Filmindustrie geht im Kampf gegen Raubkopierer neue Wege

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von subx, 5. Juli 2007 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Juli 2007
    Im Kampf gegen Raubkopierer hat nun die Firma MediaDefender.com im Auftrag der Filmindustrie auf einer Internetseite namens "Mivii.com" Filme und Spiele zum Download angeboten. Doch statt eines schnellen P2P-Programms erhielten die User einen Scanner.
    Der Scanner wurde mittels einer speziellen Software heruntergeladen und durchsucht nach dem Download den Rechner des Users nach illegal heruntergeladenen Medien.
    Die Seite wurde jedoch bereits gestern wieder geschlossen, da bekannt wurde, dass man von der Seite keine Filme oder Spiele herunterladen kann.

    Filmindustrie geht im Kampf gegen Raubkopierer neue Wege
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. Juli 2007
    AW: Filmindustrie geht im Kampf gegen Raubkopierer neue Wege

    Lol netter Trick.
    Aber eigtl war doch klar das des schnell auffliegt.
    Ist logisch das sich sowas in der Szene schnell rumspricht, aber vll hatten sie wenigstens ein paar Erfolge :D.
    Weiss auch nicht was die sich da erhofft haben so einen Scanner da als angebliches Game zum Download anzubieten.
    Das jetzt direkt jeder Leecher das Ding saugt? Wohl kaum.
    Also eigtl sinnlose Aktion.
    Wie lang stand das angebliche Spiel denn online zum Download bereit ?
     
  4. #3 5. Juli 2007
    AW: Filmindustrie geht im Kampf gegen Raubkopierer neue Wege

    Das ist rechtlich so oder so nicht erlaubt, weil weder der PC ohne Einverständnis zb. einer AGB durchsucht werden darf noch einfach Daten dort hingeschickt werden dürfen.
     
  5. #4 5. Juli 2007
    AW: Filmindustrie geht im Kampf gegen Raubkopierer neue Wege

    stimme bummelfleck zu :D

    find die idee auch recht sinnlos - spricht sie wie phoz schon genannt hatte sehr schnell herum
    einige erfolge werden sie zweifellos zu verzeichnen haben (mit dieser sonderbaren aktion)

    mfg teNTy^
     
  6. #5 5. Juli 2007
    AW: Filmindustrie geht im Kampf gegen Raubkopierer neue Wege

    haha...^^...finds iwie lustig....also einfallsreichtum haben die echt mal...warum feuer mit wasser bekämpfen, wenns net auch mit feuer geht.^^...

    respekt an die "großen hirne" der medienwelt....wobei man sollte aufpassen, das aufeinmal net en klon von alphaload oder firstload oder sowas kommt, wie betaload..^^....das man zwar runterladen kann..aber des proggie ein mix aus downloader und scanner ist...^^

    so long pampers
     
  7. #6 5. Juli 2007
    AW: Filmindustrie geht im Kampf gegen Raubkopierer neue Wege

    Sinn die dämlich, wenn sie die vor gerciht stellen werden alle freigelassen, weil die Beweise nicht zugelassen werden, wurden alle erworben in dem eine weitere straftat begangen wurde. Man darf ja auch nicht irgendwo einbrechen Beweise klauen und dann vorlegen. vor allem dürfen die gesammelten Beweise NIE WIEDER gegen die User verwendet werden. Naja vllt hatte es en psychologischen Effekt lol
    An Stelle der User würde ich die Betreiber verklagen, wegeen Eingriff in die Privatsphäre, Spionage, oder des aufspielen von Trojanern
     
  8. #7 5. Juli 2007
    AW: Filmindustrie geht im Kampf gegen Raubkopierer neue Wege

    ja klar war das sinnlos. aber ich hab gehört dass die polizei ja auch eigene tracker öffnet um so die leute ausfindig macht.
    woher weiß denn dieser scanner dass der film illegal runtergeladen is und nicht von dieser legalen tauschbörse ist.. hab vergessen wie die heißt...
    ob man mit ner gegenklage aber was erreicht wage ich zu bezweifeln.
     
  9. #8 5. Juli 2007
    AW: Filmindustrie geht im Kampf gegen Raubkopierer neue Wege

    das mal echt sinnlos, und bummelfleck hat vollkommen recht ohne zustimmung des Besitzers dürfen die den PC garnich nach irgendwas scannen, also totaler quatsch!
    mal sehn was se noch alles bringen! ^^

    mfg Flojo15
     
  10. #9 5. Juli 2007
    AW: Filmindustrie geht im Kampf gegen Raubkopierer neue Wege

    Was die nicht alles versuchen...sowas ist rechtlich nichtmal erlaubt, genau wie der Scheiss mit dem Bundestrojaner!

    Die sollten sich vll einfach mal tiefer in die "Szene" graben und von dort aus die dicken Fische angeln, wird zwar alles lange dauern aber mit der Zeit werden die schon nach und nach nen Insider kriegen.^^

    So würde man das zumindest in USA-Undercover-Agenten-Filmen machen, warum dann nicht hier versuchen? xD
     
  11. #10 5. Juli 2007
    AW: Filmindustrie geht im Kampf gegen Raubkopierer neue Wege

    ich denke das es da zwei möglichkeiten gibt. estens, die firma hätte die daten troz illegaler erhebung verwertet, dann ist aber nciht in allen ländern eine klage erfolgsversprechend.
    zweitens, dass denke ich eher, das war einfach eine inszenierung zur abschreckung, nach dem motto: "schau was wir alles können"
    die wollten neulich im übrigen auch, dass die internetanbieter ihnen die daten geben müssen
     
  12. #11 5. Juli 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Filmindustrie geht Kampf
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    204
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    668
  3. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    3.635
  4. Antworten:
    27
    Aufrufe:
    831
  5. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.129