Feministinnen kämpfen in Schweden für oben ohne

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von graci, 13. Januar 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Januar 2008
    Typisch Frauen, wissen nicht was sie wollen:

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,528259,00.html

    SCHWIMMBAD-EMANZIPATION
    Schwedinnen dürfen sich die Blöße geben

    Von André Anwar, Stockholm

    Bizarrer Emanzipationsstreit in Schweden: Feministinnen fordern das Recht, oben ohne in Schwimmhallen herumlaufen zu dürfen - wie die Männer. Monatelang protestierte die Gruppe "Bara Bröst" mit viel nackter Haut. Jetzt hat das erste Bad nachgegeben.

    Stockholm - "Bara Bröst" heißt die Gruppe – "bloße Brust". Ungewöhnlich für eine Feministinnenorganisation, doch tatsächlich ist das ihre Mission: Sie wollen sich entblößen dürfen. In Schwimmbädern. Männer dürften dort schließlich auch oben ohne herumlaufen. Das sei diskriminierend, ausgerechnet im liberalen Schweden.

    Jetzt feiert "Bara Bröst" ihren bisher größten Erfolg: Die erste öffentliche Schwimmhalle hat nachgegeben - im nordschwedischen Sundsvall. "So lange es nicht zu Konflikten mit anderen Badegästen kommt, wollen wir es den Frauen erlauben", teilte Schwimmhallenleiter Per-Erik Ulander mit.

    Die Frauen feiern ihren Erfolg, denn sie haben monatelang dafür gestritten. Im Herbst hatten die Aktivistinnen damit begonnen, gruppenweise Schwimmhallen in schwedischen Städten zu stürmen. Ohne Oberteil. Sie taten es in Uppsala, Stockholm, Lund, Malmö und Sandviken; in letzterer Stadt waren es gleich 17 junge Damen auf einmal.

    Die Aktionen endeten jedes Mal mit einem Rausschmiss durch die Bademeister: Die fürchteten, dass gerade die männlichen Gäste abgelenkt würden. Daraufhin zeigten die Frauen die Bademeister bei der staatlichen Antidiskriminierungsbehörde an – die sich weigerte, die Anzeige aufzugreifen.

    Warum unbedingt oben ohne? Die jungen Frauen sehen den Zwang, ihre Brust zu bedecken, als Symptom der Übersexualisierung von Frauenkörpern. "Es ist diskriminierend, dass Frauen ein Oberteil an der Badebekleidung haben müssen, während Männer mit freier Brust baden dürfen", sagte die Aktivistin Sanna Ferm der Sundsvaller Lokalzeitung "Dagbladet". Beim Schwimmen sehe man den Busen ja gar nicht, argumentierten die Frauen. Die Aktionen sollten eine öffentliche Debatte anstoßen und dazu beitragen, dass weibliche Formen endlich sexuell "entdramatisiert" werden.

    Zum Teil ist das gelungen. Denn in zahlreichen Kommentaren vieler schwedischer Zeitungen bekamen die Frauen Beifall. Eine Kolumnistin von "Aftonbladet" schrieb, sie sei zwar schon alt, ihre Brüste seien nicht mehr ganz so hübsch wie früher – aber es sei tatsächlich Unrecht, dass sie sie verbergen müsse. Bei so streitbaren Begriffen wie Ästhetik müssten ja wohl auch dicke Männer einen Bikini tragen. Und im Übrigen, halbnackte Frauen seien in der Werbung durchaus Alltag.

    Konservativere Zeitungen fanden die ganze Aktion übertrieben: Die paar Zentimeter Bikinioberteil seien doch den ganzen Streit nicht wert. Schließlich trage er nicht dazu bei, dass Frauen bessere Löhne und bessere Jobs bekämen. Kommentatoren fragten sich, wieso Feministinnen eigentlich früher für ein Verbot von Bildern nackter Frauen gekämpft hätten.

    Der Erfolg in Sundsval dürfte die Debatte nun weitertreiben. Dass die Oben-ohne-Schwimmhalle dort die einzige bleibt, ist unwahrscheinlich. Die Feministinnen träumen jedenfalls schon von einer internationalen Bewegung: Erste Ableger gebe es schon in Norwegen und Dänemark – da sei es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Bewegung in den deutschsprachigen Raum komme.


    --------------------------------------
    mir ist es komplett egal, ob nun mit bikini oder ohne. FKK ist eh am geilsten. Aber dass ausgerechnet Feministinnen dafür kämpfen verstehe ich nun gar nicht. Am besten sie gehen wieder in die Küche und ins Bett :D
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 13. Januar 2008
    AW: Feministinnen kämpfen in Schweden für oben ohne

    Also ich hätte nichts dagegen, sehe schöne Frauen doch lieber oben ohne, als mit BH.(lechz):)
    mfg
     
  4. #3 13. Januar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
  5. #4 13. Januar 2008
    AW: Feministinnen kämpfen in Schweden für oben ohne

    Schöne -> Ja aber was wenn so hässliche alte Omas dies auch machen ? Dann sagste wieder Nein ecklig^^!

    Also man sollte sowas schon beachten und bedenken wenn man so Forderungen stellt:D
     
  6. #5 13. Januar 2008
    AW: Feministinnen kämpfen in Schweden für oben ohne

    Hier geht es nicht um einen Schönheitswettbewerb sondern um Gleichberechtigung.
    Wenn Oma ihre Hängebrüste durch das Bad schaukelt ist das bestimmt nicht viel hässlicher
    als wenn Opa seine beharrte Brust und seine dicke Wampe zeigt.

    Die beiden haben ja kein Problem damit sonder du scheinst damit eines zu haben.
    Also schau doch einfach weg oder willst du demnächst noch eine Gesichts und Gewichtskontrolle
    einführen damit du dich beim baden nicht ekeln musst?


    Zwei Bäder haben in Schweden bereits zum oben ohne für Fauen zugestimmt und lassen dies jetzt zu.

    Schauen wir mal wie das beim Rest der Gäste ankommt.

    Cu
    MeLt0R
     
  7. #6 13. Januar 2008
    AW: Feministinnen kämpfen in Schweden für oben ohne

    exakt, wenn was hässliches kommt, dann eben wegschauen, geht doch auf den Strassen auch gut :D
     
  8. #7 13. Januar 2008
    AW: Feministinnen kämpfen in Schweden für oben ohne

    hab ich jezt auch nich so was dagegen eigentlich^^
    aber warum die extra dafür kämpfen check ich überhaupt nich^^
     
  9. #8 13. Januar 2008
    AW: Feministinnen kämpfen in Schweden für oben ohne

    naja was soll man dagegen haben...

    ich denke jedoch das sich viele Frauen die Blöße nicht geben wollen, und daher weiter mit dem Bikin baden (was ich verstehen kann :p)

    ich "befürchte" langsam wirklich, dass es nicht mehr viel mit gleichstellung zu tun hat sondern im allgemeinen vermehrt zu einer besserstellung (gesellschaftlich) der frau kommt - natürlich nur in einigen punkten

    teNTy^
     
  10. #9 13. Januar 2008
    AW: Feministinnen kämpfen in Schweden für oben ohne

    ist wie nen unfall mal möchte es nicht sehen aber muss trotzdem hinschaun.. :kotz:
     
  11. #10 13. Januar 2008
    AW: Feministinnen kämpfen in Schweden für oben ohne

    hätte eigentlich auch nix dagegen :D
    und wenn schon son fettes hässliches weib rumläuft, kann man wenigstens noch wegschauen ^^
     
  12. #11 13. Januar 2008
    AW: Feministinnen kämpfen in Schweden für oben ohne

    diuesen eindruck habe ich auch schon seit vielen Jahren, deswegen hasse ich schon dieses Wort emanzipation. und da ich häufig in Polen bion, wo es z.t. deutlich klassischer ist, sehe ich sehr oft, was durch diesen Geschlechterkrieg alles in Deutschland verloren gegangen ist. Also ich kann mit deutschen Frauen mittlerweile gar nichts mehr anfangen, sind für mich überhaupt nicht mehr weiblich und ich selbst komme mir hier zu wenig als Mann respektiert vor.
     
  13. #12 13. Januar 2008
    AW: Feministinnen kämpfen in Schweden für oben ohne

    Polen ist auch sehr viel konservativer, weil katholisch! Frauen sollten einfach genau das machen dürfen was sie wollen und was Männer sich auch herausnehmen. Das hat nichts mit schön und nicht schön zu tun!
    Anscheinend hast du auch einen wesentlichen Punkt nicht verstanden, warum sie das machen. Sie wollen ihre Körper einfach etwas entsexualisieren, dh. den Körper "normaler" machen, nicht als etwas was versteckt und eingehüllt werden muss. Der ursprüngliche Feminismus ging ja letztendlich auch gegen die einseitige Darstellung weiblicher Körper vor, dh. der Darstellung als reines unterwürfiges Lustobjekt.

    Das Ziel ist also das gleiche geblieben aber der Weg ist zum Teil ein anderer geworden. Im übrigen wurden auch schon in den 60'er Jahren BH,s verbrannt und "Oben ohne" provozierte das spiessige Kleinbürgertum und ihre konservativen Vordenker.
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...