Fall Madeleine - Mutter und Vater sind verdächtigt

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von go-for-ROck, 8. September 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. September 2007
    Nachdem die Familie ausgesagt hat, gehören sowohl die Mutter als auch der Vater der vermissten Madeleine zu den Verdächtigen.

    Das Schicksal der vermissten Madeleine McCann hat bereits Millionen Menschen bewegt. Die emotionale und aufwändige Suchaktion der Eltern wurde mit Verständnis, aber auch einer gehörigen Portion Kritik zur Kenntnis genommen. Nun nimmt der Fall eine spektakuläre Wendung, mit der niemand gerechnet hatte. Die portugiesische Kriminalpolizei hat erst die Mutter Kate McCann und im Anschluss den Vater Gerry McCann der bereits seit vier Monaten Vermissten zum Verhör geladen.

    Laut Angaben der Schwägerin Philomena McCann geht die Polizei davon aus, dass die Eltern das Kind versehentlich getötet und die Leiche im Anschluss versteckt haben. Sie ist aber der Meinung, dass diese Vorwürfe „völlig lächerlich“ seien. Die Ermittler hätten der Mutter Kate angeboten, dass sie nur mit einer Haftstrafe von zwei Jahren rechnen müsse, wenn sie den versehentlichen Mord und das Beseitigen der Kleinen gestehen würde. Die Eltern beteuern weiterhin ihre Unschuld: „Wir werden dies bis zum Ende durchkämpfen“, teilt Gerry McCann auf der Internetseite der Familie mit. Die britische Boulevardzeitung „Sun“ soll erfahren haben, dass Madeleine an einer Überdosis Beruhigungsmittel gestorben sei, die ihr ihre Eltern mutmaßlich verabreicht hatten.

    Nach dem Verhör wurde das Elternpaar wieder auf freien Fuß gesetzt, die Verdächtigung muss aber laut portugiesischem Recht nicht zwangsläufig eine Anklage mit sich ziehen – ihnen kann jedoch die Ausreise verwehrt werden.

    Spiegel.de
    pixelio.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 8. September 2007
    AW: Fall Madeleine - Mutter und Vater sind verdächtigt

    Ich finde diese ganze Geschichte mittlerweile immer unseriöser, wobei ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass die Eltern selber daran beteiligt sind.
    Ich denke viel mehr, dass die Ermittler endlich ein Ergebnis erzwingen, deshalb auch das Angebot bei einem Geständnis eine Feriheitsstrafe von "nur" 2 Jahren - in der Situation in der sich die Eltern befinden, rutscht denen vlt. mal nen (möglicherweise falsches) Geständnis raus und zack ist der Fall für die Polizei beendet.

    Falls sie es wirklich waren, echt ne gute Schauspielleistung dann.
     
  4. #3 8. September 2007
    AW: Fall Madeleine - Mutter und Vater sind verdächtigt

    word!

    ich finde, das die ganze geschichte auch von den medien unseriös gehandhabt wird, ein gefundenes fressen eben...

    ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die ermittler über das strafmaß mit dem straftäter verhandeln...

    greetz teNTy^
     
  5. #4 8. September 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...