltet.
     
  5. #4 27. November 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: Der Aldi-PC

    Moved to [URL="https://raidrush.net/forums/27/ & Elektronik[/URL] :p
     
  6. #5 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    Hallo,

    ● völlig überteuert, P/L -Verhältniss total schlecht
    ● Sehr schlechte Grafikkarte
    ● Mainboard und Netzteil sind nicht angegeben... Was wird das wohl heissen ?
    ● SDRAM 667Taktung... das ich nicht lache
     
  7. #6 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    ich zitier mich nur aus dem anderen thread für die lesefaulen^^
     
  8. #7 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    für den preis bekomme ich ein 2 mal bessern pc .ich halte nix von aldi pc s ,,,, man kann sicher besser selber eine zusamen baun ,da weiß man was man hatt
     
  9. #8 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    Hi,

    Ne ne, lass dein Geld in der Tasche! Für den Preis kannste dir 2 gleichgute PC bauen, oder einen hammer, richtig geilen PC ;).
    Aber im Erst, kauf nie einen PC bei Aldi. Du hast zwar 3 Jahre Garantie, aber wenn du irgendwas verändern willst, verfällt die Garantie, weil nur der ganze PC auf die Garantie läuft nicht die einzelne teile !
    Und weil ja die Technologie nie aufhört, brings dir wenig, wenn du nichts verändern darfst !

    Gruß Toastbrot
     
  10. #9 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    Davon abgesehen , dass ich von Vista nichts halte find ich die Grafikkarte für zukünftige Spiele ein bischen LOW.
    Außerdem ist es für die Leistung auch noch ein bischen teuer.
     
  11. #10 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    davon mal ab das der MEdionPC überteuert ist... ist es wahrscheinlich für denn leihen eine nette sache als WOhnzimmer MediaPC und eben nicht als Gaming maschiene... aber kumpel hat auch medion PC das dreckige daran ist das die Hardware "nicht" Standart ist sondern son sondezeugs(neues windoof) für Medion, was nach nem Systemneustart zu problemen führen kann... :mad:
     
  12. #11 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    mein system
    2048MB-KIT DDR2 MDT , PC6400/800, CL5
    ATX-Netzteil TAGAN TG500-U33 2-Force II, 500 Watt
    BenQ FP93GX+ 19", TCO03, DVI, 2ms
    Gigabyte GA-P35-DS3P ,Intel P35, ATX, PCI-Express
    Intel Core 2 Duo E6750 Box 4096Kb, LGA775, 64bit, Conroe
    Logitech G11 Gaming Keyboard
    Logitech G5 Laser Mouse /2007
    Samsung HD501LJ 500GB 7200,16 MB Cache
    Samsung SH-203N schwarz bare SATA
    Sennheiser PC 151
    Thermaltake Soprano VX VD6000BNS ohne Netzteil
    XFX GeForce 8800GTS 580M "XXX", 320MB DDR3, PCI-Express

    1200€ mit monitor, headset, tastatur,maus find den preis von aldi daher volkommen zu teuer
     
  13. #12 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    also das ist bestimmt nicht falsch für das geld, jedoch würde ich ihn mir selber zusammenstellen und dann evtl 100 € mehr zahlen..aber dann ist auch alles perfekt!! also die CPU ist schonmal sehr gut..hab nämlich die gleiche, jedoch würd ich ne andere GRAKA nehmen und ne größere festplatte usw...
    also investier einfach etwas mehr und du stellst dir deinen perfekten pc selber zusammen!!!

    greetz der kaisen
     
  14. #13 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    Also prinzipiell würde ich mal jedem zustimmen, der sagt: Eigenbau ist besser. Auch vom Preis-Leistung-Verhältnis. Das stimmt mal, rein von der Leistung her gesehn, sicher und für Zocker sowieso.

    Aber: Zeigt mir mal einen Eigenbau-PC, der von Haus aus derartig viele A/V Ein- und Ausgänge hat? Was das betrifft, ist der Medion-PC sicher nicht schlecht.

    Ansonsten wird wahrscheinlich wieder überall dort gespart worden sein, wos geht (Lüfter, Mainboard, evtl. Arbeitsspeicher). Aber wie gesagt, bei den Anschlüssen meiner Meinung nach wirklich nicht schlecht.


    MfG

    SpyCrack
     
  15. #14 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    ja toll die anschlüsse kannste dir für max 50€ aufpreis in form von cardreadersets etc auch separat einbaun... da seh ich nich wiorklich einen vorteil...
     
  16. #15 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    also bitte...

    hier mal eins dass ich üebr google gefunden hab
    ->
    http://www.airbrushtower.de/shop/index.php?main_page=product_info&products_id=109

    is eins von tausenden...

    €: wieder zu lahm Ô.o
     
  17. #16 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    Was mir direkt aufviel:

    1. Grafikkarte passt nicht zum Rest...
    2. Arbeitsspeicher ist nicht gleich Arbeitsspeicher.. ist mit Sicherheit so nen NoName-Scheiss drin
    3. Welches Mainboard... wird auch nichts besonders tolles sein

    De Mace
     
  18. #17 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    Cardreader mit USB und Firewire sind eine Sache, aber z.B. sämtliche Analog-Surround-Anschlüsse, zusätzlich noch die digitalen SPDIF, dann noch DVI, VGA und HDMI. Dazu kommen noch: Antenneneingänge für Analog, DVB-T und DVB-S (da fängts nämlich schon an, gute Hybrid-TV-Karten > 130 aufwärts). Zum Schluss noch Compontent, Composite und Scart.
    Wie ihr da bei 50 € bleiben wollt, müsst ihr mir erstmal zeigen.


    MfG

    SpyCrack
     
  19. #18 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    naja, wie immer klingt die kiste erstmal für den laien nicht übel und als schreibmaschine ist sie sehr komfortabel ausgestattet. wenn man aber mal ins detail geht, kann man schnell einige mängel aufdecken.
    eine hdd mit 8mb cache würdeich nicht als superschnell bezeichnen, sondern als standard.
    eine 8600er karte ist mitnichten eine ultraschnelle, vermutlich hatte medion dasselbe problem wie alle, die 8800erGT´s waren nciht zu bekommen, hehe.
    667er speicher würde ich auch nicht als norm bezeichnen.
    laßt mal das mainboard kaputt gehen, dann wars das. die anschlüsse des frontpanales sind bei medion nie der norm entsprechendu nd insofern kann man, wenn man sich n neues board einbaut die meißten frontsachen vergessen. ersatzteile verschickt medion grundsätzlich nicht, also mit original teile beziehen ist ebenfalls essig. wie immer werden wieder viele menschen zuschlagen und kaufen und davon wird sich die hälfte irgendwann mal drüber ärgern.

    wir haben jede woche kunden im laden, die theater mit den medions haben. und wenn man denen dann erklärt, dass sie kein originla board bekommen und das man zwar n anderes nehmen kann aber dann die meissten frontanschlüsse nicht mehr gehen dann ziehen die immer n langes gesicht.

    ich persönlich würde mein geld lieber nehmen und bei uns in die förde schmeißen, da hab ich mehr von, da seh ichs zumindest noch mal gluckern. lieber geld nehmen und in nen laden des vertrauens gehen, denne sagen, was man will und was man anlegen will, dann wird der individuell angefertigt und man hat genau das, was man will/braucht und nicht mehr.

    ich gebe zurück ins sendezentrum nach mainz.
     
  20. #19 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    fertig pc's waren schon immer :poop: und werden es auch immer bleben und dass der von aldi is, da muss ich wohl garnix dazu sagen oder? ausser du kaufst dir einen von alienware oder dell, aba sonst kannste des knicken, bau dir die kiste einfach selbst zusammen mit guten highend teilen und du wirst sehen dass der preis gleich bleibt bzw. noch niedriger sein wird...

    greez
     
  21. #20 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    Also ich selber hatte noch nie so nen Discounter PC und werde mir auch nie einen hohlen. Die bauen da meistens wieso nur das biligste vom billigen einund außerdem haben viele Kollegen on mir nur Probleme mit den dingern. Außerdem ham die oft viel zu viel Software drauf die kein Mensch braucht.
     
  22. #21 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    das schlimme - es ist nichtmal eine 8600gt, sondern eine 8600gs!

    weg mit dem crap!

    €: und wegen den anschlüssen - ihr meint doch ned ernsthaft dass da gute/qualitatvi hochwertige karten verbaut sind?!
     
  23. #22 27. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    Moin,

    der Rechner ist für den Normalverbraucher durchaus reizvoll. Nichts für Freaks oder Leute, die sich dafür halten. Das Preisleistungsverhältnis ist auch nicht so schlecht, wenn man das BluRay-Laufwerk, TV-Karte, etc. und die Software mit einrechnet. Das Mainboard wird ein OEM-Board von MSI oder Asus sein. Sicherlich kann damit kein Hardcore-Gamer was anfangen, aber für die ist der PC auch garnicht gedacht. Das soll eben ein Sorglospaket für den Konsumermarkt sein und möglichst viele Interessen abdecken. Eben so´ne Art "Eierlegende Wollmilchsau", na und die gibt es eben nicht wirklich, auch wenn die Gen-Forscher sich noch so anstrengen.

    gruss
    Neo2K
     
  24. #23 28. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    der medion pc ist ein ganz normales komplettrechnerangebot, was so ziemlich im normalen preis/leistungs-bereich liegt (verglichen mit anderen komplettrechnern).

    nachteile komplettrechner:
    - nicht selbst konfigurierbar
    - teuerer als eigene zusammenstellung

    vorteile komplettrechner:
    - keine hardwareinstallation notwendig
    - software vorinstalliert
    - system funktioniert (keine inkompatibilitäten)
    - service

    vor allem das argument service ist nicht zu unterschätzen. wenn der rechner nicht funktioniert (hardwaremäßig natürlich), dann ruft man die hotline an (die von medion ist auch garnicht mal so schlecht) und bekommt dort hilfe. kann das problem nicht per hotline gelöst werden kommt ein servicetechniker eines beauftragten unternehmens innerhalb weniger tage zu einem nach hause und repariert das gerät.

    wenn man sich selbst ein pc system baut, hat man diesen service nicht. wenn was kaputt geht muss man selbst auf fehlersuche gehen und das vermeintlich defekte teil an den händler einschicken.
     
  25. #24 28. November 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
  26. #25 28. November 2007
    AW: Der Aldi-PC

    Mh...Aus so einer Perspektive habe ich das garnicht erst betrachtet. Hatte ja ganz früher mal nen Real-PC geholt, der hatte 550mhz und war auch totaler Schrott, aber irgendwo hier liegt der immernoch rum hehe. ich glaube der ganze Blueray-Schnick Schnack hat mich getäuscht.. ;) Also, ich will natürlich zocken, wenn ich mir schon nen neuen PC hole und dieser hier, wäre wahrscheinlich nicht dafür geeignet ;)
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...